Kristina Licht Phoenicia: Magie des Eises

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Phoenicia: Magie des Eises“ von Kristina Licht

Der Wind ist eisig in Alcedia, der Winter ewig. Doch der Schnee soll nicht unschuldig weiß bleiben, denn Nicita schwört Rache. Einen Alec will sie umbringen und eine Serena finden. Das ist ihr Plan. Doch zuerst gilt herauszufinden, wer sich hinter den beiden Namen überhaupt verbirgt. Völlig alleine in Alcedia gerät sie sofort in falsche Hände und bringt eine Prophezeiung ins Rollen, die nicht die ihre ist… Das Geheimnis ihrer Vorfahren, die Spuren eines Schatzes und Jeans wahre Vergangenheit sind zum Greifen nahe. Doch wie immer läuft nicht alles nach Plan: ihre Gefühle machen ihr einen Strich nach dem anderen durch die Rechnung, als sich dann auch noch das Schicksal in ihren Überlebenskampf einmischt. Gibt es etwas Stärkeres als Liebe und Hass? Drei Welten, zwei Feinde und eine alles vereinende Prophezeiung.

Schönes, spannendes aber auch düsteres und zutiefst verwirrendes Buch :)

— booklover4

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Toll toll toll toll 😍

kati_liebt_lesen

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Eine tolle Aussage, eine mal wirklich übergewichtige Protagonistin - leider kippt das Buch krass ins Kitschige.

CocuriRuby

Die 100 - Rebellion

Eine meiner Lieblingsserie!

Tamii1992

Mord erster Klasse

Einfach eine fantastische Reihe. Ich bin ein riesengroßer Fan <3

Sternschnuppi15

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Ich liebe es....

Katrin_Frank

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Düster und dramatisch

    Phoenicia: Magie des Eises

    Cadness

    02. October 2017 um 22:33

    Der zweite Band der Phoenicia Chroniken ist noch um einiges dramatischer, düsterer und temporeicher als sein Vorgänger. Die Protagonistin Nici ist nach den vorherigen Ereignissen voller Hass- und Rachegelüste und will diejenigen finden, die für ihre Lage verantwortlich sind. Doch dieses Vorhaben erweist sich alles andere als leicht und so jagt ein nervenaufreibender Moment den nächsten.. Die Autorin hat ein fantastisches Verwirrspiel in die Geschichte mit eingebaut, in dem rein gar nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Bis zum Schluss bin ich immer wieder auf Gegebenheiten und Personen herein gefallen, obwohl ich irgendwann der festen Überzeugung gewesen bin, dieses Spiel durchschaut zu haben. Aber Pustekuchen! Gleichzeitig gab es in diesem Band wieder einige Geheimnisse und Rätsel, die es zu lösen galt.  Ich muss zugeben, dass ich in diesem Teil einige Probleme mit Nici hatte. Ich konnte das Gefühls- und Gedankenkarussell, in dem sie sich befand, sehr gut nachvollziehen, aber ihr Handeln war mir in manchen Situationen dann doch nicht ganz schlüssig. Ja, ich hatte das Gefühl, dass sie ihr Verhalten selbst nicht ganz nachvollziehen konnte und sich deswegen teilweise selbst im Weg stand. Alles in allem konnte mich aber auch der zweite Band der Phoenicia Chroniken überzeugen, da er zum einen viel Tempo und Spannung und zum anderen ein überaus gelungenes Verwirrspiel beeinhaltete. Ich freue mich nun auf das große Finale.

    Mehr
  • Magie des Eises

    Phoenicia: Magie des Eises

    booklover4

    10. June 2017 um 16:15

    Meine Meinung Kann Spoiler enthalten! Kaum in Alcedia angekommen stirbt Jean, in den sie sich verliebt hatte und wird aber daraufhin gerettet. Wie durch ein Wunder überlebt sie eine Gefangenschaft bei der Königin, eine Begegnung mit dem Thronfolger, Jeans Zwillingsbruder, einen Kampf mit Areus, dem König der Unterwelt/der Vampire, eine Wohngemeinschaft mit Vampiren einer Anti-Vampire Vereinigung und mehrere Tage in Alcedia. Denn eigentlich, wäre sie ein normaler Phönix gewesen, hätte sie so viele Tage niemals überlebt. WHAAT denken sich jetzt wahrscheinlich viele von euch. Habe ich mir zuerst auf bis mir dann, mal wieder viel früher als Nici, das Licht aufgegangen ist. Aber so zerstreut wie Nici in diesem Buch war kann ihr das niemand verübeln und es war alles so soo emotional. Aber das ALLERSCHLIMMSTE war wieder das Ende. Komm schon es musste so doch nicht kommen!! Nicht nur Jean und sein Zwillingsbruder sind Nicis Halbgeschwister sondern auch Alec, in den sie sich am Schluss, genauso wie am Ende des ersten Buches in Jean, verliebt hatte. Diese rosarote Seifenblase ist dadurch aber wieder geplatzt und natürlich von einer anderen bescheuerten Frau, der ich schon zweimal eine reingehauen hätte...(Ich merke ich werde gerade sehr emotional 😂). Dann ist Serena, ihre Schwester bei ihrer Flucht tot in Phoenicia angekommen und YEY, Nici hat herausgefunden, dass ihre Familie eigentlich ziemlich riesig ist: Eine Zwillingsschwester (tot), drei Halbbrüder (der eine tot), einen Vater (König von Alcedia), Mutter (Königin von Phoenicia, tot) und dann noch eine tolle Stiefmutter, die sie gefoltert hat (Sarkasmus ohne ende..sryy). SO ich sage mal das fasst die Lage von Nici gut zusammen. Sie steht an einem gefühlsmäßigen Abgrund, als sie mit dem Wissen, dass sie Thronfolgerin von Phoenicia ist nach Phoenicia zurückkehrt. UND GENAU DESHALB WILL ICH DEN DRITTEN TEIL (ganz ruhig Chiara...)Fazit Diese Reihe macht mich emotional einfach total fertig. s.o. Ich will weiterlesen, kann aber nicht...😭 -Chiara

    Mehr
  • ****Magisch****

    Phoenicia: Magie des Eises

    Fansteffi

    01. August 2016 um 11:24

    Klappentext: Der Wind ist eisig in Alcedia, der Winter ewig. Doch der Schnee soll nicht unschuldig weiß bleiben, denn Nicita schwört Rache. Einen Alec will sie umbringen und eine Serena finden. Das ist ihr Plan. Doch zuerst gilt herauszufinden, wer sich hinter den beiden Namen überhaupt versteckt. Völlig alleine in Alcedia gerät sie sofort in falsche Hände und bringt eine Prophezeiung ins Rollen, die nicht die ihre ist… Das Geheimnis ihrer Vorfahren, die Spuren eines Schatzes und Jeans wahre Vergangenheit sind zum Greifen nahe. Doch wie immer läuft nicht alles nach Plan: ihre Gefühle machen ihr einen Strich nach dem anderen durch die Rechnung, als sich dann auch noch das Schicksal in ihren Überlebenskampf einmischt. Gibt es etwas Stärkeres als Liebe und Hass? Drei Welten, zwei Feinde und eine alles vereinende Prophezeiung. Ich Liebe die Cover von Phoenicia und Band 2!  Es hat sogar meine Lieblingsfarben mit auf dem Cover. Trotz schlichtem Design einfach ein Hingucker. Man kann sofort erkennen wie die Haupt-Protagonisten vom Autor gesehen wird. Ich muss da Kristina Licht nur zustimmen. Kristina hat im 2. Band nochmal eins drauf gesetzt. Ich bin total von den vielen Charakteren fasziniert die sich den 1. Band anschließen. Alle sind total interessant und man weiß nie was sie als nächstes anstellen. Sie sind sehr gut ausgearbeitet und man merkt das da ganz viel Herzblut drin steckt. Die Geschichte ist manchmal echt herzzerreißend, aber nicht so Klischeehaft. Nici hatte ich ja schon in der Rezension zu Band 1 vorgestellt, was jetzt noch dazu kommt ist, das sie wirklich eine Kämpfernatur ist und alle beschützt die sie gerade mal seit kurzer Zeit kennt. Am Anfang ging es ihr um Rache aber am Ende..... (das verrate ich mal lieber nicht). Im Teil eins war ich Definitiv in Team Jean und hätte nie gedacht das sich das doch noch ändert! Auch über den männlichen Prota in Band 2 will ich ein paar Worte verlieren, er ist nämlich zum Verlieben. Er ist jemand ganz besonderes und ihr werdet sehen, er hat ein Riesen Herz und man schätzt in sehr schnell falsch ein! Ich bin gespannt ob Ihr nach den lesen meiner Meinung seit, das er einfach zum verlieben ist. Ich bin so gespannt auf den 3. Teil das könnt ihr euch garnicht vorstellen und hoffe das Kristina Licht sich beeilt. Ich brauche ein Ende, es ist einfach zu spannend. Mein Fazit: Ich Liebe Ihre Bücher jetzt schon und werde Phoenicia jeden empfehlen den ich kenne, da ich der Meinung bin Das diese Bücher es Wert sind. 5/5 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks