Kristina Ohlsson Sterntaler

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sterntaler“ von Kristina Ohlsson

Manche Geheimnisse sind so grausam, dass sie einen verstummen lassen … Seit vielen Jahren hat die einst gefeierte Kinderbuchautorin Thea Aldrin mit niemandem mehr gesprochen. Doch jeden Samstag schickt ihr ein Fremder einen Strauß Blumen und eine Karte, auf der ein einziges Wort steht: Danke. Dann besucht eine Studentin sie im Pflegeheim – und verschwindet kurz danach spurlos. Zwei Jahre später wird die Leiche der jungen Frau in einem Waldstück in Midsommarkransen gefunden. Daneben: eine weitere Leiche, die schon deutlich länger tief in der Erde liegt. Und schließlich: eine dritte. Welches Geheimnis verschweigt die stumme Autorin?

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Endlich wieder ein Hole, ich konnte ihn nicht zur Seite legen.

pandora84

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwere Kost, aber gut. Nur das Ende war nicht meins.

    Sterntaler
    DarkReader

    DarkReader

    25. October 2015 um 15:06

    Ich habe mir dieses Buch als Hörbuch gekauft, da ich wegen einer Augen-OP einige Zeit nicht lesen durfte. Es war mein erstes Hörbuch und wird auch wohl mein letztes gewesen sein, denn ich schlafe dabei immer ein. Auch wenn ein Buch sehr spannend ist, was hier der Fall ist. Die Story ist gut durchdacht,- wie gesagt,sehr spannend - und bringt einen teilweise wirklich zum Gruseln. Gewöhnungsbedürftig sind die skandinavischen Namen, ich bewundere den "Vorleser", ich glaube, ich hätte das nicht so gut hinbekommen. Interessante Charaktere bevölkern das Buch, Gute wie Böse. Der Schreibstil ist flüssig, die Ortsbeschreibungen sind eingängig, mein Kopfkino lief gut. Alles in allem ein Buch, welches ich empfehlen kann, wenn mir auch das Ende nicht so zusagte, wie ich es gern gehabt hätte. Vor allem das Rätsel zum Schluss ging mir ein wenig gegen den Strich und ich musste mich schon anstrengen um darauf zu kommen, wer gemeint war. Doch ob ich damit richtig liege...wer weiß...?

    Mehr