Kristina Günak Eine Hexe zum Verlieben

(87)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 47 Rezensionen
(50)
(28)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Eine Hexe zum Verlieben“ von Kristina Günak

Hexen gibt es nicht? Haben Sie eine Ahnung! Elionore Brevent, Immobilienmaklerin und Hexe, weiß, was sie will, und hat ihr Leben fest im Griff. Dank ihrer nächtlichen magischen Aktivitäten leidet sie zwar unter permanentem Schlafmangel, aber gut … man kann nicht alles haben. Doch dann entpuppt sich einer ihrer Kunden als durchaus attraktiver Vampir, die heimische Wertierpopulation wird überraschenderweise durch einen nicht weniger attraktiven Werjaguar aufgeschreckt – in Niedersachsen, ich bitte Sie! –, und schließlich taucht zu allem Überfluss auch noch eine Horde extrem seltsamer Elfen auf und zwingt Eli, die Welt zu retten. Ob ihr das gelingt, warum sie aus vielerlei Gründen Herzklopfen bekommt, welche dunklen Geheimnisse die beiden Kerle mit sich herumschleppen und weshalb Sie, werte Leser, bisher keinen blassen Schimmer vom aktiven magischen Leben in Deutschland hatten, verrät Ihnen dieser Roman. Neuauflage der von 2011 bis 2013 im Ubooks Verlag erschienenen Serie „Eine Hexe zum Verlieben“. Die beiden Folgebände „Engel lieben gefährlich“ und „Jaguare küsst man nicht“ erscheinen im Frühjahr 2015. Zum Schluss folgt im Mai nächsten Jahres der neue vierte Teil. Leider immer noch titellos, was sich hoffentlich in Kürze ändern wird. Magic Chick Werte Leser, dieses Buch kann sich nicht recht entscheiden, was es ist. Paranormal Romance? Nein. Na ja, irgendwie schon. Oder doch nicht? Chick-Lit? Irgendwie ja. Und nein. Es spielen schließlich Hexen, Elfen und rattenscharfe Gestaltwandler mit, also das übliche Personal des klassischen Fantasy-Romans. Aber Bücher müssen nun mal etwas Bestimmtes sein, deshalb hat sich Frau Günak schließlich leicht verzweifelt etwas Eigenes ausgedacht. Ist ja auch ihr Beruf, sich Dinge auszudenken. Daher ist die Hexen-Serie rund um Eli kurzerhand: Magic Chick! Deswegen beachten Sie bitte: Es ist Magie im Buch! Über die Autorin Kristina Günak schreibt Chick-Lit Romane für Egmont LYX und unter ihrem Pseudonym Kristina Steffan Frauenromane für den Diana Verlag. Als Kristina Günak reizt sie immer wieder das Magische, Außergewöhnliche und Sonderbare. Sie kann einfach nicht die Finger von der Tastatur lassen. So entstand die Serie „Eine Hexe zum Verlieben“, die mit dieser Neuauflage in einem neuen Gewand daherkommt und endlich den heiß ersehnten vierten Band mit sich bringt. Mehr Informationen findet der zusätzlich Interessierte hier: www. kristina-guenak.de Stimmen zum Buch «Eine Hexe zum Verlieben hat alles, was ein unterhaltsamer paranormaler Liebesroman braucht: eine außergewöhnliche und kesse Heldin, hin- und hergerissen zwischen einem undurchsichtigen Vampir und einem geheimnisvollen Wer-Jaguar, und die Rückkehr eines Volkes, das die geheime Existenz der übernatürlichen Geschöpfe droht, auffliegen zu lassen. Fans von Mary Janice Davidson, Richelle Mead und Charlaine Harris werden die Erdhexe Elionore Brevent lieben!» Sandra Henke aka Laura Wulff «Außergewöhnlich erfrischendes Debüt! Ein rundum gelungenes Lesevergnügen.» LoveLetter Magazin «Ein fantastischer Liebesroman, eingebettet in eine charmante Portion Witz!» Elfenschrift «Ein zauberhaftes Buch, mit einer sehr sympathischen Heldin. Unbedingt lesen!» happy-end-buecher.de «Ein magisches Lesevergnügen mit einer zauberhaften Hexe und einem unwiderstehlichen Jaguar, so wird die Rettung der Welt zu einem spannenden Abenteuer voller Humor und Esprit. Dazu noch ein zwielichtiger Vampir, freche Elfen und eine Portion Liebe und der Lesespaß ist perfekt.» Stefanie Ross (Quelle:'E-Buch Text/06.11.2014')

Eine amüsante Geschichte, die mich richtig gut unterhalten konnte und immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat.

— Meine_Magische_Buchwelt

Der Roman hat mich angenehm überrascht und richtig gut unterhalten.

— PMelittaM

Eine gute Serie zum Zeitvertreib, mehr leider nicht. Trotzdem gut geschrieben!

— Esther13

ein Zauberhaftes Lesevergnügen!

— Lesemaus1984

Eine sehr unterhaltsame Mischung aus Chicklit und Paranormalem

— Fabella

witzig, charmant und humorvoll.... eine tolle Geschichte die sich super lesen lässt

— Binchen84

zum Verlieben ist sie wirklich!

— AndreaBugla

Eine fantastsiche, spannende Geschichte mit einer bezaubernden Hexe und attraktiven magischen Wesen. Sehr lesenswert.

— laraundluca

Locker, amüsant, interessant - tolle Geschichte!

— herminefan

Amüsant und spannend

— Eva-Maria_Obermann

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gelungener Auftakt mit einem lockeren Schreibstil und einer gehörigen Portion Humor

    Eine Hexe zum Verlieben

    Meine_Magische_Buchwelt

    01. October 2017 um 04:09

    Hexen gibt es nicht? Haben Sie eine Ahnung! Elionore Brevent, Immobilienmaklerin und Hexe, weiß, was sie will, und hat ihr Leben fest im Griff. Dank ihrer nächtlichen magischen Aktivitäten leidet sie zwar unter permanentem Schlafmangel, aber gut … man kann nicht alles haben. Doch dann entpuppt sich einer ihrer Kunden als durchaus attraktiver Vampir, die heimische Wertierpopulation wird überraschenderweise durch einen nicht weniger attraktiven Wer-Jaguar aufgeschreckt – in Niedersachsen, ich bitte Sie! –, und schließlich taucht zu allem Überfluss auch noch eine Horde extrem seltsamer Elfen auf und zwingt Eli, die Welt zu retten.Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist fließend und herrlich locker und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Grundidee und die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht von Elionore in der Ich-Perspektive, so dass man einen ausführlichen Einblick in ihr Leben erhält.Eli ist eine außergewöhnliche und taffe Erdhexe, die keinesfalls auf den Mund gefallen ist und sich selbst von einem Vampir oder Gestaltwandler nicht so einfach unterkriegen lässt. Sie hat stets einen lockeren Spruch auf den Lippen, was ich echt klasse fand. Eine Protagonistin, die mir direkt ans Herz gewachsen ist. Aber auch der attraktive Vampir mit seiner kühlen Ausstrahlung und der heiße Wer-Jaguar sind tolle Persönlichkeiten, die ich auf Anhieb mochte. Hier werden die Hexen und ihre Magie mal ein wenig anders dargestellt, es gibt leuchtende und feiernde Elfen und Gestaltwandler sind hier definitiv kuschelbedürftig. Außerdem gibt es eine ganze Weile lang diese Spannung zwischen dem Vampir und dem Wer-Jaguar und dann sind da noch Elis Hormone, die bei einem bestimmten Typen verrückt spielen – das alles und eine gehörige Portion Humor machen diese Geschichte so herrlich unterhaltsam.Gemeinsam machen sich die Drei auf den Weg, ein kleines Abenteuer zu bestehen. Diese Geschichte besticht nicht durch Spannung, denn diese findet man hier eigentlich kaum, sondern vielmehr durch den Humor und die Akzeptanz und Freundschaft, die sich zwischen den drei doch sehr unterschiedlichen Protagonisten entwickelt. Am Ende gibt es noch einen Epilog und sogar eine kleine, aber feine Bonusgeschichte, die das gesamte Buch wunderbar abrunden.Fazit: Der Auftakt dieser Buchreihe hat mich angenehm überrascht und von der ersten bis zur letzten Seite richtig gut unterhalten. Daher vergebe ich gerne 4,5 bis 5 Sterne und freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2376

    lisam

    15. July 2017 um 07:38
  • Erheiternd mit einem Schuss Romantik

    Eine Hexe zum Verlieben

    Jana_Zimmermann

    20. January 2017 um 11:18

    Moderne Märchen sind immer etwas für mein Gemüt. Oder handelt es sich vielleicht gar nicht um ein Märchen? Sondern es gibt die Magie wirklich unter uns? Auf jeden Fall lässt mich das die Autorin Kristina Günak glauben. Der magische Roman „Eine Hexe zum Verlieben“ ist der erste von nun mehr fünf Bänden aus der Elionore Brevent Buchreihe. Und nach dem Lesen des ersten Bandes weiß ich, dass ich die Geschichte von Eli weiterverfolgen möchte. Der Schreibstil von Kristina Günak ist leicht und erheiternd. Und ganz im Detail versteckt findet man auch aktuelle gesellschaftsrelevante Themen wieder. Im ersten Teil des Buches erfährt der Leser, wie es ist, als Hexe in der heutigen Gesellschaft zu leben. Und dass es weitaus mehr magische Wesen unter uns gibt, als wir im Allgemeinen wissen. Und ich muss zugeben, das ist verdammt witzig, vielleicht nicht immer für Eli, aber für mich. Der Roman spielt im Hegewald in Niedersachsen. Umso mehr macht es die ganze Geschichte ein Stück realer. Während des Verlaufs des Romans muss Eli, die Erdhexe für ein Elfenvolk eine Aufgabe erfüllen, zusammen mit zwei außergewöhnlichen Gefährten. Und hier wird mir schnell klar: Ich hätte auch gern einen Vincent und einen Nicolas. Die beiden sind mir absolut sympathisch und auch eine große Spur sexy…

    Mehr
  • Hexe Eli zum 1....

    Eine Hexe zum Verlieben

    Buecherheike

    31. October 2016 um 20:04

    Ich habe von ihr zuerst Die Drachenbraut gelesen und dann sofort alle Bücher von ihr haben wollen. Und es hat sich gelohnt.Die Geschichte von der Hexe Eli hat mich begeistert. Stellenweise habe ich Tränen gelacht.Als sie am Anfang des Buches Elis Schlaf- und vorallem Aufwachgewohnheiten beschrieb. Dachte ich, guuuut du bist also eine Hexe. Das könnte viel erklären. Ein toller Auftakt zu einer wundervollen Reihe von einer wundervollen Autorin. Hab sie im letzten Jahr auf der LLC kennengelernt. Sie ist wie Ihre Bücher. Man muss sie einfach lieben.Werde jetzt von schnurrenden Raubkatzen und Vampiren mit himmelblau Augen träumen.

    Mehr
  • Eine Hexe, von der man sich gerne verzaubern lässt!

    Eine Hexe zum Verlieben

    PMelittaM

    28. October 2016 um 17:25

    Elionore Brevent, genannt Eli, ist Immobilienmaklerin – und Hexe, was ihr ein recht turbulentes Leben beschert sowie ständige Müdigkeit, denn Hexen lässt es sich nun mal am besten nachts. Im Moment geht es allerdings besonders rund in Elis Leben: Ihr neuer Kunde ist von der besonderen Art, ein Jaguar taucht bei ihr auf und dann soll Eli auch noch die Welt retten. Ich gebe zu, ich hatte nicht allzu viel erwartet von dem Roman – und wurde angenehm überrascht und gut unterhalten. Elionore war mir von Anfang an sehr sympathisch, der Roman lässt sich leicht und flüssig lesen und die Geschichte ist durchaus spannend. Die beiden männlichen Protagonisten, der Halbvampir Nicolas und der rudellose Werjaguar Vincent, geben der Geschichte zusätzliche Würze und sind beide interessante Charaktere mit jeweils eigener Geschichte, die im Laufe der Handlung noch von Bedeutung sein wird.„Magic chick“ steht auf dem Cover und dieser Begriff passt sehr gut zum Roman, der vor allem durch Elis Hexensein getragen wird. Als Leser erfährt man viel darüber, wie es ist, eine Hexe zu sein und dieses Handwerk im Verborgenen ausüben zu müssen. Schnell erfährt man auch von weiteren magischen Wesen, so ist Eli als Heilerin für Werwesen erfolgreich, Vampire und Elfen stoßen im Verlauf der Handlung dazu und es gibt ein Abenteuer zu bestehen, in dem Eli ihre Hexenkräfte dringend nötig hat. Daneben gibt es noch eine Liebesgeschichte, die im Wesentlichen überzeugen kann und gut in die Gesamthandlung eingebaut ist.Die Autorin lässt Eli selbst in Ich-Form und im Präsens erzählen, wodurch man als Leser nah dabei ist und alles mit Elis Augen erlebt, diese Erzählform passt hier sehr gut und bringt dem Leser die Protagonistin und ihre Besonderheiten noch näher. Dass der Humor nicht zu kurz kommt, trägt zusätzlich dazu bei, den Roman zu mögen.Neben der Hauptgeschichte enthält zumindest mein Ebook noch die Bonusgeschichte „Ach du dicke Katze“, die mir ebenfalls gut gefallen hat.Der erste Band der Elionore-Brevent-Reihe hat mich schnell überzeugt, auch die weiteren Romane lesen zu wollen, ich bin gespannt, wie es weitergeht mit Eli, Vincent und Nicolas und vergebe gerne 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1135

    PMelittaM

    22. October 2016 um 16:11
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Das Leben einer Hexe in Deutschland

    Eine Hexe zum Verlieben

    Esther13

    27. August 2016 um 18:42

    Eli ist Immobilienmaklerin und eine Junghexe mit chronischem Schlafmangel. Bei der Besichtigung einer Villa stellt sich heraus, dass sich im Garten Elfen angesiedelt haben. Durch die seltene Magie wird ein Gestaltwandler, ein Jaguar angelockt. Zwischen Eli und dem Werjaguar knistert es von Anfang an. Sie fühlen sich beide zueinander hingezogen. Die Villa gehört einem sexy Vampir, mit denen Hexen eigentlich verfeinert sind. Er ist allerdings anders. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass die Drei in einer Weissagung der Elfen beschrieben sind. Deshalb müssen sie sich auf den Weg in eine Parallelwelt machen, um einen Stein für diese wiederzufinden, damit diese wieder aus Deutschland verschwinden und keinen Schaden anrichten. Denn Elfen mögen keinen technischen Fortschritt. Die Geschichte ist aus Eli´s Perspektive geschrieben. Sie hat eine starke Persönlichkeit und besitzt viel Humor. Leider erfährt man nur wenig über die drei Hauptcharaktere. Ich denke, da dies eine Serie ist, wird man in den nächsten Teilen noch mehr erfahren. Für Zwischendurch ist die Geschichte ein guter Zeitvertreib, mehr aber leider auch nicht. Sie plätschert eher vor sich hin, als das etwas wirklich spannendes passiert. Sehr schade. Trotzdem hat mir die Sprache gut gefallen und ich werde die Serie weiter verfolgen, da ich gern mehr von Eli und ihren zwei Gefährten erfahren möchte.

    Mehr
  • einfach zauberhaft genial

    Eine Hexe zum Verlieben

    Lesemaus1984

    06. March 2016 um 13:38

    Elineora ist eine Immobilienmaklerin und ganz nebenbei auch noch eine Hexe. Den Spagat zwischen Beruf und Hexerei schafft die chaotische junge Frau eigentlich ganz gut, dank viel Kaffee und wenig Schlaf. Bis sie auf den Gestaltwandler Vincent und den Vampir Nicholas trifft und gemeinsam mit ihnen einen verschwundenen Elfenstein finden muss, bevor die Elfen die Welt auf den Kopf stellen . Das Buch tümpelte sehr lange auf meinen SuB, und ich kann mir absolut nicht erklären wieso. Nach einer schlaflosen Nacht(eine gewisse Hexe hat mich immer strafend angeschaut, wenn ich versucht war schlafen zu gehen) war ich restlos begeistert. Die ganze Geschichte ist mit enorm viel Witz und Spritzigkeit geschrieben, so dass man den Eindruck hatte mitten in der Geschichte zu sein und alles mitzuerleben. Eli ist ein Charakter, mit dem ich ,auf dem ersten Blick, einige Gemeinsamkeiten habe ;) und genau deshalb sofort liebgewonnen habe. Ihr chaotische Art und ihre Sucht nach Milchkaffee muss man einfach gern haben. Auch die anderen beiden Charaktere Vincent und Nicholas, fand ich von Anfang an, sympathisch und Liebenswert. Beide strahlen eine gewisse Ruhe und etwas Geheimnisvolles aus, was im laufe der Geschichte erklärt wird. Der Schreibstil ist sehr flüssig mit sehr viel Witz, es gab nicht eine Seite, die mir nicht mindestens ein Schmunzeln entlockt hat. Vor allen die Streitigkeiten zwischen den beiden Männern fand ich sehr amüsant. Trotz allen Witz entwickelte sich im Laufe der Story natürlich auch eine ernste Seite und der Autorin ist es sehr gut gelungen diese auch darzulegen und ihre Leser dadurch noch zusätzlich in ihren Bann zu ziehen. Fazit. Eine zauberhafte Geschichte mit vielen Lachern aber auch mit spannenden Elementen, die sich gekonnt abwechselten. Dieses Buch hat mir einen regelrechten Muskelkater vom Lachen beschert und ich war schon traurig , als ich die letzte Seite gelesen hatte.

    Mehr
  • Eine sehr unterhaltsame Mischung aus Chicklit und Paranormalem

    Eine Hexe zum Verlieben

    Fabella

    09. February 2016 um 08:37

    Inhalt: Elionore Brevent ist eine Hexe. Tagsüber geht sie ihrem Beruf als Immobilienmaklerin nach, denn schließlich muss man ja von irgendwas leben. Die Nächte dagegen widmet sie der Magie, was nicht selten dazu führt, dass sie zu wenig Schlaf bekommt. Bei einem Besichtigungstermin fallen ihr in einem Garten ungewöhnlich starke magische Linien auf. Als sie diesem Phänomen nachts nachgeht, stößt sie auf den Besitzer des Hauses - der Vampir Nicolas. Hexen und Vampire können sich eigentlich nicht ausstehen, doch die zwei müssen sich zusammenraufen, denn sie verbindet etwas, dass sie nie für möglich gehalten hätten. Schnell wird klar, die magischen Linien gehören zu Elfen, die nach Jahrhunderten zurückkehrten, um etwas verlorenes zurückzuholen. Ausgerechnet Eli soll ihnen dabei helfen und muss mit Nicolas zusammen arbeiten. Doch nicht nur die Spannungen zwischen den Beiden stellen den Erfolg in Frage, sondern auch der Werjaguar Vincent, der auch eine große Rolle spielt. Zusammen begeben sie sich auf ein gefährliches Abenteuer. Meine Meinung: Ein Buch, das ich schon ewig auf meinem Stapel der ungelesenen Bücher liegen habe. Doch nun wollte ich unbedingt ein Buch der Autorin lesen und griff zu diesem und wurde mit einer sehr unterhaltsamen Geschichte belohnt. Die Autorin selbst nennt das Genre Magic Chick und das trifft es wirklich sehr gut. Zum einen haben wir eine lockere lustige Protagonistin, die mit ihrer Geschichte wunderbar ins Chicklit passen würde, zum anderen ist hier aber so eine gehörige Portion Paranormales zu finden, dass man einfach darauf hinweisen muss. Zusätzlich dazu hat dieses Buch in meinen Augen eine ganz gehörige Portion Leichtigkeit und Humor, dafür nicht wirklich was fürs Herz. Das fand ich schade, gerade im Zusammenhang mit Gestaltwandlern und Vampiren hatte ich hier mit einer wirklich zauberhaften Liebesgeschichte gehofft .. die so nicht eintrat. Zwar wird das Thema nicht ausgeschlossen, aber für mich persönlich war dieser Teil zu nebensächlich. Aber gut, Geschmäcker sind ja verschieden. Was man klar sagen muss ist, dass die Geschichte sich sehr leicht lesen lässt und einen hohen Unterhaltungswert hat und so kam ich viel schneller ans Ende, als ich eigentlich wollte. Die Seiten sind nur so verflogen. Und genau so klar ist, ich muss unbedingt die nächsten Teile lesen. Die Charaktere fand ich sehr interessant. Während Eli für mich leicht chaotisch und durch ihre chronische Übermüdung schusselig vorkommt, ist es gerade das, was sie sehr liebenswert macht. Die kleinen Anekdoten aus ihrem Büro lassen den Leser des öfteren lachen. Nicolas soll hier wohl den etwas düsteren Helden spielen, jedoch passend zum Genre gelingt ihm das nicht wirklich. Für mich wirkte er irgendwie öfter ein bisschen wie ein kleiner Junge, der von den anderen vom Spielen ausgeschlossen wird... und eigentlich ist er das ja auch, was ihm wiederum Sympathien aus Mitleid zufliegen lässt. Am besten gefiel mir Vincent, der geheimnisvolle Werjaguar, der mich mit seinen Katzenmanieren das ein oder andere mal doch herzhaft zum lachen brachte. Von ihm möchte ich gerne noch viel viel mehr erleben. Doch auch die kleineren Nebenrollen sind interessant und ich bin gespannt, was uns in den Folgebänden noch alles erwarten wird. Fazit: Eine sehr unterhaltsame Mischung aus Chicklit und Paranormalem - von der Autorin sehr treffend mit Magic Chick bezeichnet. Eine Hexe, ein Vampir und ein Werjaguar - und noch vieles mehr sorgt mit Humor und Magie zu einer wundervollen Geschichte, die sich leicht und unterhaltsam lesen lässt. Und nach Beenden des Buches den Wunsch weckt, direkt die nächsten Teile zu kaufen :)

    Mehr
  • Eine Hexe zum Verlieben

    Eine Hexe zum Verlieben

    Svenja-r

    25. November 2015 um 11:35

    Hexen gibt es nicht? Haben Sie eine Ahnung! Elionore Brevent, Immobilienmaklerin und Hexe, weiß, was sie will, und hat ihr Leben fest im Griff. Dank ihrer nächtlichen magischen Aktivitäten leidet sie zwar unter permanentem Schlafmangel, aber gut … man kann nicht alles haben. Doch dann entpuppt sich einer ihrer Kunden als durchaus attraktiver Vampir, die heimische Wertierpopulation wird überraschenderweise durch einen nicht weniger attraktiven Werjaguar aufgeschreckt – in Niedersachsen, ich bitte Sie! –, und schließlich taucht zu allem Überfluss auch noch eine Horde extrem seltsamer Elfen auf und zwingt Eli, die Welt zu retten. Ob ihr das gelingt, warum sie aus vielerlei Gründen Herzklopfen bekommt, welche dunklen Geheimnisse die beiden Kerle mit sich herumschleppen und weshalb Sie, werte Leser, bisher keinen blassen Schimmer vom aktiven magischen Leben in Deutschland hatten, verrät Ihnen dieser Roman. Eine schöne humorvolle, mitreißend Hexengeschichte. Das Cover gefällt mir von den Farben sehr gut, es ist schlicht gehalten aber trotzdem sieht es sehr ansprechend aus. Elionore ist eine charmante und humorvolle Maklerin aber auch eine Junghexe und so muss sie sich auch hin und wieder mit magischen Problemen herumschlagen. Da die kleinen Elfen ein Problem haben und Elionore die Auserwählte ist die bei diesem Problem helfen soll, aber nicht nur sie alleine sondern auch ein Vampir und eine Jaguar sollen sie auf die Reise begleiten. Ein Vampir der mehr ist als ein Vampir, der sich auch nicht Vampir typisch verhält und in der laufenden der Geschichte auch sympathischer wird. Ein Jaguar der ein dramatisches Erlebnis hatte, der ein Alphamännchen und Macho zugleich ist, aber wenn es hart auf hart kommt kann man sich auf ihn verlassen. Fazit : die Autorin Kristina Günak hat eine lebhafte, schöne, humorvolle und witzige Geschichte geschrieben. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, es ist leicht flüssig und angenehm zu lesen. Die Charaktere im Buch waren mir sehr sympathisch. Die Geschichte hat Spannung aber leider lässt sie im Buch hin und wieder auch nach, nach meiner Meinung hätte das Buch etwas spannender sein können, aber ansonsten ist das Buch sehr unterhaltsam. Für alle Fans die Hexen, Gestaltwandel, Vampire, Elfen mögen und eine unterhaltsame witzige und humorvolle Geschichte lesen möchten ist dieses Buch genau richtig. Ich kann es jedem weiterempfehlen

    Mehr
  • Rezension eine Hexe zum verlieben

    Eine Hexe zum Verlieben

    fairybooks

    28. August 2015 um 12:44

    Klappentext: Hexen gibt es nicht? Haben Sie eine Ahnung! Elionore Brevent, Immobilienmaklerin und Hexe, weiß, was sie will, und hat ihr Leben fest im Griff. Dank ihrer nächtlichen magischen Aktivitäten leidet sie zwar unter permanentem Schlafmangel, aber gut … man kann nicht alles haben. Doch dann entpuppt sich einer ihrer Kunden als durchaus attraktiver Vampir, die heimische Wertierpopulation wird überraschenderweise durch einen nicht weniger attraktiven Werjaguar aufgeschreckt – in Niedersachsen, ich bitte Sie! –, und schließlich taucht zu allem Überfluss auch noch eine Horde extrem seltsamer Elfen auf und zwingt Eli, die Welt zu retten. Ob ihr das gelingt, warum sie aus vielerlei Gründen Herzklopfen bekommt, welche dunklen Geheimnisse die beiden Kerle mit sich herumschleppen und weshalb Sie, werte Leser, bisher keinen blassen Schimmer vom aktiven magischen Leben in Deutschland hatten, verrät Ihnen dieser Roman. Neuauflage der von 2011 bis 2013 im Ubooks Verlag erschienenen Serie „Eine Hexe zum Verlieben“. Die beiden Folgebände „Engel lieben gefährlich“ und „Jaguare küsst man nicht“ erscheinen im Frühjahr 2015. Zum Schluss folgt im Mai nächsten Jahres der neue vierte Teil. Cover: Die Schrift finde ich eigentlich ganz schön und passt auch sehr gut allerdings finde ich passt der Rest das altertümliche nicht so zum Buch das doch eher modern ist mit Maklerinnen und so weiter. Inhalt: Eli ist Maklerin und Hexe. Nachts hext sie in ihrem Garten durch den eine Erdlinie fließt. Bei einer Besichtigung einer Villa , die sehr zerfallen ist, bemerkt sie starke und seltsame Magie. Als sie am Abend nochmal sich diese angucken will trifft sie auf Nicolas dem die Villa gehört. Zusammen  finden sie heraus das Elfen die Erzeuger  dieser Magie sind. Zur gleichen zeit bringt ein Gastaltenwandler in der Form eines Jaguars ihre Gefühlswelt deutlich durcheinander. Als die Elfen dann auch noch einen Auftrag für die drei doch sehr verschiedenen Magischen Wesen haben gerät ihr leben komplett aus den Fugen. Meinung: Ein doch sehr interessantes Buch das mit deutlich besser gefallen hat als sein Cover. Vor allem Eli hat mich mit ihrer doch ganz eigener Art überzeugt, aber auch ihre zwei Begleiter die beide sehr Mysteriös sind und doch ein hartes Schicksal haben. Die Elfen haben mich sehr zum schmunzeln gebracht durch ihr doch so untypisches auftreten. Faziet: In allem ein ganz gutes Buch das es wert ist gelesen zu werden. Darum von mir 4 Sterne

    Mehr
  • witzig, charmant und humorvoll

    Eine Hexe zum Verlieben

    Binchen84

    09. July 2015 um 13:50

    Inhalt: Hexen gibt es nicht? Haben Sie eine Ahnung! Elionore Brevent, Immobilienmaklerin und Hexe, weiß, was sie will, und hat ihr Leben fest im Griff. Dank ihrer nächtlichen magischen Aktivitäten leidet sie zwar unter permanentem Schlafmangel, aber gut … man kann nicht alles haben. Doch dann entpuppt sich einer ihrer Kunden als durchaus attraktiver Vampir, die heimische Wertierpopulation wird überraschenderweise durch einen nicht weniger attraktiven Werjaguar aufgeschreckt – in Niedersachsen, ich bitte Sie! –, und schließlich taucht zu allem Überfluss auch noch eine Horde extrem seltsamer Elfen auf und zwingt Eli, die Welt zu retten. Ob ihr das gelingt, warum sie aus vielerlei Gründen Herzklopfen bekommt, welche dunklen Geheimnisse die beiden Kerle mit sich herumschleppen und weshalb Sie, werte Leser, bisher keinen blassen Schimmer vom aktiven magischen Leben in Deutschland hatten, verrät Ihnen dieser Roman.Über die Autorin: Kristina Günak lebt und arbeitet im Norden von Deutschland. Nachdem sie als Maklerin lange Zeit Häuser verkauft hat, verdient sie ihre Brötchen jetzt als Mediatorin und systemischer Coach. Für alles was sie tut, braucht sie Worte. Mal viele, mal wenige, mal blumige, mal klare Worte. Denn ob man Häuser verkauft, mit Menschen arbeitet oder Bücher schreibt: ohne die richtigen Worte geht gar nichts. Und zu ihrem großen Glück bestehen Bücher nahezu ausschließlich aus Worten.  In diesem Sinne ... es lebe das Wort!Meine Meinung:Dieses Buch ist das erste dass ich von Kristina Günak gelesen habe und es wird nicht das Letzte gewesen sein. Es ist zwar der erste Band der Eli-Reihe, aber die Handlung ist dennoch in sich abgeschlossen und kann eigenständig gelesen werden. Der Einstieg ist gut gelungen und Kristina Günak hat einen tollen, flüssigen und lockeren Schreibstil der sich schnell lesen lässt. Die Kapitel sind gut strukturiert und aussagekräftig und haben eine angemessene Länge. Das Buch hat eine tolle Mischung aus Fantasy, Mystery, Liebe und Komik. Es gibt sehr viele Stellen an denen man Lachen kann ohne dass es zu dick aufgetragen wirkt.  Die Handlung wird aus Elis Perspektive geschildert und man fühlt sich ihr schnell verbunden. Eli ist eine tolle Protagonistin die man sich gut vorstellen kann. Sie ist Hexe und Immobilienmaklerin und oftmals etwas chaotisch aber dennoch liebevoll und sehr ehrgeizig.  Gestaltwandler Vincent und Vampir Nicolas sind beide gut vorstellbar und stellen Elis Leben erstmal auf den Kopf. Die drei brechen zu einer spannenden Reise auf, um den Stein der Elfen zu finden und müssen sich da ihrer Vergangenheit stellen, was den dreien nicht sehr einfach fällt. Man lernt sie und ihre Vergangenheit noch besser kennen und findet immer mehr Facetten bei ihnen. Was mir sehr gut gefallen hat, ist das die Handlung in Niedersachsen in Deutschland spielt und nicht wie so oft bei diesem Genre in Amerika. Fazit: Ein sehr gelungenes Debüt der Autorin Kristina Günak mit viel Witz, Charme und Humor aber dennoch kommt die Liebe hier nicht zu kurz. Die Spannung auf die nächsten Teile dieser Reihe ist auf jeden Fall entfacht.

    Mehr
  • Einfach magisch und einfach wundervoll

    Eine Hexe zum Verlieben

    BookW0nderland

    24. June 2015 um 19:47

    Dieser Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt und es hat einfach durchgehend Spaß gemacht ihn zu lesen. Er ist voller Witz und Humor. Es wurde einfach nie langweilig, denn Eli ist nicht einfach nur eine Erdhexe. Sie ist außerdem eine Immobilienmaklerin, eine Heilerin für die in der Nähe lebenden Gestaltwandler und eine Kaffeesüchtige, die unter chronischem Schlafmangel leidet. Also ist ihr Leben, nicht gerade normal und manchmal sogar etwas chaotisch.  Aber sie ist ein absolut sympathische und interessante Frau, in die man sich sofort hineinversetzen kann. Da es komplett aus der Ich-Perspektive war, war man sofort in der Geschichte drin. Der Schreibstil war locker und man konnte (und wollte) das Buch in einem durch lesen. (was ich auch gemacht habe) Als dann zusätzlich zu einem Vampir und einem Werjaguar, auch noch Elfen auftauchen, wird es immer abenteuerlicher und auch um einiges gefährlicher. Ich hatte von Anfang an eigentlich keine Lust auf eine Dreiecksgeschichte, aber es war sehr schnell klar, dass es kein ewiges Hin und Her, zwischen Vincent, dem Werjaguar und Nicolas, dem Vampir, wird. Was mich wirklich gefreut hat, denn dieses 'Ich kann mich einfach nicht entscheiden' nervt ab und an. Hier weiß man sehr schnell für wen das Herz von Eli wirklich schlägt.  So kam zu Magie, Spannung und Witz, auch noch Romantik dazu. Eine klasse Mischung. Dadurch entstand auch das von der Autorin erfundene Genre: Magic Chick. Ich will abschließend noch sagen, dass das Cover einfach perfekt passt. Genau so habe ich mir Eli vorgestellt.

    Mehr
  • Eli auf großer Mission

    Eine Hexe zum Verlieben

    ChrischiD

    21. June 2015 um 20:41

    Elionore Brevent, tagsüber Immobilienmaklerin, nachts Hexe, dachte bisher ihr Leben eigentlich ganz gut im Griff zu haben, wenn auch ihre Aktivitäten sich nicht immer miteinander vereinbaren lassen. Bald schon gerät ihr Gefühlsleben zunehmend aus den Fugen, als erst ein nicht unattraktiver Vampir, und schließlich auch noch ein ziemlich gutaussehender Werjaguar auftaucht. Beim Erscheinen dieser beiden magischen Wesen bleibt es jedoch nicht und so findet Eli sich bald schon in einer äußerst kuriosen, doch zugleich überaus gefährlichen, Mission wieder... Glaubt man durch diverse Bücher und Filme, die seit geraumer Zeit den Markt überfluten, bereits alles über Magie und die Wesen, die solche bewirken können, zu wissen, wird man schon bald eines besseren belehrt werden. Keine Hexe ist wie die andere, Gestaltwandler ist nicht gleich Gestaltwandler, und nicht jeder Vampir glitzert. Begibt man sich also ganz unvoreingenommen an die Lektüre von Kristina Günaks ersten Band der Elionore Brevent Reihe, wird man sicherlich die ein oder andere Überraschung erleben, aber vor allem ungemein viel Spaß haben. Eli ist nicht nur chaotisch, möglicherweise leicht naiv und kaffeesüchtig, sondern auch eine Hexe, noch dazu eine ganz besondere, wie sich im Laufe des Geschehens herausstellt. Auf Grund dessen, dass sie die Geschichte aus ihrer eigenen Perspektive schildert, fühlt man sich ihr gleich in gewisser Weise verbunden und vergibt ohne zu zögern sämtliche Sympathien. Außerdem ist man sofort mittendrin und hat tatsächlich das Gefühl sie auf ihrem Weg, der wahrlich nicht immer einfach ist, persönlich zu begleiten. Die magischen Elemente werden so gekonnt mit den Ereignissen verknüpft, dass sich im Grunde gar nicht die Frage stellt, wobei es sich möglicherweise um Fiktion handelt. Eher wird sich in den Köpfen die Gewissheit einstellen, dass es vielleicht doch mehr auf der Welt zu entdecken gibt, wenn man so manches Mal mit offenen Augen durch die Gassen wandern würde. „Eine Hexe zum Verlieben“ ist der Auftakt zu einer Serie, die nicht nur mit Magie, sondern auch einer gehörigen Portion Humor besticht, ohne dabei jedoch albern zu wirken. Egal ob man von Eli bereits gehört hat oder nicht, jedem wird sie sofort ans Herz wachsen, auch wenn man sich dessen zu Beginn vielleicht noch nicht bewusst ist.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks