Krystyna Kuhn Aschenputtelfluch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aschenputtelfluch“ von Krystyna Kuhn

Idyllisch liegt das Internat Ravenhorst in einem Seitental. Doch als sich eine der Schülerinnen vom Glockenturm stürzt, wandelt sich die Idylle in einen Albtraum. Warum hat sich Kira in den Tod gestürzt? Jule, eine der Neuen im Internat, macht sich auf die Suche. Aber sie stößt bei ihren Mitschülern auf eine Mauer des Schweigens. Bis sich die Ereignisse zu wiederholen scheinen.

Stöbern in Jugendbücher

Feuer und Feder

Eine interessante Fantasystory, die zwar erst spät in Fahrt kommt, aber dann für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

ConnyKathsBooks

New York zu verschenken

Ein sehr witziges und auch berührendes Buch. Hat mir noch besser gefallen als Tausend Tode.

Margo

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Grundsympathische Charaktere, die endlich mal etwas ganz Anderes zu erzählen haben als in so vielen Büchern zuvor.

barfussumdiewelt

Am Abgrund des Himmels

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Fans.

Emkiana

Oblivion - Lichtflimmern

Deamon Black´s Sicht

Honeybear294

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aschenputtelfluch

    Aschenputtelfluch
    Nele75

    Nele75

    17. February 2014 um 14:51

    Jule freut sich auf das bevorstehende Leben im Internat Ravenhorst, ein Stipendium hat es ihr ermöglicht, von nun an dort zu Leben und zu Lernen. Überglücklich, ihrem Elternhaus "entkommen" zu sein, freut sie sich auf die bevorstehende Zeit. Doch bereits am Anfang stürzt sich Kira, ein Mädchen, welches Jule im Bus kurz kennengelernt hat, in den Tod. Zum Entsetzen der neuen Schülerin geht das Leben am nächsten Tag wieder seinen normalen Gang, als wäre nichts gewesen. Und Jule muss feststellen, dass es doch mehr als eine Parallele zwischen Kira und ihr gibt, die Mitschüler beginnnen, sie genau so zu behandeln wie vorher Kira....und schon bald ist sie die nächste "Cinderella"..... Die Geschichte beginnt mit einem mysteriösen Tagebucheintrag von Kira, was von Anfang an Spannung erzeugt. Immer wieder sind zwischen den aktuellen Ereignissen die Erlebnisse von Kira geschildert, so dass immer mehr Parallelen zwischen Kira und Jule aufgedeckt werden. Doch warum verhalten sich einige MItschüler so seltsam gegenüber Jule? Und warum hat sich Kira vom Dach gestürzt? Ein Unfall? Das Hörbuch "Aschenputtelfluch" hat während der gesamten Hörzeit eine irgendwie bedrückende Stimmung erzeugt, man fühlt sich beim Hören direkt in das teilweise düster wirkende Internat versetzt. Jule möchte nicht aufgeben, aber die Mitschüler machen es ihr nicht leicht, denn das Internatsleben hat so gar nichts mit der Unbeschwertheit zu tun, die man von anderen Internatsgeschichten oft kennt. Einzig das Ende hat mich etwas enttäuscht, da hätte ich mir eine raffiniertere Lösung gewünscht, etwas, womit ich nicht gerechnet hätte und was vielleicht nochmal alles, was man sich so während des Hörens zurechtgelegt hat, vollkommen durcheinander bringt und überrascht. War leider nicht so, allerdings hat mich "Aschenputtelfluch" trotzdem gut unterhalten und war durchaus spannend und gut geschildert. Auch die Sprechstimme war beim Zuhören sehr angenehm, vor allem Kiras Tagebucheinträge sind "besonders" und haben schon alleine eine Gänsehautgarantie. Die Altersempfehlung ab 12 Jahren ist meiner Meinung nach genau richtig, für jüngere Hörer könnte das Thema noch etwas zu schwierig sein.

    Mehr