Kristine Kathryn Rusch

 3,7 Sterne bei 159 Bewertungen
Autorin von Star Wars, Rebellion der Verlorenen, X-Men und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kristine Kathryn Rusch

Kristine Kathryn Rusch veröffentlicht auch unter folgenden Pseudonymen: Kris Rusch Kris Nelscott Kristine Grayson Sandy Schofield (gemeinsam mit ihrem Mann Dean Wesley Smith) Kathryn Wesley (gemeinsam mit ihrem Mann Dean Wesley Smith)

Alle Bücher von Kristine Kathryn Rusch

Neue Rezensionen zu Kristine Kathryn Rusch

Cover des Buches Die Flucht. Star Trek Voyager 02 (ISBN: 9783453094482)Papiertiger17s avatar

Rezension zu "Die Flucht. Star Trek Voyager 02" von Kristine Kathryn Rusch

kurze und leichte Leselektüre
Papiertiger17vor 3 Monaten

Die erste Romanhälfte ist richtig gut gelungen, darauf folgt ein kurzer Mittelteil, den ich mir etwas lebhafter gewünschte hätte. Anschließend nimmt die Handlung wieder an Fahrt auf, überrascht sogar mit einem seltenen Ereignis in der Star-Trek-Romanreihe und findet zuletzt ein nettes, unspektakuläres Ende. Das kleine Büchlein des Autorenduo überzeugt vor allem durch die gut getroffenen Figuren und eine nette Rahmenhandlungsidee. Wer eine kurze und leichte Leselektüre mit Voyager-Nostalgie auf dem Stand der ersten Staffel sucht, macht mit diesem Werk nichts falsch.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Ringe von Tautee. Star Trek Classic, Nr. 93. (ISBN: 9783453149083)einz1975s avatar

Rezension zu "Die Ringe von Tautee. Star Trek Classic, Nr. 93." von Dean Wesley Smith

Dean Wesley Smith & Kristine Kathryn Rusch - Star Trek - Classic: Die Ringe von Tautee
einz1975vor 5 Monaten

Die Erste Direktive, eines der wichtigsten Werkzeuge der Sternenflotte. Alle Captains müssen sie umsetzten und vor allem verstehen. Wenn man auf das Sonnensystem von Tautee schaut, gibt es eine Sonne und viele Planeten, auf denen sogar Leben, wie wir es kennen, möglich ist. In den Jahrmillionen hat sich hier auch eine intelligente Spezies entwickelt, welche aktuell an einem heiklen Experiment arbeitet - unbegrenzte Energie. Auf einem Mond des neunten Planeten begann der Unfall und jetzt breitet er sich immer weiter aus. Eine Subraumwelle mit zunehmender Stärke zieht jetzt durchs All und zerreißt dabei alles, was sich ihr in die Quere stellt.

Ungeheure Energien werden hier wach und das Ergebnis ist derart verstörend und schrecklich, dass auch die Föderation wissen will, was die Ursache für dieses Phänomen ist. Sie schicken die Enterprise und ein weiteres Schiff nach Tautee. Könnte es eine geheime Waffe der Klingonen sein? Der Geheimdienst hat dazu einige Informationen gehört, aber so eine mächtige Waffe? Könnte es wirklich wahr sein? Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch die Klingonen, welche genau das gleiche von der Föderation denken. Sie schicken ebenfalls ein paar Schiffe nach Tautee.

Während der Leser sich schon zusammenreimen kann, dass die beiden definitiv aufeinandertreffen, erfährt man, dass es ein paar Überlebende dieser Katastrophe gegeben hat. Kurz nach der Rettung kommt es zum klassischen Fall von Misstrauen und der Kampf gegen die Klingonen gewinnt erst einmal die Überhand in der Story. Dieser fällt jedoch erstaunlich kurz aus, denn schließlich erfahren alle Beteiligten endlich, was hier wirklich passiert ist. Ab jetzt heißt es – Leben retten, so viele und so schnell wie möglich.

Dass dabei Menschen und Maschinen an ihre Grenzen kommen, ist mehr als verständlich. Furcht, Schmerz und Hoffnung wechseln sich ständig ab. Eindrucksvoll wird hier von beiden Autoren in wenigen Schritten zusammengetragen, wie kunstvoll auf Messerschneide tanzend sich die Crew der Enterprise dieser Situation widmet. Im Hinblick auf die Erste Direktive umschifft Captain Kirk dabei erneut die Regeln, wobei jeder an seiner Stelle genauso reagiert hätte. Millionen sind tot und so wenig nur noch übrig, die Zivilisation der Tauteeaner darf hier einfach nicht enden.

Fazit:
Der unerfüllte Wunsch... So gut durchdacht auch manch Experimente sind, alle Folgen kann man wohl nie genau berücksichtigen. Die Wissenschaftler von Tautee hätten es sich wohl nie träumen lassen, dass sie fast für die Vernichtung des gesamten Quadranten verantwortlich sind. Das hier ganz klassisch Star Trek zu erleben ist, war mehr als vorauszuahnen. Dass die Geschichte so fesselt und immer noch mithalten kann, hätte wohl keiner gedacht. Captain Kirk als Retter, sicher nichts Ungewöhnliches. Mr. Spock, der wissenschaftlich schon das Ende sieht, auch bekannt. McCoy der mal meckert, dem aber Patienten wichtiger sind als alles andere und Scotty, der aus seiner „alten Dame“ alles herausholt... Dazu sogar noch ein paar Klingonen und eine neue Rasse. Genau das will der Fan und bekommt er hier in einer mehr als gelungen und guten Geschichte aus der Zeit der Star Trek Classic.

Matthias Göbel

Autoren: Dean Wesley Smith & Kristine Kathryn Rusch
Übersetzung: Bernhard Kempen
eBook: 300 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Veröffentlichung: 25.02.2014
ISBN: 9783641114992

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Star Trek, Enterprise, Das Rätsel der Fazi (ISBN: 9783453865365)

Rezension zu "Star Trek, Enterprise, Das Rätsel der Fazi" von Dean Wesley Smith

Eine super Geschichte mit Spannung, Moral und viel Lehrreichem.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Der Roman befasst sich mit dem Ersten Kontakt der Enterprise mit den Völkern der humanoiden Fazi und der arachniden Hipon. Die Story weis zu unterhalten und die Figuren werden ihren Serienvorbildern gerecht.
Besonders gefallen hat mir der zweite Handlungsstrang, in dem sich Mayweather, Novakovic, Cutler und Anderson mit einem Rollenspiel befassen.
Man mag über das Thema Nichteinmischung in andere Kulturen denken, was man will. Ich persönlich teile die Ansichten der Vulkanier und auch in der Realität sollten die Nationen und Kulturen vielleicht sich mal ein Beispiel an der "Obersten Direktive" nehmen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kristine Kathryn Rusch wurde am 04. Juni 1960 geboren.

Kristine Kathryn Rusch im Netz:

Community-Statistik

in 171 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks