Kristina Steffan

 4.4 Sterne bei 160 Bewertungen
Autorin von Nicht die Bohne!, Land in Sicht und weiteren Büchern.
Kristina Steffan

Lebenslauf von Kristina Steffan

Kristina Steffan lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in Norddeutschland, wo sie als Mediatorin und systemischer Coach arbeitet. "Nicht die Bohne!" ist ihr erster Roman im Diana Verlag. Kristina Steffan schreibt auch unter dem Namen Kristina Günak. Mehr Informationen gibt es unter http://www.kristina-steffan.de.

Alle Bücher von Kristina Steffan

Kristina SteffanNicht die Bohne!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nicht die Bohne!
Nicht die Bohne!
 (69)
Erschienen am 09.04.2013
Kristina SteffanLand in Sicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Land in Sicht
Land in Sicht
 (41)
Erschienen am 12.05.2014
Kristina SteffanAch du Liebesglück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ach du Liebesglück
Ach du Liebesglück
 (35)
Erschienen am 15.06.2015
Kristina SteffanMeer in Sicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meer in Sicht
Meer in Sicht
 (15)
Erschienen am 21.04.2014

Neue Rezensionen zu Kristina Steffan

Neu
Kitsune87s avatar

Rezension zu "Nicht die Bohne!" von Kristina Steffan

(Kurz-)Rezension zu Nicht die Bohne von Kristina Steffan
Kitsune87vor einem Jahr

(Kurz-)Rezension zu Nicht die Bohne von Kristina Steffan


Titel: Nicht die Bohne!

Autor: Kristina Steffan

Verlag: Diana Verlag (Random House)

Seiten: 352

Genre: ChicLit/Liebesroman

Preis: TB 8,99 € / ebook 7,99 €

Erscheinungsdatum: 09.04.2013

Isbn: 978-3453357426


Klappentext:


Paula Schmidt mag keine Kinder. Klein, laut, dreckig, muss nicht sein. Karriere dagegen unbedingt! Gerade hat sie sich von Olaf und seinem Dauerthema Familienplanung getrennt, da ist Paula plötzlich schwanger. Ungewollt, versteht sich. Dass das bohnenförmige Wesen auf dem Ultraschall ihr das Herz stehlen könnte, damit hat sie nicht gerechnet. Ebenso wenig mit dem Chaos, das nun über ihr Leben hereinbricht: in Form einer Kreißsaaltour mit Duftlämpchen und Walgesängen, einer neuen beruflichen Laufbahn auf dem Ökohof und eines schweigsamen, aber sehr attraktiven Tischlers namens Simon


Meinung:


Nachdem ich den Roman „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“, welchen Steffan unter dem Namen Kristina Günak herausgebracht hat, ausgelesen hatte, der mich sehr begeistern konnte, habe ich auf anhieb fünf (ja, fünf) weitere Bücher von ihr bestellt. Der Klappentext von „Nicht die Bohne!“ sagte mir aufgrund des Themas am meisten zu und so wurde dies meine nächste Lektüre. Auch hier wurde ich wieder gut unterhalten. Mit „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ konnte dieser Roman jedoch nicht ganz mithalten.


Auch in „Nicht die Bohne!“ konnte mich der locker leichte und humorvolle Schreibstil durch die Seiten tragen. Steffan erschafft anscheinend immer wieder weibliche Figuren, die nicht auf den Mund gefallen sind und sich auf eine charmante und witzige Art und Weise durchs Leben bringen. Einzig die leichte Oberflächlichkeit, die mich auch in dem unter Günak veröffentlichten Roman, gestört hatte, war auch hier wieder zu finden. Sie ist leider ein fester Bestandteil des Genres ChicLit. Wenn man jedoch darüber hinwegsehen kann, hat man sicher Spaß mit den Protagonisten der Bücher. 


Was man nicht erwarten sollte, ist eine im Vordergrund stehende Liebesgeschichte, der die Schwangerschaft nebenbei gestellt wird. Die Liebe entwickelt sich hier nach und nach und dies auch eher auf eine leise Art und, die mir wieder einmal sehr zugesagt hat. Allerdings hatte ich teilweise auch das Gefühl, dass das eigentliche Hauptthema aufgrund etlicher Nebensächlichkeiten in den Hintergrund gerückt wurde. Und trotzdem mochte ich auch diese Geschichte aus der Feder von Frau Steffan/Günak. Es ist immer wieder ein Kunst, selbst den Nebenfiguren so viel Leben einzuhauchen, dass man sie nach Beenden des Romans sofort vermisst. 


Fazit:


ChicLit mit Tiefgang - ein Rezept mit dem Kristina Steffan immer wieder bei mir Punkten kann. 

Kommentieren0
5
Teilen
peedees avatar

Rezension zu "Nicht die Bohne!" von Kristina Steffan

Das neunmonatige Bohnen-Projekt
peedeevor 2 Jahren

Paula Schmidt, 32, mag keine Kinder. Sie verfällt regelrecht in Schockstarre, wenn Mütter über Windelinhalt und blutige Brustwarzen debattieren. Dieser fehlende Kinderwunsch hat auch zur Trennung von Olaf geführt. Und nun ist Paula schwanger! Das bohnenförmige Wesen und ein attraktiver Tischler stellen ihr Leben völlig auf den Kopf…

Erster Eindruck: Ein fröhliches und buntes Cover, ein witziger Titel. Mir gefallen Farb- und Schriftwahl. Die Inhaltsbeschreibung verspricht gute Unterhaltung.

Bereits der Einstieg in die Geschichte ist – zumindest für mich als Leserin – sehr witzig: „Ach du Scheisse. Eine blaue Linie. Zwei blaue Linien. Ich bin schwanger. Zusammengekrümmt hocke ich auf dem Badewannenrand und versuche eine Schnappatmung zu verhindern.“ Und Paula meint dazu: „Kein Mensch wird nach einem Mal Sex schwanger.“ Aha, na ich glaube, das ist eben doch möglich *grins*.

Paula gefällt mir. Sie sagt gerade heraus, was sie will, oder eben nicht. Nun gut, es ist zwar nicht in jeder Situation von Vorteil, wie ihr Rauswurf zeigt. Aber wenn mal die Hormon-Achterbahn in Fahrt ist, ist sie eben schwer zu bremsen. Jeder weiss, dass ein Kind das eigene Leben verändert – das weiss sogar ich, als „bohnenlose“ Frau. Aber dass es für Paula eine totale Kehrtwendung macht, ist für sie doch mehr als überraschend. An einem Tag noch Single-Berufsfrau mit Karriereambitionen und anderntags eine Mother-to-be auf einem Ökohof mit einem geheimnisvollen Tischler. Was ist passiert?

Die Leute vom Ökohof sind wirklich eine tolle Truppe. So eigensinnig jede/r von ihnen auch ist, so gut halten sie zusammen. Mir hat der attraktive Simon sofort gefallen (aber leider war Paula ja schneller, als ich)… Auch Paulas Mädels fand ich klasse.

Für mich ist es das erste Buch der Autorin Kristina Günak, die unter ihrem richtigen Namen wie eben auch unter dem Pseudonym Kristina Steffan schreibt. Und was soll ich dazu sagen? Ich fand es sehr witzig, für Paula war es zwar oft zum Heulen (Hormone!), und ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Das Einzige – Kritik auf hohem Niveau –, was mich etwas störte, war mit der Zeit der Begriff „Bohne“; ich konnte es bald nicht mehr lesen. Aber da es eben ein „Bohnen-Projekt“ war, gehört das dazu.
Wie muss ein Buch sein, um 5 Sterne von mir zu kriegen? Es muss flüssig zu lesen sein und mich für einige Lesestunden gut unterhalten. War das hier der Fall? Absolut – ein gelungenes Debüt.

Kommentieren0
16
Teilen
Sunangels avatar

Rezension zu "Ach du Liebesglück" von Kristina Steffan

Ein Highlight
Sunangelvor 3 Jahren

Dieses Buch ist mein bisheriges Jahreshighlight 2016.  Ich habe mich von Anfang an in der Geschichte wohl gefühlt und wollte es nicht mehr aus der Hand legen.

Lilly ist einfach eine ganz bezaubernde Frau, die sich nicht zu ernst nimmt und etwas chaotisch ist. Trotzdem hat sie ihr Leben voll im Griff und ist eine wundervolle Mutter, sie lässt ihren Sohn auch noch im Dreck spielen und sieht nicht alles so eng. Gerade das macht Kinder doch glücklich. Sie hat für jeden ein offenes Ohr und kann einfach nicht nein sagen. Doch ausnutzen lässt sie sich deshalb nicht.

Die anderen Protagonisten passen perfekt zu dieser Geschichte. Sei es der etwas verrückte Vater, der hibbelige Sohn oder der pupsende Hund. Natürlich spielen noch viele weitere Charaktere eine Rolle aber zuviel möchte ich nicht verraten, denn ich bin mir sicher ihr werdet auch sofort begeistert sein. Kristina Steffan hat allesamt liebevoll und detailgetreu ausgearbeitet und es fehlt an nichts.

Die Geschichte kommt sehr authentisch rüber, denn die Autorin hat mit soviel Leichtigkeit geschrieben, dass der Leser gerne sämtliche Protagonisten kennen lernen würde. Es wird soviel Wärme und Harmonie trotz der chaotischen Situation vermittelt, dass ich total gefangen war. Dazu passt natürlich der einzigartige Schreibstil. Ich musste nicht viel nachdenken und konnte abschalten, weil es sehr erfrischend geschrieben wurde. Oft habe ich laut gelacht, weil der Roman mit viel trockenem Humor gefüllt ist, den ich so liebe.

Die Umgebungsbeschreibungen sind einmalig und auf diesem Bauernhof würde ich mich selber von der ersten Minute an wohl fühlen. Gerne hätte ich mich z.B. um die Hühner gekümmert oder mich auf einen Kaffee hingesetzt und die Landschaft genossen.

Ich habe zum Glück noch weitere Bücher von Kristina Steffan da, denn sie ist zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden.

Kommentieren0
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Was gibt es schöneres, als einen unterhaltsamen Liebesroman für den Sommer? Bei unserem Fragefreitag haben wir dieses Mal Kristina Steffan zu Gast, deren neuer Roman "Ach du Liebesglück" gerade im Diana Verlag erschienen ist. Und egal, ob es gerade draußen regnet oder auch mal die Sonne scheint, beste Unterhaltung ist hier garantiert! ;-)

Mehr zum Inhalt:

Ein kleiner Bauernhof am Meer – klingt idyllisch und romantisch? Nicht für Lilly, denn sie wohnt dort mit ihrem siebenjährigen Sohn, dem kauzigen Untermieter und einer bissigen Gans. Aber dann zieht Lilly mit ihrem Traktor das Auto eines gut aussehenden Surfers aus dem Sand, und ein geheimnisvoller Hausgast mit sehr blauen Augen quartiert sich unerwartet in ihrer Ferienwohnung ein. Und auf einmal sieht es fast so aus, als könnte es mit der Liebe doch noch klappen …

Gleich reinlesen!

Über die Autorin:

In Kristina Steffans Büchern spielt das Meer häufig eine große Rolle. Kein Wunder, denn die Autorin kommt selbst aus dem Norden und lebt und arbeitet dort. Nach ihren Büchern "Nicht die Bohne!", "Land in Sicht" sowie der Erzählung "Meer in Sicht" ist "Ach du Liebesglück" ihr neuster Roman. Die Autorin veröffentlicht außerdem Bücher unter dem Namen Kristina Günak.


Seid ihr neugierig auf die Autorin und ihre Bücher geworden? Dann habt ihr ab sofort die Gelegenheit, hier eure Fragen zu stellen. Kristina Steffan wird diese am Freitag beantworten und freut sich schon auf die Fragerunde mit euch. Unter allen Teilnehmern verlosen wir außerdem 5 Exemplare von "Ach du Liebesglück"!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

Zur Buchverlosung
Kristina_Guenaks avatar
Hallo Ihr Lieben, 

der Sommer neigt sich dem Ende. Ich hänge der Wärme und der Sonnen noch ein wenig hinterher und dachte mir es wäre schön, wenn ich einfach meinen Sommerroman verlose. Als Sommer-Abschluss sozusagen. Zwei signierte Bücher gibt es zu gewinnen.
Ihr müsst nur eine einfach Frage beantworten: Wie heißt der erste Band der Hexenserie, den ich unter meinem "echten" Namen Kristina Günak veröffentliche? 

Viel Glück und liebe Grüße
Kristina 
Zur Buchverlosung
Kristina_Steffans avatar
Liebe Leute, 

zum Welttag des Buches und im Rahmen der Aktion "Autoren schenken Lesefreude", möchte ich meinen Roman "Nicht die Bohne!" verlosen. 

Auf dem Cover von "Nicht die Bohne!" stehen ja einige Küken herum. Die finden sich auch auf dem nächsten Buch "Land in Sicht" wieder. 

Deshalb vorab noch schnell eine Frage:  Welches Tier läuft durch das Cover meines aktuellen Kurzromans "Meer in Sicht"?


Herzliche Grüße und viel Erfolg
Kristina Steffan 
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 218 Bibliotheken

auf 48 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks