Kristof Magnusson

 4 Sterne bei 667 Bewertungen
Autor von Das war ich nicht, Ein Mann der Kunst und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kristof Magnusson (© Verlag Antje Kunstmann)

Lebenslauf von Kristof Magnusson

Kristof Magnusson, geboren 1976 in Hamburg, machte eine Ausbildung zum Kirchen musiker, arbeitete in der Obdachlosenhilfe in New York, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er lebt als Autor und Übersetzer aus dem Isländischen in Berlin. Seine Komödie »Männerhort« lief an über 30 Theatern im In- und Ausland, unter anderem in Berlin mit Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka. Sein Debütroman »Zuhause« (Kunstmann 2005) wurde 2006 mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches Ein Mann der Kunst (ISBN: 9783442493364)

Ein Mann der Kunst

Erscheint am 21.12.2022 als Taschenbuch bei Goldmann.
Cover des Buches Wand des Schweigens (ISBN: 9783785728246)

Wand des Schweigens

 (16)
Neu erschienen am 30.09.2022 als Gebundenes Buch bei Lübbe. Es ist der 4. Band der Reihe "Kommissar Konráð".

Alle Bücher von Kristof Magnusson

Cover des Buches Das war ich nicht (ISBN: 9783888976667)

Das war ich nicht

 (164)
Erschienen am 15.11.2012
Cover des Buches Ein Mann der Kunst (ISBN: 9783956143823)

Ein Mann der Kunst

 (84)
Erschienen am 12.08.2020
Cover des Buches Arztroman (ISBN: 9783442483013)

Arztroman

 (56)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Island (ISBN: 9783492277365)

Gebrauchsanweisung für Island

 (46)
Erschienen am 04.09.2018
Cover des Buches Zuhause (ISBN: 9783888978326)

Zuhause

 (39)
Erschienen am 15.12.2012
Cover des Buches Tiefe Schluchten (ISBN: 9783404189472)

Tiefe Schluchten

 (21)
Erscheint am 25.08.2023
Cover des Buches Wand des Schweigens (ISBN: 9783785728246)

Wand des Schweigens

 (16)
Erschienen am 30.09.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kristof Magnusson

Cover des Buches Wand des Schweigens (ISBN: 9783785728246)
fredhels avatar

Rezension zu "Wand des Schweigens" von Arnaldur Indriðason

Lügen der Vergangenheit
fredhelvor 5 Tagen

Dieser vierte Band um Kommissar Konráð, der mittlerweile pensioniert ist, zeigt sich wieder düster und schwermütig. In einem alten Haus in Reykjavik kommt durch eine einstürzende Wand eine Leiche ans Tageslicht. Die Mordkommission ermittelt in diesem Fall, denn vorerst ist das Opfer noch namenlos.

Kommissar Konráð geht unterdessen immer noch den seltsamen Spuren seines kriminellen Vaters nach, der damals unter ungeklärten Umständen getötet wurde. Doch viele Zeugen sind mittlerweile schon verstorben oder nicht mehr auffindbar. 

Der Handlungsstrang wechselt ständig abschnittweise in die Vergangenheit, in der das Drama aus dem Mordhaus erzählt wird. Allmählich kristallisiert sich eine Schnittstelle zu Konráðs Nachforschungen heraus. Weil er in der Vergangenheit oft den Weg des Schweigens und Leugnens gewählt hat, gerät er nicht nur bei der Polizei unter Verdacht, sondern auch privat fliegt ihm alles um die Ohren.

Dieser Krimi ist mal wieder sehr speziell. Generell, würde ich sagen, fehlt es hier an Spannung. Das Erzähltempo ist gleichbleibend langsam, die Hauptperson Konráð bleibt einem fremd. Die Suche nach dem Mörder seines Vaters hat Vorrang vor dem aktuellen Verbrechen, und nach vier Bänden wäre es an der Zeit, dieses Mysterium endlich aufzuklären.

Aber das Buch hat auch seinen eigenen Reiz. Ich denke, das liegt an den sehr unterschiedlichen Charakteren, vor allem an der Mentalität, die so ganz anders ist, als wir es aus unserem Umfeld gewohnt sind. Kommissar Konráð konnte mich wieder gut unterhalten, aber dafür müssen für mich auch immer große zeitliche  Abstände zwischen den Büchern liegen. 


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nachtdämmern (ISBN: 9783038201076)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Nachtdämmern" von Steinunn Sigurdardóttir

Wow!
Kristall86vor einem Monat

Klappentext:

„Nachtdämmern versammelt Gedichte Islands berühmtester Dichterin zum sterbenden Großgletscher Vatnajökull in Südostlisland, dem Gletscher von Steinunn Sigurdardóttirs Kindheit, der in unseren Tagen weltweit zum traurigen Symbol des Klimawandels geworden ist.“


Für die Lyriker und Gedicht-Freaks unter uns ist dieses Buch ein wahrer Schatz! Steinunn Sigurdardóttirs beschreibt in ihren Gedichten das Sterben eines Gletschers und man weiß nicht, ob man fasziniert sein soll oder weinen soll wenn man die Zeilen in diesem Buch liest. Sigurdardóttirs beschreibt eindringlich, mal mit Metaphern, mal mit wenigen Worten, mal mit vielen Worten was sie beobachtet. Die Natur wandelt sich aufgrund des Klimas. Eigentlich nichts Neues in unserer aktuellen Zeit aber dennoch tut es weh zu lesen wie Lebensraum und geologische Naturphänomene so verschwinden. 

Ihre Wortwahl ist immer klar wenn auch manchmal in Metaphern gesprochen wird, die Groß- und Kleinschreibung wird hier des öfteren weggelassen und dadurch erhalten wir auch optisch eine kleine Herausforderung.

Alles in allem ein ganz besonderes kleines Buch mit winer enormen Wirkung beim lesen! 5 von 5 Sterne hierfür!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wand des Schweigens (ISBN: 9783785728246)
L

Rezension zu "Wand des Schweigens" von Arnaldur Indriðason

Sehr empfehlenswerter Island-Krimi
Love2Playvor einem Monat

In Reykjavík wird hinter einer Kellerwand zufällig ein menschliches Skelett entdeckt: ein Mordopfer, das vor Jahrzehnten dort eingemauert wurde.  Die Aufklärung durch die Kripo Reykjavík gestaltet sich schwierig, da es keine Vermisstenmeldung gibt, die passend ist.  Da der pensionierte Kommissar Konráð eine Verbindung zu dem Mord an seinen Vater, der niemals aufgeklärt werden konnte, vermutet, beginnt er seine eigenen Ermittlungen und deckt Unfassbares auf.

Obwohl es sich um den vierten Band der Kommissar- Konráð-Reihe handelt, kann „Wand des Schweigens“ unabhängig gelesen werden, da das Buch in sich abgeschlossen ist.

 Arnaldur Indriðason hat mich mit „Wand des Schweigens“ wieder vollends überzeugt. Er schreibt sehr spannend und mitreißend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ein klug aufgebauter Thriller mit überraschendem Ende. 

Unbedingt lesen!


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Guten Morgen Kristof. Ich hätte gerne mal gewusst, ob "Das war ich nicht" von Anfang an mit drei Hauptfiguren geplant war, oder ob sich da eventuell einer als ursprünglich geplante Nebenfigur eingeschlichen hat.
2 Beiträge
MacBaylies avatar
Letzter Beitrag von  MacBaylievor 13 Jahren
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Zum Thema
Hallo Kristof, welche der drei Figuren ist dein "Liebling"? Und wieso der Titel "Das war ich nicht"? lg Tati :-)
3 Beiträge
buchrattes avatar
Letzter Beitrag von  buchrattevor 13 Jahren
Meine Lieblingsfigur war Jasper. Weil sich einfach so naiv in die Klemme bringt und es dabei eigentlich gut gemeint hat. Und auch als alles quasi verloren war, hat er trotzdem noch nach vorne geblickt und hat den Kopf nicht in den Sand gesteckt. :-)
Zum Thema
Ich steige jetzt gleich in den Zug, hoffentlich wird´s nicht zu voll, wegen Sonntag und so. Melde mich später nochmal. Vielen Dank schonmal für die vielen Fragen! Bis denn, Kristof
2 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 13 Jahren
kaki
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Kristof Magnusson wurde am 03. März 1976 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Kristof Magnusson im Netz:

Community-Statistik

in 859 Bibliotheken

von 127 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks