Kristof Magnusson Dänen lügen nicht

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(4)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dänen lügen nicht“ von Kristof Magnusson

Dänen lügen nicht. Vermutlich. Aber sie trinken, lieben helle Möbel und machen schlechten Kaffee. Womöglich. Am besten lassen wir die erzählen, die schon mal dort waren. Und zu erzählen gibt es einiges: von isländischen Krawatten, norwegischen Wetterlagen und einer bemerkenswerten Erfindung aus Finnland. Mit Texten von Sibylle Berg, Alex Capus, Herbert Feuerstein, Ariane Grundies, Jakob Hein, Mareike Krügel, Katja Lange-Müller, Jo Lendle, Robert Löhr, Klaus Nüchtern, Annette Pehnt, Thomas Pletzinger, Ingo Schulze, Sasa Stanisic, Antje Rávic Strubel, Robin Thiesmeyer, Hans-Ulrich Treichel, Maike Wetzel und Roger Willemsen.

Stöbern in Romane

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

Underground Railroad

Eine Geschichte die man nicht mehr vergisst und definitiv zum nachdenken anregt.

Universum_der_Woerter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dänen lügen nicht" von Kristof Magnusson

    Dänen lügen nicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. January 2011 um 20:01

    Sehr gute Geschichten über den Urlaub in Skandinavien.Sehr interressant zu lesen.Wenn man sich mit Skandinavien nicht so auskennt kann man aber unter Umständen ein falsches Bild bekommen.Aber sonst total gut gemacht.

  • Rezension zu "Dänen lügen nicht" von Kristof Magnusson

    Dänen lügen nicht
    Jari

    Jari

    25. June 2010 um 19:17

    In Skandinavien läuft das Leben etwas anders ab als bei uns. Alles ist flach, die Schüler klug und die Mädchen blond. Wer kann da schon widerstehen? Wer sein Herz bereits an den hohen Norden verloren hat, wird um dieses Buch nicht herum kommen. In "Dänen lügen nicht - Kuriose Geschichten aus Skandinavien" tummeln sich die unterschiedlichsten Autoren mit unterschiedlichsten Geschichten. Ob heiter, ob seltsam, ob traurig - für jeden ist etwas dabei. Das blaue Buch ist genauso vielfältig wie es die nordischen Länder sind. Wer bisher noch keine Erfahrungen mit skandinavischen Ländern gesammelt hat, wird sich vielleicht ab der seltsamen Ereignisse in diesem Buch wundern und sich fragen, ob es dort wirklich so zu und her geht. Doch dazu kann man nur sagen: Selbst reisen und selbst lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Dänen lügen nicht" von Kristof Magnusson

    Dänen lügen nicht
    Ameise

    Ameise

    21. May 2009 um 16:05

    "Dänen lügen nicht" - der Titel und das dazugehörige Cover lassen fälschlicherweise den Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um ein eher witziges Buch handelt. Das ist allerdings nur bedingt der Fall - bei den meisten Kurzgeschichten überwiegt eine gewisse Melancholie. Das Buch enthält 19 Kurzgeschichten von 19 deutschsprachigen Autoren, die entweder direkt oder indirekt etwas mit den skandinavischen Ländern zu tun haben. Im folgenden sind die Kurzgeschichten mit einer "Mini-Rezension" und der jeweiligen Bewertung aufgelistet: * 1. Alex Capus "Curlingsteine auf der Ostsee" Eine recht heitere Geschichte über einen missglückten Trip nach Kopenhagen. 3/5 * 2. Roger Willemsen "Isafjödur" Die gerade mal gut drei Seiten kurze Geschichte besticht durch eine schöne, stimmungsvolle Beschreibung des isländischen Städtchens Isafjödur. 4/5 * Antje Rávic Strubel "Kirschen im August" Was eigentlich als schöne Motorradtour in Norwegen geplant war, entpuppt sich als Alptraumurlaub im Dauerregen - einer meiner Favoriten dieses Buches. 5/5 * Herbert Feuerstein "Der grüne Blitz" Herbert Feuerstein, wie man ihn kennt: Auf unvergleichbar witzige und geistreiche Art beschreibt er seine Eismeer-Kreuzfahrt und die unvermeidlichen Tücken des Pauschal-Tourismus - eine meiner beiden Lieblingsgeschichten! 5/5 * Sibylle Berg "Von Elfen, Blondinen und Angebern" Ein sehr unterhaltsamer Einblick in die Seele der Isländer, schön geschrieben. 4/5 * Saša Stanišić "Mo und ich für die Dauer der Reise" Der Titel repräsentiert hervorragend den Stil dieser seltsamen Story: Damit konnte ich rein gar nichts anfangen. Den Schreibstil fand ich dermaßen nervtötend, dass ich den Text irgendwann bloß noch überflog und fünf Seiten vor Schluss entnervt aufgab. 1/5 * Jakob Hein "Das Phantom" Nach der schwächsten Geschichte kommt die beste: "Das Phantom" handelt von einem extrem menschenscheuen Bewohner eines Stockholmer Studentenwohnheims und ist neben der Kurzgeschichte von Herbert Feuerstein mein zweiter Favorit des Buches. Jakob Heims satirischer Witz trifft genau meinen Geschmack - schade nur, dass diese Episode so kurz ist! 5/5 * Klaus Nüchtern "Die Augen der Finninnen" Hier beschreibt der Autor den kulturellen Gegensatz dieses Landes irgendwo zwischen Nordeuropa und Russland - leider ein bisschen dröge für meinen Geschmack. 3/5 * Katja Lange-Müller "Das wäre es vielleicht gewesen..." Und nochmal Finnland. Diesmal geht´s um eine finnische Apothekerin, die der Autorin ihr ureigenes Patent, einen grotesken Stützstrumpf, verkaufen will. Recht witzig und unterhaltsam. 3/5 * Jo Lendle "Tipps für die Wildnis" Ein junger Mann bricht mt unzureichender Ausrüstung zu einer Wandertour in Schweden auf. Eine leise Geschichte, die von ihrer Wildromantik profitiert. 3/5 * Annette Pehnt "Wie in Schweden" Ein lang geplanter Familienurlaub nach Schweden scheitert an der plötzlichen schweren Erkrankung der Mutter. Im nächsten Jahr versucht man einen zweiten Anlauf... Diese bedrückende Geschichte ist trotz ihrer deprimierenden Grundstimmung eine der besten dieses Buches. 5/5 * Ingo Schulze "Nach Finnland" Eine ziemlich belanglose Episode, die den Leser in die abgelegensten Winkel Finnlands versetzt. 2/5 * Thomas Pletzinger "Quality for Life" Der Autor besucht eine Koryphäe der Orthopädietechnik in dessen Haus in Schweden. Klingt langweilig? Ist es auch, höchstens für beinharte IKEA-Fans interessant, da man haufenweise mit den Namen der schwedischen Möbelstücke bombardiert wird. 1/5 * Robin Thiesmeyer "Nowhere Man" Dieser Trip in die Hippiestadt Christiania könnte ganz spannend sein, leider konnte ich nicht viel damit anfangen. 2/5 * Maike Wetzel "Trollst du dich" Ein Mann wacht eines Tages mit einem Trollschwanz auf. Sehr abgefahren - aber witzig geschrieben. 3/5 * Hans-Ulrich Treichel "Dänemark war überwältigend" Diese Geschichte besticht durch die ruhige, entspannende Atmosphäre - fast wie ein kleiner Urlaub. 4/5 * Mareike Krügel "Kleiner Eingriff" Eine Frau macht allein Urlaub auf einem schwedischen Zeltplatz. Obwohl fast nichts passiert und das Interessanteste an dieser Kurzgeschichte noch die Beschreibung einer frisch genähten Wunde ist, mochte ich diese Story irgendwie. 4/5 * Robert Löhr "Skaldenmet" Was als literarisches Festival in Reykjavík beginnt, endet als archaischer Tript in die Mythen Islands - zu verworren für meinen Geschmack. 2/5 * Fazit: Von diesem Buch habe ich mir insgesamt mehr versprochen. Bis auf wenige Ausnahmen konnten mich die Geschichten nicht wirklich fesseln. Skandinavien-Fans kommen sicher auf ihre Kosten, alle anderen sollten sich angesichts des hohen Preises die Anschaffung dieses Büchleins zweimal überlegen.

    Mehr