Kristin Hannah Blüte der Dämmerung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blüte der Dämmerung“ von Kristin Hannah

Das Schicksal hat der jungen Mariah übel mitgespielt. Zurückgezogen lebt sie nach einem unverschuldeten Skandal auf einer kleinen Apfelplantage. Nie wieder wird sie lachen und einem Menschen ihr Vertrauen schenken können. Da taucht eines Tages »Mad Dog« Stone auf, ein sorgloser, unverschämt gut aussehender Vagabund. Mit seiner Fröhlichkeit berührt er Mariahs Herz, und bald schon entflammten beide in ungestümer Leidenschaft. Doch der Preis dafür ist hoch…

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

Ein ganz besonderer & gefühlvoller New-Adult-Roman, mit einer ernsten Thematik, aber auch schönen Momenten.

CallieWonderwood

Das Leben fällt, wohin es will

Eines der schönsten Bücher die ich gelesen hab!

sunnybookloverin

Liebe findet uns

Ich bin kein großer Fan von "Liebesromanen" aber diesen hier fand ich wirklich toll. Und ich liebe das Cover!

Edition_S

Sieben Tage voller Wunder

Plot-Twist vom Feinsten!

Edition_S

Nachtblumen

Bei diesem Buch hat für mich einfach alles gepasst!

Edition_S

Der Buchliebhaber

leider hat der Inhalt nicht gehalten was das hervorragende Cover und die Beschreibung versprochen haben

Gudrun67

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blüte der Dämmerung" von Kristin Hannah

    Blüte der Dämmerung

    Danny

    12. June 2011 um 10:53

    Dies war mein erster Roman von Kristin Hannah und ich bin nach wie vor etwas unklar darüber, ob er mir nun gefallen hat, oder nicht. Es geht um die bereits 32 jährige Mariah, die nach einem Skandal in ihrer Jugend zurückgezogen auf der Apfelplantage ihrer Familie lebt. Sie hat nur noch ihren Vater, zu dem das Verhältnis jedoch schwierig ist. Mariah verbietet sich jedes überschwengliche Gefühl, jede Leidenschaft. Doch dann taucht der Vagabund Mad Dog auf ihrer Plantage auf und bittet um einen Job, der ihn über den Winter bringen wird. Eigentlich schlägt er sich mit Boxen durchs Leben, aber da im Winter keine Kämpfe stattfinden, ist er gezwungen sich einen normalen Job zu suchen. Mad Dog hat es noch nie lange an einem Ort gehalten. Doch als er Mariah kennenlernt und hinter die Fassade voller Ablehnung und Strenge schaut, fühlt er sich sehr zu ihr hingezogen. Und dann taucht da auch noch der 15jährige Jake auf, der ein Teil von Mad Dogs Vergangenheit ist. Wird Mad Dog weiterziehen und Mariahs Herz ein weiteres Mal gebrochen werden? *** Ich lese mal ganz gern historische LiRos, aber irgendetwas hat mich bei diesem Roman sehr gestört. Mariahs Geschichte war sehr bewegend und ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Sehr bewegend auch ihre schwierige Beziehung zu ihrem Vater und all die Verluste, die sie erleben musste/muss. Doch mit Mad Dog hab ich mich sehr schwer getan. Wahrscheinlich, weil ich diesen Typ Mann absolut nicht anziehend fand und seine unerwachsene Art einfach nur genervt hat. Zum Schmökern war es ganz okay, aber ich hab schon weitaus Besseres gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blüte der Dämmerung" von Kristin Hannah

    Blüte der Dämmerung

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:09

    Das Schicksal hat der jungen Mariah übel mitgespielt. Zurückgezogen lebt sie nach einem unverschuldeten Skandal auf einer kleinen Apfelplantage. Nie wieder wird sie lachen und einem Menschen ihr Vertrauen schenken können. Da taucht eines Tages »Mad Dog« Stone auf, ein sorgloser, unverschämt gut aussehender Vagabund. Mit seiner Fröhlichkeit berührt er Mariahs Herz, und bald schon entflammten beide in ungestümer Leidenschaft. Doch der Preis dafür ist hoch... Ich muß mich hier mal outen: Ich bin ein absoluter Kristin Hannah Fan. Deshalb muss ich gestehen, daß meine Rezi wohl nicht recht objektiv ist. Wie alle Bücher der Autorin hat mir auch dieses ausgesprochen gut gefallen. Die Autorin versteht es wie fast keine zweite die Emotionen der Protagonisten langsam und konsequent aufzubauen und auszuarbeiten. Mal fiebert stets mit seinen Helden mit, lacht und weint mit ihnen. Auch dieses Kunststück ist in diesem Roman durchaus gelungen. Zu bemängeln wäre vielleicht, daß mir persönlich der Held nicht wirklich sympathisch war. Lustig-fröhliche Sunnyboys gehören nicht nicht wirklich in mein Beuteschema und mir war Mad-Dog ein bisserl zu oberflächlich. Dennoch eine gute Story die sich absolut im oberen Drittel der Romance bewegt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks