Kristina Dunker Bevor er es wieder tut

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(9)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bevor er es wieder tut“ von Kristina Dunker

Wenn Schweigen Tod bedeutet...Eigentlich wollte Johanna den Sommer dazu nutzen, endlich zu vergessen. Doch dann liest sie von der vierzehnjährigen Kim, die zwei Tage verschwunden war und fast nicht überlebt hätte – und Johanna weiß: Will sie verhindern, dass der Täter sich weitere Opfer sucht, so muss sie endlich ihr Schweigen über das, was letzten Sommer geschehen ist, brechen . . .

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Hat mir sehr gut gefallen mit ein paar Abzügen. Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Luiline

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Ziemlich witzig und gewohnt toll geschrieben, aber mir ging das alles zu hektisch

NaddlDaddl

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch 4,5☆

Sternschnuppi15

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

In jeder Hinsicht absolut fantastisch und mit Abstand das Beste Buch 2017! ♥ Und Rhys ist mein neuer Lieblings-Book-Boyfriend :D

zazzles

Chosen - Das Erwachen

4,5 Sterne, da es mich doch teilweise richtig überrascht hat!

MsChili

Kings & Fools

Puh. Das war spannend! K&F ist eine wirklich tolle Reihe, die hier einen guten Abschluss gefunden, der trotzdem fortgeführt werden kann 4.5☆

Ywikiwi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leiden bis zum Schluss

    Bevor er es wieder tut
    andymichihelli

    andymichihelli

    24. June 2016 um 20:05

    Ein Roman über sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung! Nix für schwache Nerven! Niemandem soll so etwas Schreckliches passieren müssen! Das war das einzige und erste Buch über dieses Thema, das mich selbst ängstlich werden ließ. Johanna ist es als erstes passiert! Ein Jahr darauf auch Kim Klingenberg, die darauf mit ihren Eltern weggezogen ist. Johanna ist nach diesem Ereignis über die Sommerferien zu ihren Großeltern gefahren, möglichst weit weg, bevor er es wieder tut! In diesem Sommer wollte sie vergessen, die schlimmen Erinnerungen aus ihrem Gedächtnis radieren. Doch wieder zuhause liest sie in der Zeitung das von Kim. Es muss der gleiche gewesen sein! Er hat es wieder getan! Doch für Rache ist sie zu ängstlich, zu schwach, zu zerbrochen. Durch Vincent, ihren neuen Freund wird sie stärker und gemeinsam versuchen sie, den Täter zu finden. Das Problem ist Johanna. Sie will ihm nicht viel verraten, obwohl sie mehr weiß, sehr viel mehr als die Polizei. Als dann noch ein 3. Mädchen aus der Umgebung verschwindet, muss sich Johanna ihren Ängsten stellen - für sich, Kim und noch zahlreiche weitere Mädchen, die Opfer werden könnten. "Jetzt öffnete sie die Wagentür und sah zu ihm herüber. Er breitete die Arme aus und wartete auf sein Glück-auf-Girl." (S.173) Meine Meinung: 4 1/2 Punkte! Leider war der Anfang für mich sehr schwierig, einzusteigen. Ich hab mich mit dem Schreibstil zu Beginn nicht zurechtgefunden. Aber ab dem 3. Kapitel konnte ich endlich in das Abenteuer eintauchen, das ich lieber hätte bleiben lassen sollen. Denn genau wie Johanna und Kim könnte auch ich ein Opfer werden! In die Altersgruppe würde ich ja perfekt hineinfallen. Während des Lesens habe ich mich auch manchmal erschrocken wie Johanna es tat, wegen einer noch so kleinen Ursache. Ich bin normal sehr selbstbewusst und schlagfertig. Aber da sieht man mal wieder, wie Bücher einen prägen und beeinflussen können. Trotz alldem hat mir "Bevor er es wieder tut" sehr gut gefallen. Es gibt uns einen Einblick in die reale, grausame Welt voll unberechenbarer Männer (und Frauen). Vorsicht ist auch eine Sicht!! Mich hat es gelehrt, wieder mehr Acht zu geben und nicht zu leichtsinnig, gutmütig und großzügig zu sein. Wem das alles nicht viel ausmacht und der es schnell wegstecken kann, kann ich es empfehlen, Angsthäschen und schwachen Nerven kann ich es nur abraten! Fazit: Aufschlussreiches und emotionales Buch über sexuellen Missbrauch! Realitätsentsprechend und schockierend!

    Mehr
    • 7
  • Jugend- Thriller

    Bevor er es wieder tut
    Igela

    Igela

    02. August 2015 um 12:38

    Kim ist Zeitungsverträgerin und den letzten Tag im Job unterwegs, als sie überfallen wird. Nachdem sie einige Tage als vermisst gilt, wird sie vom 17 jährigen Vincent gefunden. Halb bewusstlos und im Wasser...Vincent wollte im Kanal schwimmen und entdeckt die 14 jährige. Als Vincent die gleichaltrige Johanna kennen lernt, stellt sich heraus, dass Johanna und Kim einiges gemeinsam haben. Wurde Johanna vor einem Jahr vom selben Täter überfallen wie Kim ? Die Autorin hat es geschafft auf 170 Ebook Seiten eine ungeheure Spannung aufzubauen. Mir kurzen, aber prägnanten Sätzen zeiht sie den Leser völlig in dem Bann des Geschehens. In zwei Erzählsträngen wird die Geschichte von Johanna parallel zum Verschwinden von Kim erzählt. Es macht Spass zu lesen, wie sich die Puzzlesteine immer mehr zu einem Ganzen zusammen fügen und verbinden. Leider wird's zum Ende hin etwas eilig. 30 bis 40 Seiten mehr und das Ende etwas mehr ausgebaut wären toll gewesen.Die Protagonisten sind alle Jugendliche, die Sprache jedoch kein "Jugend-Slang". Dieser Thriller ist ein Jugendbuch und behandelt Themen , die Jugendliche interessieren...erste Liebe, Freundschaft werden thematisiert und auf eine tolle Weise vermittelt. Mich als Erwachsene konnte das Buch jedoch auch sehr fesseln.

    Mehr
  • Bevor er es wieder tut!

    Bevor er es wieder tut
    Line1984

    Line1984

    14. March 2015 um 13:33

    Klappentext: Eigentlich wollte Johanna den Sommer dazu nutzen, endlich zu vergessen. Doch dann liest sie von der vierzehnjährigen Kim, die zwei Tage verschwunden war und fast nicht überlebt hätte – und Johanna weiß: Will sie verhindern, dass der Täter sich weitere Opfer sucht, so muss sie endlich ihr Schweigen über das, was letzten Sommer geschehen ist, brechen . . . Der erste Satz: Es sollte ihr letzter Tag sein. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich mehr als gespannt! Denn es handelt sich um ein Jugendbuch welches man so leicht nicht vergisst, ich denke auch die immer wieder aktuelle Thematik machen dieses Buch zu einer sehr spannenden Lektüre. Gleich zu beginn wird der Leser ins Geschehen geworfen, wir lernen Kim kennen die Zeitungen austrägt. Das führt sie in eine Gegend die ihr nicht geheuer ist. Damit soll sie Recht behalten. Dieses Buch handelt von zwei Mädchen die missbraucht wurden, beide müssen das den Missbrauch verarbeiten doch das ist alles andere als leicht. Gerade auch weil der Täter noch frei herumläuft, doch ihr Ziel ist es zu verhindern das er es wieder tut. Können sie sein nächstes Opfer retten? Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt sich dadurch angenehm lesen. Innerhalb weniger seiten ist man schon mitten in der Geschichte, gerade auch durch den Anfang ist dieses Buch mehr als spannend, man kann und will es nicht mehr aus den Händen legen. Die Handlung ist spannend und packend aber auch erschütternd und berührend. Doch dieses Buch ist nicht nur bedrückend wie die Thematik vielleicht vermuten lässt, dieses Buch beinhaltet auch eine süße Liebesgeschichte und ist dennoch ein spannender Jugendthriller. Diese besondere Mischung macht dieses Buch für mich zu etwas ganz besonderen. Die Protagonisten sind authentisch beschrieben. Man kann sich als Leser gut in sie hineinversetzten, man kann ihre Handlungen aber auch ihre Gefühle gut nachvollziehen. Tja was bleibt mir nun zu sagen? Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, und bin begeistert davon was die Autorin hier geschaffen hat! Ganz klare und uneingeschränkte Empfehlung! Besonders Leser von Jugendbüchern sind mit diesem Buch bestens bedient! Das Cover: Das Cover spiegelt gut die Stimmung des Buches wieder. Es wirkt geheimnisvoll und mysteriös, auch die Gestaltung und die Farbwahl passen hervorragend zum Buch. Fazit: Mit Bevor er es wieder tut ist der Autorin ein Jugendbuch gelungen das durch seine rasante Handlung und durch seine Protagonisten vollkommen überzeugen konnte! Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne!

    Mehr
  • Lena liest rezensiert...

    Bevor er es wieder tut
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    11. March 2015 um 18:03

    Kim, die doch erst vor kurzem mit Vincents Freund zusammen gekommen ist, wird vermisst. Nach 2 Tagen findet sie der nette Vincent treibend im See und er rettet das Mädchen, das ohne seine Hilfe sicher nicht überlebt hätte. Was in den 2 Tagen wirklich passiert ist, das will alle Welt wissen. Die Polizei hat Kims Freund im Verdacht, doch wer der wirkliche Täter ist, kann nur Johanna sagen. Johanna, die eigentlich nur vergessen wollte und doch keine Ruhe findet. Ist sie es Kim nicht schuldig, endlich über das Schreckliche zu reden? Bevor noch mehr Mädchen ihm zum Opfer fallen? Doch Johanna weiß auch, dass Verdrängen die einfachere Variante ist…Wird Vincent, der Junge, den sie erst vor kurzem zufällig kennengelernt hat, ihr helfen? Gleich am Anfang der Geschichte begegnet dem Leser Kim, die Zeitung austrägt und dabei in eine Gegend zieht, die ihr nicht geheuer ist, was dort letztendlich passiert, dass können wir uns alle, auch wenn es nicht klar in der Inhaltsangabe des Buches steht, wohl denken. “Bevor er es wieder tut” behandelt die Geschichte zweier missbrauchter Mädchen, die Beide das Geschehene verarbeiten müssen, bevor noch weitere Opfer gefunden werden, doch das ist nicht einfach… Im Zentrum der Geschichte steht Johanna, ihre Kapitel verwirrten vorallem am Anfang, denn dort wurden immer wieder kleine Hinweise und Andeutungen eingestreut, doch nur gerade so viel, dass der Leser zwar eine leichte Ahnung bekommt, doch die nie lange bestehen bleibt und bald wieder umgedreht wird. Genau deshalb war immer eine kleine Portion(An)Spannung auf jeder Seite verteilt, nicht Unmengen, und an manchen Stellen hätte ich mir ein wenig mehr Nervenkitzel gewünscht, denn ich klebte oft, aber eben nicht immer an den Seiten. Das Ende ist zwar schlüssig, doch was mich gestört hat, war, dass sich das eigentliche Finale nur auf den 10 letzten Seiten abspielte, was ziemlich gehetzt wirkte und gar nicht zum Rest des Buches passte, leider! “Bevor er es wieder tut” ist keineswegs nur bedrückend, sondern auch eine herzerwärmende Liebesgeschichte und ein Thriller, der authentisch beschreibt, wie ein Mädchen nach einem Missbrauch damit fertig werden muss, doch trotz allem Tiefen ist das Buch kein Ratgeber, sondern fesselnd und abwechslungsreich, eben ein Jugendbuch- und zwar ein gutes!

    Mehr
  • ein solider Roman

    Bevor er es wieder tut
    Jennis-Lesewelt

    Jennis-Lesewelt

    10. February 2015 um 18:43

    Nachdem mich sowohl das Cover als auch der Klappentext von "Bevor er es wieder tut" sehr angesprochen haben, war ich sehr neugierig auf dieses Buch und hatte auch relativ hohe Erwartungen. Leider konnte mich der Roman allerdings nur mittelmäßig überzeugen. Ich denke, dass man schon anhand des Klappentextes erkennt, um was es in der Geschichte geht: nämlich um den Missbrauch von jungen Mädchen. Ein sehr ernstes Thema, dass jedoch auch für Jugendliche hier gut thematisiert wird. Es gibt verschiedene Handlungsstränge. Zum einen ist da Kim, die von Vincent gerettet wird, nachdem ihr etwas Furchtbares zugestoßen ist. Johanna ist ebenfalls so etwas widerfahren. Sie lernt Vincent kennen und die beiden verlieben sich. Nach und nach findet er heraus, dass Johanna so wie Kim missbraucht wurde und die beiden haben den Verdacht, dass es sich in beiden Fällen um den selben Täter handeln könnte. Am Anfang weiß man nicht, was genau Johanna passiert ist. Man weiß zwar, dass sie offenbar vergewaltigt wurde, aber was genau passiert ist, wird erst nach und nach enthüllt. Es gibt oft Zeitsprünge in die Vergangenheit, in denen man als Leser immer einige Stücke mehr an die Wahrheit herangeführt wird. Dadurch kommt Spannung auf, da man als Leser ja erfahren will, wie Johanna dem Täter in die Hände fallen konnte. Es kommt zwar etwas Spannung auf, da man wissen will, was mit Johanna passiert ist, aber insgesamt hat sich die Handlung für mich sehr gezogen. Es gibt eher wenige Spannungsmomente und besonders das Ende hat mich sehr enttäuscht. Es war ziemlich unspektakulär und kommt ziemlich plötzlich. Das eigentliche Finale spielt sich auf den letzten 5-10 Seiten ab, was ich sehr schade fand. Die Charaktere waren ganz sympatisch, vor allem mit Vincent habe ich mich schnell angefreundet. Auch Johanna ist ein interessanter Charakter. Einerseits will sie natürlich helfen, den Täter zu finden, aber andererseits würde sie am liebsten nichts mit der ganzen Angelegenheit zu tun haben. Dieser Zwiespalt wurde sehr gut dargestellt. "Bevor er es wieder tut" ist ein guter Mix aus Jugendbuch, Thriller und einem Hauch Romanze. Leider ist die Umsetzung in meinen Augen nur mäßig gelungen. Mir hat es an Spannung gefehlt und vor allem das Ende hätte ausführlicher sein können. Der Roman stellt zwar das ernste Thema Missbrauch sehr überzeugend und realistisch dar, aber dennoch ist es wohl kein Buch, was mir lange in Erinnerung bleiben wird.

    Mehr