Sommergewitter

von Kristina Dunker 
3,8 Sterne bei61 Bewertungen
Sommergewitter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (42):
Erstausgabes avatar

Spannend und leicht zu lesen. Super für Zwischendurch.

Kritisch (6):

Unheimlich weit ausgeholt, um am Ende eine absolut unausweichliche und flache Auflösung zu präsentieren.

Alle 61 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommergewitter"

Wo ist Ginie?
Ein Sommertag, der strahlend schön beginnt und nach dem doch nichts mehr ist, wie es war – das ist der Tag, an dem Annikas Cousine Ginie verschwindet.

Eben noch lagen die beiden am Baggersee in der Sonne, nun irrt Annika zusammen mit ihren Freunden durch den Gewitterregen auf der verzweifelten Suche nach Ginie, die nur mal kurz in die Büsche wollte. Was ist mit Ginie passiert? Hat ihr jemand etwas angetan?

Mit der Anspannung wachsen die gegenseitigen Vorwürfe, Geschichten kommen an den Tag, von denen Annika nichts ahnte, und bald steht ein ungeheurer Verdacht im Raum: Ist jemand aus der Clique schuld an Ginies Verschwinden?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423781978
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.06.2004

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne27
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Erstausgabes avatar
    Erstausgabevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend und leicht zu lesen. Super für Zwischendurch.
    Spannende Sommerlektüre

    Obwohl die Geschichte sehr kurz war, hat sie mir sehr gut gefallen. Sie war spannend, die Protagonisten authentisch und die Idee super. 
    Es geht um eine Gruppe Jugendlicher, deren Freundschaft durch einen schlimmen Verdacht plötzlich auf die Probe gestellt wird.
    Einen Punkt Abzug gebe ich wegen der meiner Meinung nach unspektakulären Auflösung, aber nichtsdestotrotz würde ich das Buch auch ein zweites Mal lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Gruselwusels avatar
    Gruselwuselvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Kurzer Krimi mit Happy End
    Sommergewitter von Kristina Dunker

    Die Story: Annika ist ganz aufgeregt: Ihre Cousine Ginie soll bei ihnen einziehen. Um den ersten Tag für sie schön zu gestalten fahren die Beiden zusammen mit Annikas Freunden an den See um sich dort in der Sommerhitze abzukühlen. Kurz darauf ist Ginie spurlos verschwunden! Keiner kann sie finden, am Handy ist sie nicht erreichbar und immer mehr Zeit verstreicht. Und jeder kann plötzlich der Schuldige sein... Meine Meinung: Das Buch war relativ kurz, nur 174 Seiten. Ich persönlich bevorzuge Bücher die länger sind, einfach weil man da die Charaktere besser kennen lernt. Aber da ist ja jeder unterschiedlich. Die Story war ganz nett aufgebaut, hatte vom Schreibstil ein bisschen was von Polizeiverhör. Im Großen und Ganzen ein ganz nettes Buch zum zwischen durch lesen. Leseempfehlung: Ich empfehle das Buch Jugendlichen, die vielleicht nicht so viel lesen (und deshalb dünnere Bücher bevorzugen) und/oder die gerne Bücher mit Spannung und anschließendem Happy End lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    SunnyCassiopeias avatar
    SunnyCassiopeiavor 6 Jahren
    Rezension zu "Sommergewitter" von Kristina Dunker

    ✨Inhalt✨

    Annika, Steffi, Rüdiger und Jonas sind seit der krabbelzeit unzertrennlich und beste Freunde. Sie kennen sich in und auswendig, Vertrauen einander und halten immer und bedingungslos zusammen.
    Aber das Glücks-Kleeblatt bekommt einen tiefen Riss und alles ändert sich innerhalb weniger Stunden. Die Freunde Misstrauen plötzlich einander, stellen Dinge in Frage u d beschuldigen sich gegenseitig. Annija versucht neutral zu bleiben und zu schlichten- vergebens!

    Ihre Cousine Genie ist plötzlich vom Baggersee verschwunden. Niemand scheint sie gesehen zu haben, dabei wollte sie nur kurz für kleine Mädchen.
    Sie bleibt verschwunden und die Anspannung steigt! Plötzlich ist jeder alarmiert und in Aufruhr. Vergangenes könnt ans Tageslicht und Freundschaften zerbrechen.

    Genie bleibt verschollen!

    ✨Meine Meinung✨

    Die Handlung an dich regt zum nachdenken an, es steckt mehr dahinter und es geht um Vertrauen und Freundschaft und das Menschen anders sein können, als sie einen weis machen wollen, Fassaden bröckeln.
    Ich fand nur schade das der Verlauf so offensichtlich wahr, man könnte sich vieles bereits denken und dich einiges zusammenreimen.... Spannend ist was anderes!!

    ✨Fazit✨

    Mit Hintergrund und ein Hauch von Tiefgang, es mangelt jedoch an Spannung - kein Thriller!!

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Sommergewitter" von Kristina Dunker

    Kurzbeschreibung:
    Ein Sommertag, der strahlend schön beginnt und nach dem doch nichts mehr ist, wie es war – das ist der Tag, an dem Annikas Cousine Ginie verschwindet.
    Eben noch lagen die beiden am Baggersee in der Sonne, nun irrt Annika zusammen mit ihren Freunden durch den Gewitterregen auf der verzweifelten Suche nach Ginie, die nur mal kurz in die Büsche wollte. Was ist mit Ginie passiert? Hat ihr jemand etwas angetan?
    Mit der Anspannung wachsen die gegenseitigen Vorwürfe, Geschichten kommen an den Tag, von denen Annika nichts ahnte, und bald steht ein ungeheurer Verdacht im Raum: Ist jemand aus der Clique schuld an Ginies Verschwinden?

    Das Cover ist zwar passend zur Geschichte und die Fotografie an sich sehr schön, dennoch finde ich es nicht besonders und der Ort, an dem dieses Foto im Buch wiederzufinden ist, ist anders beschrieben worden. Trotzdem ist es okay und ist kein Grunde, weshalb das Buch weniger gefallen hat.

    Die Charaktere wirkten sehr realistisch und gut dargestellt. Teilweise haben die Art der Person und die darauffolgende Handlungen mich positiv überrascht, dadurch wurde es abwechslungsreicher und spannender.
    Die Spannung zieht sich durchs ganze Buch und nimmt ständig noch mehr Fahrt auf.
    Man konnte sich gut in die Situationen der einzelnen Personen hineinversetzen und die Gefühle nachvollziehen.

    Fazit:
    Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich hätte mir sogar noch gewünscht, dass die Autorin die Geschichte an einigen Stellen noch mehr ausformuliert hätte. Trotzdem bin ich begeistert und es ist eine schöne Story für zwischendurch.

    Ich kann es nur weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    gurkes avatar
    gurkevor 8 Jahren
    Rezension zu "Sommergewitter" von Kristina Dunker

    Annika ist begeistert. Sie hat sich schon immer eine Schwester gewünscht und nun soll ihre Cousine Ginie zusammen mit ihrem Onkel bei ihr und ihrer Familie wohnen. Annika möchte natürlich, dass es dem Mädchen in ihrem neuen Zuhause so gut wie möglich geht und dass sie sich schnell einlebt. Deshalb stellt sie das Mädchen gleich ihren Freunden vor, um sie zu integrieren.
    De fünf Jugendlichen machen einen gemeinsamen Ausflug zum Baggersee, ihrem beliebten Treffpunkt, um ein weng Spaß zu haben und sich zu amüsieren. Doch schon bald wird aus Spaß bitterer Ernst! Ginie verschwindet spurlos am See und ist nirgendwo zu finden...
    Hat ihr jemand aus der Clique etwas angetan oder hat sich ein Fremder an sie herangemacht? Wem von dem einst so glücklichen Kleeblatt - wie die vier Freunde von jedem genannt werden - kann man noch vertrauen? Was ist an dem Sommertag wirklich geschehen?

    Kristina Dunker ist hier eine wundervolle Geschichte gelungen. Es geht um Angst, Sorge, Vertrauen und Freundschaft. Was kann eine lanjährige Freundschaft alles aushalten? Wof fängt das Misstrauen an? Die vier sind schon von klein auf miteinander vertraut. Es kommt ein neues Mädchen dazu und verschwindet plötzlich... Das allein genügt schon um Misstrauen zu schüren. Dieser Vorfall genügt schon um die engen Bande dieser Freundschaft stark zu strapazieren. Zu stark?

    Das Buch liest sich furchtbar schnell. Das liegt nicht nur an der geringen Seitenanzahl, sondern auch an dem Schreibstil der Autorin. Dieser ist flüssig und Kristina Dunker versteht des, den Leser bei Laune zu halten. Die Nerven waren nicht nur bei den Protagonisten zum zerreißen gespannt, sondern auch bei mir als Leser.

    "Sommergewitter" ist ein tolles Jugendbuch, das nicht nur wahnsinnig spannend und aufregend ist, sondern auch vermittelt, wie wichtig Vertrauen ist. Denn ohne Vertrauen kann eine Freundschaft - und wenn sie noch so lang andauert - schnell der Vergangenheit angehören. Daumen hoch für "Sommergewitter" von Kristina Dunker!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    DieStadtDerTräumendenBüchers avatar
    DieStadtDerTräumendenBüchervor 8 Jahren
    Rezension zu "Sommergewitter" von Kristina Dunker

    Mir persönlich hat das Buch richtig gefallen.
    Als ich anfing zu lesen, war es erst langweilig, aber dann wurde es immer spannender.
    Einfach super das Buch.
    Ein Mädchen aus einer Clique verschwand während sie alle ihren Nachmittag am see verbrachten, doch dann nahmen die Dinge ihren Lauf.
    In der Zeit, wo das Mädchen verschwunden war, kamen noch viele andere Sachen ans Tageslicht.
    Stunde um Stunde entfernte sich die Clique immer mehr....es ist seitdem nichts mehr, so wie es vorher war.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    jujamons avatar
    jujamonvor 9 Jahren
    Rezension zu "Sommergewitter" von Kristina Dunker

    Das Buch Sommergewitter bekam nicht ohne Grund solch gute Kritik. Dieser Roman handelt von Freunden die zusammen groß geworden sind und ihre Freizeit meist freundschaftlich miteinander verbringen, jedoch nur bis zu dem Tag, an dem ein Mädchen verschwindet, Lügen und versteckte Gewalttaten ans Tageslicht kommen. Das Buch lässt sich einfach und meist sogar in einem Rutsch lesen, es behandelt die Thematik von Vorurteilen und regt zum nachdenken an.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    anra1993s avatar
    anra1993vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Die Geschichte war in Ordnung, aber nicht so spektakulär wie ich dachte.
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Unheimlich weit ausgeholt, um am Ende eine absolut unausweichliche und flache Auflösung zu präsentieren.
    Lydischens avatar
    Lydischen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks