Kristin Hannah

 4.5 Sterne bei 1.647 Bewertungen
Autorin von Die Nachtigall, Wie Blüten im Wind und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kristin Hannah (© Charles Bush / Quelle: Aufbau-Verlag)

Lebenslauf von Kristin Hannah

Powerfrau, Mutter und Erzählerin ergreifender Geschichten: Kristin Hannah, 1960 in Südkalifornien geboren, studierte zunächst Jura, doch ihre Mutter prophezeite ihr bereits zu diesem Zeitpunkt, dass sie Schriftstellerin werden würde. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst als Anwältin, doch als sie selbst Mutter wurde, begann sie mit dem Schreiben. Ihr Debüt veröffentlichte sie 1991 mit „A Handful of Heaven“. Bereits ihr zweites Buch, „The Enchantment“ von 1992, wurde ins Deutsche übersetzt und unter dem Titel „Verborgener Zauber“ veröffentlicht. Hannah ist in den letzten Jahren in den Staaten zu einer der Top-Bestseller-Autorinnen avanciert und hat bereits mehr als 20 Bücher veröffentlicht, einige darunter wurden sogar verfilmt. Heute lebt sie mit ihrem Mann und Sohn auf einer kleinen Insel im Pazifik.

Neue Bücher

Die Mädchen aus der Firefly Lane

 (19)
Neu erschienen am 08.05.2020 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Die Mädchen aus der Firefly Lane: Immer für dich da

Neu erschienen am 08.05.2020 als E-Book bei Aufbau Digital.

Liebe und Verderben

 (117)
Erscheint am 22.09.2020 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Die Mädchen aus der Firefly Lane

Neu erschienen am 28.05.2020 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Kristin Hannah

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Nachtigall (ISBN: 9783746636337)

Die Nachtigall

 (435)
Erschienen am 11.10.2019
Cover des Buches Wie Blüten im Wind (ISBN: 9783548284774)

Wie Blüten im Wind

 (143)
Erschienen am 14.01.2013
Cover des Buches Liebe und Verderben (ISBN: 9783746635767)

Liebe und Verderben

 (117)
Erscheint am 22.09.2020
Cover des Buches Zwischen uns das Meer (ISBN: 9783548284781)

Zwischen uns das Meer

 (117)
Erschienen am 13.09.2013
Cover des Buches Immer für dich da (ISBN: 9783548281063)

Immer für dich da

 (77)
Erschienen am 09.09.2009
Cover des Buches Ein Garten im Winter (ISBN: 9783548283692)

Ein Garten im Winter

 (74)
Erschienen am 09.12.2011
Cover des Buches Das Geheimnis der Schwestern (ISBN: 9783548283708)

Das Geheimnis der Schwestern

 (68)
Erschienen am 14.09.2012
Cover des Buches Die andere Schwester (ISBN: 9783746634289)

Die andere Schwester

 (71)
Erschienen am 16.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kristin Hannah

Neu

Rezension zu "Wie Blüten im Wind" von Kristin Hannah

Wie Blüten im Wind
lanzelotvor 4 Tagen

In diesem Roman geht es um Freundschaft, Liebe, Tod und Trauer.
Lexi die bei verschiedenen Pflegefamilien aufwächst, wird dort immer wieder neu entrissen, wenn ihre drogensüchtige Mutter einen Enzug hatte und ihre Tochter wiederhaben wollte. Da die Mutter aber durch ihre ständigen Rückfälle sie nicht großziehen kann, kommt sie auch immer wieder in Kinderheimen unter. Das prägt einen Menschen für sein ganzes Leben sehr. Es wird erst besser als ihre Mutter stirbt und ihre Großtante sie zu sich nimmt. Bis dato wußte sie noch nicht einmal, dass sie noch Verwandte hat, das hatte ihre Mutter ihr immer verschwiegen. Die Überraschung ist natürlich groß.
In der Schule lernt sie dann Mia und Mias Zwillingsbruder Zach kennen. Die Beiden sind aus reichem Haus und wachsen auch wohlbehütet auf. Lexi erlebt bei den Beiden wie es in einer
intakten Familie zugeht und auch sie wird dort herzlich empfangen. Das Glück wird aber leider eines Tages auf tragische Weise durch einen Autounfall bei dem Mia stirbt, zerstört. Lexi wird durch den Tod der Freundin sehr aus der Bahn gerissen. Sie hat starke Schuldgefühe, da sie auch in dem Unfallauto gesessen hat. Wäre da nicht Zach der zu ihr hält und in den sie sich verliebt hat, würde es sicher auch tragisch mit ihr enden, so tief sind ihre Depressionen.
Ein sehr emonzionaler und einfühlsamer Roman, der einen sofort nach dem Lesen der ersten Seiten packt und nicht mehr losläßt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Mädchen aus der Firefly Lane" von Kristin Hannah

Die Mädchen aus der Firefly Lane
Bella5vor 10 Tagen

 Hier handelt es sich um die Neuauflage des Romans „Immer für Dich da“.

„Die Mädchen aus der Firefly Lane“ von Kristin Hannah konnte mich leider nicht richtig „packen“, obwohl ich mich im Vorfeld so auf die Lektüre gefreut hatte. Der Stil (bzw. die deutsche Übersetzung) ist sehr hölzern und irgendwie „altbacken“, die Charakterisierung ist am Anfang sehr „holzschnittartig“. Es geht um die Freundschaft zweier Frauen in den USA, das Ganze beginnt in den 1970er Jahren. Zum Einen ist da Tully, die vaterlose Tochter einer instabilen Hippie – Mutter. Immer wieder wird Talullah zu den Großeltern verfrachtet. Zum Anderen gibt es ihre beste Freundin Kate, die Tully kennenlernt, als die kiffende Mutter in eine Kleinstadt bei Seattle zieht. Die zurückhaltende Kate kommt aus einer klassischen, traditionellen Familie, von der sie oft genervt ist, wohingegen Tully sich diese stabilen Verhältnisse sehnlichst wünscht. 

 So beginnt die Geschichte. Den weiteren Handlungsverlauf will ich nicht verraten, um nicht zu spoilern. Es geht jedoch um die Ups  und Downs einer lebenslangen Frauenfreundschaft im Wandel der Zeit. Ich wünschte, die Autorin hätte den historischen Hintergrund besser eingefangen. Zu den Figuren konnte ich leider keine richtige Bindung aufbauen, dabei hat die story viel Potential. Daher muss ich abschließend leider sagen, dass der Roman meine Erwartungen nicht erfüllen konnte. Schade! Ich vergebe 2,5 - drei von insgesamt fünf möglichen Sternen für Kristin Hannahs „Die Mädchen aus der Firefly Lane.“

Kommentare: 5
6
Teilen

Rezension zu "Die Mädchen aus der Firefly Lane" von Kristin Hannah

Hinkende Ode an die Freundschaft
marcelloDvor 19 Tagen

In diesem Jahr wird auf Netflix die TV-Adaption von „Die Mädchen aus der Firefly Lane“ erwartet. Das Buch von Kristin Hannah erschien erstmals unter dem Titel „Immer für dich da“ 2009 beim Ullstein-Verlag, während es nun anlässlich der Verfilmung neu bei atb unter dem Titel aufgelegt wurde, die auch die Serie tragen wird. Grund genug, um sich mit dem Inhalt vertraut zu machen, der über mehrere Jahrzehnte hinweg die Geschichte eine Freundschaft erzählt, die trotz aller Enttäuschungen, verschiedener Lebensentwicklungen immer erhalten bleibt.

Kristin Hannah schreibt bereits seit den 90ern Liebesromane, in denen aber auch stets die Freundschaft eine ganz besondere Stellung eingeräumt bekommt. Mit diesem Erfolgsrezept begeistert sie nun schon seit nahezu 30 Jahren ihre Leser weltweit. Auch ich habe bereits Romane von ihr gelesen, die zwar oft sehr dramatisch sind, aber dabei stets die LeserInnen abholt, die von der ersten bis zur letzten Seite mitfühlen können. „Die Mädchen aus der Firefly Lane“ lese ich nun tatsächlich erst zum ersten Mal, aber man erkennt von der ersten Seite an Hannahs Handschrift. Auf den ersten Blick kann man bei ihr schnell den Eindruck gewinnen, dass sie etwas oberflächlich schreibt. Sie hat eine einfache Sprache und erzählt nur aus der personalen Erzählperspektive, was ein Gefühl von Distanz erzeugt. Als ob man von weit oben über der Geschichte schweben würde und nur erahnen könnte, was tatsächlich passiert.

Dieser Eindruck täuscht aber, denn Hannah ist keine Autorin, die die Gefühle ihrer Figuren hinter dem Berg hält. Es wird immer auf den Punkt gebracht, was sie bewegt und antreibt, denn Trauer, Freude, Eifersucht und all die anderen menschlichen Regungen werden nicht verklausuliert, sondern dem Leser oder der Leserin einfach an die Hand gegeben. Zudem hält sich die Autorin nicht mit ausführlichen und detaillierten Beschreibungen auf, was man vor allem daran sieht, dass sie in diesem Roman eine sehr lange Zeitspanne abbildet und sich daher gar nicht die kleinen Momente konzentrieren kann. Das mag dem einen oder der anderen zu oberflächlich erscheinen, aber diese Stilistik erzeugt ein sehr schnelles Tempo und passt eben hervorragend zu der Grundidee des Buchs, das die Besonderheiten einer Freundschaft darstellen will, die über mehrere Jahrzehnte andauert. Wenn man keine Saga schreiben will, ist das wohl die richtige Methode der Wahl.

Während ich stilistisch also sehr einverstanden mit „Die Mädchen aus der Firefly Lane“ bin, so habe ich dennoch charakterlich Abstriche zu machen. Das liegt nicht daran, dass mir die Charaktere zu oberflächlich erscheinen, denn man kann sich auch von den Nebenfiguren ein sehr klares Bild machen, es liegt schlichtweg vor allem an Hauptfigur Tully. Sie soll natürlich das nahezu größtmögliche Gegenteil zu Kate darstellen und damit auch zu mir selbst, aber ich habe sie durchgängig als sehr anstrengend empfunden. Man versteht, warum sie so ist, wie sie ist, aber dennoch würde ich daher nicht all ihre Handlungen entschuldigen wollen. Da es eben vorrangig um Freundschaft geht, muss ich feststellen, dass es eine sehr einseitige Darstellung war. Tully war nicht immer eine schlechte Freundin und sie hat es oft gut gemeint, aber sie hatte schlichtweg nie ein Verständnis dafür, was in Kate vorgeht und spätestens nach 20 Jahren Freundschaft ist das ein Problem. Auch wenn sich am Ende alles rund anfühlt, ist es für mich leider nicht die Freundschaft, die ich als erstrebenswert empfinden würde, weswegen ich mich nicht so auf die Geschichte einlassen konnte, wie ich es mir gewünscht hätte.

Fazit: „Die Mädchen aus der Firefly Lane“ trägt unfraglich die Handschrift von Kristin Hannah. Dramatik reiht sich an Dramatik und bei all dem dürfen die unterschiedlichsten Gefühle nie zu kurz kommen. Dennoch geht es in erster Linie um Freundschaft und die war wegen Charakterschwächen bei Tully nicht so überzeugend, wie ich es mir gewünscht hätte. Es war also ein leichtes Lesevergnügen, das aber oft auch Stirnrunzeln verursacht hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Das LovelyBooks-Team hat 2019 einige großartige Buchentdeckungen gemacht und deshalb möchten wir euch hier unsere Lesehighlights von insgesamt 15 Teammitgliedern vorstellen! Mit etwas Glück könnt ihr ein Buchpaket mit allen 15 Lieblingsbüchern des Teams gewinnen! Welche das sind, erfahrt ihr weiter unten im Treffpunkt.

War 2019 für euch ein tolles Lesejahr? Für uns war es das definitiv und unsere allerschönsten Entdeckungen möchten wir hier mit euch teilen.

Auf einen von euch wartet dabei ein besonderer Gewinn!
Wir verlosen ein großes Lieblingsbücher-Paket unter allen Teilnehmern*innen dieser Verlosung. In diesem Paket wird jedes der hier genannten 15 Lieblingsbücher einmal vertreten sein.

Und los geht es mit unseren Herzensbüchern des Jahres:

RikeWilkinson empfiehlt “Der Sprung” von Simone Lappert
"Der Sprung" von Simone Lappert ist ein tiefgründiger Roman, dem es gelungen ist, sich, trotz der vielen Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe, in meinem Kopf festzusetzen. Mit einem großen Gespür für die Lebenswege ihrer Figuren, gelingt es der Autorin den Zeitgeist unserer Gesellschaft einzufangen und zu zeigen, wie sich kleine Ereignisse auch auf die Leben jener auswirken, von denen wir es nicht einmal vermuten.

kultfigur empfiehlt "Die Zeuginnen" von Margaret Atwood
Für mich ist "Die Zeuginnen" sogar noch besser als "Der Report der Magd" und schon jetzt ein absoluter Klassiker der Science Fiction Literatur. Beide Bände gemeinsam können es als Gesamtwerk locker mit Orwells 1984 aufnehmen. Margaret Atwood schreibt definitiv Bücher, die jeder gelesen haben muss.

lisa_marie806 empfiehlt “Die gute Tochter” von Karin Slaughter
Karin Slaughters Bücher sind beängstigend, brutal – und wahnsinnig spannend! Im Thriller „Die gute Tochter“ muss sich Charlie dem schlimmsten Trauma ihrer Kindheit stellen: Sie war dabei, als ihre Mutter ermordet wurde. Karin Slaughter schafft es über 600 Seiten einen fesselnden Plot aufzubauen und am Ende muss sich jede*r Leser*in die Frage stellen, was denn eigentlich Gerechtigkeit ist? Für mich, ihr bisher bestes Buch und eines meiner Lesehighlights 2019!

Daniliesing empfiehlt “Die Hedvig-Formel für eine glückliche Familie” von Hedvig Montgomery
Eine Familie und Kinder zu haben, ist nicht immer einfach oder entspannt, aber Hedvig Montgomery gibt in diesem und ihren anderen Büchern aus der "Hedvig-Formel"-Reihe genau die richtigen Tipps und Hinweise, damit das Leben als Familie vor allem eins macht: Spaß! Die Autorin lässt uns das Verhalten von Kindern besser verstehen, gibt Hilfestellungen für den Umgang mit schwierigen Situationen und kommt dabei ganz ohne Bevormundungen aus. So klappt's dann auch im Alltag gleich viel besser. Ich lese viel über Familie, Kinder und ähnliche Themen und Hedvig Montgomery trifft es - mit viel Empathie und Einfühlungsvermögen - für mich genau auf den Punkt.

markusros empfielt “Szenen aus dem Herzen” von Greta Thunberg
Mein Lieblingsbuch 2019 ist ja eigentlich von der Mutter von Greta geschrieben und viel Kritik daran ist durchaus berechtigt und nachvollziehbar. Trotzdem hat mich die Verbindung von familiärer Emotion und den Fakten zum Klimawandel tief bewegt. Meine Bewunderung für Greta und ihre Familie ist durch die Informationen aus dem Buch deutlich gewachsen und parallel dazu auch meine Lust mitzuhelfen, die Klimaschutzbewegung zu unterstützen.

lovely_nessy empfielt "Das Mädchen mit dem Schmetterling" von Kristin Hannah
Kristin Hannah gehört seit einiger Zeit zu meinen Lieblings-Autorinnen und auch dieses Jahr habe ich wieder einige ihrer Bücher verschlungen. Dabei hat mich die einzigartige Geschichte in "Das Mädchen mit dem Schmetterling" so sehr berührt, dass ich das Buch gleich zweimal gelesen habe. Unfassbar emotional und faszinierend erzählt Kristin Hannah die Entwicklung zwischen einer Psychologin und einem schwer traumatisierten Kind, wie sie gegenseitig voneinander lernen und wieder zulassen, zu lieben und geliebt zu werden. Einfach ein einfühlsamer und wundervoller Roman über Verlust, Verarbeitung, Vergebung, Liebe und zweite Chancen, den ich jedem wärmstens ans Herz legen möchte. Definitiv mein Jahreshighlight!

Malista empfiehlt “Good Night Stories for Rebel Girls 2” von Elena Favilli  und Francesca Cavallo
Nicht nur die Texte sondern das gesamte Design und die Komposition von Text und Illustration sind wirklich gelungen und großartig. Meine Tochter und ich haben beide Bände gemeinsam gelesen - dabei gestaunt, diskutiert und die gemeinsame Zeit genossen. Es gibt keine bessere Art, Kindern und Jugendlichen Werte zu vermitteln Wissen und Werte als mit diesem Buch.

doceten empfiehlt “Das Rad der Zeit - Die Suche nach dem Auge der Welt” von Robert Jordan
Nach einer laaaaangen Fantasy-Flaute habe ich Robert Jordan mit "Das Rad der Zeit" für mich (wieder-)entdeckt und arbeite mich in Vorbereitung zur Amazon Prime-Serie, auf die ich mich sehr freue, noch einmal durch die ersten Bände. Die Reihe ist vor allem was für Fantasy-Leser, die richtig dicke Bücher mögen, massig Personal und häufige Szenenwechsel nicht scheuen, und insgesamt so richtig tief in "andere Welten" abtauchen wollen. Aber den meisten High-Fantasy-Fans muss ich diesen Neo-Klassiker der Fantasy wohl sowieso nicht mehr empfehlen, allen anderen sei die Reihe hiermit ans Herz gelegt... :-)

lector empfiehlt “Wie später ihre Kinder” von Nicolas Mathieu
Das Buch ist eine bedrückende Reise in die Französische Provinz der Abgehängten und Ausgesonderten, und zugleich ist es eine Reise in die Zeit der 90er und 00er Jahre. Es begleitet über vier Sommer hinweg das Leben von ein paar Jugendlichen, für die das Leben gerade beginnt und gesellschaftlich auch schon wieder zu Ende ist. Schön erzählt ohne Bitterkeit oder Sozialromantik.

TanjaMaFi empfiehlt "Perry Rhodan – Das größte Abenteuer" von Andreas Eschbach
Ich glaube, das erste Mal habe ich in der Frühjahrsvorschau 2018 gelesen, dass Andreas Eschbach einen ganz neuen, langen Perry Rhodan-Roman schreibt. Als dann im Februar endlich das fast 850 Seiten dicke Abenteuer vor mir lag, dachte ich erst "So viel kann vor dem ersten Heftroman gar nicht passiert sein ..." , aber boy, was I wrong! Ich konnte gar nicht lang genug wach bleiben und jede Bahnfahrt war zu kurz. Eschbach verknüpft Fiktion und Fakten so geschickt, dass ich mir sicher war, diese Geschichte ist genauso passiert und ich habe mit Perry Rhodan tatsächlich das größte Abenteuer erlebt!

aba empfiehlt “Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse" von Thomas Meyer
Mit diesem Buch habe ich nicht nur Tränen gelacht, es hat mich auch berührt. Dazu habe ich Jiddisch gelernt. Das hatte ich mir immer gewünscht! Ich bin sicher: Jeder wird Wolkenbruch lieben! Ach so... nach dem Lesen dieses Buches ist die Fortsetzung davon, "Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin" - auch wenn es ganz anders als sein Vorgänger ist -, so gut wie Pflichtlektüre. Viel Spaß!

sarah_elise empfiehlt “Erebus” von Michael Palin
2014 wurde zufällig an der Nordküste Kanadas das Wrack der englischen "Erebus" gefunden. Ein Schiff, das 1845 unter Kapitän John Franklin in See stach und im Eismeer verscholl. Nach ihrem Marinedienst setzte die "Erebus" am 30. September 1839 erstmals die Segel für ihre kommenden Polarexpeditionen. An diesem Tag nimmt auch Sir Michael Palins atemraubende Biografie eines Schiffes Fahrt auf und die Leser*innen mit auf die Suche nach der Nordwestpassage, zwischen Eisbergen und Unwettern hindurch, unter den Brechern des Atlantiks wankend. Leidenschaftlich und lebendig wird aus dem Buch über ein Schiff eine Abenteuererzählung über Seebären, Entdecker und die tödliche und doch so schauderschöne Eiswüste am Südpol.

E-Tuna empfiehlt “Ein wenig Leben” von Hanya Yanagihara
„Ein Wenig Leben“ ist mit Abstand der wundervollste und zugleich schrecklichste Roman, den ich je gelesen habe. Die Geschichte von Jude faszinierte mich ab der ersten Seite und mit jeder weiteren konnte ich seinen Schmerz und seine Verzweiflung fühlen. Auch wenn ich mir einen etwas glücklicheren Verlauf gewünscht hätte, ist es doch der wirkliche und ungeschminkte Gang der Dinge - Ein Wenig Leben eben. Klare Leseempfehlung!

MontyTitan empfiehlt “Fahrradmod” von Tobi Dahmen
Diese fantastische Graphic Novel ist nicht nur für alle Mods und Scooterboys eine sehr nette Zeitreise. Sie versetzt zurück in eine Jugend in den Neunzigern und erzählt - begleitet von coolen Comic-Zeichnungen - über Freundschaft, das Aufwachsen in der Kleinstadt und die Liebe zur Musik.


Desireep empfiehlt “Maschinen wie ich” von Ian McEwan
Schöne neue Welt: Ist ein Zusammenleben zwischen Mensch und Maschine möglich? Kann eine Maschine denken, leiden oder sogar lieben? Diesen Fragen geht Ian McEwan auf eindrucksvolle Weise auf den Grund. Das Buch hat mich nachhaltig beeindruckt!

Wir hoffen an dieser Stelle natürlich, dass wir vielen von euch eins oder gleich mehrere unserer Lieblingsbücher schmackhaft machen konnten. Vielleicht sind auch noch Ideen für die letzten Weihnachtsgeschenke dabei?

Wenn ihr also dieses schöne Buchpaket mit unseren 15 Top-Büchern des Jahres gewinnen möchtet, füllt einfach das Bewerbungsformular aus und erfüllt folgende kleine Aufgabe:

Hier findet ihr unsere Buchtipps von euch - doch wir sind neugierig! Welche Bücher würdet ihr uns empfehlen? Pickt euch ein Team-Mitglied (oder auch mehrere) heraus und gebt ihm/ihr eine Buchempfehlung, die gut passen könnte. Ein paar Worte dazu, warum das Buch euch begeistert hat, sind unbedingt erwünscht. Ihr dürft natürlich auch mehr Tipps geben, wenn ihr euch nicht auf einen beschränken möchtet.

Bei dieser Verlosung könnt ihr bis einschließlich 7. Januar 2020 mitmachen! Wir wünschen euch schöne Weihnachten mit euren Lieben und einen guten Start ins neue Jahr!

588 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Dinge, die wir aus Liebe tun
Autoren oder Titel-Cover
Wenn die Liebe uns fordert.

Der vergebliche Wunsch nach einem Kind hat die Ehe von Angie und Conlan zerbrechen lassen. Nun kehrt sie zu ihrer Familie zurück, die in einem kleinen Ort am Pazifik ein Restaurant betreibt. Sie begegnet der jungen Lauren, die ohne jede Unterstützung darum kämpft, studieren zu können, und versucht, für das Mädchen da zu sein. Doch das birgt Konflikte in sich, mit denen keine der beiden gerechnet hätte. Und Angie kann ihre Gefühle für Conlan nicht vergessen …

Ein bittersüßer Roman über das, was man manchmal loslassen muss, um lieben zu können.

Hier zur Leseprobe:   https://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746635453.pdf

Über Kristin Hannah

Kristin Hannah, geboren 1960 in Südkalifornien, arbeitete als Anwältin, bevor sie zu schreiben begann. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen der USA und lebt mit ihrem Mann im Pazifischen Nordwesten der USA. Nach zahlreichen Bestsellern war es ihr Roman „Die Nachtigall“, der Millionen von Lesern in über vierzig Ländern begeisterte und zum Welterfolg wurde.

Jetzt bewerben! 

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen? 

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch! 

Euer Team vom Aufbau Verlag 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. 

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.  

292 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  bblubbervor 10 Monaten

Zusätzliche Informationen

Kristin Hannah wurde am 25. September 1960 in Garden Grove, Kalifornien (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Kristin Hannah im Netz:

Community-Statistik

in 1.912 Bibliotheken

auf 565 Wunschzettel

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 35 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks