Kristopher Triana

 4,1 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Body Art - Die Göttin: Festa Extrem, Full Brutal und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kristopher Triana

Cover des Buches Body Art - Die Göttin: Festa Extrem (ISBN: B075K6TVQ6)

Body Art - Die Göttin: Festa Extrem

 (17)
Erschienen am 11.09.2017
Cover des Buches Full Brutal (ISBN: 9781941918265)

Full Brutal

 (6)
Erschienen am 12.06.2018
Cover des Buches Gone to See the River Man (ISBN: 9034976317511)

Gone to See the River Man

 (1)
Erschienen am 22.09.2020

Neue Rezensionen zu Kristopher Triana

Cover des Buches Gone to See the River Man (ISBN: 9034976317511)M

Rezension zu "Gone to See the River Man" von Kristopher Triana

Eine Reise in die Hölle und zurück
mimitati_555vor 8 Monaten

Lori ist besessen von Edmund Cox, einem Sadisten, der mehr als zwanzig Frauen abgeschlachtet hat. Die beiden tauschen Briefe aus und Lori besucht Edmund im Gefängnis. Als Beweis ihrer Liebe begibt sich Lori auf die Reise, um in einer Hütte von Edmund einen Schlüssel zu holen, den sie dem River Man übergeben soll. Wer der mysteriöse River Man ist, verrät Edmund nicht. Dies wird Lori früher oder später selbst herausfinden.

Dieses Buch ist wie ein Höllenritt, der so manche sensible Seele verstören dürfte.

❗️Triggerwarnung: Gewalt, Brutalität, Vergewaltigung und Inzest❗️

Lori ist ein schwacher Charakter mit einer schwarzen Seele. Mit ihrer Schwester Abby, für die sie verantwortlich ist, macht sie sich auf eine Reise, die ihrer Meinung nach die Beziehung zu Edmund festigen wird. Diese Reise ist ganz anders, als Lori es sich vorgestellt hat. Dazwischen erfahren wir rückblickend Einzelheiten aus ihrem Leben; wie es zur Behinderung von Abby kam und was mit ihrem Bruder Pete passiert ist. Je mehr Tatsachen ans Licht kommen, desto klarer wird die Persönlichkeit von Lori.


Die Story ist verstörend, brutal und auch wenn vieles gar nicht ausgesprochen wird, hat mein Kopfkino die Lücken ausgefüllt. Ein spannendes, emotionales, außergewöhnliches Buch, das mich mit seiner düsteren Atmosphäre gefangen genommen hat. Für empfindliche Leser sicherlich nicht die richtige Lektüre. Für Horrorliebhaber ein Muss. Von mir gibt es 5 Sterne.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Body Art - Die Göttin: Festa Extrem (ISBN: B075K6TVQ6)L

Rezension zu "Body Art - Die Göttin: Festa Extrem" von Kristopher Triana

Willkommen in der Widerwärtigkeit
Lumiel_H_Noxvor einem Jahr

Danke, Danke, Daaaanke an den lieben Festa Verlag. Meinem liebsten Verlag, der mir dieses atemberaubende Werk als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Einige von euch da draußen die meine Rezensionen verfolgen, wissen ja wahrscheinlich, wie sehr ich auf die extreme Darstellung und den abartigen Schreibstil von Triana stehe. 

Nachdem Toxic Love immer noch eines meiner Jahreshighlights ist und bleibt war für mich ganz klar:  Body Art muss du lesen ! Und als wäre das nicht schon eine Überraschung genug, so schickt mit der Verlag auch noch das passende Malbuch zum Buch dazu. 

Glaubt mir, dieses Malbuch ist eine sadistische Kunst für sich, überschreitet sämtliche Grenzen und ist sowas von phänomenal. Wenn ihr einen kleinen humanen Blick in diese Kunst werfen wollt, dann schaut unbedingt auf meinem Instagram oder Facebook Feed vorbei.

Doch beginnen wir jetzt einmal mit der eigentlichen Rezension zum Buch.  Da Triana in meinen Augen keine Grenzen in Sachen Extrem kennt, so finde ich sieht das Cover im Vergleich noch ziemlich human aus. Man bekommt beinahe einen leichten ästhetischen Blick auf den Story Inhalt. Was ich hierbei ehrlich gesagt anders und sehr schön finde. Ganz ohne Blut und wirklicher Qual, vielmehr wird die Hilflosigkeit und Demütigung präsentiert. Für meinen Geschmack eine tolle und detailreiche Coverauswahl. 

Doch worum geht s überhaupt ?

Erleben tun wir die Geschichte aus der Erzähler-Perspektive. Doch wer hier großartigen Tiefgang und sittliches beisammen sein erwartet, der ist hier mehr als nur fehl an Platz. Es geht um die in die Jahre gekommene Pornodarstellerin Kandi Hart. Man kennt sie aus vergangenen Zeiten und einer Menge Auszeichnungen. Jeglichen Männern hat sie sich hingegeben, keine Grenzen kennt sie in der körperliche Nähe und dem sexuellen Akt. Immer noch trägt sie diesen wunderschönen , knackigen Körper mit sich auch wenn sie einige Jahre mit auf dem Buckel und eigentlich viel zu viele für die Porno Branche hat. 

Mit der Zeit könnte man sogar sagen, sie hat sich zur Ruhe gesetzt. Bis schließlich ein Anruf ihres damaligen Managers und guten Freundes eingeht. Dieser hat etwas großes vor, eine riesige Aktion die die Branche vorher wohl noch nie so erlebt hat. Nach einem unsicheren Wortwechsel, lässt sich Kandi jedoch auf diese Chance ein und möchte ein letztes großes Comeback feiern.

Doch mit was für kranken Fetischen sie sich hierbei auseinandersetzen muss, wird ihr erst klar als sie sich inmitten des Blutbads befindet. 

Und sie entdeckt eine Seite und Habgier an sich die sie schnell bremsen muss, denn sie erkennt sich selbst kaum wieder.

Liebe Leute, was soll ich sagen? OMG dieses Buch ist einfach sowas von enorm krank und krass. Es ist wohl eines der Werke die beinahe angrenzen an das Genre des extremen. Auch wenn man sich das gerade schwer vorstellen kann und ich habe wirklich schon einiges in diese Richtung gelesen. Aber Triana hat es mal wieder geschafft mir den Boden unter den Füßen wegzureißen. Ich bin fasziniert und schockiert zugleich. 

Dies war auch eine der meisten Reaktionen die ich auf Instagram gelesen hatte : " Hilfe es stößt mich total ab, aber auch eine perfide Art und Weise möchte ich es lesen."

Ich denke genau dies ist der schmale Weg und der Zwiespalt zwischen " Normaler" und " Extremer Literatur". Demnach hat schon allein der Klappentext bei der Community für viel Aufsehen gesorgt. Somit kann Triana sich sicher sein: Er hat alles richtig gemacht.

Ich kann immer noch schwer in Worte fassen, was genau ich während des Lesens empfunden habe. Natürlich gab es keinen wirklichen Tiefgang und auch der Schreibstil hielt sich einfach und oberflächlich. Es ging stumpf und direkt zur Sache.  Jedoch muss man dem Aufbau der Geschichte lassen, dass diese dem Leser wirklich Zeit gibt sich auf das einzustellen was kommen würde ( so denkt man). 

Denn eigentlich wissen wir alle : Okay, es gibt eine Menge kranker Leute da draußen, eine Menge an verrückten Dingen und Praktiken. Man stellt sich schon auf das Schlimmste ein und dann kommt er - dieser Knall, dieser Stoß in die Magengrube. Triana schafft es doch tatsächlich das Schlimmste noch schlimmer wirken zu lassen. Das Grauenvollste aus dem Grauen zu kitzeln. 

Gott, ich kann es euch nicht genauer erläutern, da ich auch nicht spoilern will. Aber ich liebe den Autoren für das, was er während des Buches mit mir gemacht hat. Selten habe ich mich so geekelt und blieb so verstört zurück. Man wurde eingezogen in diesen Bann der Obszönität und in die ewigen Flüsse des Libido. 

Während einiger Passagen dachte ich mir : Fuck ! Liest du diesen kranken Scheiß gerade wirklich?

Ich kann es nicht oft genug betonen wie abartig dieses Werk ist. Den Titel Extrem trägt es voller stolz und zurecht. 

ABSOLUT NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN !

Neben dem Ekelfaktor und der Erkenntnis was für kranke Ticks es dort draußen gibt, muss ich auch erwähnen das unsere Protagonistin erschreckend solide gehalten wird. Denn auch wenn Kandi alles mitmacht und in diesem Business schon alles erlebt hat ( so denkt sie) ist sie eine ruhige und gewissenhafte Persönlichkeit. Die ihre eigenen Grenzen kennt und keinesfalls in ein Loch abrutschen will, dass ihr Leben und ihr Wohl gefährden würde. Dadurch entwickelt man solch eine Sympathie für die Persönlichkeit der all dies widerfährt, dass man am liebsten in die Geschichte hineinspringen würde um sie von dieser innerlichen und körperlichen Qual zu erlösen. Denn all das was uns in diesem Buch erwartet wollte sie keineswegs. 

Umso erschreckender ist in meinen Augen eine anderer junger Charakter der sich als erschreckend bösartig und sexsüchtig offenbart. Und dies auf eine Art und Weise wie man sie sich nur schwer bis gar nicht vorstellen kann oder möchte. 

Sehr gelungen, denn somit erhalten wir wenigstens ein bisschen Story Verlauf auf einer zwischenmenschlichen Ebene und es bietet uns eine kleine schöpferische Pause zwischen den Zeilen der gnadenlosen Folter.

Im Verlauf verzweigen wir uns immer weiter in das momentane Geschehen. Protagonisten werden erpresst und unter Druck gesetzt. Eine Achterbahnfahrt der Unbarmherzigkeit beginnt. 

Fazit: Tabus? menschliche Würde , Gnade? Garantiert NICHT in diesem Werk aus dem Festa Verlag und meiner geliebten Extrem Reihe. Blut, Folter, kranker Fetisch und Gemetzel erwarten euch. Auf eine Art und Weise beschrieben, wie es nur Triana schafft. Wer Toxic Love liebt der wird dieses Buch ebenfalls verschlingen und mehr als nur verstört auf dem kuscheligen Sofa zurückbleiben. Dieses Buch kostet euch eine Menge Nerven und euren letzten Mageninhalt. Wer seine Grenzen bis aufs letzte austesten möchte, der sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen. Für mich als Kristopher Traian Fan ein absolutes Muss und eine erneute Bereicherung für mein dunkles Bücherregal. Ich liebe es und habe absolut nichts auszusetzen , außer: Verdammt, war das heftig ! 5/5 Fledermäuse von mir.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Body Art - Die Göttin: Festa Extrem (ISBN: B075K6TVQ6)M

Rezension zu "Body Art - Die Göttin: Festa Extrem" von Kristopher Triana

Ekelhaft ohne Ende, mir gefällt's!
miss_amanogawavor einem Jahr

Okay, also das hier ist wie ein Splatterfilm auf Droge. Auf richtig hartem Scheiß. Es ist krank, pervers, blutig, eklig, sehr sonderbar und man sollte das Buch nicht lesen, wenn man einen schwachen Magen hat.


Toxic Love hat mir schon irre gut gefallen, daher dachte ich mir, warum nicht.


Aber Toxic Love war ja noch harmlos. Das bisschen Nekrophilie, pff. Body Art ist wie der perverse alte Onkel, der Dinge mit dir anstellt, die dich so richtig hart ficken, die dich in Blutrausch und Mordeslust versetzen.


Leichen, Amputationen, Verstümmelungen. Und das alles während eines Pornodrehs. Auf freiwilliger Basis. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es Menschen gibt, die auf sowas stehen.

Eine Gottheit, die ihre Finger im Spiel hat und jeden dieser Menschen bei ihren düsteren Machenschaften begleitet und manipuliert.

Am Ende gipfelt die Geschichte in einem Massaker und Fleischeslust.


Wie gesagt, nicht lesen, wenn ihr vom Gedanken daran schon Albträume bekommt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Kristopher Triana?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks