Neuer Beitrag

katja78

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit!






Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind.


Leseprobe

Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!

Begleitet "Monday Club - Das erste Opfer" von Krystyna Kuhn in einer gemeinsamen Leserunde.
Dafür stellen wir bis zu 20 Rezensionsexemplare zu Verfügung. Leser mit eigenem Buch sind herzlich willkommen.

Das Buch ist ab einem Lesealter von 14 Jahren
.

Krystyna Kuhn, Nummer sieben von acht Kindern, wurde in Würzburg geboren. Sie hat auf dem Dachboden lesen gelernt und sich dort Geschichten ausgedacht. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Russisch, Polnisch und Kunstgeschichte in Würzburg, Göttingen, Moskau und Krakau. Nach dem Studium schrieb Kuhn zunächst Fachbücher, bis sie im Jahr 2000 beschloss, Schriftstellerin zu werden. 2001 erschien ihr erster Roman "Fische können schweigen", gefördert durch das Literaturhaus München, der sofort für den Frauenkrimipreis nominiert wurde. Nach sechs Romanen für Erwachsene entdeckte sie ihre wahre Leidenschaft: Bücher über und für Jugendliche. Die Erfolgsserie "Das Tal" erschien 2012 bis 2014 in acht Bänden und wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Krystyna Kuhn lebt zwar jetzt wieder in der Nähe ihrer Großfamilie, aber zu Hause ist sie überall. Nicht nur in ihren Büchern.

Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Romanen für Jugendliche & Erwachsene ab 14 Jahren schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 20 Bücher in Print.
Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blogadresse bewerben.


Bewerbungsfrage: Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Schaut doch auch mal auf der Homepage vom Oetinger Verlag, da warten viele interessante Neuerscheinungen auf euch.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

Autor: Krystyna Kuhn
Buch: Monday Club - Das erste Opfer

Sabriiina_K

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo, ich möchte mich hiermit für diese Leserunde bewerben :)
Ich bin von der "Das Tal-Reihe" von Krystyna Kuhn super begeistert und habe mich sehr gefreut, dass jetzt diese neue Reihe kommt.

Zur Leseorobe: Ich bin richtig gespannt drauf wie es weiter geht! Der Schreibstil ist typisch für Krystyna Kuhn- einfach super gut! Man kann sich gut in Faye hineinversetzen. Und auch storytechnisch bin ich sehr gespannt und würde sehr gerne mit auf die Suche nach der Wahrheit und der Wirklichkeit gehen!
Das Cover ist zudem noch durch die Farben wunderschön gestaltet und macht sehr neugierig!

Ich würde mich sehr sehr freuen wenn ich mitlesen dürfte :)

MiraBerlin

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Mit diesem Buch liebäugel ich schon längere Zeit, weshalb ich mich einfach bewerben muss!

Auch der Trailer gefällt mir sehr gut. Man merkt, in was für einem Zwiespalt sich die Protagonistin befindet, weil sie nicht weiß, was sie glauben soll. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie sie sich fühlen mag!

Die Leseprobe macht mich noch neugieriger auf das Buch. Ich frage mich, wofür der Monday Club steht. Irgendwie ist mir das alles sehr suspekt. Und ich glaube auch, dass etwas mit dem gerebten Haus nicht stimmt. Damit MUSS doch irgendwas sein!
Ich frage mich, was Amy Faye erzählen wollte. Ich befürchte, dass dieses Geheimnis vielleicht ihren Tod bedeutete. Ich hoffe, dass sie das noch herausfindet.
Fayes Angst und Verwirrung finde ich sehr gut geschildert. Man ist als Leser sofort mitten im Geschehen und merkt, wie bedrückend das alles für Faye sein muss.
Am liebsten würde ich sofort weiterlesen!

Sehr gerne wäre ich dabei!

Beiträge danach
280 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BooksAndFilmsByPatch

vor 2 Jahren

Plauderecke - Warten aufs Buch
@katja78

Super dann fang ich heute mittag direkt mal an ♥

kvel

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Hier mein Fazit für den Roman (ohne Bewerbung, da ich das Buch bereits habe):
Der Roman hat mir sehr gut gefallen; war echt spannend zu lesen.
Ich werde die Trilogie auf jeden Fall weiter lesen, weil ich sehr gespannt bin wie es weiter geht und was dahinter steckt.

http://www.lovelybooks.de/autor/Krystyna-Kuhn/Monday-Club-Das-erste-Opfer-1163095865-w/rezension/1187600795/

BooksAndFilmsByPatch

vor 2 Jahren

Anfang - Kapitel 7
Beitrag einblenden

So, dann möchte ich mich als Spätzünder auch mal schnell zu Wort melden.
Also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, zumindest denen, die meinten, der Einstieg wäre etwas holprig. Ich hatte auch so meine Probleme mit dem Stil, was aber wohl daran liegen mag, dass dies mein erstes Werk aus der Feder von Krystyna Kuhn ist. Nach einigen Seiten hatte ich mich aber dran gewöhnt und konnte problemlos weiterlesen, ohne gewisse Passagen zwei Mal lesen zu müssen.

Der Prolog hat mich währendessen wahnsinnig neugierig gemacht, zumindest nach dem zur Sprache kam, dass sich beim Monday Club die Reichen treffen um zu entscheiden, was als nächstes unterstützt wird. Im Prolog klingt das eher nach einer Versammlung von Massenmördern, die entscheiden, wer als nächstes gelyncht wird (übertrieben gesagt, natürlich). Da bin ich gespannt, was es damit wirklich auf sich hat, schließlich sind es nur einflussreiche Mitglieder, die in dem wunderschönen Küstenörtchen durchaus was zu sagen haben.

Faye (oh mein Gott, ich liebe diesen Namen!) ist mir schon auf der ersten Seite positiv aufgefallen und es war ein leichtes, mich in Sie hinein zu versetzen. Sie ist sympathisch, liebenswert und real und natürlich tut sie mir in gewisser Weise auch leid - alle scheinen irgendwas zu wissen, nur keiner will es ihr erzählen. Auch ihre emotionale Seite ist gut ausgearbeitet und als Leser hatte ich permanent das Gefühl, ihre Gefühle am eigenen Leib zu spüren. Die Autorin weiß also ganz genau, wie man Emotionen darstellt und überträgt und damit eine nahezu greifbare Atmosphäre zu schaffen.

Was mich ebenfalls wunderte war die Tatsache, dass ich derart traurig über den Tod von Amy war. Ich kannte diesen Charakter im Grunde garnicht und trotzdem riss mich ihr Tod total mit. Wahrscheinlich liegt auch das an der Art, wie Krystyna Kuhn schreibt. Ich habe so intensiv mit Faye mitgelitten, ohne darüber nachzudenken, warum.

Ich möchte jetzt nichts lieber tun, als mich wieder nach Blue Haven zu begeben und mehr über Faye, Josh und den Monday Club zu erfahren. <3

BooksAndFilmsByPatch

vor 2 Jahren

Kapitel 8 - 15
Beitrag einblenden

Auch ich habe, schon vor ein paar Tagen diesen Abschnitt beendet und mir meine Notizen dazu gemacht. Man dringt tiefer in die Geschichte ein und die Gefühle werden nach wie vor sehr authentisch und intensiv niedergeschrieben, sodass ich alles am eigenen Leib spüren konnte. Die Beerdigung von Amy hat mich dann dementsprechend stark mitgenommen und ich muss sagen, dass ich jetzt bereits die ganze Zeit über recht deprimiert und traurig gestimmt bin. Das spricht zwar einerseits für das Talent der Autorin, andererseits bin ich immer ein wenig abgeneigt gegenüber Bücher, die mich so runter ziehen. Natürlich soll Atmosphäre geschaffen werden, ich tendiere dann aber lieber zu Spannung, Action und Tempo als zu Traurigkeit.
Luke hat irgendwas zu verbergen, so viel scheint gewiss. Es ist schon ein sehr sehr sehr komischer Zufall, dass er auftaucht und Amy gerade jetzt stirbt. Mal schauen, ob ich da richtig liege,
Ansonsten kann ich sagen, dass mir die Figuren sehr gut gefallen. Alle haben ihre Ecken und Kanten, manche gewinnt man lieb, andere würde man gern im Meer versenken, alles genau so wie es sein sollte :)

BooksAndFilmsByPatch

vor 2 Jahren

Kapitel 16 - 21
Beitrag einblenden

Auch diesen Abschnitt kann ich inzwischen kommentieren.
Luke.. hm.. ich bin immer noch ein kleines bisschen zwiegespalten, was ich von ihm halten soll. Einerseits sammelt er nach und nach immer mehr Sympathie-Punkte, andererseits will ich meinen Verdacht, dass er was mit allem zu tun hat, noch nicht komplett aufgeben.
Josh besucht also zum ersten Mal den Monday Club und verhält sich anschließend so komisch. Ich hatte mal kurz den Verdacht, dass Amy doch auch irgendwie in alles verwickelt war, schließlich hatte sie die selben Anzeichen wie Josh nun. Naja.. sei es drum, ich mochte ihn ohnehin nicht besonders gerne.
Liz ist eine 100%ige Ärztin.. in den vorherigen Kapiteln hieß es ja auch, dass ihr nicht über den Weg getraut wird, weil sie Faye derart mit Medis vollpumpt, die eventuell garnicht nötig gewesen wären. Hm. Ich weiß nicht, ich kenne mich damit recht wenig aus, aber ich sah das alles als angebracht und nicht übertrieben. Dennoch will sich die Tante von Faye einfach nicht so recht in mein Herz schleichen.. ich finde sie einerseits überfürsorglich, andererseits total kalt und unsympathisch. Dass Faye dann ihr Auto geklaut hat, geschah ihr nur recht :D
Ansonsten gibt es da noch Missy, die ich überhaupt nicht einschätzen kann. Ich mag das wahnsinnige Mädchen irgendwie und sie hat eine recht interessante Art, Dinge auszudrücken. Ich werde, wie auch schon meine Vorredner, nicht wirklich schlau aus dem, was Missy so von sich gibt, aber es klingt zumindest schon mal vielversprechend und nebenbei auch noch irgendwie leicht poetisch.

BooksAndFilmsByPatch

vor 2 Jahren

Kapitel 22 - Ende
Beitrag einblenden

Beendet. Und irgendwie noch genau so ratlos wie zu Beginn des Buches.
Erst einmal stört es mich gewaltig, dass trott Fortsetzungen noch so wahnsinnig viele Fragen offen bleiben. Mir fehlte einfach der "Ahaaa-Moment", selbst wenn es nur einer gewesen wäre. Vom Monday Club erfährt man garnichts, dass Amy quasi durch Tests etc. getötet wurde, mindert zwar ein wenig die Enttäuschung, doch so recht zufrieden bin ich immer noch nicht. Ich hätte mir so sehr gewünscht, dass Amy ihr Video zu Ende gedreht hätte, um wenigstens diesen Punkt anhaken zu können. Auch wer an dem einen Abend, während Luke und Faye im Drachenraum waren, dazu stieß, bleibt fraglich.
Dass Missy Amy's Handy geklaut hat, habe ich bereits vermutet, allerdings dachte ich eher, dass sie vorher schon am Unfallort war, bevor alle anderen eintrafen und es heimlich mitgenommen hat und sich quasi an Ginger vorbei geschmuggelt hatte. Die ganzen reichen Familien mit ihrem großen Einfluss gingen mir ebenfalls gegen den Strich.. hat sich Josh's Mum denn keine Sorgen gemacht, oder war sie in alles eingeweiht? Eine läppische SMS, dass man sich keine Sorgen machen soll finde ich als Mama da echt zu wenig, um mir dann tatsächlich keine Sorgen zu machen.
Nach wie vor drückt mir die Atmosphäre während des Lesens sehr aufs Gemüt. Selbst jetzt, Stunden später, will sich meine ansonsten meist gute Laune nicht einstellen.
Dass sich Josh gegen den Monday Club stellt ist verwunderlich, aber es freut mich und macht Lust auf den nächsten Band. Dennoch scheint es mir, als wolle man auf Gedeih und Verderb alles hinaus zögern, denn im Grunde war der erste Band ja nur eine minimale Einleitung, die man hätte wahrscheinlich auf deutlich weniger Seiten untergebracht hätte. Nun sei es drum. Ich fand die ganze Geschichte dennoch nicht schlecht und es gab ja doch den ein oder anderen Überraschungsmoment, mit dem man so nicht rechnet. Ich werde Band 2 sicherlich kaufen, wenn er raus kommt und freue mich in gewisser Weise auch schon darauf. Meine Rezension folgt die nächsten Tage.

Nefertari35

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Hier nun endlich mein Rezilink (sorry, das es so lange gedauert hat):
http://www.lovelybooks.de/autor/Krystyna-Kuhn/Monday-Club-Das-erste-Opfer-1163095865-w/rezension/1188716946/
Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht! :)

Neuer Beitrag