Die Rache des Dr. Lackmöller (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

von Kristin Lange 
3,2 Sterne bei26 Bewertungen
Die Rache des Dr. Lackmöller (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (9):
AllerleiRauschs avatar

Coole Kurzgeschichte

Kritisch (5):
Jackls avatar

Mhm naja, ich hatte irgendwie mehr erwartet. Konnte mich leider nicht so ganz überzeugen.

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Rache des Dr. Lackmöller (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)"

Dass seit Jahrhunderten die ruhelosen Geister der Verstorbenen uns heimsuchen, ist wohl jedermann bekannt. Aber hätten Sie gewusst, dass auch die Seelen verlassener und verspotteter Liebhaber uns mit ihren Rachegelüsten verfolgen? Zwischen diesen Tagebuchzeilen lauert das Grauen! Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! Jede Woche eine neue Story: www.booksnacks.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960870722
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:11 Seiten
Verlag:booksnacks.de
Erscheinungsdatum:04.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    claudi-1963s avatar
    claudi-1963vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Guter Ansatz im Plot, doch ist mir persönlich fast zu kurz geraten.
    Die Heimsuchung des Dr. Lackmöllers

    "Jeder Mensch hat einen Geist, der ihn begleitet. Weise sind diejenigen, die seinen Zeichen gehorchen." (Lydia Maria Child)
    Man vermutet, das ruhelose Geister von Verstorbenen mitunter Menschen heimsuchen. Aber kann es sein das auch die Seelen von verlassenen Liebhabern, die man verspottet hat einen ebenfalls aufsuchen können, vielleicht aus Rache? Zwischen den Tagebucheinträgen lauert das Grauen. Dass uns eines Tages ein großes, garstiges Geschöpf besucht hat und es für uns Folgen haben sollte, ahnten wir da noch nicht.

    Meine Meinung:
    Eine interessante Idee mit den Geistern der Verstorbenen oder den Seelen der verflossenen Liebhaber, die hier die Autorin aufgegriffen hat. Der Schreibstil war gut, allerdings war mir das ganze dann doch ein wenig zu kurz. Ich hätte mir vielleicht ein bisschen mehr Wissen über diesen Dr. Lackmöller gewünscht. Natürlich ist es eine reine Fantasygeschichte die uns, da die Autorin auftischt, den an Heimsuchung glaube ich nicht. Natürlich war dann der Schluss mit dem fehlerhaften Text gewollt, aber er hat mich schon ein wenig irritiert. Da hätte ich doch aufgrund des Covers eine etwas unheimlichere Geschichte erwartet. Von daher gibt es von mir 3 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Grusel mit Augenzwinkern – aber in der Idee hätte mehr Potenzial gesteckt.
    Schwesterchens Ex

    Klappentext:

    Eine unheimliche, phantastische Kurzgeschichte

    Dass seit Jahrhunderten die ruhelosen Geister der Verstorbenen uns heimsuchen, ist wohl jedermann bekannt. Aber hätten Sie gewusst, dass auch die Seelen verlassener und verspotteter Liebhaber uns mit ihren Rachegelüsten verfolgen? Zwischen diesen Tagebuchzeilen lauert das Grauen!


    Rezension:

    Im Haus gehen merkwürdige Sachen vor sich. Zuerst taucht eine übergroße Motte auf, dann berichtet die Schwester am Telefon, dass sie ihr Ehemaliger als Computervirus heimgesucht hätte. Wie konnten sie alle diesen Dr. Lackmöller nur so verärgern?

    Diese Kurzgeschichte aus der booksnacks-Reihe entführt ihre Leser in die Welt der Heimsuchungen. Dabei bedient sich Kristin Lange des Stilmittels, die Geschichte in Form von Tagebucheinträgen zu erzählen. Leider fehlt dieser humorvollen Gruselgeschichte das letzte Etwas, um vollends zu überzeugen, was schade ist, da die Idee durchaus Potenzial für eine Top-Geschichte hätte und auch der Stil angenehm lesbar ist..


    Fazit:

    Grusel mit Augenzwinkern – aber in der Idee hätte mehr Potenzial gesteckt.


    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    Maren64vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lustig und merkwürdig. Wie das Leben.
    Mehr als Fantasy!

    "Fantasy" ist nur die mehr oder weniger passende Schublade. Diese Geschichte bietet mehr. Ich habe mich beim Lesen großartig amüsiert und konnte mich sehr gut darin wiederfinden. Gut geschrieben ist der Text und der Humor der Autorin gefällt mir sehr!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 2 Jahren
    Eine gute Geschichte für Zwischendurch

    Dass seit Jahrhunderten die ruhelosen Geister der Verstorbenen uns heimsuchen, ist wohl jedermann bekannt. Aber hätten Sie gewusst, dass auch die Seelen verlassener und verspotteter Liebhaber uns mit ihren Rachegelüsten verfolgen? Zwischen diesen Tagebuchzeilen lauert das Grauen!

    Kurz und knackig. Dabei auf den Punkt gebracht und sehr unterhaltsam. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es wurde aus der Sicht einer Frau und mehreren Tagebucheinträgen geschrieben. Für mich mehr witzig und nicht gruselig. Gut unterhalten hat es mich dennoch. Der allerletzte Tagebucheintrag war einfach herrlich. Anders kann man es nicht sagen.

    Eine gute Geschichte für Zwischendurch!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kaitos avatar
    Kaitovor 2 Jahren
    Super Cover! Inhalt erfüllt die Erwartungen aber nicht

    Dass seit Jahrhunderten die ruhelosen Geister der Verstorbenen uns heimsuchen, ist wohl jedermann bekannt. Aber hätten Sie gewusst, dass auch die Seelen verlassener und verspotteter Liebhaber uns mit ihren Rachegelüsten verfolgen?

    In dieser Kurzgeschichte scheint ein verspotteter Liebhaber seine Exfreundin und deren Familie auf mysteriöse Weise heimzusuchen.
    Die Geschichte wird mit Tagebucheinträgen der Schwester der Exfreundin erzählt. Wobei der Sprachstil ziemlich aufgesetzt und übertrieben wirkt.

    Erzeugt das Cover und der Titel noch eine gewisse Grusel-Stimmung, so hinterlässt mich die Geschichte durch ihre Erzählweise doch eher irritiert. Ich hatte mich zu Beginn noch auf eine historisch angehauchte Gruselgeschichte gefreut.
    Leider bleibt die Geschichte für mich weit hinter den Erwartungen zurück, die das Cover geweckt hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Alex159s avatar
    Alex159vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Seltsame Geschichte
    Etwas zwischen Lustig und Komisch...

    Verflossene Liebhaber rächen sich? An sich ja ein netter Gedanke, aber die Umsetzung fand ich etwas weniger gelungen.
    Zum Inhalt: Bestraft werden nicht wirklich die Geliebten, sondern lediglich Bekannte.
    Außerdem wurde mir nicht klar, weshalb ausgerechnet eine Motte das Symbol ist.
    Sprachlich war die Geschichte in Ordnung. Am Anfang wiederholen sich die Formulierungen recht häufig, da hätte man eventuell noch etwas Abwechslung mit hinein bringen können.

    Es ist also eine Geschichte, die man lesen kann, aber nicht muss.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Sancro82s avatar
    Sancro82vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Als Kurzgeschichte für zwischendurch bzw. wenn man im Wartezimmer irgendwo sitzt ganz ok. Wirklich gruselig war es nicht.
    Eher Komödie anstatt Schocker

    Ich hatte mir unter dem Titel einen Schocker vorgestellt stattdessen endet das ganze eher in eine Komödie.  Deswegen nur 3 Sterne.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    kathi_bookstas avatar
    kathi_bookstavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schade, leider viel zu kurz.
    Zu kurz..

    Die Geschichte ist leider viel zu kurz. Es wird im Tagebuchstil geschrieben. Eine Frau berichet von ein paar Tagen in ihrem Leben, an dem etwas Seltsam passiert. Will Herr Dr. Lackmöller, der Ex der Schwester sich rächen?

    Man erfährt einfach viel zu wenig.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Reneesemees avatar
    Reneesemeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz ehrlich ich finde die Geschichte weder zum gruseln noch witzig. Und 11 Seiten sind mehr als ein kleiner Snack.
    Kleiner Snack

    Inhalt:
    Dass seit Jahrhunderten die ruhelosen Geister der Verstorbenen uns heimsuchen, ist wohl jedermann bekannt. Aber hätten Sie gewusst, dass auch die Seelen verlassener und verspotteter Liebhaber uns mit ihren Rachegelüsten verfolgen? Zwischen diesen Tagebuchzeilen lauert das Grauen!

    Über booksnacks
    Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!


    Es ist ein kleiner Snack für zwischen durch und selbst dafür zu kurz.
    Ganz ehrlich mein ding ist es nicht mir fehlt es an spannung und das ende finde ich ein bisschen zu makaber. Die beiden können einen ehr leid tut.  

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dieser Booksnack hinterließ ein gemischtes Gefühl aus Überraschung und Leere. Das muss man erstmal schaffen.
    Ein schräges Lesevergnügen

    Dieser Booksnack ist recht schräg. Aber genau das mag ich an den Snacks, denn es gibt so viele Möglichkeiten, wie der Leser auf nur wenigen Seiten unterhalten werden kann.

    Denn auch dieser Booksnack ist mit sieben eBook-Seiten (gemessen an einem Kindle Paperwhite) typisch kurz und knackig. Geschrieben in Tagebuchform vermag diese Mini-Kurzgeschichte durchaus für kurzweilige Unterhaltung zu sorgen.
    Dafür sorgt sicherlich der unkomplizierte Schreibstil, der es dem Leser ermöglicht, die Geschichte zügig zu konsumieren. Über den Inhalt kann ich nur schwerlich etwas schreiben, ohne gleich massiv zu spoilern. Bei manchen Booksnacks ist das tatsächlich der Fall. Das zeigt dann auch der Klappentext, der nur am Rande zu erzählen vermag, worum es in der Geschichte geht.

    An dieser Stelle sei nur so viel gesagt, dass es sich um eine makabere und fantastische Mini-Kurzgeschichte handelt, die mit einer Prise Humor garniert wurde.Ich kann mir allerdings vorstellen, dass viele Leser mit dem Ende nicht zu 100% zufrieden sein werden. So hat dieses auch bei mir ein merkwürdiges Gefühl hinterlassen, das ich gar nicht so ohne weiteres in Worte fassen kann.
    Es ist eine Mischung aus Überraschung und Leere. Das muss man erstmal schaffen. Aus diesem Grund kann ich diesen Booksnack durchaus empfehlen.

    ---Dies ist der 19. Booksnack, zu dem ich eine Rezension geschrieben habe. Auffallend sind die Qualitätsunterschiede der einzelnen Mini-Kurzgeschichten: Von Ein-Punkt- bis zu Fünf-Punkt-Bewertungen ist alles dabei.
    Wie gehabt, bewerte ich nicht den Preis und das Preis-Leistungsverhältnis zu diesem Booksnack. Es muss jeder für sich selbst entscheiden, wieviel er pro eBook-Seite ausgeben möchte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    booksnacks_Verlags avatar
    Liebe booksnacks-Fans, liebe Fans von Kurzgeschichten,

    heute verlosen wir einen wunderbaren Fantasy-booksnack! 


    Zu gewinnen gibt es 20 Exemplare von Die Rache des Dr. Lackmöller von Kristin Lange! 

    Worum es geht? 
    Dass seit Jahrhunderten die ruhelosen Geister der Verstorbenen uns heimsuchen, ist wohl jedermann bekannt. Aber das auch die Seelen verlassener und verspotteter Liebhaber uns mit ihren Rachegelüsten verfolgen? Zwischen diesen Tagebuchzeilen lauert das Grauen!



    Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Meldet euch für unseren booksnacks-Newsletter an und schreibt uns einfach kurz, dass ihr mitmachen wollt:
    http://www.booksnacks.de/newsletter.155240.htm

    Nach Ablauf der Zeit ziehen wir die glücklichen Gewinner aus den gesamten Bewerbungen.

    Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen euch viel Glück!

    Viele Grüße
    euer booksnacks-Team
    kathi_bookstas avatar
    Letzter Beitrag von  kathi_bookstavor 2 Jahren
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks