Kristin Rübesamen

 3.1 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Später, Baby, Hitzefrei und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kristin Rübesamen

Kristin RübesamenSpäter, Baby
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Später, Baby
Später, Baby
 (7)
Erschienen am 05.12.2005
Kristin RübesamenHitzefrei
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hitzefrei
Hitzefrei
 (6)
Erschienen am 05.05.2008
Kristin RübesamenAlle sind erleuchtet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alle sind erleuchtet
Alle sind erleuchtet
 (5)
Erschienen am 28.01.2012
Kristin RübesamenDas Yoga-ABC
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Yoga-ABC
Das Yoga-ABC
 (1)
Erschienen am 22.09.2014

Neue Rezensionen zu Kristin Rübesamen

Neu
abuelitas avatar

Rezension zu "Später, Baby" von Kristin Rübesamen

nicht witzig
abuelitavor einem Jahr

Sie kann nicht kochen. Sie sieht schlecht. Sie interessiert sich nicht wirklich für Geld und greift, wenn es sein muss, zu durchsichtigen Notlügen. Nach einer Blitzkarriere als Modekolumnistin sitzt Betty auf der Straße. Sie sollte ihr Leben überdenken. Ihrer Tochter Cosima ein Zuhause bieten. Artus zum Teufel jagen. Später, Baby.(amazon)

Mit diesem Buch konnte ich wirklich rein gar nichts anfangen. Gut, es ist auch schon vor vielen Jahren auf den Markt gekommen, aber so viel anders war die Lebenssitution von alleinerziehenden Frauen damals nun auch nicht.

Und es ist ohnehin immer das gleich…auf der Suche nach Mr. Right. Das KANN durchaus witzig und lesenswert sein, aber hier ist das nicht so. Die Protagonistin konnte ich mir so gut wie gar nicht vorstellen und ihre Handlungen waren wirr und kaum nachvollziehbar. Und die Geschichte an sich verliert sich irgendwo im Nichts…schade

Kommentieren0
20
Teilen
Ay73s avatar

Rezension zu "Alle sind erleuchtet" von Kristin Rübesamen

Alle sind erleuchtet - leider nicht zu grell
Ay73vor 3 Jahren

Das Buch von Kritin Rübensamen führt den Leser von New York, über München, Berlin, London und ein kleiner Reisebericht nach Indien. Die Autorin schreibt ziemlich flüssig, aber leider nicht ganz klar. Es wird der Weg irgendwie beschrieben wie sie zu Yoga gekommen ist, nach dem sie dann gefixt war, musste sie jeden Tag auf die Matte. Dann macht sie auch noch die 300 Stunden Jivamukti-Yoga-Lehrer-Ausbildung und da werden David und Shannon und ihrer Jivamukti Philosophie und Einstellung doch später wahnsinnig kritisiert... Eigentlich erfährt man im Buch nicht, warum sie Yoga übt, warum sie die Ausbildung macht. Der halbe Punkt mehr kommt daher, dass sie von sich selber behauptet keine gute Lehrerin zu sein... Schade eingentlich, denn der Lehrer der den Yoga Schüler unterrichtet, sollte derjenige sein, der Achtsam mit seinen Schülern umgeht und sie motiviert, immer wieder auf die Yogamatte sich zu stellen.

Kommentieren0
24
Teilen
killerprincesss avatar

Rezension zu "Hitzefrei" von Kristin Rübesamen

Rezension zu "Hitzefrei" von Kristin Rübesamen
killerprincessvor 7 Jahren

"Hitzefrei" von Kristin Rübesamen
Inhalt
Es ist Sommer und dieses Mal besonders heiß! Wie jedes Jahr wird Elisas Familie in den Bergen in einem Luxus-Hotel, das alle nur die "Burg" nennen, von ihrer Mutter Lotti eingeladen. Elisa ist fast 40 und hat eine 4jährige Tochter, doch keinen Mann. Ihre Schägerin Mimi hat einen Mann, aber nach 16 Jahren Ehe möchte sie unbedingt etwas Neues und einen Mann, der nicht so unsexy wie ihr Ehemann ist. Doch da sind noch ihre beiden Kinder, derentwegen sie sich noch nicht zu einer Scheidung durchringen konnte. Als dann noch Leo, der gutaussehende Freund der Familie, aus London auftaucht, scheint ein ereignisreicher Sommer vorprogrammiert.
Meinung
Mal wieder fällt es mir schwer, eine richtige Entscheidung zu treffen. Meine Meinung bewegt sich zwischen mittelmäßig und ganz gut.
Dinge, die ich mochte, war die Art der Autorin zu schreiben:
Zu Anfang lernen wir die Charaktere in ihrem, nun ja, nicht ganz alltäglichem Leben, aber immerhin abgesondert vom Rest der Familie kennen. Besonders durch die Aufteilung in die Perpsektiven von Elisa, Mimi und Leo kommen wir diesen Charakteren besonders nahe.
Die Geschichte an sich finde ich gut, denn die Liebesverwicklungen birgen sehr viel Potenzial. Doch leider hapert es an dieser Stelle, denn die Emotionen, die Mimi bei einer Scheidung und Elisa bei ihrem Erneuten Verliebtsein spüren sollten, bzw. auch die Trauer um verschiedene Dinge, die ich nicht verraten möchte, kommen nicht ganz so gut rüber. Das finde ich ziemlich schade.
Richtig langweilig war es aber zu keiner Zeit, was natürlich ein Pluspunkt ist.
Trotzdem kann man nicht sagen, dass das Buch spannend oder sonderlich rasant erzählt. Die Geschichte plätschert ein bisschen vor sich hin, mit ein paar ungeahnten Geschehnissen und ein paar, die man schon lange vorausgesehen hat.
Manko an diesem Buch sind also fehlende Emotionen, wie auch ein bisschen Humor nicht schaden könnte, und nicht nachvollziehbare Entscheidungen der weiblichen Protagonisten.
Fazit
Ich möchte niemanden dieses Buch vermiesen, indem ich sage: Ja, ist so naja. Weil eigentlich hatte ich Freude beim Lesen dieses Buches und bereue es nicht. Vielleicht muss man es einfach akzeptieren, dass hier einmal sanftere Töne angeschlagen werden und die Emotionen nicht überkochen. Ich kann das akzeptieren und gebe deshalb 3,5 Sterne. Außerdem ist dieses Sonnenblumencover, das ich habe, echt sommerlich und total schön: Ich liebe Sonneblumen!

Kommentieren0
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks