Kristin Harmel

 4.5 Sterne bei 1.149 Bewertungen
Autorin von Solange am Himmel Sterne stehen, Über uns der Himmel und weiteren Büchern.
Kristin Harmel

Lebenslauf von Kristin Harmel

Bestsellerautorin und Journalistin aus den USA: Kristin Harmel wurde 1979 in Newton, Massachusetts geboren und machte ihren Abschluss an der University of Florida in Journalismus. Die Autorin hat bereits mit Magazinen wie "People" und "Glamour" zusammengearbeitet. Mit "Solange am Himmel Sterne stehen" erfüllte sie sich den Wunsch, eine große Geschichte von Liebe und Verlust über Generationen hinweg zu erzählen. Es ist ihr erster Roman, der in deutscher Sprache erschienen ist und außerdem in mehr als zehn weitere Sprachen übersetzt wurde. Dieser und zwei weitere Romane "Über uns der Himmel "und "Heute fängt der Himmel an" standen wochenlang auf deutschen Bestsellerlisten. Harmel lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Orlando, Florida.

Alle Bücher von Kristin Harmel

Sortieren:
Buchformat:
Solange am Himmel Sterne stehen

Solange am Himmel Sterne stehen

 (743)
Erschienen am 15.04.2013
Über uns der Himmel

Über uns der Himmel

 (262)
Erschienen am 16.03.2015
Heute fängt der Himmel an

Heute fängt der Himmel an

 (74)
Erschienen am 21.08.2017
Ein Ort für unsere Träume

Ein Ort für unsere Träume

 (16)
Erschienen am 17.09.2018
Ein Ort für unsere Träume: Roman

Ein Ort für unsere Träume: Roman

 (1)
Erschienen am 17.09.2018
Über uns der Himmel

Über uns der Himmel

 (15)
Erschienen am 16.03.2015

Auf einen starken Cafe Latte oder großen Rotwein mit...

Kristin Harmel schreibt Drehbücher, Artikel, Reportagen und die berührendsten Liebesromane. Ein bedeutender Ort für ihre Inspiration ist das Disney World in Florida, nur 25 Minuten von ihrer Haustür entfernt. Vor dem Erscheinen ihres neuen Romans "Ein Ort für unsere Träume" in deutscher Sprache hat sie mit uns über den wichtigsten deutschen Exportschlager, ihre Weinliebe und Herzstadt, in der auch ihr neues Buch spielt, gesprochen...

Hallo Kristin, was ist dein schönstes Feedback von Lesern?

Es bedeutet mir die Welt, wenn mir ein Leser schreibt, dass eins meiner Bücher ihn dazu gebracht hat, ganz neu auf sein Leben zu blicken - oder auf seine Familie. Ich liebe es, Menschen zum Denken und Reflektieren anzuregen.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Ich bekomme die besten Ideen, während ich Auto fahre, glaube ich. Das hat irgendetwas mit der Monotonie des Autos zu tun, die mein Gehirn entspannt und willkürlichen Gedanken erlaubt, in meinem Kopf aufzuploppen.

Hast du ein Lieblingswort?

Das ist eine exzellente Frage! Ich habe noch nie darüber nachgedacht. Nein, habe ich wirklich nicht; auf Englisch, allerdings, hasse ich wirklich das Wort "moist" (dt. feucht). Es klingt für mich einfach so merkwürdig!

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich wäre gerne Winzerin. Ich bin total fasziniert vom Prozess der Weinherstellung (und arbeite tatsächlich gerade an einem Drehbuch, das in einer Winzerei spielt).

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ich gehe in die Disney-World! Sie ist nur 25 Minuten von meinem Haus entfernt.

Was ist dein Seelenfutter beim Schreiben?

Haribo Goldbären aus Deutschland!

Kannst du uns eine gute Serie empfehlen?

Ich vergöttere die amerikanische Serie "This is us" mit Mandy Moore, einer guten Freundin meiner Schwester. Ich mag auch "Modern Family", "Speechless" und "American Housewive" sehr gerne, die alle halbstündige Sitcoms sind.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Ooh, gute Frage! Zuletzt habe ich oft Bücher an andere neue Mütter verschenkt und von denen mag ich "The Wide-Mouthed Frog" und "Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe" besonders gerne.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Paris ist die Stadt meines Herzens... also reise dorthin mit meinem "Solange am Himmel Sterne stehen" oder Hemingways "Paris, ein Fest fürs Leben".

Was ist dein Seelentier?

Champagner! (Ich weiß, das ist nicht die richtige Antwort, aber ich habe ein T-Shirt, auf dem "Champagner ist mein Seelentier" steht, das ich gerne zu Weinproben trage.)

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Oh ja. Da gibt es so vieles! Zu allererst: Ich würde gerne lernen, Deutsch zu sprechen.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Ich liebe die Disney World wirklich etwas zu sehr!

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Ooh, ich würde liebend gerne in die Welt von Fitzgeralds "Der große Gatsby" eintauchen, weil alles so glamurös und zerbrechlich und faszinierend ist. Ich würde einfach im glamurösen Schatten von Nick Carraway und Jay Gatsby herumhängen, bis ihre Welt auseinanderfällt.

Neue Rezensionen zu Kristin Harmel

Neu

Rezension zu "Ein Ort für unsere Träume" von Kristin Harmel

Ein Pageturner, der zu Herzen geht.
kitty_montamervor 11 Tagen

Man denkt, dass man über den Krieg  schon viel weiß, dass einen nichts mehr erschüttern kann, hat man doch schon so viele Romane und Sachbücher gelesen, sowie Filme des dritten Reichs gesehen. Doch dann kommt Kristin Harmel mit dieser Geschichte um die Ecke und verändert einfach alles. Dabei lässt das Cover einen nicht vermuten, wie viel Tiefe, Gefühl und Trauer in diesem Roman steckt. Das alles wird überwogen von Liebe und die dazugehörige Hoffnung auf ein gutes Ende. Dies ist das, was mir am meisten gefallen hat: Es scheint alles aussichtslos zu sein und doch hofft Ruby darauf, dass der Krieg endet und sie den Ort aus ihren Träumen noch bereisen, an ihm leben kann. Ganz speziell die Entwicklung, die Ruby durchmacht hat mir sehr imponiert. Sie ist eine unfassbar starke Frau.
Wie Kristin Harmel die Geschichte erzählt, finde ich ganz hervorragend. Sie beschreibt erst ihre Figuren, malt sie langsam aus, lässt sie den Leser ans Herz wachsen. Diese bilden die Säulen für ein wundervolles Kunstwerk: Die restliche Geschichte, die sich Stück für Stück zu einem großen Ganzen entwickelt, der einem den Atem rauben wird.
An großen Emotionen mangelt es diesem Roman ebenso wenig wie an Spannung. Schon zu Beginn konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Auf den letzten hundert Seiten war ich mit der Geschichte letztendlich verwachsen: Ich konnte einfach nicht mehr aufhören, da der Spannungsbogen seinen Höhepunkt erreicht hatte und ich mich nicht mehr losreißen konnte.

„Manchmal muss man an Dinge glauben, die man nicht sehen kann.“
Zitat aus: Ein Ort für unsere Träume

Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Charlotte und ihre Eltern natürlich einen schweren Stand hatten und dass dort auch noch etwas passierte, was mir den Hals zuschnürte. Kristin Harmel hat mir vor Augen geführt, wie schnell die Kinder im dritten Reich erwachsen geworden sind. Von kindlicher Naivität war weder bei Charlotte, noch bei den anderen Kindern, die den Schauplatz betreten, etwas zu bemerken. Mehr als einmal wurde ich niedergetrampelt von den Dingen, die das Mädchen sagte, weil man in so jungen Jahren nicht mit so einer, ja, Weisheit rechnet.
Rubys Schicksal hat mich gleichermaßen beeindruckt wie erschüttert. Bei vielen Tatsachen habe ich die Luft angehalten, weil ich schlicht noch nie etwas davon gehört hatte. Umso tragischer war es für mich, diese Dinge zu lesen. Kristin Harmel hat außerordentlich gut für ihren Roman recherchiert. Dies merkt man nicht nur daran, dass sie in ihrem Nachwort darauf zu sprechen kommt, sondern auch daran, wie detailliert sie die Geschehnisse der 40er Jahre wiedergibt. Die Denkweise und die Emotionen der einzelnen Figuren bringt sie sehr authentisch rüber. Ich habe jedem Charakter sowohl ihre Handlungen, als auch ihre Gefühle abgenommen. Noch dazu drückt man als Leser die ganze Zeit die Daumen, dass ihnen bloß nichts geschehen wird. Sie sind nicht nur einfache Figuren aus einem fiktiven Roman, sondern sie werden zu Freunden in einer Zeit, die von Ungerechtigkeit, Machtgier, Verbrechen, ja dem Krieg überschattet wurde. Noch dazu ist dieser Roman nicht gänzlich fiktiv, sondern beinhaltet ein ganzes Stück Wahrheit, wenn es um die Vorgehensweise der Nazis und dem Verlauf des zweiten Weltkriegs geht. Ich kann meine Gefühle zu diesem Roman nicht in Worte fassen. Keine Ahnung, wann mich das letzte Mal eine Geschichte so zu Tränen gerührt hat.

Fazit:
„Ein Ort für unsere Träume“ berührt. Es geht zu Herzen und trifft einen tief. Trotz der ganzen Hoffnung, die auf jeder Seite noch über dem Damoklesschwert des Krieges und der Zerstörung schwebt, wird einem ganz schwer ums Herz. Kristin Harmel ist ein wirklich starker Roman gelungen, bei dem man genau merkt, wie gut sie dafür recherchiert hat und wie viel Herzblut sie in die Geschichte, insbesondere in die Figuren, gesteckt hat.

© booksandfamily.de

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein Ort für unsere Träume" von Kristin Harmel

Ein Ort für unsere Träume
lenisveavor 16 Tagen

Taschenbuch € 9,99 [D] inkl. MwSt. € 10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis) Klappentext Eine große Liebe in Paris zur Zeit des Zweiten Weltkrieges … New York 1939: Die junge Amerikanerin Ruby liebt das Leben und die Liebe. Als sie den Franzosen Marcel kennenlernt, ist es sofort um sie geschehen – überglücklich nimmt sie seinen Heiratsantrag an und zieht mit ihm nach Paris. Doch die Deutschen haben Frankreich besetzt, und die Lebensbedingungen sind schwierig. Auch Rubys Ehe verläuft kompliziert, denn Marcel scheint etwas vor ihr zu verbergen. Der einzige Halt für Ruby ist die Nachbarstochter Charlotte. Als Marcel den Krieg nicht überlebt, bricht für Ruby eine Welt zusammen. Bis eines Tages ein junger Mann vor ihrer Tür steht – eine Begegnung, die alles verändern wird … Zur Autorin Kristin Harmel ist Autorin und Journalistin. Ihre Bestseller Solange am Himmel Sterne stehen, Über uns der Himmel und Heute fängt der Himmel an waren in Deutschland große Erfolge und verzauberten auch weltweit viele Leserinnen. Auch ihr neuester Roman Ein Ort für unsere Träumeerzählt wieder eine bewegende Geschichte von Liebe und Verlust. Kristin Harmel lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Orlando, Florida. Erster Satz Sie schläft neben mir, ihre schmale Brust hebt und senkt sich sanft, und ich vermisse sie schon jetzt. Meine Meinung Ich habe ja bisher alle Bücher der Autorin gelesen. Über uns der Himmel ist ja mit Abstand mein Lieblingsroman von Kristin Harmel und ein absolutes Jahreshighlight 2016 gewesen. Daher war natürlich klar, dass ich auch das neueste Buch bald lesen muss. Der Einstieg in die Geschichte ist mir diesmal wirklich auf Anhieb gelungen. Im Prolog und im Epilog ging es um ein älteres Ehepaar. Der komplette Rest der Geschichte hat sich in der Kriegszeit abgespielt. Ich mochte die Hauptprotagonistin von Anfang an und war einfach total gefesselt von der Geschichte. Die Amerikanerin Ruby hat keine leichten Jahre und ich habe sie durch die Zeit begleitet immer in der Hoffnung, dass es für sie irgendwann besser wird. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen. Es hat mich von der Thematik rund um die Fluchthilfe von amerikanischen und englischen Piloten während des 2. Weltkrieges ein wenig an Die Nachtigall von Kristin Hannah erinnert. Die kleine Nachbarin von Ruby und ihre Familie und ihr Schicksal als Juden fand ich auch sehr berührend. Alles in allem kann ich nur sagen, dass dies nun mein 2. Lieblingsbuch der Autorin ist. Ich kann hier eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Die Geschichte habe ich innerhalb von 24 Stunden zwischen den Feiertagen ausgelesen. Von mir bekommt das Buch daher die vollen 5 Sterne und freue mich schon jetzt auf das nächste Buch der Autorin. 5 von 5 Sterne Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Blanvalet Verlag Infos zur Autorin: ©Blanvalet Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Über uns der Himmel" von Kristin Harmel

Ein traumhaft schönes Buch
Anna-Klairevor 21 Tagen

Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe ...

Die junge Kate Westhoven lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ... Zwölf Jahre später hat sich Kate ihren Wunsch erfüllt, Musiktherapeutin zu werden. Als sie beginnt, mit Allie zu arbeiten, fühlt sie sofort eine Verbindung zu dem Mädchen. Und Allie vertraut ihr. Doch ist Kate bereit, ihr Herz zu öffnen? Gibt es einen zweiten Weg zum Glück - und wird sie Patrick dabei für immer verlieren?


Mir hat das Buch sehr gut gefallen, die Handlung war sehr schön und der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Die Charaktere im Buch waren mir von Anfang an sympathisch und man mitgefühlt. An manchen Stellen war das Buch sehr traurig, aber trotzdem macht das Buch Hoffnungen. Absolut lesenswert!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Eine Liebe so unvergänglich wie die Sterne am Himmel …

Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, dass sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …

Zahlreiche Rezepte aus der "Nordstern-Bäckerei", die Rose damals gründete und die Hope nun fortführt, krönen das romantische Buch. 

Ich freue mich sehr, dass ich nun endlich die Leserunde zu "Solange am Himmel Sterne stehen" von Kristin Harmel starten und Euch dazu einladen darf. 25 Exemplare stellt der Blanvalet Verlag zur Verfügung und ich suche nun die geeigneten Testleser zu folgenden Bedingungen:

a) Ihr habt ein Herz für Romantik

b) Ihr kocht bzw. backt gerne - denn wir werden auf den Spuren von Rose und Hope die im Buch enthaltenen Rezepte nachbacken

c) Ihr habt innerhalb der nächsten 2-3 Wochen Zeit das Buch zu lesen, mit uns zu diskutieren und eine Rezension zu schreiben

Trifft all das zu? Dann ab mit Euch in die Bewerbung - Ihr habt Zeit dafür bis einschl. 10. April 2013. 

###YOUTUBE-ID=L8YK6ncF3Es###

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kristin Harmel wurde am 04. Mai 1979 in Newton, Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Kristin Harmel im Netz:

Community-Statistik

in 1.601 Bibliotheken

auf 355 Wunschlisten

von 35 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks