Krystal Sutherland

 4,1 Sterne bei 250 Bewertungen
Autorin von Unsere verlorenen Herzen, Es muss ja nicht perfekt sein und weiteren Büchern.
Autorenbild von Krystal Sutherland (©Lisa Fahey)

Lebenslauf von Krystal Sutherland

Der plötzliche Traumberuf: Krystal Sutherland ist geboren und aufgewachsen in Townsville, ganz im Norden von Australien – einer recht unwirtlichen Gegend mit Krokodilen und Quallen, wie Sutherland selbst sagt. 2011 zog sie nach Sydney, sie lebte aber zwischendurch auch in Amsterdam, Hong Kong und Palo Alto. Schriftstellerin zu werden, war eigentlich nie ihr großer Traum, viel eher wollte sie Floristin, Vulkanologin oder Schauspielerin werden. Kurz nach ihrem 18. Geburtstag verspürte sie aber plötzlich den Wunsch, zu schreiben. Sie setzte sich und schrieb ihren ersten – laut Sutherland furchtbaren und unveröffentlichten – Roman. Heute ist sie die erfolgreiche Autorin mehrerer Bücher für junge Erwachsene. Sie hat zwar keine Haustiere, aber in Amsterdam hatte sie ein Fahrrad namens Kim Kardashian. Derzeit lebt Sutherland mit ihrem Freund abwechselnd in Palo Alto und Sydney.

Alle Bücher von Krystal Sutherland

Cover des Buches Unsere verlorenen Herzen (ISBN: 9783570164976)

Unsere verlorenen Herzen

 (154)
Erschienen am 25.09.2017
Cover des Buches Es muss ja nicht perfekt sein (ISBN: 9783570165232)

Es muss ja nicht perfekt sein

 (44)
Erschienen am 22.04.2019
Cover des Buches Chemical Hearts (ISBN: 9783570314357)

Chemical Hearts

 (12)
Erschienen am 14.09.2020
Cover des Buches Wer fliegen will, muss schwimmen lernen (ISBN: 9783734104350)

Wer fliegen will, muss schwimmen lernen

 (10)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Our Chemical Hearts (ISBN: 9781471405839)

Our Chemical Hearts

 (15)
Erschienen am 04.10.2016
Cover des Buches House of Hollow (ISBN: 9780593110348)

House of Hollow

 (11)
Erschienen am 06.04.2021
Cover des Buches A Semi Definitive List of Worst Nightmares (ISBN: 9781524741693)

A Semi Definitive List of Worst Nightmares

 (4)
Erschienen am 05.09.2017
Cover des Buches House of Hollow: Krystal Sutherland (ISBN: 9781471409899)

House of Hollow: Krystal Sutherland

 (0)
Erschienen am 06.04.2021

Neue Rezensionen zu Krystal Sutherland

Cover des Buches House of Hollow (ISBN: 9780593110348)
zeilenrauschens avatar

Rezension zu "House of Hollow" von Krystal Sutherland

Das Geheimnis der Hollow-Schwestern
zeilenrauschenvor einem Jahr

In diesem Buch bin ich drei mysteriösen Schwestern auf der Suche nach ihrer Vergangenheit gefolgt. Dabei ging es durch versteckte Durchgänge, Zwischenwelten und seltsame Apartments voll mit Hexenbüchern, gefährlichen Gestrüpp und ausgestopften Tieren.

Mit Grey, Vivi und Iris Hollow ist nicht zu spaßen. Hier wird manipuliert, getrickst und getäuscht. Insbesondere Grey fand ich als Charakter sehr interessant. Sie hat mich an eine dunkle Fee erinnert. Ich möchte jedoch hinzufügen, dass alle drei Frauen keinerlei Sympathie bei mir auslösten. Iris konnte sich noch etwas Moral bewahren, doch auch sie bleibt tatenlos, wenn Vivi ihre Fähigkeiten schamlos ausnutzt. Schwesternliebe wie es scheint. Oder Schwäche, wie ihr vorgeworfen wird. In jedem Fall nicht gesund.

Der Schreibstil der Autotin hat das gewünschte Kribbeln in mir ausgelöst. Dabei war der Gruselfaktor eher gering, vieles wurde durch die Atmosphäre transportiert.

Leider fand ich das Ende nicht sehr befriedigend. Zudem wird hier unnötig ein PoC-Charakter getötet, der meiner Ansicht nach ohnehin nicht ganz ausgereift war und vor allem zum Ende hin wie das fünfte Rad am Wagen wirkte. Ansonsten jedoch wurde ich mit „House of Hollow“ gut unterhalten.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches House of Hollow (ISBN: 9780593110348)
aszsofiturnsthepages avatar

Rezension zu "House of Hollow" von Krystal Sutherland

HOUSE OF HOLLOW - Krystal Sutherlands
aszsofiturnsthepagevor 2 Jahren

Die Geschwister Hollow sind von einer Art Fluch bewohnt... Als kleine Kinder verschwinden sie spurlos und genauso spurlos wie sie verschwunden sind tauchen sie nach über einem Monat wieder auf.

Das Buch war überseht mit wirklich tollen Passagen und interessanten Charakteren! Mit dem Plottwist am Ende hätte man rechnen können, trotzdem war er etwas unerwartet. Besonders mochte ich die Cottagecore-Vibes, die das Buch mir gegeben hat. Auch toll fand ich, dass die Geschichte in Europa handelt. Leider zog sich die Geschichte etwas hin, deshalb gibt es von mir ⭐️⭐️⭐️⭐️/5 Sternen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Es muss ja nicht perfekt sein (ISBN: 9783570165232)
frau.gedankenreichs avatar

Rezension zu "Es muss ja nicht perfekt sein" von Krystal Sutherland

Eines der bislang besten YA-Bücher zum Thema "Mental Health"
frau.gedankenreichvor 2 Jahren

"Angst hat allen Menschen, die mir etwas bedeuten, das Leben ruiniert... Ich will nicht werden wie sie. Ich glaube, ich will gar nicht herausfinden, worin meine größte Angst besteht." [S. 90]

Esthers Familie ist verrückt, buchstäblich. Ihr Vater wagt sich seit Jahren nicht mehr aus dem Keller, ihre Mutter fürchtet sich vor allem was Unglück bringen könnte, ihr Bruder hat panische Angst vor der Dunkelheit und ihr Großvater glaubt, er wäre dem leibhaftigen Tod begegnet. Was ihre allergrößte Angst ist weiß Esther nicht, schreibt aber vorsichtshalber alles, was ihr Angst machen könnte, auf eine Liste. Blöd nur, dass ebendiese Liste Jonah, ihrem Schwarm aus Kindertagen, in die Hände fällt, denn der hat nicht vor, die Sache so einfach auf sich beruhen zu lassen.

Ich habe mich schon auf den ersten paar Seiten in das Buch, und vor allen Dingen in die Charaktere, verliebt. Da ich mir vorab ein paar Meinungen zu dem Buch durchgelesen habe, wusste ich, dass in dem Buch psychische Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen und anderes angesprochen werden und war entsprechend vorgewarnt. Ich wünschte ich hätte dieses Buch während meiner Schulzeit lesen können, aber auch Jahre später, hat es mir sehr viel gegeben, Esther - die Angstfresserin- auf ihrem Weg durch die Dunkelheit und zurück zu begleiten. Man merkt dem Buch an, dass der Autorin persönlich sehr daran gelegen ist, aufmerksam zu machen, gegenseitiges Verständnis zu fördern und Hoffnung zu geben. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz und die wunderbare Liebesgeschichte, sowie die besondere Erzählkunst der Autorin sorgen für den Rest. Neben "Mädchen in Scherben" für mich eines der bislang besten YA-Bücher zum Thema "Mental Health" und eine unbedingte Leseempfehlung.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Krystal Sutherland im Netz:

Community-Statistik

in 437 Bibliotheken

von 122 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks