Kristin Marja Baldursdottir Die Eismalerin: Roman

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Eismalerin: Roman“ von Kristin Marja Baldursdottir

Karitas ist die jüngste Tochter der verwitweten Steinunn Olafsdóttir, die es geschafft hat, dass alle sechs Kinder - auch die Mädchen - die Schule besuchen konnten. Trotz der harten Lebensumstände um 1900 in Island entdeckt Karitas ihr künstlerisches Talent als Malerin. Doch als sie den gut aussehenden Sigmar kennenlernt, steht sie vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens. »›Die Eismalerin‹ ist ein wunderbares und spannendes Portrait einer tapferen Frau sowie einer ganzen Nation. Und eine Liebesgeschichte der ergreifendsten Art.« Neue Presse »Kristín Marja Baldursdóttir erzählt von Island vor 100 Jahren so lebendig, dass man meint, mittendrin zu sein: Man riecht förmlich Meer und Fisch - und findet’s großartig.« Für Sie

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ein großartiges Panorama von Russland in der ersten Hälfte der 20. Jahrhunderts.

littleowl

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Die Idee finde ich klasse und zu Beginn der Geschichte war ich verzaubert. Das hat zum Ende leider nachgelassen. 3,5 gute Sterne gibt es.

corbie

Das Geheimnis des Winterhauses

Dunkle Familiengeheimnisse und eine spannende Spurensuche in Dalmatien und Neuseeland - schöne Geschichte!

ConnyKathsBooks

Ein mögliches Leben

Die Geschichte liest sich spannend. Charakterisierung und sprachliche Gestaltung überzeugen. Ein sehr interessantes Buch.

Greedyreader

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein berührender und zugleich humorvoller Roman

milkysilvermoon

Die goldene Stadt

Keineswegs makellos. Weitschweifig. Verliert sich in irrelevanten Details, dazu kleine Logikfehler, manchmal direkt schwülstig.

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Geschichte im kalten Island....

    Die Eismalerin: Roman

    Carlosia

    03. March 2016 um 16:34

    Klappentext: Karitas ist die jüngste Tochter der verwitweten Steinunn Olafsdóttir, die es geschafft hat, dass alle sechs Kinder - auch die Mädchen - die Schule besuchen konnten. Trotz der harten Lebensumstände um 1900 in Island entdeckt Karitas ihr künstlerisches Talent als Malerin. Doch als sie den gut aussehenden Sigmar kennenlernt, steht sie vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens. »›Die Eismalerin‹ ist ein wunderbares und spannendes Portrait einer tapferen Frau sowie einer ganzen Nation. Und eine Liebesgeschichte der ergreifendsten Art.« Neue Presse »Kristín Marja Baldursdóttir erzählt von Island vor 100 Jahren so lebendig, dass man meint, mittendrin zu sein: Man riecht förmlich Meer und Fisch - und findet’s großartig.« Für Sie Über den Autorin: (Amazon) Kristín Marja Baldursdóttir lebt in Reykjavik. Die Autorin ist verheiratet und hat drei Töchter. Sie ist in Island eine der bekanntesten Journalistinnen und Schriftstellerinnen. Ihre vorherigen Titel sind alle im Krüger Verlag lieferbar: "Möwengelächter", "Kühl graut der Morgen" und "Hinter fremden Türen". Für den vorliegenden Roman ist die Autorin für den »Nordic Council Literary Prize 2005« nominiert. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels. Erster Satz:  Nehmt mir das Kind ab, ich werde verrückt. Gestaltung: Die Gestaltung des Covers spiegelt die kalte Insel Island sehr gut wieder. Es ist ein Land das an der Küste sehr windig und im Winter sehr sehr kalt wird und das erkennt man auf dem Cover. Inhalt: Karitas ist die jüngste Tochter der Familie und ist sehr geschickt im malen. Leider kann man sich mit dem Malen nicht über Wasser halten, daher muss sie so einiges lernen… Meine Meinung: Es ist ein Buch das einen wirklich sehr gut in die damalige Zeit in Island reinversetzt. Es zeigt die Auswirkungen des Krieges auf diese kleine Insel und das alltäglich leben. Der Schreibstil der Autorin ist in Ordnung jedoch ist es keiner dem man immer folgen kann, man brauch zwischendurch einfach eine kleine Pause. Die Abhandlungen finde ich wiederrum sehr gut, sie sind ordentlich ausgeschmückt ziehen sich aber nicht zu sehr in die Länge. Bewertung: ∞∞∞∞

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks