Kuni Kollo Homo, quo vadis?

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Homo, quo vadis?“ von Kuni Kollo

HOMO, QUO VADIS? stellt uns vor die Frage, ob wir Menschen so weitermachen können und wollen wie bisher. Es zeigt unsere gemeinsame Vergangenheit und unsere Entwicklung auf und stellt darüber hinaus eine Gebrauchsanweisung für eine bessere und humanere Welt für uns alle dar. Es deckt auf, wo sich die Dinge nicht im Lot befinden und was wir gemeinsam dagegen tun können – keine Ideallösungen, aber brauchbare Lösungsansätze zu vielen aktuellen Themen. Es geht um die Optimierung der Produktionsfaktoren Arbeit und Kapital, des Finanzmarktes, Unternehmensstrukturen, Politik und Verwaltung. Aber auch die Bedeutung und der sinnvolle Einsatz unserer Energien und Rohstoffe werden hinterfragt, alles gepaart mit Visionen für die zukünftige Entwicklung dieser für uns so wichtigen Bereiche. Dabei werden auch Themen wie stärkeres zivilgesellschaftliches Engagement und weitere Verpflichtungen unserer Gesellschaft angerissen und wie wir uns einbringen, respektive was wir als Einzelne tun können. Der wichtigste Punkt ist der Aufruf zum Mitmachen, Mitgestalten und Miterhalten unserer Erde, zu dem wir alle eingeladen sind.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen