"Moin Moin" heißt "Ich liebe dich!"

von Kristina Günak und Stefanie Ross
4,5 Sterne bei15 Bewertungen
"Moin Moin" heißt "Ich liebe dich!"
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

kleinerFeiglings avatar

schöne kurze Liebesgeschichte der Nordsee. Möchte mal dorthin und die großen blonden Männer selber sehen.

flower1984s avatar

Süße Sommerlektüre! Es ist leicht zu lesen und ohne groß nachzudenken steuert man aufs sichere Happy End zu. Frau braucht das manchmal.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu ""Moin Moin" heißt "Ich liebe dich!""

Bernadette arbeitet als Zimmermädchen in Paris, der Stadt der Liebe, doch sie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihrem verkorksten Leben zu entkommen. Ein Jobangebot in einem kleinen Ort an der deutschen Nordseeküste scheint der ersehnte Ausweg. Hals über Kopf reist sie nach Klein Wöhrde und landet in einer Pension, in der die Butter abgepackt, die Zimmer aus Pressspanplatte und die Pensionswirtin mehr als wortkarg sind. Einzig Herr Schröder, angeblich ein Hund, der aber doch mehr einem zotteligen Monster gleicht, steht ihr in den ersten schweren Tagen bei. Doch nach und nach stellt sie fest, dass die Menschen zwar wortkarg, aber deswegen nicht weniger herzlich sind. Dass die Nordsee zwar wild, aber traumhaft schön ist und dass manche Krabbenfischer sich als absolute Traummänner entpuppen. Wenn da nur nicht ihre Vergangenheit im Handgepäck mitgereist wäre … Stefanie Ross und Kristina Günak schreiben zusammen unter dem Label Love & Thrill. Das steht für: Romantik, Liebe, spannende Charaktere und dunkle Geheimnisse! Über die Serie „Moin Moin“ heißt „Ich liebe dich!“ ist der Auftakt einer vierteiligen Serie rund um die Brüder Johanson. Kristina Günak schreibt humorvolle Frauenromane voller Wortwitz und Emotion, Stefanie Ross rasante und romantische Thriller mit starken Frauen, interessanten Männern und dunklen Geheimnissen. In ihrer ersten gemeinsamen Serie dreht sich alles um die Liebe, das Meer und mutige Neuanfänge. Das erste Buch der Serie entstammt der Feder von Kristina Günak und ist einer ihrer typischen Liebesromane. „Liebe heißt: Gemeinsam gegen den Wind!“ ist der zweite Roman der Serie und erscheint im August. Geschrieben wird er von Stefanie Ross und wie man es von ihr gewohnt ist, darf in diesem Teil etwas Nervenkitzel nicht fehlen. Über die Autorinnen Stefanie Ross liebt das Meer und das Reisen, ihre Meerschweinchen und einen ordentlichen Single Malt. Seit Juli 2012 hat sie mittlerweile 17 Bücher veröffentlicht, darunter die erfolgreichen Serien um die Brüder DeGrasse und die Hamburger LKA/SEAL-Reihe. Kristina Günak ist bekannt als Autorin der Serie "Eine Hexe zum Verlieben", die sie aus Ermangelung eines passenden Genres kurzerhand unter Magic Chick veröffentlicht und den zahlreichen Liebesromane, die sie bereits für Egmont LYX, den Diana Verlag und dotbooks geschrieben hat. Sie liebt das Meer, Kaffee und die große Liebe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01F0UDZF6
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:30.04.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    kleinerFeiglings avatar
    kleinerFeiglingvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: schöne kurze Liebesgeschichte der Nordsee. Möchte mal dorthin und die großen blonden Männer selber sehen.
    süße Liebesgeschichte

    Schöner Liebesroman. Mir gefällt diese lustige einfallsreiche und blumige Sprache sehr gut. Die Gedanken der Protagonistin sind so bildhaft umschrieben, dass es mir manchmal ein Grinsen ins Gesicht zaubern konnte. Leider habe ich bis zum Schluss auf eine spannende, prickelnde Szene gewartet. Die Liebe war zwar zu spüren und der große blonde Seemann gut beschrieben, aber leider hat mir ein wenig die Leidenschaft und das Drama gefehlt. Das Buch plätschert dahin und hatte sehr viel Tiefgang und Gefühl und auch eine sehr emotionale Vergangenheit, leider war dies aber alles nicht wirklich greifbar und leider immerzu absolut jugendfrei. Ich bin ein Fan von prickelnder Leidenschaft. Es muss nicht immer eine Sexszene nach der anderen sein, jedoch hier hatte man zwar viel Zuneigung, jedoch die Leidenschaft fehlte mir komplett. Wobei ich mir diesen großen blonden Bären sehr gut vorstellen konnte und mir die eine oder andere prickelnde Szene gewünscht hätte.

     

    Die Geschichte hat mir zwar gut gefallen, hätte aber noch sehr viel schöner und spannender, prickelnder ausgeschmückt werden können.

     

    Eine schöne, süße Liebesgeschichte ist es aber trotzdem.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Melanie_Js avatar
    Melanie_Jvor 2 Jahren
    LOVE & THRILL 01. "MOIN MOIN" HEISST "ICH LIEBE DICH!" von Kristina Günak

    Kristina Günak legt mit "Moin Moin heißt Ich liebe dich!" einen tollen Start der vierteiligen "Love & Thrill"-Reihe, deren Bücher sie abwechselnd mit Autorenkollegin Stefanie Ross schreibt, hin. Ihr locker leichter und spritziger Schreibstil lässt einen das Buch in Rekordzeit durchlesen. Ab Sekunde eins ist man mitten im Geschehen und durch die Ich-Perspektive ist es sehr leicht, sich in Bernadette hineinzuversetzen. Auch wenn sie zu Beginn manchmal zu sehr im Selbstmitleid versinkt, ist sie mir dennoch sofort sympathisch und diese Sympathie wurde von Seite zu Seite auch immer größer. Das Gleiche kann ich übrigens auch über Klein Wöhrde und dessen eingeschworene Gemeinde sagen. Was für Leute! Ich habe wirklich mehr als nur einmal gelacht. Aber neben dem Humor gab es auch jede Menge Liebe und Emotion. Mit Piet hat Bernadette wirklich einen Traummann erwischt. Hach. Ich will jetzt auch einen Piet. ;) 
    Leider hat mich das Ende etwas unvorbereitet erwischt. Irgendwie fehlte für mich da ein richtiger Abschluss, denn ein, meiner Meinung nach, noch großer Konflikt bezüglich Bernadettes und Piets Zukunft wurde nicht gelöst. Aber ich hoffe, dass es diesbezüglich in den Folgebänden eine Auflösung gibt. Auf die ich mich übrigens sehr, sehr freue! Ich kann es kaum erwarten, wenn Tjark mal ein paar mehr Worte spricht * lach * und auch auf Lasse, sowie den bisher nur erwähnten vierten Bruder Jakob freue ich mich schon sehr. 

    Ich kann nur jedem empfehlen, diese Reihe zu lesen! 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Mika2003s avatar
    Mika2003vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die perfekte sommerliche Lektüre - locker-leicht aber dennoch nicht seicht ... ich habe das Buch wieder geliebt und freue mich auf mehr.
    Sommerlektüre zum genießen

    Bücher aus der Feder von Kristina Günka und Stefanie Ross begeistern mich jedes Mal auf’s Neue und finden immer einen Platz in meinem Bücherschrank.

    Was passiert nun, wenn sich beide Autorinnen entschließen, gemeinsam ein Buch bzw. eine Serie zu schreiben?

    Soviel sei gesagt: Es wird interessant.

    Kristina Günak’s romantische Geschichten und ihre Hexenserie zeugen von ihrem unverwechselbaren Humor. Ich sage immer, man kann mir das Cover wegnehmen und nur ein Stück aus einem Buch vorlesen – ich erkenne ihre Schreibstil auf jeden Fall. Er ist unverwechselbar geworden im Laufe ihrer Bücher und ich liebe ihre Art zu schreiben. Ihre Bücher zu lesen ist wie ein Wellnesstag --- Entspannung pur und man hat das Gefühl, zu Hause zu sein.

    Bei „Moin moin“ hab ich mich im ersten Teil – der Teil der in Paris spielt, sehr schwer getan. Ich habe mich weder in der Stadt noch bei Bernadette zu Hause gefühlt. Irgendwie hatte ich keinen Zugang zu ihr finden können. Das änderte sich jedoch schlagartig mit dem Wechsel des Settings an die Küste Deutschlands. Irgendwie – warum auch immer – veränderte sich hier ein wenig die Schreibweise und da war er wieder: der Humor von Kristina, den ich so sehr liebe und der mir dieses Wohlfühl-Gefühl bescheren kann.

    Jetzt kamen auch weitere tolle Charaktere dazu, die das Buch zu dem machen, was es ist. Eine wunderbare Geschichte. Die ist nicht nur romantisch, sondern geht diesmal tiefer. Sie ist noch ein Tick emotionaler und tiefgründiger als all ihre vorherigen Bücher; hier überwiegen auch mal die leiseren Töne und ich musste so manches Mal schlucken.

    Die Vergangenheit von Bernadette, was sie durchmachen musste und wie sie immer noch damit zu kämpfen hat – all das hat Kristina Günak so behutsam beschrieben, dass man gut nachvollziehen kann, warum sie so handelt wie sie es nun mal tut.

    Piet, der Krabbenfischer der ihr zur Seite gestellt wird, ist ebenfalls ein Mann mit Vergangenheit, mit Narben auf der Seele und einem dicken Bündel, das er mit sich herumschleppt. Auch er wird so gezeichnet, dass seine Gedanken und Gefühle durchaus nachvollziehbar sind und er glaubhaft rüberkommt.

    Seine Brüder, die nun schon eingeführt werden, versprechen weitere, interessante Folgebände, die ich nun kaum noch erwarten kann.

    Steht Kristina Günak für romantische und zu Herzen gehende Literatur, so steht Stefanie Ross für romantischen Thrill, für Spannung und Action. Beide Autorinnen, jede für sich genommen, mag ich sehr und ich liebe jedes einzelne ihrer Bücher. Nun platze ich regelrecht vor Neugierde, was wir im zweiten Band, der aus der Feder von Stefanie Ross stammen wird, erwarten dürfen.

    Für mich ist „Moin moin“ ein mehr als gelungener Auftaktband, der definitiv Lust auf mehr macht. Daher: 5 von 5 Sternen von mir, denn ich bin wieder super gut unterhalten wurden, auch wenn ich noch viel mehr hätte lesen können. Denn die Kürze der Geschichte ist das einzige Manko, das ich gefunden habe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lesemaus1984s avatar
    Lesemaus1984vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: spritzig, gefühlvolle Sommerlektüre! Kann ich nur empfehlen
    Eine Buch zum Entspannen, ideal als Sommerlektüre

    Ein Gemeinschaftsprojekt von meinen 2 Lieblingsautoren, da war ich sofort neugierig und ich wurde nicht enttäuscht

    Bernadette arbeitet in Paris als Zimmermädchen und ist unglücklich mit ihrer Situation. Da kommt das Angebot, in einer kleinen Pension an der Nordsee gerade richtig. In Klein Wöhrde angekommen zweifelt sie erst mal, ob ihre Entscheidung richtig ist; Ihre Arbeitgeberin ist wortkarg, die Pension sehr altmodisch und zu ihrem Aufgabenbereich gehört das Ausführen des Hundes, dabei mag sie doch Hunde nicht. Die Nordsee übt so eine Faszination aus, die Arbeit macht ihr Spaß und da wäre auch noch Piet... alles Gründe, das Bernadette beginnt sich wohl zu fühlen.

    Das Cover strahlt ein sommerliches Feeling aus. Zwei Fotos auf Blauen Hintergrund und Weiß/Pinker Schrift schafft ein tolles Gesamtbild.

    Mit den Personen hatte ich Anfangs so meine Probleme. Bernadette wirkte am Anfang sehr unsicher und versank zwischenzeitlich in Selbstmitleid. Dies machte mir Anfangs das Lesen schwer, da ich deshalb mit ihr nicht warm wurde. Das änderte sich zum Glück im Laufe der Story. Piet dagegen war mir sofort sympathisch, ein Charakter den man eigentlich nur gern haben konnte. Zusammen bildeten die beiden schnell ein interessantes Pärchen, jeder trug sein Päckchen und die Entwicklung war schön mitzuerleben. Auch die Nebenfiguren waren vielschichtig gestaltet, so das ich mich schon jetzt über eine Fortsetzung freue. Mein Lieblingscharakter war aber eindeutig das Zottelmonster Herr Schröder, den hab ich sofort geliebt.

    Ein gelungenes Gemeinschaftsprojekt von 2 Tollen Autoren! Einfach nur gelungen!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Pharo72s avatar
    Pharo72vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Große Emotionen, tiefe Gefühle, raues Nordseeklima - ein gelungener Auftakt!
    Neuanfang an der Nordseeküste

    Paris – die Stadt der Liebe – hat Bernadette kein Glück gebracht. Im Gegenteil, Schmerz und Verlust sind ihre täglichen Begleiter. Eine Anzeige für einen Job in einer kleinen Pension an der deutschen Nordseeküste erscheint ihr da wie ein Wink des Schicksals. Mutig, aber doch voller Zweifel wagt sie den Neuanfang und fühlt sich schon bald darauf in der Zeit zurückversetzt.

    Nur Herr Schröder, seines Zeichens ein Hund, schließt sie direkt in sein Herz. Nach und nach findet sie ihren Platz und ein gewisser Krabbenfischer will ihr bald gar nicht mehr aus dem Kopf gehen. Leider ist da aber auch ihre Vergangenheit, die sie immer wieder droht einzuholen …

    Meine Meinung:

    „Moin Moin“ heißt „Ich liebe dich!“ bildet den Auftakt einer vierteiligen Serie rund um die Brüder Johanson, geschrieben von Kristina Günak und Stefanie Ross, die hier erstmals ein Gemeinschaftsprojekt verwirklichen, wobei Kristina Günak in diesem ersten Teil federführend war. Der zweite Teil – „Liebe heißt: Gemeinsam gegen den Wind!“ – erscheint im August, geschrieben von Stefanie Ross.

    Wer Kristinas Hexen-Serie um Eli oder auch ihre romantischen Komödien kennt, weiß um ihren unverwechselbaren Humor. Dieser fehlt zwar nicht gänzlich in ihrem neuen Roman, dennoch ist dieser tiefgründiger, emotionaler. Sie schlägt hier eher die ruhigen Töne an. Ihre Protagonistin Bernadette hat Schreckliches durchgemacht, was sich dem Leser erst Stück für Stück offenbart. Jedoch kommt auch Piet, der unwiderstehliche Krabbenfischer, nicht ganz ohne Narben auf der Seele aus. Und so ist es wunderschön zu lesen, wie diese zwei Getriebenen sich vorsichtig annähern.

    Natürlich wird es ihnen nicht einfach gemacht, und mit den Brüdern von Piet lernt man bereits die Hauptfiguren der nächsten Bände kennen, was sehr neugierig auf ihre Geschichten macht. Die anfangs sehr verschlossenen norddeutschen Bewohner des kleinen Küstenortes entpuppen sich als herzliche Nachbarn, und Herr Schröder ist sowieso eine Marke für sich.

    Selbstverständlich hat mich als großer Fan des Meeres natürlich auch das Setting extrem begeistert. Dieses wird auch lebendig geschildert, sodass man meint, sich selbst den nordischen Stürmen entgegenstellen zu müssen.

    Die Romanreihe steht unter dem Label Love & Thrill. Während in diesem ersten Teil ganz klar die Liebe im Vordergrund steht, dürfen die Leser in der Fortsetzung, zumindest wenn man von den bisherigen Veröffentlichungen von Stefanie Ross ausgeht, ganz sicher eine gehörige Portion Thrill erwarten. Ich freue mich auf jeden Fall drauf und ich bin sicher, vielen von euch wird es genauso ergehen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    flower1984s avatar
    flower1984vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Süße Sommerlektüre! Es ist leicht zu lesen und ohne groß nachzudenken steuert man aufs sichere Happy End zu. Frau braucht das manchmal.
    Kommentieren0
    Kisa267s avatar
    Kisa267vor 7 Monaten
    Ellie_Fredricksens avatar
    Ellie_Fredricksenvor einem Jahr
    Snows avatar
    Snowvor einem Jahr
    nmg2409s avatar
    nmg2409vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks