Kristin Marja Baldursdottir Die Eismalerin

(95)

Lovelybooks Bewertung

  • 137 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 22 Rezensionen
(36)
(34)
(17)
(4)
(4)

Inhaltsangabe zu „Die Eismalerin“ von Kristin Marja Baldursdottir

Karitas ist die jüngste Tochter der verwitweten Steinunn Olafsdóttir, die es geschafft hat, dass alle sechs Kinder – auch die Mädchen – die Schule besuchen konnten. Trotz der harten Lebensumstände um 1900 in Island entdeckt Karitas ihr künstlerisches Talent als Malerin. Doch als sie den gut aussehenden Sigmar kennenlernt, steht sie vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens.

Faszinierend erzähltes Buch vom isländischen Leben vor 100 Jahren. Frauenschicksale, Alltagsleben und eine erstaunliche Liebesgeschichte!

— sommerlese

Leider im Kapitel 2 abgebrochen. 5 Jahre Zeitsprung machen es sehr schwierig, die Geschichte von Karitas weiterzuverfolgen wollen...

— kofler_sonja

Dieses Buch lässt einen ganz tief eintauchen in das Island vor 100 Jahren, erzählt sehr atmosphärisch vom aufregenden Leben einfacher Leute.

— sursulapitschi

Zu dem Buch habe ich so gar keinen Zugang bekommen und dann in der Mitte abgebrochen

— Kelo24

Ein spannender Familienroman vor dem Hintergrund einer faszinierenden Landschaft voller unberechenbarer Naturgewalten.

— Barbara62

Interessante Einblicke in das Leben auf Island zu Beginn des 20. Jahrhunderts...

— daneegold

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Ein interessante Geschichte

Odenwaldwurm

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Schöne Geschichte, allerdings mit einigen Längen und einem überzogenen viel zu schnellen Ende

dartmaus

Die Lichter von Paris

Zwei Frauen, zwei Zeiten, zwei vorherbestimmte Leben. Und beide Frauen schaffen es, auszubrechen und sich freizuschwimmen.

johanna21

Schwimmen

Ein gefühlvolles, aber auch sehr melancholisches Buch, welches mich auch nach dem Lesen beschäftigt und nicht so recht loslassen will

Curin

Karolinas Töchter

Ein bewegendes und emotionales Buch über eine junge starke Frau zu Zeiten des Krieges.

Amy-Maus87

Außer sich

Für mich war die Lektüre ein großer persönlicher Kampf - ich hatte immer das Gefühl, Menschen beim Vor-Sich-Hin-Vegetieren zuzuschauen...

LitteraeArtesque

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein faszinierend erzähltes Buch

    Die Eismalerin

    sommerlese

    16. January 2017 um 20:28

    Kristín Marja Baldursdóttir ist eine isländische Autorin und bekannte Journalistin. Geboren 1949 in Hafnarfjörður war sie erst Lehrerin, machte dann 1991 ihren Bachelor of Arts in Deutsch und Isländisch. 1988 gab sie ihren Beruf als Lehrerin auf und wurde Journalistin für die Zeitung Morgunblaðið, wo sie bis 1995 blieb. Ihr historischer Roman "*Die Eismalerin*" erschien 2004, 2007 auf Deutsch im "*Fischer Verlag*". Island um 1915: Die Witwe Steinunn Olafsdóttir zieht mit ihren sechs Kindern nach Akureyri im Norden Islands, damit sie dort zur Schule gehen können – auch die Mädchen. Die Lebensumstände sind hart, ebenso die Arbeit in der Heringsfabrik, wo das Silber des Meeres verarbeitet und eingesalzen werden muss. Die jüngste Tochter Karitas hat eine künstlerische Begabung, sie möchte Malerin werden. Dennoch entdeckt Karitas, die jüngste Tochter, ihr künstlerisches Talent. Ihr größter Wunsch ist es, Malerin zu werden. Sie studiert dank einer Gönnerin auf der Kunstakademie in Kopenhagen. Kaum heimgekehrt, lernt sie den gutaussehenden Sigmar kennen und lieben, und steht vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens. Von Baldursdóttir habe ich bereits "Kühl graut der Morgen" und "Sterneneis" gelesen und war gefangen genommen von ihrer wunderbaren Sprache und der einzigartigen isländischen Landschaft. Dieser Roman ist durch den historischen Hintergrund besonders authentisch und schön zu lesen. Man taucht durch die realitätsnahen Beschreibungen direkt in die Handlung ein und erlebt das harte isländische Leben dieser Zeit direkt mit. Steinnun und ihre sechs Kinder leben nahe am stürmischen Meer in einfachsten Verhältnissen und ihr Lebensalltag ist geprägt von harter Arbeit in der Heringsfabrik und so alltäglichen Arbeiten wie Wäsche waschen, Gemüse anbauen und für den Wintervorrat haltbar machen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die künstlerisch talentierte Karitas. Ihr Leben wird sehr eindruchsvoll gezeichnet und auch wenn in diese ärmliche Welt augenscheinlich kein Künstlerleben passt, so verliert Karitas ihren Lebenstraum nie aus den Augen, auch wenn sie sich den äußeren Umständen beugt und zunächst darauf verzichtet, ihr Leben als Malerin zu führen. Nach ihrem Studium in Kopenhagen lernt sie Sigmar kennen und lieben. Sie bekommen ein Kind und ziehen in ein einfaches Torfhaus in der Einöde Islands am Fusse eines Gletschers. Die Männer verschwinden immer lange Zeit zum Fischfang, die Frauensolidarität ist hier besonders wichtig. Karitas erleidet einen Zusammenbruch, ist völlig entkräftet und kommt bei Audur, einer kinderreichen Frau ohne Mann unter und lebt mit ihr unter einem Dach. Sie ist die neue Familie und auch Karitas Kinder kommen hier zur Welt. Audur sticht besonders mit ihren klugen Lebensweisheiten heraus und ersetzt Karitas die Mutter und den Lebensgefährten. Sie gibt ihr letztendlich den Mut, zu ihrer Selbstverwirklichung zu stehen. Die Autorin erzählt so wunderbar, man findet sich inmitten der Szenerie wieder und erlebt die Sonnenaufgänge, die dunklen Wintertage und langen Sommertage authentisch mit. Aber man sieht auch die harten Lebensumstände der Menschen zu dieser Zeit, die teilweise ohne Strom und Wasserleitung leben. Vorherrschend ist hier der Fischfang, aber auch die brutal wirkende Robben- und Raubmöwenjagd bringt den Menschen ihre Nahrungsgrundlage. Aber auch interessante Einblicke in die isländische Sagen- und Glaubenswelt machen den Roman zu einer atmosphärischen Lektüre. Mit diesem Roman taucht man tief ein in die isländische Welt vor 100 Jahren. Man erlebt starke Frauenschicksale und eine große Liebe vor der landschaftlich wunderschön geschilderten Kulisse Islands. Ein einzigartiger Roman!

    Mehr
    • 2
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Ein außergewöhnliches Leseerlebnis

    Die Eismalerin

    sursulapitschi

    25. July 2016 um 19:41

    Dieses Buch ist sehr besonders. Wir sind in Island 1915 und es ist kalt, windig, ursprünglich, ein Land, wo man an Fjorden lebt mit Blick auf Gletscher, wo man entweder Fische fängt oder verarbeitet, Seehundspeck eine Delikatesse ist, Elfen und Trolle in den Wäldern hausen und die Menschen sehr ungewöhnliche Namen haben. Hier wächst Karitas auf, die eine besondere Begabung zum Malen hat, was einerseits erstaunlich, interessant und ungewöhnlich ist, andererseits in dieser naturverbundenen, von Arbeit beherrschten Welt keinen praktischen Nutzen hat und deswegen von den meisten Menschen eher belächelt wird. Auch wenn inzwischen Frauen ab 40 wählen dürfen, Automobile und Telefone in den Städten Einzug halten, hat das für die Frauen der Westfjorde nur wenig Bedeutung. Man muss arbeiten, um zu überleben, Männer fangen Fisch, Frauen verarbeiten ihn, so ist das seit Jahrhunderten und es hat sich bewährt. Kunst ist was für Reiche. Mit diesem Zwiespalt muss Karitas leben. Die Kunst ruft sie, aber sie kann sie sich eigentlich nicht leisten. Über 20 Jahre hinweg begleitet der Leser ihr Leben und das ist kein Zuckerschlecken, obwohl es auch schöne Momente gibt. Mit diesem Buch macht man eine Reise. Es lässt einen ganz tief eintauchen in das Island vor 100 Jahren, erzählt vom aufregenden Leben einfacher Leute und schafft ganz viel Atmosphäre. Man riecht das Meer und den Fisch, fühlt die Erhabenheit der Gletscher, bisweilen glaubt man fast an Elfen. Es erzählt von unterschiedlichsten Frauenschicksalen, von Dorfgemeinschaft, Hilfsbereitschaft und von Fortschritt, den man sich erkämpfen muss auf dem Land. Ein außergewöhnliches Leseerlebnis.

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Das Geheimnis des Nordsterns" von Karin Seemayer

    Das Geheimnis des Nordsterns

    KarinSeemayer

    Ein Mann zwischen Pflicht und Gefühl. Eine Frau, die ihren Weg sucht. Eine Liebe über alle Grenzen.  Liebe Freunde von Lovelybooks,  gemeinsam mit dem E-Book-Verlag books2read https://www.books2read.de/ lade ich Euch ganz herzlich zur Leserunde meines zweiten Romans „Das Geheimnis des Nordsterns“ ein.   Zum  Inhalt: Sommer 1904. In dem Seemann Peer Svensson hat die gefeierte Opernsängerin Sarah ihre große Liebe gefunden. Nun steht ihre gemeinsame Zukunft in San Francisco auf unsicherem Boden. Denn Peer zieht es aufs Meer, ins heimatliche Schweden - und er kehrt nicht wieder. Nur mühsam findet Sarah in ihr altes Leben in den feinen Kreisen der Gesellschaft zurück, bis ein Erdbeben die Stadt in Schutt und Asche legt. Hals über Kopf folgt sie dem Nordstern, dem Symbol ihrer Liebe, und macht sich auf den Weg in das beschauliche Mollösund. In dem alten Fischerdorf will sie Peer finden und die Wahrheit über sein Verschwinden ans Licht bringen - nicht ahnend, dass ein unheilvolles Familiengeheimnis seine dunklen Schatten vorauswirft …   Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.weiterlesen.de/Nordstern   Wollt ihr weiterlesen? Dann bewerbt euch bitte bis zum 13 Juli 2015 für eines von 20 Leseexemplaren (E-Books: EPUB oder MOBI) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Ich freue mich auf euch, eure  Fragen und Leseeindrücke, und möchte euch bitten, eure Rezensionen dann auch auf Amazon und auf books2read https://www.books2read.de/buecher-entdecken/show/das-geheimnis-des-nordsterns zu teilen.   Karin Seemayer und das books2read-Team Karin Seemayer bei Facebook: https://www.facebook.com/pages/Karin-Seemayer-Autorin/637543906314640

    Mehr
    • 512
  • Isländische Familiengeschichte

    Die Eismalerin

    Barbara62

    20. July 2015 um 07:54

    Um 1900 verlässt die Witwe Steinunn Ólafsdóttir ihr Fischerdorf, um ihre sechs Kinder im Norden Islands zur Schule zu schicken. Gemeinsame harte Arbeit in der Fischfabrik ermöglicht allen eine Berufsausbildung. Karitas, das kunstbegabte Nesthäkchen, kann dank einer Gännerin die Kunstakademie in Kopenhagen besuchen. Kaum heimgekehrt, lernt sie den ehrgeizigen Sigmar kennen und wird schwanger. Die Karriere als Malerin rückt in weite Ferne, doch aufgeben will sie ihren Traum nicht. Ein spannender Familienroman vor dem Hintergrund einer faszinierenden Landschaft voller unberechenbarer Naturgewalten.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir

    Die Eismalerin

    Jashrin

    Hallo zusammen! Ich habe angefangen mein Bücherregal auszusortieren und dachte, ich stelle das ein oder andere hier ein, vielleicht findet sich ja Jemand, der sich darüber freuen würde, auch wenn in diesem Fall der Titel schon etwas älter ist. Das Buch ist einmal gelesen und in gutem Zustand. Es handelt sich um eine Hardcover-Ausgabe des Bertelsmann Club (siehe angehängtes Bild). Hinterlasst hier einfach bis zum 12.02.14 einen Kommentar, wenn ihr das Buch gerne hättet. Meldet sich mehr als eine(r), wird selbstverständlich ausgelost. Liebe Grüße, Jashrin

    Mehr
    • 49
  • Ab in die Jahrhundertwende!

    Die Eismalerin

    Miezi

    28. May 2013 um 20:51

    In den ersten Kapiteln fand ich dieses Buch berauschend. Alle Sinneseindrücke von Island in der Jahrhundertwende um 1900 wurden verarbeitet und ich versuchte mich in die Zeit und das Land hinein zu versetzen. Fremde Zeiten und Kulturen sind immer eine Bücherreise wert. Das Buch zeigt die Hauptfigur Karitas in vier Entwicklungsstadien. Von dem kleinen Mädchen, dass für Ihre Familie eine Unterkunft im ärmlichen Island besorgt, zu einer jungen Frau, die es aus eigener Kraft heraus schafft, zu Ihrem eigenen Ich zurück zu finden. Irgendwann gab es den Umschwung, wo Karitas nicht mehr klein war, keine Geschichten mehr von sagenumwobenen Trollen und isländischen Bergregionen erzählt hat und Sigmar begegnete. Sie ließ sich von jugendlicher Leichtigkeit treiben. Das war die Karitas, die mir im gesamten Buch am Besten gefallen hat. Ein wenig verwirrt war ich derweilen von Karitas, die auf Grund eines Nervenzusammenbruchs - so deutete ich es - ihre Kinder weg gab und ihren Mann verließ um sich selbst zu finden und ihrer Bestimmung - dem Malen - nachzugehen. Insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen. Jedoch drängt sich manchmal eine leicht nervige Stimmung auf, die durch Karitas produziert wird. Nichtsdestotrotz steht natürlich auch die Fortsetzung bei mir im Regal! :)

    Mehr
  • am Anfrang gut und dann....

    Die Eismalerin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. May 2013 um 17:58

    die ersten beiden Kapitel waren für mich sehr interessant und schnell zu lesen, mit dem dritten teil hatte ich so meine probleme.

    es war nicht mehr so interessant und deswegen für mich eher zäh

  • Ein Lesegenuß!

    Die Eismalerin

    Lissy

    02. May 2013 um 09:32

    Die Witwe Steinunn geht mit ihren sechs Kindern aus Islands Westfjorden in den Norden nach Akuryri, damit die Kinder zur Schule gehen können. Auch die Mädchen. Karitas, die jüngste Tochter, führt den Haushalt, während die Mutter und die älteren Kinder Hering einsalzen. Dabei entwickelt die charmante und tüchtige Karitas ein großes Geschick, sie besorgt Kohlen in Notzeiten, kümmert sich um eine neue Wohnung und kennt viele wichtige Leute, was ihr ermöglicht, auch knappe Lebensmittel zu beschaffen. Eines Tages bekommt Karitas Zeichenunterricht von einer vornehmen Frau und diese finanziert ihr auch eine Ausbildung an der Kunstakademie im Ausland. Nach der Zeit im Ausland kehrt sie nach Island zurück und es wird beschrieben, welchen Weg Karitas´ Leben nimmt. Besonders gefallen hat mir, dass die Kapitel mit Gemäldetiteln überschrieben sind und es vorab einen Abschnitt gibt, in dem das vermeintliche Kunstwerk bzw. die Entstehung oder auch Karitas´ Situation beschrieben werden. So wird das Leben zum Kunstwerk. In der „Eismalerin“ werden in fantastischen Worten und einer unglaublichen Intensität Landschaft, Menschen und Emotionen beschrieben. Ein Lesegenuß!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir

    Die Eismalerin

    Lesemanie

    01. February 2013 um 22:53

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, so um 1915 herum, beschließt eine Witwe in Island, dass allen ihrer sechs Kinder, selbst den Mädchen, Bildung zuteil werden soll. Während die anderen Fjordbewohner davon überzeugt sind, dass die arme Frau verrückt geworden ist, umsegelt sie Island, um ihre Familie in einer Stadt mit höheren Schulen vor Ort anzusiedeln. Karitas, die jüngste Tochter, wird am längsten schuften müssen, damit ihre Brüder und die beiden älteren Schwestern zur Schule gehen können. Sie wird als letzte an die Reihe kommen, allerdings hat sie auch ein besonderes Talent: die Kunst. Durch glückliche Fügung wird sie die Möglichkeit bekommen, an der königlichen Kunstakademie in Kopenhagen zu studieren. Doch als sie nach vollendetem Studium zurück nach Island kommt, den Kopf voller Ideen und Träume, wird sie schnell auf den Boden der Realität zurückgeholt, als sie den umwerfenden Sigmar trifft und plötzlich mit Kind dasteht. Wie soll sie malen, wenn sie doch ein Kind im Arm halten muss, und zugleich ihren Mann versorgen soll? Dieses Dilemma, das ewige Zurückstecken der isländischen Frauen für ihre Männer, durchzieht das ganze Buch, das 1939 endet. Wieder und wieder wird Karitas versuchen, gegen ihre gesellschaftliche Rolle aufzubegehren um sich selbst zu verwirklichen. Die Mutter hat dafür gekämpft, ihr Bildung zuteil werden zu lassen, und Kariats plagt sich mit Zweifeln, ob sie diese Chance richtig genutzt hat. Kann sie sich nicht der Kunst widmen, ist sie unglücklich. Widmet sie sich der Kunst, ist sie es auch. Baldursdóttir erweckt Island um die Jahrhundertwende zum Leben, und mit ihm eine Vielzahl an starken Charakteren, die alle auf ihre Art dem Glück entgegenstreben. Manche verdienen sich dabei die Bewunderung des Lesers, andere eher nicht, doch glaubwürdig sind sie alle. Eigentlich sollte ein solches Buch im Sommer und bei strahlender Sonne gelesen werden, denn die Isländer stehen den Norwegern in nichts nach wenn es um deprimierende Literatur geht. Dass ich dieses Buch trotzdem in einer verregneten Januarwoche lesen konnte ohne den Verstand vollends zu verlieren, ist den Personen geschuldet – in jedem Moment, auf jeder Seite, gibt es eine Figur (zumeist Frauen), die einen kühlen Kopf behält, und sich mit Bärenstärke und eisernem Willen gegen das Schicksal stemmt, und so die anderen in ihrer Umgebung mit sich zieht. Ein schweres Buch voll starker Frauen, und ganz ohne Längen, denn die Welt die hier beschrieben wird, ist ständig in Bewegung. Noch mehr Rezensionen: http://lesemanie.blogspot.de/

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir

    Die Eismalerin

    AnnaChi

    15. January 2013 um 18:07

    Der Roman schildert das Leben einer ungewöhnlichen Frau in Island vor 100 Jahren. Karitas versucht, gegen alle Widerstände und das Unverständnis der sie umgebenden Menschen ihrer Berufung als Malerin zu folgen. Als sei dies nicht schon schwierig genug, begegnet sie der Liebe ihres Lebens ... Das Schicksal dieser bewegten und bewegenden Frauengestalt ist eingebettet in eine sehr sinnliche und ausdrucksstarke Beschreibung der harten Lebenswelt der Menschen zu dieser Zeit. Auch wer Sinn für feinfühlige Schilderungen der wunderbaren Natur Islands hat, wird dieses Buch mit Freude lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir

    Die Eismalerin

    Ritja

    28. July 2012 um 17:58

    1900 in Island. Eine alleinerziehende Mutter versucht mit allen Mitteln ihren Kindern eine solide Ausbildung zu ermöglichen - nicht nur den Jungen, sondern auch den Mädchen. Karitas hat das Glück und erhält ein Stipendium für ein Kunststudium. Sie will Malerin werden und setzt auch alles daran, um es zu erreichen. Ihr Talent und ihr Ehrgeiz lassen sie vorankommen, doch dann wird sie schwanger und vieles ändert sich. Sie muss kämpfen, um ihre Anerkennung, um ihre Familie, das Kind (nicht das Einzige) und ihren Traum. Künstlerin/Malerin ist kein Beruf, mit dem man eine Familie ernähren kann, so dass sie immer wieder andere Arbeiten erledigen muss. Ihr Mann verschwindet und kommt erst nach Jahren wieder. Bis dahin erfährt sie viel Leid und Trauer, Frust und Armut und Kälte. Die Geschichte ist gut geschrieben und lässt sich leicht lesen. Man fühlt mit den Figuren mit, den Hunger, die Mühigkeit, die roten Hände durch das Salzen der Heringe, die Kälte und der Frust über verpasste Chancen. Manche Passagen sind recht lang und zäh, zu ausufern, aber trotzallem ein interessantes Buch über Island, dessen Natur und die Menschen und das Leben um 1900.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir

    Die Eismalerin

    Petruscha

    12. April 2012 um 11:08

    Eine wunderschöne Liebesgeschichte um eine Malerin und ihre Familie um 1900 in Island. Trotz der Kälte, der harten Arbeit und der ewigen Warterei auf jemanden scheinen sich die Frauen sehr für einander eingesetzt zu haben. Auch kommt der Glaube an Elfen und Anderwesen nicht zu kurz – wird aber auch nicht überstrapaziert. Ein richtig schönes Buch über das alte Island und seine starken und sturen Menschen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir

    Die Eismalerin

    Elocin

    08. January 2012 um 20:11

    Auch wenn es einige gute Passagen gab, ich konnte nach knapp 200 Seiten nicht mehr weiterlesen. Zu wenig hat mich die Geschichte von Karitas berührt. Der Anfang war noch ganz nett, aber spätestens nach dem Zeitsprung von 5 Jahren war mein Interesse gleich null.

    Der unterkühlte Schreibstil, passend zum Klima in Island, konnte mich auch nicht begeistern.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks