Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Buecherseele79

vor 1 Jahr

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Jetzt reiht sich eine Überraschung an die nächste...und ich bin sehr auf das letzte Kapitel gespannt wobei ich ewig weiterlesen könnte. *_*

Lilly und ihre Tante verstehen sich sehr gut und von Lilly wird Grosses erwartet.
Ich finde es super dass sie sich nun ebenso in einen Adler verwandeln kann, ihre Gefühle wenn sie als Adler unterwegs ist sind sehr realistisch und nachvollziehbar erzählt, auch wenn ich fliegen hasse, als Adler würde ich es gerne mal versuchen. ;)

Der Säbelzahntiger ist also nicht nur ein Tiger sondern ein Verbannter und verwandt mit Lilly.
Ich finde Neilernahn ein sehr interessanter Charakter, auch dass es Paralellwelten gibt und dass in dieser der Palast oder Pyramide noch intakt ist, er sogar der Nachfolger von seinem Vater werden soll.
Abef auch die Angst was nun kommt wird hier sehr authentisch rübergebracht.
Und wieso habe ich bei Blanka ein mieses Gefühl?
Liegt es vielleicht an dem Schmuck der eben auch eine Schlange darstellt?

Portus habe ich sofort in mein Herz geschlossen, ein kleiner Grummelnbär der mich ein bisschen an Baumbart aus Herr der Ringe erinnert. ;)
Victor ist wirklich mutig und überrascht mich immer wieder.

Hades, Hermes, Götter, was und wem werden sie auf ihrem letzten Weg begegnen?
Ich finde gerade die griechische Götterwelt unheimlich interessant.

Und die drei Zwerge sowie Peperomia nicht vergessen....was haben sie vor?
Das ein oder andere Geheimnis konnten sie ja schon lüften.
Und anscheinend möchte die Nonne selbst nicht mehr fair spielen sondern die volle Macht an sich reissen...es bleibt spannend.
Wer ist der Spitzel bei den Feen für Peperomia????

funny1

vor 1 Jahr

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Sehr schön das Gardenia Lilly eine freude machen wollte und Victor zur Überraschung mitgebracht hat. Neilernahn ist also nicht nur ein Säbelzahntiger sondern auch der Cousin von Lilly. Sehr gut hat mir die Stelle gefallen als Lilly Rosalia wieder gesehen, und in den Arm genommen hat. Sehr rührend fand ich auch als Victor an seine Freunde gedacht hat und Neilernahn und Lilly ein Weihnachtsgeschenk gemacht hat. Da sieht man wieder das er für seine Freunde da ist und nicht vor Neid erblasst weil Lilly doch eine Familie hat und er nicht. Jetzt wissen wir auch das Victor sein Versprechen gehalten hat und Neilernahn immer besucht hat. Portus ist toll ich musste echt schmunzeln als er Victor und auch Lilly hinters Licht geführt hat er habe so durst. Weiß Portus vielleicht mehr als er Victor gesagt hat? Warum sonst würde er ihm sein Leben anvertrauen? Bin schon sehr auf den letzten Abschnitt gespannt.

KristinaTiemann

vor 1 Jahr

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Buecherseele79 schreibt:
Jetzt reiht sich eine Überraschung an die nächste...und ich bin sehr auf das letzte Kapitel gespannt wobei ich ewig weiterlesen könnte. *_* Lilly und ihre Tante verstehen sich sehr gut und von Lilly wird Grosses erwartet. Ich finde es super dass sie sich nun ebenso in einen Adler verwandeln kann, ihre Gefühle wenn sie als Adler unterwegs ist sind sehr realistisch und nachvollziehbar erzählt, auch wenn ich fliegen hasse, als Adler würde ich es gerne mal versuchen. ;) (...) Aber auch die Angst was nun kommt wird hier sehr authentisch rübergebracht. (...) Portus habe ich sofort in mein Herz geschlossen (...) Victor ist wirklich mutig und überrascht mich immer wieder. (...) ...es bleibt spannend.

Liebe Buecherseele79,

auch an dieser Stelle bin ich leider zu spät :D

Ist ja toll, dass Du ewig weiterlesen könntest ... hast Du dann ja wohl auch getan ...

Danke für das schöne Lob, freue mich wirklich sehr darüber!

GLG Kristina

Beiträge danach
48 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

KristinaTiemann

vor 1 Jahr

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Cornelia_Ruoff schreibt:
Portes ist toll, er vertraut Viktor sein Schicksal an. Wenn Viktor den Ring benutzt, bleibt Portus für immer ein Baum und wird dort, wo Viktor ist zu genau der Seite von sich, die ihn dazu veranlasste, zum Baum zu werden. Viktor ist ein edler Ritter Parzival, der statt Guinevere Lilly liebt. Er ist frei von Neid, Missgunst, zuverlässig, loyal, humorvoll,klug eben ein edler Ritter. Omnia vincit Amor Aber mein Lieblingszitat meiner Lateinlehrerin Si tacuiesses philosophos mansisses. Bitte um Entschuldigung meiner Rechtschreibfehler ist schon so lange her.

Hallo liebe Connie,

Portus ist selbstlos, ich mag ihn auch sehr. Zu diesem Charakter habe ich hier schon viel erzählt, falls es dich interessiert, einfach mal in den Beiträgen stöbern. Und Victor ist ein edler Ritter, stimmt. Mal sehen, wie sich die Beziehung zwischen Lilly und ihm weiterentwickelt, aber auch hier kann es in den nächsten Teilen wie bei allem im Leben durchaus die ein oder andere Überraschung geben …

An Latein gefällt mir die sprachimmanente Logik. Das ist so ein bisschen wie Mathematik. Du hast die Satzstruktur und gehst nach Schema. Meistens bekommt man das Rätsel gelöst, aber eben nicht immer. Ein schönes Schlusswort übrigens: Si tacuisses, philosophus mansisses – Wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben. Ist wohl so. Manchmal ist Schweigen eben doch Gold :D

Also dann: Ich wünsche Dir einen schönen Restsonntagabend und morgen guten Start in die neue Woche,

LG Kristina

KristinaTiemann

vor 1 Jahr

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Lese-Krissi schreibt:
Nun erleben wir also das Feenreich. Es passiert viel in dem Abschnitt. Lilly trifft auf ihre Großmutter Rosalia. Endlich haben sie sich wieder :). Gardenia reist gemeinsam mit Victor und Neilernahn ins Feenland. Dabei offenbart sich, dass Neilernahn auch eine Fee ist und als Säbelzahntiger von den Gegner gefangen wurde. Es ist schön nun auch mehr über ihn zu erfahren. Seine Schwester Blanca taucht nun auch in der Geschichte auf. Neilernahn und Blanca sind Lillys Cousin und Cousine :). Portus - die Baumfee ist auch ein toller Charakter. Interessant, dass er auch mal eine Fee war und sich für die Gestalt eines Baumes entschieden hat. Ob Victor mithilfe der goldenen Eichel Portus zurück in seine Feengestalt ruft?! Irgendwie habe ich die Vermutung, dass Portus noch eine Rolle spielen wird. Victor mag ich sehr gerne. Er ist ein toller Freund für Lilly und trotzdem er keine magischen Fähigkeiten besitzt, ist er einer meiner liebsten Charaktere. Seine Art Sprichwörter zu verändern, macht ihn einfach noch einmal sympathischer. Mit Gardenia werde ich noch nicht ganz warm. Sie hat aus meiner Sicht eine kühle Art. Ich verstehe auch nicht, warum sie bei Victor immer etwas garstig reagiert. Bei der Weihnachtsfeier gibt es auch eine Szene bei der ich finde, dass sie leicht überreagiert mit ihrer Gereiztheit... Neilernahn will Lilly nun unterstützen bei der Rückgabe des Heroldstab an seinen ursprünglichen Platz. So ganz genau habe ich noch nicht verstanden, was es mit diesem Stab auf sich hat. Blanca wird mit Lilly auch nicht ganz warm. Ob es damit zusammen hängt, dass Lilly lange "nur" als Mensch gelebt hat? Hier in der Leserunde wurde schon einmal diskutiert wegen der missverständlichen Zeitspanne seitdem Lilly im Kloster ist. Mir ist jetzt auch etwas aufgefallen, vielleicht verstehe ich es jetzt auch einfach nur falsch ;)... Rosalia sagt, dass eigentlich Lillys Mutter die Schriftrolle aus Khem holen sollte, aber dies durch deren Tod dann Rosalia selbst mithilfe von Neilernahn und Blanca tat. Lillys Eltern sind doch erst ein paar Monate vorher im Mai gestorben, oder? Und Neilernahn ist doch fast ein Jahr (an Heiligabend wäre doch die Frist abgelaufen) gefangen gewesen. Dann wären Lillys Eltern ja schon länger als knapp 7 Monate tot... Oder hab ich jetzt etwas falsch verstanden :). Ich freue mich nun auf den letzten Abschnitt und mal sehen, ob es ein Cliffhanger geben wird :).

Hallo liebe Lese-Krissi,

ja, in diesem Teil passiert eine ganze Menge …

Lilly lernt ihre Familie kennen, von der sie glaubte, sie hätte keine mehr und sie feiern zusammen Weihnachten. Zu Neilernahn, Portus und Blanca habe ich hier schon viel erzählt, wenn Du magst, kannst Du ein bisschen in den Beiträgen stöbern. Und dann ist da noch Victor, ein lieber Junge, der ihr treu zur Seite steht. Lilly muss sich dem Bösen also nicht allein entgegenstellen.

Was Gardenia betrifft, mag sein, dass sie ein wenig gereizt ist, aber sie macht sich große Sorgen um Lilly angesichts dessen, was ihr bevorsteht. Dann bleibt sie sich natürlich selbst treu und zu guter Letzt ist sie ja nach wie vor Victors Lehrerin. Wenn man beruflich oder in dem Fall schulisch und privat in verschiedenen Rollen miteinander zu tun hat, z. B. als Chef und Angestellter oder Lehrer und Schüler ist es ja immer ein bisschen schwierig, das Private vom Beruflichen zu trennen. Denn wie weist man z. B. als Chef einen Angestellten zurecht, der zugleich privat ein sehr guter Freund ist? Das ist schwierig, da gerät man leicht in einen Konflikt. Vielleicht möchte Gardenia das lieber vermeiden. Und das nicht unbedingt für sich selbst, sondern für Victor. Damit er zurück im Kloster keine Zweifel an Gardenias Rolle in der Hierarchie hegt und sie als Lehrerin und nicht als „Freundin“ anspricht. Wenn man bedenkt, dass sie Lilly und Victor eine Freude bereiten wollte, indem sie Victor ins Feenland brachte, kann man bei ihrer Gereiztheit vielleicht ein Auge zudrücken :D

In den letzten beiden Kapiteln von Teil 2 „Die Druiden“ (Kap. „Die Geschichte des Druiden“ und „Hund, Katze, Maus“) erklärt Magnus Lilly, was es mit dem Stab auf sich hat: „Nur ein Druide konnte wissen, welche Macht sich gegen einen anderen Druiden richten und ihn zerstören konnte. Aber ohne Hilfe konnte der Verräter dieses grausame Werk nicht verrichtet haben, jemand oder etwas musste ihm dabei geholfen haben. Der Verräter musste das Eine Instrument benutzt haben.“ Zunächst einmal besitzt der Stab also die Macht, die Kräfte der Druiden (und die Zauberkräfte anderer Wesen) zu blockieren und sie dadurch zu schwächen und zu töten, was Durus ja auch tat. In der Weltchronik zeigt Magnus Lilly auch das Bild von der friedvollen Wiese, über die ein alles vernichtender Orkan stürmt. Der Stab verleiht demnach die Macht über die Kräfte der Natur, über Erde, Wind, Wasser, Luft. Darum muss er zum Quell des Seins gebracht werden, denn dort hat er seinen Ursprung und nur dort kann er der Welt zum Gleichgewicht verhelfen, will heißen: nur in den Händen des gebürtigen Herrn und Meisters und am richtigen Ort kann er nicht missbraucht werden und dementsprechend keinen Schaden anrichten.

In Teil 1 „Im Kloster“, Kap. „Aus dem Schneemann wurde nichts“ steht, dass ein Wintereinfall im April Schuld am Unfall war. Am Ende des Druidenabschnittes geht es auf Weihnachten zu und an Pos. 2334 steht: „Mit großen Schritten ging es nun auf den Winter zu, was bedeutete, dass sie bald ein Jahr hier war.“ Darauf hatten mich Frank, Annie und Yvette hingewiesen und es stimmt. Aber Weihnachten passt nicht rein. Mh. Kann passieren, da müsste wohl die Frist geändert werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit erst einmal weiterhelfen. Nun aber mal sehen, wie Lilly sich dem Bösen entgegenstellt. Auf Deine nächsten Eindrücke bin ich schon gespannt.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche,

LG Kristina

bea76

vor 12 Monaten

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Ich hätte bitte auch gern so ein tolles haus im Baum oder besser gesagt so eine tolle baumfee.

Blanca kann ich schlecht einschätzen, aber der Rest gefällt mir.
Das Neilernahn Lillys Cousin ist find ich toll und die Flucht von ihm aus seiner Zelle war auch klasse..

Ich verstehe Victor total gut, ich hätte Lilly auch nicht alleine gehen lassen.

Perperomia mag ich nicht, hab ich das schon mal erwähnt? Sie ist soooo fies und falsch. CAT passt da anscheinend perfekt zu ihr.

Hoffe sehr es geht alles gut.

KristinaTiemann

vor 12 Monaten

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

bea76 schreibt:
Ich hätte bitte auch gern so ein tolles haus im Baum oder besser gesagt so eine tolle baumfee. Blanca kann ich schlecht einschätzen, aber der Rest gefällt mir. Das Neilernahn Lillys Cousin ist find ich toll und die Flucht von ihm aus seiner Zelle war auch klasse.. Ich verstehe Victor total gut, ich hätte Lilly auch nicht alleine gehen lassen. Perperomia mag ich nicht, hab ich das schon mal erwähnt? Sie ist soooo fies und falsch. CAT passt da anscheinend perfekt zu ihr. Hoffe sehr es geht alles gut.

Hallo liebe bea76,

ja, Portus ist auch einer meiner Lieblingscharaktere. Ein treuer und loyaler Freund, der seine Lieben behütet, so jemanden wünscht sich wohl jeder ...

Auf der anderen Seite scheinen sich Peperomia und Cat genauso gefunden zu haben, die passen wirklich gut zusammen.

Zum Glück vergrößert sich Lillys Familie von Tag zu Tag, so dass sie sich dem Bösen nicht allein entgegenstellen muss. Mit so viel Unterstützung muss sie es doch schaffen, oder?

Bin schon sehr gespannt auf deine nächsten Gedanken.

Ich wünsche dir einen wunderschönen 3ten Advent,
LG Kristina

Mese

vor 11 Monaten

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Ein spannender Abschnitt. Die Idee die nordischen, griechischen und ägyptischen Götter einzubeziehen finde ich toll. Da lassen sich sicher viele spannende Geschichten erzählen.
Victor ist ein toller Freund. Das er ohne zu zögern Lilly zu ihrer abenteuerlichen Reise begleitet rechne ich ihm hoch an.
Lilly Familie vergrössert sich stetig. Es sind ein paar tolle Charaktere darunter.
Portus ist mir sehr sympathisch. Lustig wie er die beiden reingelegt hat.

KristinaTiemann

vor 11 Monaten

Teil 3 - Die Feen
Beitrag einblenden

Mese schreibt:
Ein spannender Abschnitt. Die Idee die nordischen, griechischen und ägyptischen Götter einzubeziehen finde ich toll. Da lassen sich sicher viele spannende Geschichten erzählen. Victor ist ein toller Freund. Das er ohne zu zögern Lilly zu ihrer abenteuerlichen Reise begleitet rechne ich ihm hoch an. Lilly Familie vergrössert sich stetig. Es sind ein paar tolle Charaktere darunter. Portus ist mir sehr sympathisch. Lustig wie er die beiden reingelegt hat.

Hallo liebe Mese,

wie schön, dass Du diesen Abschnitt so spannend findest. Und ganz bestimmt wird es in den nächsten Teilen noch einige Verwicklungen mit dem ein oder anderen Gott aus nordischen, griechischen oder ägyptischen Mythen und Legenden geben.

Victor ist ein lieber Junge, solch einen Freund wünscht man sich. Und Portus? Auch er hat eine Geschichte zu erzählen, die ihn zu dem gemacht hat, was er nun ist.

Im Leben kommt es oft anders als man denkt. Oft versteht man ein Ereignis erst mit Abstand. Wie schön, dass Lilly nicht mehr allein ist, sie hat Familie und Freunde, die sie bei der großen Herausforderung unterstützen.

Mal sehen, wie es weitergeht ... Ich freue mich schon sehr auf Deine nächsten Gedanken.

LG Kristina

Ausgewählter Beitrag

Zahraaliban

vor 10 Monaten

Teil 3 - Die Feen

Ich habe würde gerne ein Pegasus oder ein Einhorn sein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.