Kristina Licht Phoenicia: Magie des Feuers

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 16 Rezensionen
(14)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Phoenicia: Magie des Feuers“ von Kristina Licht

Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet. Der Mann mit der Waffe … Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden. Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden.

Eine toller Auftakt! Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

— Cadness

Spannender Auftfakt, mit viel Liebe und Herz

— Anna1991

fantasiereich, spannend, berauschend, herzzereißend

— Redqueen14

Ein spannender Fantasyroman

— isabel28

Stöbern in Jugendbücher

Solange wir lügen

Ein toller Schreibstil und super spannend! E. Lockhart hat gleichzeitig ein idyllischen Sommer als auch ein tragisches Ereignis geschaffen!

nymphe--

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Es hat mir gezeigt, dass man in jeder Lebenslage wirklich sehr sorgfältig und achtsam sein sollte, welche Worte man jemandem sagt oder schre

LadyDC

Zimt und ewig

Ein Abschluss, der die Geschichte komplett macht. Etwas weniger Teenie-Herzschmerz und das Buch wäre perfekt.

Freda_Graufuss

SAMe Love (Band 1): Nur mit dir

Eines meiner absoluten Lieblinge 2017! - 5/5 Sternen

AmiLee

Wir fliegen, wenn wir fallen

Sehr schöne Geschichte :)

QC101

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan wird mit jedem seiner Bücher immer besser. Besonders Apollo hat es mir jetzt wieder angetan ♥

LillianMcCarthy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Magie des Feuers

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Cadness

    27. June 2017 um 20:41

    „Phoenicia – Die Magie des Feuers“ ist eine Geschichte voller Freundschaft, Magie und Geheimnissen, die es Stück für Stück zu lösen gilt. Obwohl mir der Einstieg leicht fiel, konnte mich die Handlung erst um einiges später packen – Und hat mich dann auch nicht mehr losgelassen. Ich wurde in die einzigartige Welt von Phoenicia gezogen. Dort habe ich die unterschiedlichsten Charaktere kennengelernt und schnell feststellen müssen, wie sehr man sich in manch einem von ihnen täuschen kann. Ich deckte Geheimnisse auf, mit denen ich so nie gerechnet hätte und eine unerwartete Wendung jagte die nächste. Die Geschichte verlief komplett anders, als ich es erwartet hatte.  Nici fand ich als Protagonistin klasse, weil sie nicht perfekt ist und ihre Ecken und Kanten hat – Auch wenn ich sie ab und zu gerne geschüttelt hätte, wenn sie mal wieder zu impulsiv war und sich so einen Haufen Probleme eingehandelt hat. Auch empfand ich manchen ihrer Gedankengänge als etwas sprunghaft und hatte Mühe, diesen zu folgen, aber ihr Humor machte das alles locker wieder weg.  Und dann dieses Ende.. Gott, es hat mich komplett fertig gemacht. Es war unerwartet, herzzerreißend und ich bin immer noch fassungslos und verfluche mich dafür, dass ich die Fortsetzungen nicht direkt zur Hand habe.

    Mehr
  • Magie des Feuers

    Phoenicia: Magie des Feuers

    booklover4

    10. June 2017 um 16:14

    Meine Meinung Kann Spoiler enthalten!! Man kommt in eine fröhliche Welt in der Nici wirklich alles hat was man im Leben braucht. Einen tollen besten Freund, genauso eine tolle Freundin und auch andere Freunde. Eltern, die sich um sie kümmern und um sie sorgen und dann noch die tollen roten Haare, für die sie alle bewundern. Außer einem düsteren Ereignis in ihrer Kindheit ist ihr Leben makellos. Bis sich von einem auf den anderen ALLES ändert. Normalerweise würde ich das nie für möglich halten es so realistisch zu schreiben, aber das ist es auf jeden Fall! Ich habe noch nie ein Buch gelesen in dem in so kurzer Zeit der Protagonistin das Leben weggenommen wurde, vor allem wenn es ein so gutes war. Bei den Meisten, denen das passiert, ist das Leben nicht gerade berauschend und sie finden es sehr willkommen in welche Welt auch immer sie jetzt stolpern. Was ich ein bisschen offensichtlich fand war das mit Leo aber irgendwie war man dann auch froh für Nici, dass sie wenigstens noch ihre Beste Freundin in dem neuen Leben hat. Die Welt der Phönixe und Alcedos ist sehr strukturiert und geplant aufgebaut und wirkt so real, dass ich fast daran glauben würde wenn sie existieren würde...aber nur fast (nein Leute ich bin nicht verrückt ;D ). Es ist einfach nur alles so glaubhaft rübergebracht, dass ich es als eine nacherzählte Geschichte empfinden könnte. Also Nici ist wie schon erwähnt hübsch, beliebt und wirklich sympathisch. Ich habe sie vom ersten Moment an ins Herz geschlossen genauso wie ihre Freunde Leo und Max. Leo ist Nicis Beste Freundin und die Beiden sind sich ähnlicher als sie denken, was sich dann auch schlussendlich herausstellt. Trotzdem hat man noch viele Fragen, weil es einfach ein bisschen zu offensichtlich war und ich da noch eine Erklärung erwarte...irgendwie. Max ist ihr Bester Freund, den man auch sofort ins Herz schließen muss. Er ist verpeilt, ein bisschen kindisch für sein Alter aber sooo süß!! In der neuen Welt kommt dann ihr Mentor Jean dazu, der auch alles andere als normal ist und ein ganz schönes Arschloch. Aber wer hätte es gedacht?? Natürlich ändert sich das wieder. Das Ende ist dann ziemlich überwältigend und alles passiert ganz schnell aber trotzdem irgendwie langsam...ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, jedenfalls wollte ich sofort weiterlesen. Jemand stirbt!! Sorry das musste jetzt raus (SPOILER!!) aber ihr dürft mich ja nicht verurteilen...habs oben geschrieben🔝 Aber es ist einfach so krass, weil es eigentlich echt ein Wunder ist, dass sie nach dem Kindheitstrauma dann so Gefühle empfinden kann und dann kommt noch das allerschlimmste....aber erst im zweiten...also bis gleich👋🏼Fazit Ich hab das Buch sehr schnell gelesen und ich habe die Geschichte von Anfang an geliebt. Es gibt noch viele Fragen, die zu beantworten sind und ich eben einfach auch beantwortet bekommen will!!! (Ich Dickkopf eben 😅) -Chiara

    Mehr
  • Dieses Buch hat genau das in mir hervorgerrufen, das ich beim lesen brauche. Das Gefühl, wissen zu m

    Phoenicia: Magie des Feuers

    LillyMilly

    27. May 2017 um 09:22

    "Phoenicia" ist ein Buch, welches eine wahnsinnige tiefe der Worte hat. Von Anfang hat mich der Schreibstil der Autorin überzeugt. Der Anfang des Buches war etwas langatmig. Die 17 jährigen Protagonisten sind naiv und kommen mir anfangs so vor, als wollen sie einfach nicht erwachsen werden, was sich aber nach und nach legt. Sie haben grade ihren Abschluss gemacht, als sich mysteriöse Ereignisse türmen.Das anfangs so perfekt scheinende Leben der Nici verändert sich schlag auf schlag und sie merkt, das nichts so ist wie es scheint. Ihr leben gerät aus den Fugen, aber dennoch hat sie immer jemanden an ihrer Seite. Sie muss nichts alleine durchstehen, was mir sehr gefällt. Die Protagonisten sind im vergleich zu anderen Büchern einfach normal, was das lesen sehr schön gemacht hat, denn es gibt nicht diesen riesen Wirbel um diese eine Person. Man kann im laufe des Buches sehr gut die Veränderungen miterleben, die die Protagonisten durchmachen. Es gibt verschiedenen Charaktere, was das lesen noch spannender macht.So ist der eine witzig, aufgeschlossen und lebensfroh, da ist der andere verschlossen, düster und von Geheimnissen umgeben.Die Balance zwischen den Protagonisten ist immer gut gehalten. Ist es an der einen Stelle etwas langatmig und das lesen zieht sich in die Länge, so kann es an anderer Stelle nicht schnell genug gehen!Es gab mehrere Stellen im Buch, welche mich zum schlucken gebracht haben. Der Schreibstil ist sehr emotional und die wortwahl der neuen und jungen Autorin unglaublich. Genrell lässt sich das Buch fließend lesen.Es gab traurige und witzige Momente. Momente in denen man nicht verstehen konnte wie zum teufel die Proatgonisten so handeln können.Besonders zum Ende hin wird es nochmal ziemlich dramatisch.Nun erscheint bald der zweite Band und ich bin bereits sehr gespannt, was mich erwartet!FazitCover, Story und einfach alles passen in diesem Buch sehr gut zusammen. Es ist alles aufeinander abgestimmt und man merkt einfach, wieviel Arbeit und Herzblut die Autorin in dieses Buch gesteckt hat. Das Buch hat mich überzeugt, auch nach anfänglichen schwierigkeiten beim reinkommen, denn danach wollte ich es nicht mehr aus den Händen legen und musste wissen wie es weiter geht. Genau das ist es, was ein Buch in mir hervorrufen muss. Das Gefühl, wissen zu müssen, wie es weiter geht.Ich freue mich wahnsinnig auf Band 2!

    Mehr
  • Anfangs schwierig

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Anna1991

    28. March 2017 um 19:58

    Die Geschichte kommt schwer in Gang, nimmt dann aber schnell an Fahrt auf und wird so spannend, dass ich das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen konnte.Die Figuren spielen gut ineinander und ergänzen die Geschichte ganz zauberhaft. Der Schreibstil von Kristina Licht ist flüssig und modern, somit lässt sich die Geschichte gut lesen. Nici ist leider sehr nervig. Sie handelt unüberlegt, ist impulsiv und manchmal möchte man sie schütteln, man kann Jean verstehen, dass er manchmal die Nerven verliert. Alle anderen Personen passen gut in die Geschichte und fördern das Vergnügen beim lesen, auch wenn ich glaube, dass manche noch ein paar Geheimnisse hüten. Mit viel Witz, Charme, Liebe und Spannung erzählt die Autorin eine Geschichte mit viel Potential, welches in den zwei Folgebänden bestimmt noch genutzt wird.

    Mehr
  • Liebe oder Magie, Gut oder Böse, was zählt wirklich?

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Redqueen14

    21. March 2017 um 14:22

    (SPOILERGEFAHR!!!) Inhaltsangabe Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet. Der Mann mit der Waffe … Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden. Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden... Meine Meinung: Ich war am Anfang etwas skeptisch, was die ganze Story anbelangte.Für mich hörte es sich zwar wirklich interessant an, aber der Anfang war etwas langweilig.Nici & Leo sind wie Schwestern, aber auch da kann sich leider einiges anbahnen, was man innerhalb dieses Buches merkt.Sie gehen ganz normal auf die Schule, wollen sie so schnell wie möglich schaffen und haben ein ganz normales Leben, dann aber verschwindet Leo und Nici wird von einem fremden Mann bedroht.Ab da ändert sich Nici ihr Leben schlagartig und sie wird in eine ganz neue Welt entführt (im wahrsten Sinne des Wortes).Sie soll von den Phönixen abstammen, genauso wie ihre beste Freundin Leo.Doch so einfach wird es nicht, auch wenn sie schon ein paar knifflige Zauber kann, mit denen sie ihrem Mentor Jean auf die Palme brachte.Sie lernt viel langsamer dazu, nicht so wie Leo, die es wie aus dem Stehgreif alles kann.Es wird auch gemunkelt, dass Leo nicht zu den royalen Phoenixen abstammen könnte, da nur diese einige Zauber ziemlich schnell lernen könnten.Spannung gibt es auch, als einige Feinde der Phoenixe auftauchten und Nici in eine Rangelei verwickelten, auch ihr Mentor hat einiges zu verbergen, dem Nici nach und nach auf der Spur kommt, bis sie angeklagt wird und zum Tode verurteilt werden soll.Doch sie flieht mit ihrem Mentor und lebt von nun an in der Welt der Feinde.Wie wird sie dort allein klar kommen? Fazit: Man lernt sehr viel über Nici und auch über ihren Mentor Jean.Jeder von ihnen hat Charakterzüge, die ich in mir wiedererkenne und die ich einfach nur lieb gewonnen habe.Auch Max & Leo sind einfach nur wunderbare Freunde und wer würde so jemanden nicht gerne bei sich haben?Das Buch ist einfach nur fantastisch und einfallsreich geschrieben, eine ganz neue Welt und Sicht auf die Zukunft!!Lest es und lasst euch von diesem einzigartigem Buch verzaubern! Bewertung: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • dieser Auftakt hat mich komplett überzeugt

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Manja82

    07. March 2017 um 16:13

    KurzbeschreibungDer Auftakt einer romantischen Fantasygeschichte:Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet.Der Mann mit der Waffe …Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden.Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden.(Quelle: amazon)Meine MeinungDie Autorin Kristina Licht war mir bisher komplett unbekannt. Nun bot sich mir die Möglichkeit „Phoenicia: Magie des Feuers“ aus ihrer Feder zu lesen. Hierbei handelt es sich um den Auftaktband der „Phoenicia Chroniken“. Mich hat hier vor allem das Cover sehr neugierig gemacht. Als ich dann den Klappentext gelesen habe wusste ich dieses Buch muss ich lesen.Die Protagonistin Nici mochte ich total gerne. Ich habe mich ganz ehrlich ja ein wenig in ihr wiedergefunden. Nici ist leicht chaotisch und wenn sich ein Fettnäpfchen bietet, tappt sie natürlich rein. Missgeschicke stehen auch ganz groß auf ihrer Liste. Dabei wirkt Nici so herrlich natürlich und einfach liebenswert, ich konnte gar nicht anders als sie gerne zu haben.Die Nebencharaktere sind Kristina Licht auch richtig gut gelungen. Egal wen man nimmt, jeder passt hier sehr gut ins Geschehen hinein, bringt seine ganz eigenen Dinge mit.Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Mich hat Kristina Licht von Anfang an gehabt, ich bin vollkommen im Geschehen abgetaucht und erst am Ende wieder in der Realität angekommen.Die Handlung ist Wahnsinn, ich wusste ja ehrlich nicht wirklich was mich erwartet. Es ist ein Fantasyroman, doch auf Liebe muss man hier ganz und gar nicht verzichten. Diese Mischung ist hier sehr gelungen. Es herrscht hier Spannung vor und es gibt ungeahnte Wendungen, die mich überrascht haben.Die von der Autorin geschaffene Welt ist richtig interessant. Sie ist magisch und fantastisch, alles ist gut beschrieben und somit vorstellbar.Das Ende ist sehr spannend gehalten. Man bleibt hier als Leser sehr gespannt zurück, wie wird es wohl im zweiten Teil weitergehen?FazitLetztlich gesagt ist „Phoenicia: Magie des Feuers“ von Kristina Licht ein Auftakt der „Phoenicia Chroniken“ der mich komplett gefangen genommen hat.Vorstellbar gestaltete Charaktere, ein flüssig lesbarer leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend, magisch und fantastisch gehalten ist und in der auch Liebe vorhanden ist, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich begeistert.Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Fantasy mit viel Spannung und Herz

    Phoenicia: Magie des Feuers

    isabel28

    27. February 2017 um 23:07

    Klappentext: Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet. Der Mann mit der Waffe … Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden. Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden. Zuerst möchte ich sagen, liebe ich schon allein das Cover. Es ist mir direkt ins Auge gestochen, als ich bei Amazon nach neuem Lesestoff gesucht habe. Das macht für mich persönlich schon viel aus, wenn mir das Cover zusagt. Ich glaube es gibt 2 Arten von Lesern. Die, die Personen auf dem Buchcover toll finden und die, die es ablehnen. Das lese ich immer wieder in Rezensionen. Meinen Standpunkt kennt ihr jetzt schon mal ;-) Als 2. muss ich noch kurz loswerden, habe ich einen Tick und zwar gucke ich in Büchern zuerst nach Zitaten..Das allzu passende Zitat in diesem schönen Buch habe ich mir direkt als Whats App Status geholt. Aus irgendeinem Grund, machen Zitate für mich ein Buch noch interessanter, weil es oft schon die Richtung anzeigt, in die die Geschichte laufen wird.. Aber das ist nur meine Macke ;-) Schon der Prolog hat mich komplett in seinen Bann gezogen und hat mich richtig neugierig gemacht, was vorgefallen ist,,Klang nicht wirklich nach einem Happy End für die Liebe. So muss ein Prolog sein. Er muss einem direkt zum Weiterlesen anregen. Die Geschichte um Nici hat mich echt umgehauen. Der Schreibstil ist total erfrischend, modern und flüssig. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen. Eigentlich bin ich vielleicht schon ganz leicht aus der Zielgruppe herausgewachsen mit 32, aber, wenn ich dieses Buch gelesen habe, hab ich mich wieder wie ein ganz junger Hüpfer gefühlt. Ich habe mitgelacht, mitgeweint, mitgefiebert und mitgeraten. Es gibt tolle Wendungen, die Spannung wird aufrecht erhalten und das Buch kommt trotz der über 400 Seiten ganz ohne Längen aus. Nici war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe sie in Band 1 in mein Herz geschlossen. Das ist nicht so selbstverständlich bei mir.. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Manchmal ist sie ein bisschen wie ich..nämlich chaotisch und das führt natürlich zu einigen Missgeschicken :-D Aber auch die anderen Charaktere sind gut erdacht, verblassen nicht neben der Hauptprotagonistin, sondern haben alle ihre Daseinsberechtigung. Nicis bester Freund Max z.B. gefiel mir auch richtig gut. Zwar ist es ein Fantasyroman, aber so manche Situation könnte einem schon aus dem wahren Leben bekannt vorkommen. Auch ich kann manchmal nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden..Wem kann man trauen, wer ist Feind und wer ist Freund. Was man auch aus dem wahren Leben kennt- Gerade, wenn alles gut läuft, kommt etwas dazwischen.. Natürlich haben auch die Liebe und der Herzschmerz Platz in dem Buch..Wieder etwas, in das ich mich bestens hineinversetzen kann (leider :-D ) Die Liebe ist eben manchmal ein A**** ;-) Aber wer weiß, wofür es noch in Band 2 gut ist.. Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht, Eine ganz tolle Fantasygeschichte, die offensichtlich mit viel Herz geschrieben wurde. Man merkt, dass die Autorin viel Arbeit hinein gesteckt hat. Ich bin sehr froh, dieses Genre und dieses kleine Schätzchen für mich entdeckt zu haben und freue mich schon unheimlich darauf, zu erfahren, wie die Geschichte weiter geht und welche Geheimnisse noch gelüftet werden.

    Mehr
  • Ein fantastischer Auftakt :D

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Kriegerindeslichts

    20. October 2016 um 13:52

    Inhalt:Nicita, von ihren Freunden Nici genannt, führt ein grade zu perfektes Leben. Bis zu ihrem 17. Geburtstag. Ab da an häufen sich schreckliche Ereignisse. Ihre beste Freundin verschwindet spurlos, sie erfährt, dass sie adoptiert wurde und dann taucht noch der mysteriöse Mann in schwarz auf und hält ihr eine Waffe vors Gesicht. Was will er nur von ihr? Wieso passieren plötzlich so viele merkwürdige und schreckliche Dinge?  Schon bald muss sich Nici einer neuen magischen Welt stellen und findet heraus, was alles in ihr steckt. Sie muss sich ihrem Schicksal stellen und über sich hinauswachsen. Cover:Ich finde, dass das Cover schön gestaltet ist. Auf dem Cover ist eine junge Frau abgebildet, die ganz gut Nicita darstellen könnte. Die schönen roten, orangen und Rosa töne , passen gut zum Titel und Inhalt des Buches, wenn man es gelesen hat. Das Ornament, in dem der Titel steht, passt ebenfalls gut in das Cover rein. Es wirkt magisch und harmonisch auf dem Cover.  Meinung:Was soll ich nur zu dem Buch sagen? Ich bin einfach begeistert ! Mir wurde das Buch von einer lieben Bloggerin empfohlen und geschenkt. Dafür will ich mich nochmal herzlich bedanken :) Ich kann es kaum abwarten, die Reihe weiterzulesen.  Mir hat der Schreibstil in vielerlei Hinsicht gut gefallen. Es war leicht und flüssig zu lesen und ich hatte auch kein Problem in die Geschichte einzutauchen. Ganz im Gegenteil. Ich wurde sofort in den Bann hineingezogen und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Hin und wieder haben ich mich dabei erwischt, wie ich vor mich in gegrinst habe, weil die Szene lustig geschrieben war oder ich in Nici ein Stück von mir selbst gesehen habe. Es gab auch Szenen, da hab ich alles um mich herum vergessen und war ganz im Geschehen eingetaucht. Es war ein auf und ab der Gefühle und Geschehnisse. Es gab so viel neues zu erleben und neue Geheimnisse wurden gelüftet. Hach, einfach nur klasse :D Selbst jeder Charakter hat mich überzeugt. Einige sind mir richtig ans Herz gewachsen oder sind mir sehr sympathisch geworden. Nici wird als hübsches und beliebtes Mädchen beschrieben, doch sie kommt nicht arrogant oder eingebildet rüber. Im Gegenteil, durch ihre Art macht sie sich sympathisch. Mit der Zeit wäscht sie über sich hinaus und lernt sich mit ihrem neuen Leben zurecht zu finden. Ihre beste Freundin Leo ist die typische beste Freundin und begleitet Nici durch die schwere Zeit. Sie verbindet wohl mehr, als ihre enge Freundschaft.Max ist Nicitas bester Freund, den man einfach ins Herz schließen muss. Ich kann es nicht oft genug sagen, dass mir die Charaktere so sympathisch sind. Ich habe mit Max mitgelitten und mir wurde ein bisschen schwer ums Herz. Nicis Mentor, Jean , spielt wohl eine der mit wichtigsten Rollen in ihrem neuen Leben. Er bildet sich aus, aber verschließt sich ihr gegenüber sehr, um sein Geheimnis zu bewahren. Doch im laufe der Geschichte erfährt man einiges mehr und versteht, weshalb er so ist. Die verschiedenen Handlungsorte waren gut beschrieben und abwechslungsreich. Dadurch konnte ich gut in die magische Welt eintauchen und mir gut vorstellen, wie alles aussieht und mich mitten hineinversetzen. Wobei ich Anfangs die Handlungen von Nici nachvollziehbar fand, wurden diese mit der Zeit nicht immer so logisch dargestellt. Dennoch hat es mir alles im allen sehr gut gefallen und die gesamte Story war für mich ein tolles Abenteuer. Ich bin so gespannt, wie es weitergehen wird. Fazit: Jeder der dieses Buch noch nicht kennt, sollte das auf jeden Fall ändern! Es macht so viel spaß in die magische Welt der Phoenixe einzutauchen und mitzufiebern. Zu erfahren was nun aus den Phoenixen wird ,ob ein Krieg bevorsteht , wie alles ausgeht und welche Rolle Nici in bei all dem spielt. Ich kann es kaum abwarten, den zweiten Band zu lesen. Zum Glück ist der schon draußen und ich muss nicht lange warten, sondern mir nach der Arbeit endlich mehr Zeit zum lesen nehmen. Jedenfalls kann ich es nur weiterempfehlen und jedem ans Herz legen, der auf Fantasy und mystische Wesen steht. Obwohl ich denke, dass es auch allen anderen gefallen würde :D 5 von 5 Sterne von mir :D 

    Mehr
  • Die Magie des Feuer ist erwacht!

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Solvejg

    28. August 2016 um 22:04

    Inhalt:Nici führt ein scheinbar ganz normales Leben, bis auf einmal dieser geheimnisvolle Mann auftaucht, welchen nur sie zu sehen scheint. Plötzlich findet sie sich in einer magischen Welt voller Gefahren und Geheimnissen wieder. Sie hofft auf eine ruhige Zeit an der neuen Schule, an welcher sie ihre Fähigkeiten erlernen soll, doch dann kommt alles ganz anders als gedacht - zwischen den Fronten eines alten Krieges muss sie lernen, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Rezension:Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, was jedoch keine Auswirkung auf die Bewertung hat!Das Cover ist einfach nur wunderschön! Zu sehen ist eine Frau, die wie ich finde gut als Nici durchgehen kann. Auch die Farben passen, wenn man den Inhalt kennt, einfach super! Schließlich spielt das Feuer eine Rolle, was man bereits an dem Titel erkennen kann. Daher passt der orange / rote / rosa Ton sehr gut. Der Einstieg in das Buch ist sehr gut gelungen. Ich habe mich schnell zurecht gefunden und wurde auch nicht mit Informationen erschlagen. Man lernt zunächst die Charaktere kennen und kann sich mit ihnen vertraut machen, bevor es rasant los geht. Leider finde ich das es im Mittelteil sich manchmal etwas gezogen hat und manche Szenen etwas zu schnell waren, um richtig zu verstehen worum es ging. Da musste ich dann manchmal 2x lesen, da eine Wendung auch oft sehr schnell kam oder ich nicht ganz folgen konnte, weil sie eben so plötzlich auftauchte. Dafür sind es oft Wendungen die man so nicht erwartet. Es gibt also immer wieder Überraschungsmomente. Der Schreibstil ist flüssig und mit viel Humor aber auch Emotionen kommen nicht zu kurz. Die Gefühle und Gedanken von Nici werden gut rübergebracht. Es lässt sich sehr schnell und flüssig lesen und man möchte nach jedem Kapitel sofort weiterlesen. Vom Stil her würde ich es dem Jugendbuch zuordnen, da er zwar recht einfach aber eben auch sehr schön ist. Auf jeden Fall gut zu verstehen und nicht zu verschachtelt. Es gibt viel Witz, Sarkasmus und auch immer wieder Bezug zu Dingen aus unserer Welt wie z.B. Harry Potter, Katy Perry oder ähnliches. Aber mehr verrate ich dazu nicht :) Das Buch ist übrigens aus Nicis Sicht geschrieben. Die Charaktere haben mir gut gefallen obwohl ich mich echt manchmal über Nici aufregen konnte. Sie ist sympathisch und man drückt ihr allzeit die Daumen, aber manchmal ist sie einfach sehr stur und handelt oft unüberlegt. Als Leser kann man da manchmal schon echt verzweifeln. Aber das macht sie eben auch aus. Leo erschien mir etwas wie die Standard Freundin, welche oft in Büchern vorkommt aber ich glaube, dass sie noch eine wichtige Rolle spielen kann. Zumindest hoffe ich das, da ihre Menge an Auftritten doch recht gering ist :) Trotzdem hat man sie gern und ist auch ganz anders als Nici. Außerdem ist sie für Nici eine wichtige Bezugsperson und daher auch für die Geschichte wichtig.  Auch Max, Nicis bestem Freund, hätte ich definitiv eine größere Rolle gewünscht, da er mir sehr sympathisch war. Er würde vermutlich alles für Nici tun. Die Welt, welche erschaffen wurde finde ich sehr interessant. Generell mag ich Geschichten in denen Charaktere mit magischen Fähigkeiten vorkommen. Doch nicht nur Fähigkeiten hat die Autorin ihren Charakteren gegeben, sie hat sich viele Gedanken gemacht zu der Welt, der Geschichte, Regeln und Gesetze, wie die Fähigkeiten funktionieren und vieles mehr. Somit hat sie eine ganz neue tolle Welt geschaffen, die auch mit unserer verschmilzt.   Fazit:Eine wirklich tolle Geschichte, die ich super gerne gelesen habe. Besonders nach dem Ende brauche ich auf jeden Fall Band 2!! Hier und da hatte es ein paar Längen aber dafür hatte es auch viel Humor und eine interessante neue Welt!

    Mehr
  • Magie des Feuers

    Phoenicia: Magie des Feuers

    CeylanGregor

    04. August 2016 um 19:05

    Übersicht der Geschichte : Spoiler ALARM !!!!! !!! WER es noch nicht gelesen hat, bitte nicht LESEN !!! " Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken " Zusammenfassung : Magie des Feuers erst eine Schubladengeschichte, die Kristina dank ihrer Mutter wieder weiter geschrieben, bearbeitet und korrigiert hatte. Zunächst wollte die junge Autorin dieses Fantasyroman nicht raus bringen, so das sie in ihrer Schublade landete. Wie gut das sie die Geschichte nun doch heraus brachte. Den Nici ( Nicita ) führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet. Der Mann mit der Waffe … Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden. Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden. Und diese Geschichte, die ich in 10 Std. hab Testgelesen, war einer der tollsten, die ich je in den Händen bekommen habe. Die Geschichte ist ein Fantasyroman, offen und wandelbar. Jeder der es bereits lesen konnte, wurde auf eine Spannend Reise mitgenommen. Anfangs war ich etwas durcheinander, doch nach kurzer Zeit, verband sich immer mehr und eine schöne aufregende Story nahm ihren lauf. Die Gefühle die dort stets widergespiegelt werden, passen auf die Charaktere, die man auch gut nachvollziehen konnte. Zudem bewundere ich ihren Schreibstil, der einfach und schön zu lesen war. Die Charaktere : Nici Sie ist sehr gut beschrieben, man kann sich teils in sie hinein versetzen. Ich finde ihr denken und handeln entspricht eines jungen unerfahrenen Mädchens. Als sie nun in Phoenicia in die Schule gehen soll, um dort zu lernen, fühlt sie sich zunächst unbeholfen und allein gelassen, ist Dickköpfig und hat auch einen vorlauten Ton, den sie gerne mal zeigt. Doch von Anfang an faszinierte sie der neue Ort. Sie hat sich mit der Zeit eingelebt, Kontakte geknöpft und sich in ihren Mentor Jean verliebt. Jean Er war mir zuerst unsympatsisch, da es aussah als würde er Nici töten wollen. Doch schnell entpupte sich dies aber als ein Irrtum. Als Nici nun in Phoenicia ankam, wurde er ihr Mentor. Geheimnisvoll und Seriös wie er sich gab, lockte er Sie an, um seine Geheimnisse heraus zu finden. Als Mentor ist er zwar nicht besonders zu Anfang, doch schon bald wurde alles anders. Das Cover : Kristina hat wie man auf Fb sehen konnte, ihr eigenes Cover gestaltet, das der Geschichte entspricht. Es wirkt durch dem gesamten Cover und der Zusammenfassung einladend, und lockt somit zum lesen. Angaben zum Autor : Biografie auf Amazon: Kristina Licht, geboren am 07.08.1993, schreibt und erfindet Geschichten seit der Grundschulzeit. Schon immer war es ihr Herzenswunsch, ihre Leidenschaft zum geschriebenen Wort als Autorin auszuleben und Menschen aus ihrem Alltag in andere Welten zu entführen. Die heute 22 Jährige wohnt im Herzen Nordrhein-Westfalens und studiert Germanistik auf Lehramt. Band 1 der Phoenicia Chroniken ist ihr Debüt-Roman, den sie unter ihrem Pseudonym veröffentlicht. Es ist für mich schon wichtig zu lesen, wer dieses Buch geschrieben hat, wie die Autorin dazu kam ein es zu schreiben. Deshalb finde ich ihre Biografie hervorragend dagestellt die vieles Preisgibt. Meine Meinung : Kristina Licht ist eine super junge Autorin. Ihre beiden Werke sind Geheimnisvoll, Spannend, Traurig ,Aufregend und Romantisch. Dieses Buch war soweit unkompliziert zu lesen. Ihr Schreibstil ist für mich sehr gut zu lesen. Dies machte es mir Spaß, das Buch zu lesen, ( ohne stets wegen andere nicht verstandene Texte zu Unterbrechen. ) Es gab soweit nichts, was ich nicht gut fand. So bekommt das Buch Die Magie des Feuers 5 von 5 Sterne von mir. Danke liebe Kristina, für die erste tolle Reise, auf der du mich als Leserin mitgenommen hast. Da ich das zweite Buch, Magie des Eises nun habe, werde ich auch bald eine Rezi dazu schreiben ;) Bis dahin wünsche ich dir weiterehin viel Erfolg und gutes gelingen mit deinem dritten Buch ;)

    Mehr
  • Rezension zu „Phoenicia – Magie des Feuers“ von Kristina Licht

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Yvi33

    03. August 2016 um 18:35

    Meine Meinung:Nici’s Leben überschlägt sich von einem Moment auf den anderen. Erst verschwindet ihre Freundin, dann brennt ihr Zimmer ab, sie wird von einem Fremden verfolgt und ihre Eltern offenbaren ihr, dass sie adoptiert ist. Und wenn man denkt es könnte nicht mehr schlimmer werden, wird sie auch noch entführt.Dadurch dass ein Ereignis das nächste jagt ist die Geschichte vom Anfang bis zum Ende durchweg spannend. Ich finde es sehr interessant, wie bekannte Elemente um Phönixe mit vielen neuen und außergewöhnlichen Ideen verbunden wurden. Die Handlung hat mich vom ersten Moment an gefesselt. Das Buch hat aber ebenso emotionale Momente, die einen ganz schön mitnehmen, wie auch lustige Momente, die einen wirklich lachen lassen. Das ist eine tolle Mischung.Ich mag Nici als Hauptcharakter. Während sie anfangs sehr nachvollziehbare Entscheidungen getroffen hat, wurde sie im Laufe der Geschichte jedoch sehr impulsiv, sodass ich schon dachte: Nein, mach das jetzt nicht! Auch ihre wechselhaften Gefühle waren für mich dann nicht mehr ganz nachvollziehbar.Max ist ein richtig toller Freund für Nici. Ich hätte mir gewünscht, wenn er noch eine größere Rolle im Buch bekommen hätte, ebenso wie Nici’s beste Freundin Leo.Jean ist der große Geheimnisvolle, einfach weil er von vielen Geheimnissen umgeben ist. Er ist absolut unnahbar und trotzdem merkt man an seinem Umgang mit Tony, dass er ein gutes Herz hat. Das bringt viel Spannung in die Geschichte und man bleibt stets neugierig. Zusammen mit Nici gibt es also so einige Geheimnisse zu lüften.Das Buch ist überwiegend in der Ich-Perspektive aus Nici’s Sicht geschrieben. Es lässt sich relativ flüssig lesen, obwohl es ab und an ein paar Sätze gibt, die vom Satzbau etwas ungewöhnlich formuliert sind.Alles in allem konnte mich das Buch sehr begeistern. Es ist ein toller Auftakt. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.Cover:Das Cover sieht sehr schön und einfach magisch aus. Es hat mich sofort angesprochen. Fazit:Ein durch und durch spannender erster Band.

    Mehr
  • Ein guter Auftakt

    Phoenicia: Magie des Feuers

    NickyMohini

    27. July 2016 um 07:17

    "Magie des Feuers" ist der Auftakt der Phonicia-Chroniken von Kristina Licht. Nici's Leben ist perfekt. Sie hat tolle Freunde, tolle Eltern und sie ist glücklich. Bis zu dem Augenblick, in dem alles auseinanderzubrechen beginnt. Ihre beste Freundin verschwindet, ihre Eltern offenbaren ihr, dass sie adoptiert wurde und ein fremder Mann scheint sie zu verfolgen. Nici versteht nicht, was mit ihr passiert und ehe sie sich versieht, ist sie in einer geheimen Zauberwelt namens Phoenicia. Nici betritt eine komplett neue Welt, doch auch dort ist nicht alles wie es scheint.Ihr Mentor macht ihr Angst, ihre Mitschüler wollen nichts von ihr wissen und ihre Vergangenheit wirft Rätsel auf. Ohne es zu ahnen, stolpert Nici in eine Fehde zwischen Gut und Böse. Doch wohin gehört sie? Wem kann sie überhaupt vertrauen? Wo ist die Schwelle, zwischen Gut und Böse? Das Cover ist atemberaubend schön. Es ist einzigartig und ein echter Hingucker.Die Farben sind toll aufeinander abgestimmt und es strahlt sowohl eine gewisse Ruhe als auch etwas Magisches aus. Nici ist eine tolle Freundin und immer gut gelaunt. Sie wirkt sehr nett und freundlich. Im Laufe der Geschichte lernt man Nici aber auch von einer anderen Seite kennen. Sie ist impulsiv, handelt unüberlegt und manchmal möchte ich sie schütteln und fragen, wieso sie manchmal Dinge tut, die sie lieber nicht tun sollte. Das macht sie auf der einen Seite interessant, aber manchmal nervt sie mich damit auch ein kleines bisschen. Max ist eine wahnsinnig treue Seele. Er ist ein sehr sympathischer Mensch und ein guter Freund. Ich habe ihn von Anfang an in mein Herz geschlossen, vor allem, weil er mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann. Man muss ihn einfach lieben. Leo ist super. Sie ist witzig und schlagfertig und schafft es, mich immer wieder zum Lachen zu bringen. Ihre lockere Art lässt sie von Anfang an sympathisch und aufgeschlossen wirken. Jean ist düster, geheimnisvoll und unnahbar. Auf den ersten Blick wirkt er sehr hart und kalt, aber im Laufe der Geschichte lernt man ihn besser kennen, sodass man seine Art und Weise und sein Verhalten etwas besser nachvollziehen kann. Außerdem kommt auch in manchen Szenen seine weiche Seite zum Vorschein. Jean ist eine Person, die man nicht wirklich beschreiben kann. Ich konnte mich auch nicht entscheiden, ob ich ihn lieben oder hassen soll. Manchmal macht er mir Angst, dann könnte ich ihn einfach nur knutschen ^^. Die Geschichte um Nici enthält tolle Szenen. Einige haben mich tief berührt und mir eine Gänsehaut beschert.An anderen Stellen fand ich den Ablauf der Handlung ein wenig zu schnell und zu plötzlich.Insgesamt ist es aber eine schöne Geschichte, mit vielen Geheimnissen, Wendungen und spannenden Momenten.

    Mehr
  • feuer und eis ergibt action mit tränen

    Phoenicia: Magie des Feuers

    muse-thalia

    16. July 2016 um 20:36

    ich habe das buch in 2 tagen geschafft zu lesen, war sauer das der tag schon zuende ging als ich gerade mittendrin war und nicht aufhören konnte zu lesen :D die geschichte ist spannend man kann mit den figuren mitfühlen. schade das band 2 nicht wie durch zauberrei direkt hinter der letzten seite auf mich gewartet hat :D leute holt euch das buch ihrwerdet es lieben

  • Gelungener Auftakt!

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Phoenicrux

    10. July 2016 um 21:21

    Cover:Ein sehr tolles Cover, das durch die Farben super ins Auge sticht. Es ist ein wirklicher Hingucker für mich, mit den warmen Farben, dem Mädchen das verträumt und doch nachdenklich wirkt. Es wirkt alles sehr harmonisch und macht neugierig auf den Inhalt.Zum Buch:Ein Zitat von Goethe am Anfang der Geschichte ist sehr passend ausgewählt, in der es um Gut & Böse geht. Der Prolog hat mich schon in den Bann gezogen, der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Durch den jugendlichen Stil wird man neugierig auf mehr und findet sich schnell in der Geschichte wieder.Protagonisten:Nici ist ein nettes Mädchen, die bemerkt das komische Dinge mit ihr passieren. Sie ist sehr aufmerksam und eine gute Freundin, die trotz des Geldes ihrer Familie eine gewisse Bodenständigkeit hat. Ihr neugieriges Naturell bringt sie gerne mal in Schwierigkeiten, die sie gerne mit ihrem klugen Köpfchen löst. Sie macht ein paar Interessante Entwicklungen durch im Lauf der Geschichte, die sie nur noch sympathischer machen und dem Leser / der Leserin näher bringen.Jean ist da schon etwas schwerer einzuschätzen. Ein mürrischer, sehr talentierter Mentor, der keinen Hehl aus seiner Arroganz und seinem Selbstbewusstsein macht. Auch wenn er sich merkwürdig und überheblich benimmt, wirkt er auf mich nicht unsympathisch und ich will hinter sein Geheimniss kommen.Leo ist die aufgeweckte, mutige beste Freundin die sich nicht viele Gedanken um den Ernst des Lebens macht. Dadurch steckt sie Nici auch mal mit ihrem Übermut an, was zu ein paar interessanten Ereignissen führt.Meine Meinung:Es ist lustig, spannend und macht einfach Spaß beim Lesen. Ich war immer wieder überrascht, von den Wendungen und den Dialogen. Mir gefällt der Schreibstil sehr und ich wollte nicht aufhören. Anfangs war Jean nicht zu durchschauen, doch gegen Ende verliert er etwas von seiner Arroganz für mich. Das Ende war ein Cliffhanger vom feinsten und ich war ganz perplex. Ich muss wissen wie es weitergeht! Absolute Lese-Empfehlung, es gehört zu meinen Must-Reads und Lese-Highlights des Jahres 2016!

    Mehr
  • Begeisterung PUR

    Phoenicia: Magie des Feuers

    Fansteffi

    03. July 2016 um 21:44

    Klapptext: Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet. Der Mann mit der Waffe … Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden. Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden.     Das Cover hat sofort mein Interesse geweckt. Es spricht einen sofort an obwohl man garnicht weiß worum es geht. Der Klapptext versprach noch mehr, also hieß es für mich, du musst dieses Buch lesen. Das tat ich und was soll ich sagen es hat mich wirklich umgehauen im ersten Moment hat es mich an Touched erinnert aber dann wurde es doch ganz anders. Ich bin sprachlos und gleichzeitig total begeistert von Kristinas Schreibstil und ihrer Fantasie. Wenn man gerade denkt, ich weiß schon was kommt, kam es immer anders. Ich glaube deswegen hat es mich umgehauen, weil jeder der viel liest denkt sich manchmal "Man ich wusste was jetzt passiert" so ist es bei ihr nicht.   Die Charaktere sind super ausgearbeitet.   Nici ist toll und ich konnte mich sofort mit ihr identifizieren. Da sie sehr neugierig und klug ist, mit ihr wird es auf keinen Fall langweilig.   Auch die Männlichen Charaktere sind toll, aber mehr verrate ich euch nicht!   Mein Fazit:   Dieses Buch hat wirklich alles und es hat es verdient gelesen zu werden. !!!Also Kauft es!!!       Definitiv 5/5 Sternen  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks