Kristina Dumas , Ina Worms Anna, Anton, Augenstern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anna, Anton, Augenstern“ von Kristina Dumas

So heiße ich - und wie heißt du? Der eigene Name ist etwas Besonderes, man hört ihn jeden Tag, man kürzt ihn ab, man wird damit gehänselt oder man überlegt, wie man vielleicht lieber heißen möchte. In diesem Buch wird das Thema 'Wie man zu seinem Namen kommt' aus vielen verschiedenen Perspektiven liebevoll und spannend erzählt. Von Inuits, bei denen man den Namen der besten Freundin annehmen kann und dadurch gleich auch mit ihr verwandt wird, über Indianer, die als Jugendliche einen neuen Namen bekommen, bis zu uns, wo die Eltern mit Namenslisten, Heiligen, Verwandten, Stars oder vielen anderen Vorbildern und Methoden versuchen, den perfekten Namen zu finden.

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch sollte in keinem Kindergarten fehlen

    Anna, Anton, Augenstern
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    20. April 2016 um 09:13

    Viele fremde Namen lernen unsere Kinder in diesen Zeiten in unseren Kindergärten und Schule kennen. Denn unsere Gesellschaft ist bunter geworden, Kinder aus vielen unterschiedlichen Ländern besuchen die Einrichtungen selbst in kleineren Kommunen.Jedes Kind hat einen Namen, von seinen Eltern wohlüberlegt ausgesucht. Einen Namen mit einer Geschichte und einer Bedeutung. Das vorliegende Sachbilderbuch geht diesen Namensursprüngen in vielen Ländern und Gegenden der Welt und erklärt sie. Es gibt aber auch viel Informationen über Modenamen, Spitznamen und ganz ausgefallene Namensgebungen.Das Buch ist lehrreich, aber witzig. Ein wenig erinnern manche großflächige Bilder an ein Wimmelbuch und laden so zum Entdecken ein. Das Buch sollte in keinem Kindergarten fehlen.

    Mehr