Kudakwashe Muzira My Two Selves and I (A Triplets Thriller)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „My Two Selves and I (A Triplets Thriller)“ von Kudakwashe Muzira

Danai has given birth to triplets. Her people believe that twins and triplets share one soul and the law says she must kill two of her triplets and spare only the firstborn triplet. Danai becomes the first woman to decide to fight this law. She knows that the penalty for breaking the law is execution. She must fight for the lives of her triplets and for her own life. With her daughter's help, she hides two of her triplets and pretends she gave birth to one baby. She not only has to keep the secret from the outside world, but also from her husband. As the triplets grow, her secret becomes harder to keep. This is the story the triumph of a mother's love and a sister's love in difficult times. It is also a story of teenage romance in difficult times. I dedicate this thriller to all women and children who suffer from unjust laws and unjust cultural malpractices.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Folgen von Glauben für eine Familie

    My Two Selves and I (A Triplets Thriller)
    histeriker

    histeriker

    06. August 2015 um 17:33

    Inhalt: Danai bekommt Drillinge. In ihrem Land ist es aber das Gesetz der Ahnen, dass nur das erste Kind leben darf. Sie folgt dem Gesetz nicht, tut aber so, als sie nur ein Kind hätte. Bewertung: Ich fand die Idee des Buches sehr reizvoll. Ich wollte wissen, wie die Charaktere mit der Herausforderung umgehen. Teilweise hat mich das Buch auch überzeugt und meine Fragen beantwortet. Andererseits fand ich das Ende nicht angemessen, es war für mich zu optimistisch und zu positiv. Auch fand ich die Menschen dort etwas zu naiv, irgendwie hat sich keiner Gedanken über die Unstimmigkeiten gemacht, und wenn dann nur sehr wenig und das fand ich unglaubwürdig. Sprachlich und stilistisch fand ich das Buch auch nicht wirklich toll, da bin ich besseres gewöhnt. Ich kann die Intention des Autors gut verstehen und die hat mir auch gefallen, die Umsetzung gefiel mir nicht so.

    Mehr