Kristina Dunker Anna Eisblume

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Anna Eisblume“ von Kristina Dunker

Anna ist cool. Deshalb bewundern sie ihre Mitschüler - und meiden sie gleichzeitig. "Anna ist eine arrogante Lügnerin", sagt Valerie, die als Herausgeberin der Schülerzeitung eine wichtige Position einnimmt. Valerie hat nämlich zufällig erfahren, dass Annas Vater nicht in den USA arbeitet, sondern an Alzheimer erkrankt ist. Anna rächt sich grausam und manövriert sich so noch weiter ins Aus. Und Anna Eisblume hält, was ihr Name verspricht - sie ist auf Freundschaften nicht angewiesen. Bis eine Gruppe von Glatzen anfängt, wahllos Leute zu belästigen, auch Anna und ihren Vater. Da zeigt sich, dass Anna längst nicht so cool ist, wie sie tut. Und wie gern sie eigentlich Kollo mag.

Hier werden wichtige Themen wie Alzheimer und Faschismus sehr gut kindgerecht verpackt und angesprochen.

— coala_books

Stöbern in Jugendbücher

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Nichts neues, aber der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nur das ständige Kaugummiploppen von Riley ging mir auf die Nerven.

Glasschuh

Oblivion - Lichtflackern

Die Reihe ist einfach der Hammer aber bin schon sehr traurig das es zu Ende ist 😿😻❤️

helinsssss

Vertrauen und Verrat

Sechs Sterne für dieses bombastische Buch!!!

Buchverrueggt

Nichts ist gut. Ohne dich.

Ein gelungenes Debüt von Lea Coplin. Zwei Menschen und ein Schicksal. Ich empfehle es gern!

nicole78

Ein kleines Wunder würde reichen

Unbedingt lesen! Bitte, bitte lesen! Zum lachen, weinen, mitfühlen schön!

buecherfee_ella

Spiegelherz

Gute Story, spannend und toll geschrieben! Für Hexen-Fans ein Muss.

buecherfee_ella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beeindruckendes Buch mit wichtigen Botschaften

    Anna Eisblume

    coala_books

    02. August 2016 um 11:38

    Die Autorin hat es geschafft, in diesem schmalen Jugendbüchlein sehr viel Geschichte zu verpacken, die zum Nachdenken anregen. Es geht um Alzheimer, Faschismus, Freundschaft und Vorurteile. Um Offenheit und wie man Schamgefühle überwindet. Themen, die aktueller sind denn je und nicht nur Jugendliche betreffen, sondern jeden. Es geht darum, für sich und seine Meinung einzustehen, und dass man nicht immer alleine ist, sondern gemeinsam stark.Eine mitreißende Geschichte, bei der sich die Charaktere erst nach und nach entschlüsseln und sich und die Geschichte langsam präzisieren. Sehr gut lesbar, und doch eindringlich, schafft es die Geschichte, die wichtigen Themen anzusprechen, ohne zu belehrend daher zu kommen. Sehr wertvoll, da es zum Nachdenken und auch Diskutieren anregt. 

    Mehr
  • Anna Eisblume

    Anna Eisblume

    Lyreen

    26. April 2014 um 18:01

    Das Buch erzählt die Geschichte von einem Mädchen das alle auf Abstand hält, aber das scheint ihr auch egal, so scheint es jedenfalls. Sie ist hart und total Unterkühlt ihren Mitschülern entgegen und gerade auf Valerie hat sie es total abgesehen, den diese bezeichnet Anna als Lügnerin, das ihr Vater gar nicht mehr die Arbeit verrichet was Anna so erzählt. Als Rache muss eine Maus von Valerie daran glauben da Anna sich an dieser rächt und der verhassten Mitschülerin geht das ziemlich nahe. Von der ganzen Klasse gemieden ausser ihr Mitschüler Kollo, der weicht nicht von ihrer Seite egal wie Doof sich Anna ihn gegenüber verhält. Dann fragt man sich warum ist Anna so und damit fängt es an, ihr Vater hat Alzheimer und das ist eben nicht gerade etwas was Anna an die große Glocke hängen möchte, sie schämt sich zwar nicht für ihren Vater , aber hat sie eher Probleme das ihr Leben dadurch sehr beeinträchtigt wird, gerade da ihr Vater ein Dickschädel hat. Als Sie mit Kollo im Park unterwegs ist werden die beiden blöde von Glatzen angemacht und haben doch ziemlich Angst und sehen zu das Sie Land gewinnen. Diese Pöbeln am nächsten Tag noch in der Schule rum und Anna sagt dann was gegen diese Jungs und wird selber dann zum Fokus der Jungs und wird belästigt. Am Abend darauf verschwindet ihr Vater und sie sucht ihn, findet ihm im Park...bei den Glatzen und die machen sich über ihn lustig, da platzt der Knoten bei Anna und sie sagt den Jungs die Meinung schnappt ihren Dad und geht. In der ganzen Zeit war Kollo immer für sie da und nach der Aktion ruft Sie ihn auch an und die beiden finden zueinander. Ihr größter Schritt nimmt sie am nächsten Tag in Angriff, Sie redet mit Valerie und stellt alles klar. Ich denke das die Autorin ein Thema aufgegriffen hat was es viel gibt, vielleicht nicht mit dem Thema Alzheimer, aber das vielleicht was in der Familie nicht stimmt und dann ist man lieber Eiskalt und lässt niemanden heran.Schön ist es daher zu sehen das Anna auch anders kann :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.