Kristy und Tabita Lee Spencer , Tabita Lee Spencer Dark Angels' Fall - Die Versuchung

(103)

Lovelybooks Bewertung

  • 142 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 1 Leser
  • 49 Rezensionen
(44)
(32)
(23)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Dark Angels' Fall - Die Versuchung“ von Kristy und Tabita Lee Spencer

Wie weit würdest du gehen für den Menschen, den du liebst? Sam Rossel und seine dunklen Anhänger sind besiegt. Der Herbst hat den Sommer auf Whistling Wing abgelöst. Aber Dawna und Indie wissen, dass der Schein trügt. Auf der verzweifelten Suche nach Miley, dem Mann, den Dawna gegen alle Vernunft liebt, begegnet sie Dusk wieder. Der Wolf mit den goldenen Augen rettet ihr Leben, während sich die Schatten auf Whistling Wing zum zweiten Mal mehren. Und Dawna ahnt, dass Dusk viel mehr ist als nur ein Wolf …

Zwar nicht perfekt, aber definitiv besser als Band 1

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Mitreißend

— FaMI
FaMI

Zwar nicht perfekt, aber defintiv besser als Band 1

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Schöner zweiter Teil, manchmal fehlte jedoch die Spannung.

— Lin-da
Lin-da

Das Buch ist ein gelungener zweiter Teil, an dem es eigentlich nichts zu meckern gibt. Leider fehlt mir das "gewisse etwas".

— anniXD
anniXD

Meiner Meinung nach hat die Spannung zwar etwas nachgelassen, dennoch absolut lesenswert und super schöne Geschichte!

— feelgood
feelgood

Auch der zweite Teil von Dark Angels ist gut gewesen, aber irgendwie passierte nicht so viel und die Spannung aus dem ersten Teil fehlte mir

— Little_Rabbit
Little_Rabbit

Einfach super,freu mich schon auf die Fortsetzung

— leseratte69
leseratte69

Stöbern in Jugendbücher

Nemesis - Geliebter Feind

Ein super toller Auftakt! Das nenne ich ein schönes und spannendes Fantasy Buch. :)

danceprincess

Chosen - Das Erwachen

Ein perfektes Ende der Dilogie - spannend bis zur letzten Zeit!

Meritamun

Anything for Love

Leichte Liebesgeschichte mit Familiendrama... schön für Zwischendurch :)

QC101

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein großartiges Buch!

Amorada

Diabolic

Anfangs hätte ich nicht gedacht dass die Geschichte so enden wird👍😊positiv überrascht

grohmi

Sakura: Die Vollkommenen

Wundervoll geschrieben mit vielen unerwarteten Wendepunkten

grohmi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Enttäuschende Fortsetzung

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    Caro2929

    Caro2929

    24. January 2016 um 15:30

    Achtung: 2. Teil einer Trilogie!! Zum Inhalt: Der Sommer auf Whistling Wing ist vorbei. So glauben die beiden Schwestern Dawna und Indie im Sommer noch, dass sie Sam Rosell und seine dunkle Gefolgschaft besiegt haben, so ahnen sie doch, dass dies nicht der Fall sein wird.  Dawna will ihren geliebten Miley um alles in der Welt finden, da dieser verschwunden ist. Auf ihrer Suche begegnet sie dem Wolf Dusk, wobei sie erkennt, dass Dusk mehr als nur ein Wolf ist...  Indie hingegen wird auch bewusst, dass sich wieder eine dunkle Macht über Whistling Wing legt. Sie wird erneut mit der Frage konfrontiert, wer ist Gabe und was will er? Darüber hinaus kommen zwei neue Charaktere nach Whistling Wing um an den Engelsseminaren von Vic, der Mutter der zwei Schwestern, teilzunehmen. Doch welcher Seite gehören Kat und Miss Andersson an? Meine Meinung: Also zuallererst einmal möchte ich sagen, dass ich von Band 1 dieser Reihe hellauf begeistert war. Doch konnte mich Band 2 absolut nicht überzeugen. Im Grunde genommen, werden viele Geheimnisse, die in Band 1 aufgeworfen wurden, noch immer nicht beantwortet. Im Gegenteil es kommen noch mehr Geheimnisse ohne Auflösung an die Oberfläche. Die Geschichte plänkelt so vor sich hin, ohne dass jedwede Spannung erzeugt wird. Wenn man überhaupt von einer Spannung ausgehen kann, dann ist diese auf den letzten 30 Seiten zu finden und auch nur sehr kurzweilig.  Mir ist es auch enorm schwer gefallen, mich in das Buch einzufinden. Eigentlich hat es so gut wie gar nicht geklappt. Dass ich das erste Buch gelesen habe, ist schon eine Weile her und leider gibt es in diesem Buch wenig Wiederholungen (also kleine Rückblenden/Gedankenstützen) wie man es aus anderen Buchreihen kennt.  Über Gabe erfährt man leider immer noch nichts wirklich Aussagekräftiges. Er ist und bleibt geheimnisvoll. Die Mutter von Indie und Dawna, Vic, hat mich persönlich ziemlich genervt. Sie wirkt absolut nicht wie eine Erwachsene, geschweige denn wie eine Mutter von zwei fast erwachseneren Töchtern, sondern eher wie ein Teenager.  Das Buch wird jeweils abwechselnd von Dawna bzw. Indie in der Ich-Form erzählt. Positiv ist dabei, wenn man sich nicht gerade sicher ist, welche der beiden Schwerstern erzählt (was man aber an dem Erzähl-Stil eigentlich ohne weiteres erkennen kann), dass in den jeweiligen Kapiteln auf jeder Seite für Dawna eine schwarze Feder und für Indie eine rote Feder abgebildet ist. Darüber hinaus steht über dem jeweiligen Kapitel der Name der Schwester, die gerade erzählt.  Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, es gibt keine komplizierten Schachtelsätze. Der Erzähl-Stil von Indie ist vor allem durch Kraftausdrücke gekennzeichnet. Merkwürdigerweise ist mir auch aufgefallen, dass in dem Buch ständig gewisse Marken von Kleidungsstücken genannt wurden, irgendwie habe ich dies als unpassend empfunden.  Fazit: Also leider bekommt dieses Buch nur 1 Stern - 1,5 Sterne von mir. Es hat mich überhaupt nicht gefesselt, eher gelangweilt, dabei habe ich mich so sehr auf den Folgeband gefreut. Allerdings war dieser doch sehr enttäuschend für mich. Dafür, dass das Buch 482 Seiten besitzt, passiert nicht wirklich etwas. Vieles wird maßlos in die Länge gezogen. Schade! Ob ich mich an den 3. Teil noch wagen soll, weiß ich nicht, aber vielleicht werde ich ja wieder positiv überrascht!

    Mehr
  • düster und geheimnisvoll...

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    mausispatzi2

    mausispatzi2

    27. June 2014 um 10:59

    Klappentext: Der Herbst hat den Sommer auf Whistling Wing abgelöst. Sam Rosell und seine dunklen Anhänger sind besiegt. Aber Dawna und Indie ahnen, dass der Schein trügt. Auf der verzweifelten Suche nach Miley, den Dawna gegen alle Vernunft liebt, begegnet sie Dusk wieder: Der Wolf mit den goldenen Augen rettet ihr Leben und Dawna erkennt. dass Dusk viel mehr ist als ein Wolf. Während sich die Schatten auf Whistling Wing zum zweiten mal mehren, holt auch Indie die Vergangenheit ein. Doch diesmal ist es der geheimnisvolle Gabe, der eine Entscheidung treffen muss... Meine Meinung: Auch der zweite Band hat mich überzeugt, er ist spannend und unterhaltsam von der ersten bis zur letzten Seite. Nach dem ersten Band geht es nahtlos weiter und man findet sich schnell wieder in die Geschichte ein. Es macht richtig Spaß zu lesen und es herrscht durchgehend eine düstere und geheimnisvolle Stimmung, die einen einfach zum weiterlesen zwingt. Die Story ist gut durchdacht und überrascht immer wieder mit unvorhergesehenen Ereignissen. Ich mag den Verlauf und bin schon gespannt, wie es weiter geht. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es fällt einem bei diesem Band nicht mehr schwer, Indie und Dawna zu unterscheiden. Sie erzählen wieder abwechselnd von den Ereignissen auf Whistling Wing und so kann man sehr gut ihre Beweggründe für ihr Handeln nachvollziehen. Die Protagonisten haben sich weiterentwickelt, die ruhige und vernünftige Dawna geht auch mal ein Risiko ein um ihren geliebten Miley zu finden. Indie wirkt diesmal vernünftiger, aber sie steht voll und ganz hinter ihrer Schwester und würde für sie alles tun. Bei den anderen kann man noch immer nicht mit genauer Sicherheit sagen, auf welcher Seite sie nun stehen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt zum ersten Band. Mir gefällt es. Fazit: Der zweite Band überzeugt mit einer düsteren und geheimnisvollen Stimmung, die einem zum weiterlesen zwingt. Man kann einfach nicht aufhören und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • düster und geheimnisvoll...

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    mausispatzi2

    mausispatzi2

    27. June 2014 um 10:59

    Klappentext: Der Herbst hat den Sommer auf Whistling Wing abgelöst. Sam Rosell und seine dunklen Anhänger sind besiegt. Aber Dawna und Indie ahnen, dass der Schein trügt. Auf der verzweifelten Suche nach Miley, den Dawna gegen alle Vernunft liebt, begegnet sie Dusk wieder: Der Wolf mit den goldenen Augen rettet ihr Leben und Dawna erkennt. dass Dusk viel mehr ist als ein Wolf. Während sich die Schatten auf Whistling Wing zum zweiten mal mehren, holt auch Indie die Vergangenheit ein. Doch diesmal ist es der geheimnisvolle Gabe, der eine Entscheidung treffen muss... Meine Meinung: Auch der zweite Band hat mich überzeugt, er ist spannend und unterhaltsam von der ersten bis zur letzten Seite. Nach dem ersten Band geht es nahtlos weiter und man findet sich schnell wieder in die Geschichte ein. Es macht richtig Spaß zu lesen und es herrscht durchgehend eine düstere und geheimnisvolle Stimmung, die einen einfach zum weiterlesen zwingt. Die Story ist gut durchdacht und überrascht immer wieder mit unvorhergesehenen Ereignissen. Ich mag den Verlauf und bin schon gespannt, wie es weiter geht. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es fällt einem bei diesem Band nicht mehr schwer, Indie und Dawna zu unterscheiden. Sie erzählen wieder abwechselnd von den Ereignissen auf Whistling Wing und so kann man sehr gut ihre Beweggründe für ihr Handeln nachvollziehen. Die Protagonisten haben sich weiterentwickelt, die ruhige und vernünftige Dawna geht auch mal ein Risiko ein um ihren geliebten Miley zu finden. Indie wirkt diesmal vernünftiger, aber sie steht voll und ganz hinter ihrer Schwester und würde für sie alles tun. Bei den anderen kann man noch immer nicht mit genauer Sicherheit sagen, auf welcher Seite sie nun stehen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt zum ersten Band. Mir gefällt es. Fazit: Der zweite Band überzeugt mit einer düsteren und geheimnisvollen Stimmung, die einem zum weiterlesen zwingt. Man kann einfach nicht aufhören und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • tolle Fortsetzung

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    anniXD

    anniXD

    07. May 2014 um 19:17

    So ... endlich habe die den zweiten Teil dieser wirklich guten Reihe gelesen und auch dieser hat mich sehr überzeugt. Es ist eigentlich alles, was ich mir wünsche vorhanden. Aber Leider hat mir dieses "gewisse Etwas" gefehlt, weshalb ich ihm keine fünf Sterne geben kann. Das Cover ist wirklich hübsch und passt auch super zu den anderen Teilen. Außerdem gefallen mir die Titel super, da sie wirklich zu den Büchern passen. Der Schreibstil ist klasse. Es ist nicht so eine Altbacken-Sprache. Stattdessen ist es vor allem durch die Kraftausdrücke, die aber nie übertrieben sind, eine tolle Ausdrucksweise. Die Sprache passt perfekt zu den Figuren und man kann sich richtig schön in ihre Lage hinein versetzten. Schnell versank ich in den Tiefen dieses Buches und wollte manchmal gar nicht mehr aufhören zu lesen. Auch der Inhalt und verlauf des Buches ist in Ordnung. Wieder gab es, ähnlich wie im Ersten Band, ganz am Ende den "Höhepunkt-Kampf". Allerdings war er diesmal nicht so ausgereift. Dies hat mich aber nicht gestört, da die Geschichte trotzdem, die meiste Zeit wirklich spannend war. Doch obwohl eigentlich alles gut war, fehlte mir irgendetwas. Vielleicht weil es nicht ganz so flüssig zu lesen war wie viele andere Bücher. Aber eigentlich weiß ich echt nicht was genau fehlt ... Na ja, ... Bei mir ist der dritte Teil auf jeden Fall auf der Wunschliste gelandet und ich werde ich bestimmt irgendwann lesen.

    Mehr
  • tolle Reihe, tolle Geschichte....

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    evengel

    evengel

    21. March 2014 um 15:19

    der 2. Band dieser Reihe....

    Den hier hab ich geliebt, obwohl ich länger daran gelesen hab. Er hat mir jedenfalls besser gefallen als der 1. Band. Ich bin auch sehr froh das ich den dritten schon im Regal hab. Ein gelungenes Buch, und für jeden der auf Engel steht sowieso ;) Aber verraten will ich natürlich auch nichts, lest selbst :)

    Bekommt von mir auf jedenfalls 5 von 5 Bücher

  • Einfach mitreißend

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    AnnikaDick

    AnnikaDick

    04. January 2014 um 15:07

    Dark Angels’ Fall beginnt direkt im Anschluss an Dark Angels’ Summer. Das Grab ist verschlossen, Sam besiegt, die schwarzen Vögel erst einmal vertrieben … und Miley verloren? Ich konnte direkt wieder in die Geschichte eintauchen und hatte auch dieses Mal einen besseren Draht zu Dawna, als es bei dem Hörbuch der Fall war. Die Handlung ging rasant weiter und packte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Dawna und Indie suchen nach Miley und wissen, dass sie die schwarzen Vögel nicht besiegt haben. Doch nun, da die magischen Tage vorbei sind und sie die Verbindung zueinander nur noch vage wahrnehmen, stellt sich ihnen die Frage, was sie den Vögeln entgegenzusetzen haben. Diese treiben sich in ihrer Menschengestalt als Rockergang durch die Gegend. Ohne ihren Anführer Sam werden sie nahezu unberechenbar und aggressiv, stellen eine immer größere Gefahr für Indie und Dawna, aber auch für ihre Freunde dar. Neue Geheimnisse tauchen auf, ebenso wie neue Figuren, die die Geschichte einerseits vorantreiben und Antworten und Lösungen bieten, andere hingegen werfen noch mehr Fragen auf. Und dann ist da noch die größte Gefahr, die, die von Dawna und Indie für sich selbst ausgeht, nämlich die Tatsache, dass zu lieben sie in große Gefahr bringt. Sie wissen es beide und können sich doch beide nicht ihrer Gefühle verwehren. Dawna kann nicht aufhören Miley zu suchen, Indie sich nicht von Gabe lösen, der immer wieder in ihrer Nähe auftaucht. Dark Angels’ Fall reißt einen mit und nimmt einen auf einen Roadtrip der Gefühle. Man spürt die Gefahr, die Angst, die Verzweiflung aber auch die Hoffnung und die Liebe, die die Schwestern empfinden und erleben. Das Ende lässt einen hoffend und bangend zugleich zurück und es bleibt nichts anderes zu tun, als zu warten – auf den Winter und den Abschluss der Reihe. 

    Mehr
  • Langweilige Fortsetzung ohne richtige Handlung...

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    Der erste Band hat mir wirklich gut gefallen. In den zweiten Band kam ich schon ganz schlecht hinein, es würde alles vorausgesetzt und nur sehr, sehr wenig wiederholt. Von daher ist es mir von Beginn an schwer gefallen, der Geschichte wieder zu folgen. Dawna fand ich irgendwie einfach nur nervig, Indie sehr jugendlich, aber erfrischend. Und alles andere irgendwie wie im ersten Teil. Gabe ist und bleibt geheimnisvoll, Miley wird gesucht, die Mutter hat einen "Knax" weg, die anderen Frauen suchen auch das Engelsheil und die bösen Engel - tja, was ist eigentlich mit ihnen??? In der Geschichte passierte nicht wirklich viel, ich habe mich sehr gelangweilt und habe das Buch daher nach der Hälfte abgebrochen und weggelegt. Für mich endet diese Reihe hier. Das ist mir zu viel Text für zu wenig Weiterkommen...

    Mehr
    • 4
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    02. January 2014 um 15:28
  • Herbstlaub

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    walli007

    walli007

    03. August 2013 um 15:05

    Band zwei schließt direkt an den ersten Teil an, die Schwestern Indie und Dawna, die abwechselnd berichten, haben kaum Zeit zum Aufatmen. Schließlich ist es nicht gelungen alle dunklen Engel zu vernichten. Es sieht so aus als würden die Engel sich wieder sammeln, um das Begonnene doch noch zu vollenden. Dawna macht sich große Sorgen um Miley, der seit dieser Nacht verschwunden ist. Auch Indie ist besorgt, denn sie hat Gabe nicht richtig getroffen und wieder schleicht er sich in ihr Leben. Fast nebensächlich scheinen da die beiden neuen Engelssuchende Kat und Mrs. Anderson.  Dieser Band hat mich nicht so gepackt wie der erste, zwar hatten die Schwestern einige Abenteuer zu überstehen, die ausgesprochen fesselnd zu lesen waren. Doch haben sie wenig Neues über ihre Aufgabe erfahren. Lediglich dass die große Chance wohl an Indies nächstem Geburtstag auf sie warten wird. Dennoch stellt das Buch eine spannende und manchmal aufwühlende Lektüre dar, mitunter möchte man die eine oder andere Schwester schütteln, da sie geradewegs in ihr Unglück zu rennen scheint. Die Ungewissheit, wer auf Seiten der Schwestern steht, trägt noch zur größeren Spannung bei. Dennoch wäre es schön gewesen, wenn bereits hier etwas mehr an Erklärungen geboten würde, um ein wenig der Neugier zu befriedigen. Schauen wir mal, was der dritte Band der Reihe bringen wird.

    Mehr
  • 2. Band der Dark-Angels-Reihe

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    Kerry

    Kerry

    19. June 2013 um 07:41

    Shantani konnten Dawna und Indie vertreiben, doch er hat Miley, Dawnas Freund entführt und nun weiß niemand, wo dieser ist. Das die Wiedergeburt des Todesengels Azrael vereitelt werden konnte, ist nur ein schwacher Trotz für Dawna. Auch Indie macht sich Sorgen, denn sie weiß nicht, ob sie Gabe, ihren Schutzengel und dennoch dunklen Engel getötet hat oder nicht. Zwar verbreitet Mileys Mutter das Gerücht, dass Miley zu seinem Klan zurückgekehrt ist, doch die beiden Mädchen wissen es besser und suchen unermüdlich nach ihm. Derweil ist die Mutter von Dawna und Indie felsenfest davon überzeugt, ein Kind von Shantani zu bekommen. Sie macht damit ihr gesamtes Umfeld, inkl. ihrer Töchter und der verbliebenden Teilnehmer des Engelsseminars verrückt, auch wenn keine Anzeichen auf eine Schwangerschaft hindeuten. Zur Ruhe kommen Dawna und Indie jedoch generell nicht. Bei ihrer Suche nach Miley stoßen sie auf eine Band von Motorrad-Fahrern, in denen sie die verbliebenen 6 dunklen Engel erkennen, unter ihnen Gabe, was Indie sehr freut, doch die Gefahr, die sie darstellen, ist nicht zu unterschätzen. Auch sie sind auf der Suche nach Miley, um diesen als Druckmittel gegen die Schwestern einsetzen zu können, um ihre Pläne doch noch erfolgreich abschließen zu können. Alle wissen, dass die Zeit drängt und dennoch macht anscheinend niemand Fortschritte bei der Suche nach Miley. Dawna hingegen trifft immer wieder auf den Wolf Dusk, der ihr zu verstehen gibt, ihn endlich von seiner Kette zu befreien. Als Dawna dem endlich nachgibt, muss sie feststellen, dass Dusk gar kein Wolf ist, sondern ein Gestaltenwandler, hinter dem sich ein hinreißender junger Mann verbirgt. Doch als auch dieser ankündigt, nach Miley zu suchen, ist sie in größter Sorge, denn sie weiß: Dusk wird Miley, wenn er ihn findet, töten, um so den dunklen Engel keinerlei Druckmittel in die Hand zu geben. Die Zeit drängt, die dunklen Engel kommen den Schwestern immer näher und die Gefahr für sie und den Rest der Menschheit wächst stetig ... Eine großartige Fortsetzung! Der Plot wurde wieder sehr abwechslungsreich und bildreich erarbeitet. Ich konnte mir jederzeit die jeweiligen Szenen vor Augen führen, habe Unwetter miterlebt und bin förmlich mit der Landschaft verschmolzen. Die Figuren wurden wieder ausgesprochen facettenreich erarbeitet, wobei ich nach wie vor der frechen Indie den Vorzug geben - ich finde sie einfach rundherum gelungen und toll, einfach total sympathisch mit ihrer leicht chaotischen, aber immer rebellischen Art. Den Schreibstil empfand ich wieder als sehr angenehm zu lesen, sodass ich das Buch am Stück gelesen habe. Leider muss ich auf den nächsten Band der Reihe "Dark Angels` Winter - Die Erfüllung" warten, der aber zum Glück Band 3 und 4 der Tetralogie beinhaltet.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Angels' Fall - Die Versuchung" von Kristy Spencer

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    lillicat

    lillicat

    11. February 2013 um 23:17

    Inhalt: "Wie weit würdest du gehen für den Menschen, den du liebst? Sam Rossel und seine dunklen Anhänger sind besiegt. Der Herbst hat den Sommer auf Whistling Wing abgelöst. Aber Dawna und Indie wissen, dass der Schein trügt. Auf der verzweifelten Suche nach Miley, dem Mann, den Dawna gegen alle Vernunft liebt, begegnet sie Dusk wieder. Der Wolf mit den goldenen Augen rettet ihr Leben, während sich die Schatten auf Whistling Wing zum zweiten Mal mehren. Und Dawna ahnt, dass Dusk viel mehr ist als nur ein Wolf ..." Meine Meinung: Die Aufmachung des Buches ist sehr gelungen, dass Buch ist genauso hübsch wie der Vorband. Man sieht die beiden Schwestern und erkennt klar die Jahreszeit Hebst. Ich finde den Wind sehr schön dargestellt. Der Schreibstil war wie im Vorband auch bei Band 2 sehr überzeugend. Dawna ist eher ernst geschrieben, während Indie humorvoll vermittelt wird. Das ergibt eine angenehm lesbare Mischung aus ernst und lustig. Durch die 2 Sichten bekommt man gut die Situation aus Indies und Dawnas Seite mit und versteht beide recht gut. Die 2 Sichten haben, was das Verstehen angeht, klare Vorteile, jedoch finde ich es schade, dass das Buch klar zu denen gehört wo ich gegen Mitte anfange von einem Charakter genervt zu sein und viel viel lieber den anderen lese. So hatte Dawna in Buch 1 bei mir einige Sympathiepunkte gesammelt, in Band 2 hat sie diese jedoch schnell verspielt und Indie wurde mir deutlich lieber. Dawna ist mir mit ihrer Miley-Sache ziemlich auf die Nerven gefallen. Dann ist er halt weg! Na und? Davon geht doch die Welt nicht unter! Ich meine, sie scheint ihn ja auch nicht so sehr zu lieben, wenn sie sich gleich dem Nächstbesten wieder an den Hals wirft. Ihr Charakter hat mir eigentlich überhaupt nicht mehr zugesagt, wäre Indie nicht gewesen, wäre das Buch so trocken wie ein 5 Jahre altes Brot gewesen. Dawna wirkt auf mich total langweilig, ja fast spießerig, ist ernst aber dennoch völlig unvernünftig. Ich an Indies Stelle würde schon gar nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen, da sie, besonders was das Ende des Buches angeht, nicht gerade nett zu Indie ist und ihre eigenen Interessen klar in den Vordergrund stellt, egal was es kostet. Später hat sie ja einen guten Sündenbock, da ja nicht sie es gemacht hat, sondern Indie und sie, also ist es ja gar nicht ihre Schuld (mal davon abgesehen, dass Indie es von Anfang an nicht tun wollte und so gesehen von Dawna dazu "gezwungen" wurde). Ihre Art zu handeln fand ich logisch nachvollziehbar, wobei ich mich damit nicht identifizieren konnte und obwohl es logisch war fand ich es nicht so toll. Indie hat in dem Buch eine schöne Entwicklung hingelegt. In Band 1 fand ich ihre Einstellung teils etwas negativ und gerade gegenüber ihrer Mutter verspürt sie nicht gerade Liebe, doch ich finde in Band 2 ist sie erwachsener geworden und übernimmt sogar den verantwortungsvolleren Part. Auch sie ist verliebt und da Gabe einer eigentlich ihr Feind ist bleibt sie immer vorsichtig und aufmerksam, sie wirft sich ihm nicht vertrauensvoll an den Hals, sondern sieht die Sache realistisch. Die Handlung kam meiner Meinung nach in keinster Weise an Band 1 heran. Ich finde sogar, dass Band 2 nicht wirklich Handlung besessen hat. Das ganze Buch handelt von der Suche nach Miley, ab und an machen auch noch die Engel Probleme, aber nur, weil sich die Schwestern auf der Suche nach Miley in Gefahr begeben haben. Was mir an Band 1 besonders gefallen hat, die neuartige Idee, finde ich in Band 2 einfach nur langweilig. Ich finde es ja in Ordnung, wenn sich die Mädels verlieben, aber auf fast 500 Seiten erhoffe ich mir doch etwas Handlung und nicht nur stundenlanges Durchgekaue von Liebesproblemen. Dazu kommt, dass ich es okay finde, wenn eine der Schwestern vielleicht 2 Verehrer hat, aber gleich beide? Das wirkt schon fast wie ein komischer Spencer-Schwestern-Fanclub. Mehr kann ich zu dem Buch leider nicht sagen, da mir wirklich die Worte fehlen. Ich fand Band 1 so überzeugend, so gut geschrieben und so unglaublich toll von der Handlung her. Leider hat mich Band 2 in all diesen Dingen mehr als enttäuscht. Fazit: Der Schreibstil ist wie in Band 1 locker zu lesen, die Charaktere waren wieder sehr verständlich, aber durch ihr ständiges Miley-Gehabe hat Dawna bei mir einiges an Sympathie einzubüßen gehabt. Indie wird erwachsener und reifer und an ihr kann man toll erkennen, dass sie sich weiterentwickelt. Die Handlung wollte mir bei Band 2 jedoch absolut nicht zusagen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Angels' Fall - Die Versuchung" von Kristy Spencer

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    leseratte69

    leseratte69

    23. January 2013 um 23:49

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung Achtung diese Rezi kann Hinweise auf die Handlung des ersten Teil enthalten. Eine Welt, in der Liebe den Tod bedeutet, und in der nicht jeder Mensch das ist , was er vorgibt zu sein. Zwei Schwestern, die das Unmögliche wagen..... Das Buch: Die Gefahr scheint mal erst gebannt zu sein, da Indie und Dawna es geschafft haben das Tor der dunklen Engel zu schließen und Sam (Samael) in der Engelsstein zu verbannen. Dawna ist traurig und verzweifelt, weil sie nicht weiß ,was Sam mit Miley angestellt hat und ob dieser überhaupt noch lebt. Doch sie gibt ihre Hoffnung nicht auf und sucht überall nach Hinweisen wo er sein könnte .Indie weiß nicht was mit Gabe passiert ist ,ob sie ihn nun erschossen hat oder ob er noch Lebt. Aber die Gefühle zu ihm spielen wieso verrückt ,auf einer Seite ist er ihr Feind und sie müsste ihn hassen, aber trotzdem macht sie sich Sorgen um ihn. Ihre Mutter ist ihnen mal wieder keine große Hilfe. Sie ist völlig fertig ,weil sie glaubt von Shantani Schwanger zu sein. Dieser ist spurlos verschwunden .Und dann tauchen noch zwei neue Seminarteilnehmerinnen auf, Pam und Kat. Diese scheinen aber nicht zufällig auf Whistling Wing aufzutauchen. Dawna und Indie kommen sie sofort sehr merkwürdig vor ,denn sie scheinen die Mädchen zu beobachten. Dann ist auf einmal eine Motorradgang in der Stadt . Einer von ihnen ist Pius. Der angeblich Tod sein soll und dessen Leiche doch spurlos verschwunden war .Aber irgendwas an ihm ist anders ,er ist nicht mehr der schüchterne, zurückhaltende Pius den die Mädchen kennen gelernt haben. Denn als Dawna und Indie unterwegs sind, werden sie von ihm und einem Anderen der Biker entführt .Die Schwestern sollen für sie den dunklen Engel Samel ( Sam) wieder aus dem Engelsstein frei lassen. Denn ohne ihn scheinen die dunklen Engel, die es aus dem Tor geschafft haben ,sich zu verändern, denn Sie können den Lastern der Menschen nicht mehr wiederstehen. Bevor den Beiden aber schlimmeres wiederfahren kann, taucht Dusk (Der Wolfshund) auf und verhilft den Beiden zur Flucht. Doch Indie und Dawna sind in großer Gefahr. Und nur auf Whistling Wing sind sie noch sicher .Aber um Miley zu finden und die Welt vor der dunklen Bedrohung zu retten, müssen sie sich der Gefahr stellen. Und ihre sichere Zuflucht verlassen. Noch ist es nicht zu Spät !! Noch können sie die dunklen Engel vernichten! Meine Meinung: Ein sehr gelungener zweiter Teil der Tetralogie um Indie und Dawna. Wieder sehr leicht und flüssig zu lesen. Und man kann es kaum erwarten , dass möglichst bald der nächste Band erscheint. Meiner Meinung nach kommt das Buch durchaus an den ersten Teil ran .Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungen und solltet ihr euch entschließen, die Bücher auch zu lesen, wünsche ich euch sehr viel Spaß dabei.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Angels' Fall - Die Versuchung" von Kristy Spencer

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    dreamer

    dreamer

    19. December 2012 um 10:07

    Das Geheimnis der Engel . Achtung Spoilergefahr! Dies ist bereits Teil 2 der Reihe! . Der düstre Sam ist besiegt, die schwarzen Vögel jedoch auf freiem Fuß. Dawna und Indie haben einiges geschafft, aber auch einiges verloren. Bei ihrem Kampf für das Gute, wurde Miley, Dawnas Liebster, zum Opfer düsterer Machenschaften und auch Indie hat es mit ihrem Hang zum Bösen nicht leicht. Auf ihrer Suche nach dem Zigeuner begegnen sie einem alten „Freund“ wieder, der nicht das ist wofür er sich ausgibt. Tja die Schatten der Vergangenheit holen die Schwestern ein, denn ihre Großmutter hielt viel mehr vor ihnen verborgen als bisher angenommen. Whistling Wing ist bald schon kein sicherer Ort mehr, denn das Böse lauert überall. . Meine Meinung Nachdem ich Teil 1 schon vor einiger Zeit gelesen habe, dachte ich mir es ist Zeit zu erfahren wie es weitergeht bei Dawna und Indie. „Dark Angels´ Summer“ endete ja mit einem wahnsinnigen Cliffhanger und machte die Fortsetzung umso interessanter für den Leser. . Das Cover lehnt sich sehr stark an seinem Vorgänger an. Die beiden Schwestern nebeneinander, ihre Haare vom Wind zerzaust und wieder die schwarzen Federn – alles in allem recht hübsch, aber nicht atemberaubend. Der Titel passt jedoch wieder ausgezeichnet. . Dawnas und Indies Geschichte geht genau da weiter, wo sie aufgehört hat. Miley ist verschwunden, Gabe einer von den Bösen und die Schwester ihrer Kräfte beraubt, wobei nicht ganz, da sie immer noch die Gedanken der jeweils anderen hören können. Neben Dawnas Suche nach Miley, düstren Begegnungen mit den menschgewordenen, schwarzen Vögeln und Indies Zerrissenheit bezüglich Gabe – werden allmählich einige Geheimnisse gelöst und neue kommen dazu. . Inhaltlich war ich von Teil 2 ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Nachdem „Dark Angels´Summer“ zwar nicht schlecht war und unterhalten konnte, kam es mir in der Fortsetzung so vor, als würden wir alles von vorne beginnen, wenn auch auf andere Art. Spannung kam bei mir einfach sehr selten auf, beziehungsweise war ich von DEM Geheimnis im Buch nicht recht überrascht. Die Autorinnen haben zwar keine üblen Ideen, sie werden aber eher so lala umgesetzt. . Was die Charaktere betrifft kann ich eigentlich nicht meckern. Wir erfahren zwar über Nebenfiguren relativ wenig, dafür haben wir Indies und Dawnas Gefühlswelt aber immer im Blick. Vor allem Dawna entwickelt sich zu einem Charakter der seinesgleichen sucht in diesem Buch- vorher noch das Mäuschen dreht sie diesmal auf, macht es dem Leser leicht sie zu mögen. . Fazit Nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend. Für absolute Fans von Teil 1 sicher ein wahrer Leseschmaus, für mäßig Interessierte eher zum Finger weglassen. Von mir gibt es 3 von 5 Wölkchen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Angels' Fall - Die Versuchung" von Kristy Spencer

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    Twilight1996

    Twilight1996

    07. December 2012 um 22:43

    Inhalt: Der Sommer auf Whistling Wing ist vorüber und Dawna und Indie haben es geschafft, Sam Rossel uns seine Anhänger zu vertreiben. Doch trotzdem wissen die beiden, dass noch nicht alles überstanden ist, denn Dawnas große Liebe Miley ist spurlos verschwunden und keiner weiß etwas über seinen Verbleib. Um ihn zu finden, begeben sich Indie und Dawna auf die Suche nach ihm. Dabei begegnet Dawna Dusk, welcher ein Wolf mit goldenen Augen ist, , und ihr das Leben rettet. Zu allem Übel werden Dawna und Indie auch noch von den bösen Engeln verfolgt und geraten dadurch in große Gefahr… Autorin: Kristy und Tabita Lee Spencer (Pseudonyme von Beate Teresa und Susanne Hanika) wurden beide in Regensburg geboren und leben gemeinsam auf einem abgelegenen Anwesen. Schon seit ihrer Kindheit sind die Beiden unzertrennlich und dies hat sich auch im Erwachsenenalter nicht geändert. „Dark Angels´ Summer“ heißt ihr gemeinsamer Debütroman, welcher im Januar 2012 erschien. Die Idee des Buches beruht auf einen Traum von Kristy Spencer. Insgesamt soll die Reihe vier Bände umfassen (Tetralogie). Meine Meinung: „Dark Angels´ Summer“(Band 1 der Dark Angels´-Reihe) gefiel mir sehr gut. Aus diesem Grund wollte ich auch unbedingt den Nachfolger „Dark Angels´ Fall – Die Versuchung“ lesen, was ich jetzt getan habe. Wie der Titel schon sagt, ist das Cover des Buches recht herbstlich mit bunten Blättern und Vögeln, die ihre Federn verlieren, gestaltet. Der Herbst ist auch die Jahreszeit, in der die Geschichte um Dawna und Indie diesmal spielt. Schon von Anfang an ist die Story, die unmittelbar an die von Band 1 anknüpft, spannend und man kann den Roman nicht mehr aus der Hand legen. Erzählt wird das Buch, wie schon in „Dark Angels´ Summer“ abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Indie und Dawna. Auch diesmal fühlte ich mit beiden mit und kam mir oft so vor, als wäre ich bei den Ereignissen, die die beiden Schwestern erleben, selbst dabei. Beide Hauptcharaktere haben sich im Vergleich zum Vorgänger stark verändert und sind erwachsener geworden. Zum Schreibstil kann ich sagen, dass er flüssig ist und Emotionen glaubwürdig zum Leser rüberbringt. Er zieht einen wahrlich in die Lektüre und man möchte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Leider war das Jugendbuch nach circa 500 spannenden Seiten vorbei und ich war ein wenig traurig, da noch einige Fragen am Schluss offen bleiben und es einen fiesen Cliffhanger gibt. Ich hoffe sehr, dass die Ungereimtheiten in einem der zwei Nachfolgebände geklärt werden. Empfehlen kann ich „Dark Angels´ Fall“ Lesern ab 14 Jahren und älter, die schon den ersten Band gelesen haben (sollte das nicht der Fall sein, kann es zu Verständnisproblemen kommen). Mein Fazit zum Buch ist, dass es sich bei „Dark Angels´ Fall“ um eine grandiose und gelungene Fortsetzung handelt, die dem Vorgänger in nichts nachsteht. Aus diesem Grund vergebe ich an das Jugendbuch 5 von 5 Monden. Bisher zählt die Reihe zu einer meiner Lieblingsserien und ich kann euch nur empfehlen, sie unbedingt zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Angels' Fall - Die Versuchung" von Kristy Spencer

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    05. December 2012 um 14:47

    Es war so unglaublich viel passiert und man meint, ein endloser Zeitraum liegt zwischen dem Geschehenen aus dem ersten Band und das was nun folgt. Dem ist aber nicht so. Praktisch über Nacht war der Sommer vorbei und der Herbst hielt Einzug auf Whistling Wing. Man mag es kaum glauben, doch schon von Anfang an ist diese Veränderung beim Lesen zu spüren. Ich gehe davon aus, dass der Leser den ersten Band kennt. Doch die Autorinnen haben in Kurzfassung die Geschehnisse aus dem Vorband mit einfließen lassen. Dawna und Indie haben es vollbracht – das Tor war geschlossen. Doch um welchen Preis? Und wo ist Miley? Ist das Böse wirklich für immer verschwunden? Was ist mit Gabe? „Dark Angels Fall – Die Versuchung“ ist wieder aus der Sicht der beiden Schwestern Dawna und Indie geschrieben. Jedes Kapitel wird – wie bekannt – unter dem Namen der jeweiligen Erzählerin mit einer Feder geschmückt, Indie in Rot, Dawna in Schwarz. In einem enormen Tempo wird die Lesereise fortgesetzt. Teils macht die Spannung einen atemlos, man möchte nur die Luft anhalten, lesen und am Ende ausatmen. Die Charaktere Shantani, mir immer noch unsympathisch, ist nach dieser Nacht verschwunden, doch was ist aus dem Hund geworden, dem Wolf mit den goldenen Augen? „Du darfst nicht lieben“, ... „das ist die Regel.“ Dawna spürt, das Miley noch lebt. Sie muss ihn finden. Genauso ergeht es Indie, den ihr geht Gabe nicht aus dem Kopf. So vieles hätte sie ihm noch sagen wollen. Und dann taucht er wieder auf, der Wolf mit den goldenen Augen, Dusk. Diese Charaktere im Buch war mir anfangs zwar erst etwas unheimlich, skeptisch, ablehnend, doch er gehört für mich zu meinen Lieblingscharakteren. Wieder tauchen sie auf – die dunklen Mächte (die schwarzen Engel). Nun kommen sie als Biker und zwingen Dawna und Indie, das Grab zu öffnen. Doch diese werden es nicht tun, Samael aus dem Engelsgrab zu befreien. Es ist Dusk, der die beiden Mädchen rettet. Die weitere Entwicklung der Handlung lässt sich in so vielen Online-Rezensionen nachlesen, dass ich nur meinen Leseeindruck schreibe. Der zweite Band „Dark Angels Fall“ ist eine gelungene Fortsetzung, die mich positiv überrascht hat. Denn leider ist es oft der Fall, dass nach einem fulminanten Start eine gewisse Lässigkeit in den Folgebänden sich einschleicht. Das ist hier nicht gegeben. Die Charaktere wachsen, auch kommt die Romantik nicht zu kurz. Und die Sprache, der Schreibstil ist zeitgemäß. Mal ehrlich, was spricht ab und zu gegen die Nutzung von Kraftausdrücken? Die Farbe des Covers entspricht der Jahreszeit, in der „Dark Angels’ Fall – Die Versuchung“ spielt. Erwähnenswert ebenso, dass das knapp 500 Seiten umfassende Buch mit einem Lesebändchen ausgestattet ist! Fazit: „Dark Angels Fall – Die Versuchung“ hat mir ganz besondere Lesestunden geschenkt. Man wünscht sich, den nächsten Band sofort im Anschluss zu lesen. Offene Fragen aus dem Vorband wurden teils gelöst, allerdings sind weitere dazugekommen. Ich bin beeindruckt von der Idee, die die beiden Autorinnen umgesetzt haben in eine Tetralogie, die wirklich einzigartig ist, auch wenn erst zwei Bände veröffentlicht wurden, ein absolutes Lesehighlight. „Dark Angels’ Fall – Die Versuchung“ erhält von mir absolute Leseempfehlung, nicht nur für das angesprochene Altern, sondern ebenso für jung gebliebene Erwachsene, die dieses Genre gern lesen. Chapeau! Hoffentlich kommen wir in den Genuss, “Dark Angels Fall” als Film erleben zu dürfen. Was spricht dagegen?

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Angels' Fall - Die Versuchung" von Kristy Spencer

    Dark Angels' Fall - Die Versuchung
    Glimmerfee

    Glimmerfee

    28. November 2012 um 17:28

    Der Herbst hat den Sommer vertrieben, aber er konnte leider nicht die dunkle Bedrohung verscheuchen, die noch immer über den Schwestern Dawna und Indie schwebt. Der einzige Ort, der für sie vorerst sicher zu sein scheint ist Whistling Whing, das Farmhaus ihrer verstorbenen Großmutter, allerdings haben sich hier noch immer die Teilnehmer des Engel-Seminars eingenistet und erhielten sogar noch Verstärkung. Dawna macht sich auf die Suche nach dem verschwundenen Miley und es wird immer mehr zu einem Rennen mit der Zeit. Wer wird Miley zuerst finden, Dawna oder die dunklen Engel? Konnten die Schwestern Dawna und Indie in Teil 1 - Dark Angels Summer, dem Bösen entkommen und das Schlimmste verhindern, müssen sie sich in diesem Buch neuen Gefahren stellen. Dawna muss sich auf die Suche nach ihrem geliebten Miley machen, der spurlos verschwunden ist und den die gefallenen Engel gerne als Druckmittel gegen sie benutzen würden. Ist Gabe ein Feind oder Freund? Dieser Frage muss sich Indie stellen und Kopf und Herz haben da ganz eigene Ansichten. Und welche Rolle spielt der Wolfshund Dusk? Die Charaktere sind mir noch mehr ans Herz gewachsen und man leidet, hofft und zittert mit den Schwestern mit. Man spürt die Bedrohung immer näher kommen und wer nicht ein leichtes Unbehagen verspürt, wenn eine Gruppe von Motorrädern im Rückspiegel auftaucht oder sich Krähen auf einem nahen Baum sammeln, der kann das Buch noch nicht gelesen haben. Ich habe den ersten Teil schon als spannend empfunden, aber dieser Teil hat mich so in den Bann gezogen, dass ich jeden freien Moment genutzt habe, um an die Seite der Schwestern zu eilen und zu lesen, wie es weitergeht. Bitte: Ganz schnell Teil 3 veröffentlichen!

    Mehr
  • weitere