Kristina Dumas , Ina Worms Aufräumen für Anfänger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufräumen für Anfänger“ von Kristina Dumas

»Wie sieht es denn hier aus?« Mama sieht Anton und Marie streng an. »Ihr räumt euer Zimmer auf, aber sofort!« Anton und Marie seufzen, schon wieder aufräumen! Dabei sieht es gar nicht so schlimm aus und durchs Zimmer durchgehen kann man auch noch! Doch über das Aufräumen gibt es jede Menge zu entdecken: wie ordentlich die Meise ihr Nest hält oder wie Nomadenkinder im engen Zelt Ordnung halten. Anton und Maries Freund, der Schweinehund, findet all diese Geschichten ziemlich doof und gibt überall frech seinen Senf dazu. Aber davon lassen sich die beiden nicht beeindrucken. Wer hätte gedacht, dass hinter dem Zimmeraufräumen noch so viel mehr steckt?

Ein Bilderbuch, das Eltern sehr gefallen wird, aber auch den Kinder Spaß macht. Ein Glücksfall!

— sunlight

Wer kennt es nicht, das leidige Thema Aufräumen. Hier wird gezeigt wie es ist und wie es sein kann. Begleitet von dem Inneren Schweinehund.

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Aufräumanalyse mit dem Inneren Schweinehund oder was ist Chaos und wie bewältigt man es

    Aufräumen für Anfänger

    Kinderbuchkiste

    17. February 2017 um 16:35

    Ein Buch über Ordnung und Chaos" heißt es im Untertitel. Auf dem Cover erkennen wir einen Jungen der die letzten Reste Müll aufkehrt. Ein Fast perfekt aufgeräumtes Zimmer, wäre da nicht? Ja, richtig, wäre da nicht der riesige Berg mit all den Schätzen eines Kinderzimmers, der sich nun "ordentlich" hinter dem Schrank auftürmt. Obenauf eine der Bewohnerinnen des Zimmers und? Ja, wer liegt denn da noch auf dem Haufen? "Der innere Schweinehund" hat Einzug ins Kinderzimmer gehalten und ruht sich sichtlich zu frieden auf seinem mühsam angehäuften Berg Chaos aus. Kinder sind fasziniert von dem Coverbild und freuen sich zu sehen, dass es andere Kinder genauso machen wie sie selbst, sehen dies sehr lustig. Die Illustration inspiriert  Kinder dieses Buch zu "lesen". Was ist mit uns Erwachsenen? Mich persönlich spricht Titel und Cover genauso an wie die Kinder nur mit dem kleinen Zusatz, dass ich spontan gedacht habe: "Gut, das man einmal sieht , das es nicht nur einem selbst so geht. Das andere Kinder auch so ticken wie die eigenen!" Ja, ich weiß, eigentlich ist man sich dessen bewusst aber es ist einfach mal schön es auch in einer Geschichte und mit Bildern so verdeutlicht zu bekommen. Es gibt aber auch andere Stimmen. Ein Vater sagte: "Wenn das so in einem Buch verarbeitet wird ist das irgendwie so als wäre es gar nicht schlimm und dann hört man später;" ich mach das nur wie im Buch"." Nun denke ich ist es der Zeit etwas Licht ins Ungewisse zu bringen und das Buch zu öffnen. Das Cover ist eins aber wie wird nun mit diesem Thema wirklich umgegangen? Wir öffnen das Buch und sehen einen sehr stolz stolzierenden  "Inneren Schweinehund", er wird uns durch das Buch begleiten und selbstverständlich immer wieder seinen Senf dazu geben. In Toms und Maries Zimmer herrscht Chaos. Überall liegen Dinge herum. Sie müssen aufräumen haben aber gar keine Lust dazu, finden das ganze gar nicht so schlimm schließlich meinen sie sich in der Unordnung auszukennen. Der Innere Schweinehund sitzt in einer Ecke und kichert: "Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen!" Auf der folgenden Doppelseite sind viele unterschiedliche Situationen zu erkennen, die Kinder beim Aufräumen ( oder auch nicht) zeigen. Jeder kommentiert das Thema Aufräumen auf seine Art. Einer meint, dass er lieber draußen Spielen möchte, einer erklärt, dass die Mama aufräumt wenn  das Zimmer zu schlimm aussieht (also muss man nur warten bis Mama meint "jetzt reicht's!"), wieder ein anderer meint wenn kein Platz mehr zum Spielen ist geht man eben ins Wohnzimmer. Und der "Innere Schweinehund" liegt mitten drin und meint: "Ganz genau! Aufräumen ist Zeitverschwendung!" Da ist man schon richtig gespannt was einen auf den nächsten Seiten erwartet. Doch so wie es mit der Geschichte weiter geht hätte ich zumindest nicht erwartet. Auf der kommenden Doppelseite sehen wir zwei Kinder und den "Inneren Schweinehund" auf dem Sofa liegend umringt von Chipstüten und Co. Doch dann sehen wir einen Nistkasten einen Baum mit Vogelnest und einen Schornstein auf dem ein großes Storchennest platziert ist. An Ästen hängen kleine Nester ähnlich wie Christbaumkugeln. Wir erfahren, dass die Vogeleltern peinlich genau darauf achten, dass die Nester sauber bleiben. Wie die einzelnen Vogelarten dies lösen und auch einen Partner finden   erstaunt selbst den "faulen" Tom. Mal sehen was uns auf der nächsten Seite erwartet. Hier wohnen die Bienen in ihrem Bienenstock. Hier wohnen  unter anderem viele tausend Arbeitsbienen. Klar, dass man da Ordnung halten muss. Wie sie das machen und wozu erfahren wir hier und der "Innere Schweinehund"? Der hält noch immer nichts von Aufräumen, genießt lieber den Köstlichen Honig. Aufräumen ist immer schon ein Thema gewesen. vermutlich solange wie es Menschen und Tiere gibt. Vor über 2200 Jahren gab es in Mitteleuropa keltische Stämme, die Handwerker waren. Auch sie hielten Ordnung. Sie hatten zum Beispiel eine Abfallgrube vor dem Haus. Der "innere Schweinehund" kann sich mit dieser Art des Aufräumens nicht anfreunden. Und wie sieht es bei den Nomaden aus, die immer zu von einem zum anderen Ort ziehen? Wer immer ein- und auspacken muss, der hält zwangsläufig Ordnung. Bei uns wird oft der Beginn des Frühlings als Startschuss zum Aufräumen genutzt. Großreinemachen, Frühjahrsputz. Nicht allen fällt das so leicht wie den Leuten auf der linken Seite des Bildes. Auf der rechten Seite sehen wir verzweifelte Kinder die so gar keinen Plan haben wie sie das alles aufräumen sollen. Der "Innere Schweinehund" findet die Ratlosigkeit klasse doch einer der Drei hat eine Idee. Eine "Berufsaufräumerin" muss her. Tatsächlich kommt diese dann wenig später und zeigt wie es geht. ( Leider nicht wirklich! hier wird nur erwähnt das es solche Leute gibt. Ich hätte mir hier eine Doppelseite kreativer Ideen gewünscht!) Auch bei der Feuerwehr muss man auf Ordnung achten. Hängt da nicht alles akkurat an seinem Platz kann dies im Ernstfall viel Zeit kosten. Eigentlich wollte der "innere Schweinehund" ja gern mal zur Feuerwehr aber wenn man da aufräumen muss ist das nichts für ihn. Vor der Staatsoper  steht ein Schild: "Schweinehunden ist das Betreten der Staatsoper verboten! Hier herrscht Ordnung!" Wieso das so ist? Das erfahren wir hier. Es gibt viele Geschichten, die irgendwie mit Aufräumen zu tun haben. "Mary Poppins" , die Nanny mit dem großen Regenschirm, macht es mit Spaß, Bei Frau Holle hilft die Goldmarie und dann gibt es noch die kleinen Heinzelmännchen, die in der Nacht vorbei kommen um Ordnung zu schaffen. Na, jetzt aber! Wer soviel Anregungen durch die vielen Geschichten bekommen hat, schafft es ja vielleicht doch den "inneren Schweinehund" zu überwinden und aufzuräumen. Tipps lieferten die vielen Stationen im Buch ja genug. Und siehe da! Jetzt wird aufgeräumt. Da sehen wir ein Mädchen, dass mit Musik aufräumt. Ein anders überlegt was es noch braucht und was man vielleicht auf dem Flohmarkt verkaufen kann. Ein Junge findet sogar etwas wieder. Da sortieren Kinder Lego und Playmobil, Bücher  und Puppen und allen scheint es Spaß zu machen. Und der "Innere Schweinehund"? Der Sitz daneben und kann es nicht glauben. Doch nicht überall muss es ganz ordentlich sein! Im Garten zum Beispiel kann etwas Unordnung auch gut für die Tiere sein, wenn sie kleine Verstecke finden und so gesellt sich der "Innere Schweinehund" in den Garten und findet es dort sehr gemütlich. Was für eine Geschichte! Illustrationen mit Sprechblasen lassen das Geschehen noch wuseliger erscheinen als es eh schon ist. Wir erfahren, dass wir mit unserer Unlust aufzuräumen nicht alleine sind und lernen Tiere und Menschen kennen, die uns zeigen wie wichtig und wie schön es sein kann wenn aufgeräumt ist. Es ist ein witziges, originell gestaltetes Bilderbuch, das der ganzen Familie Spaß machen wird!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks