Kurt Aebli Der Unvorbereitete

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Unvorbereitete“ von Kurt Aebli

Der ins Herz getroffene Punkt: so lautete der Titel des Buches, dessen Erfolg Kurt Aeblis Ruf ( 'bekanntester Unbekannter der Schweizer Literatur') bestätigte und zugleich widerlegte. Der neue Erzählband Der Unvorbereitete scheint eine Fortsetzung und Weiterentwicklung der Lebens- und Weltbetrachtungen von Aeblis alter Ego Wellenberg zu sein, der mit sich allein in dem Schatten lebt, den er selber wirft. Im zentralen Teil des Buches lernen wir aber nun seinen desillusionierten Protagonisten Gregor von einer unerwarteten Seite kennen: als Liebenden. Doch Aebli wäre nicht Aebli und Gregor nicht Gregor, wenn diese Geschichte vom Finden, Verlieren und Wiederfinden einer großen Liebe hier nicht erzählt würde als ausweglose Geschichte des Glücks.

Stöbern in Romane

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

Als wir unbesiegbar waren

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Jonas1704

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Unvorbereitete" von Kurt Aebli

    Der Unvorbereitete
    Pitt Nickel

    Pitt Nickel

    22. February 2010 um 21:44

    Ob Wellenberg will oder nicht, er hat über Jahre sein Verschwinden organisiert. Er sitzt im Schatten seiner Wohnung und gönnt sich dann und wann einen Blick aus dem Fenster, um nicht zu ermüden. Man sollte das Subversive in Aeblis Testen nicht unterschätzten. Subversiv in der Hinsicht, dass es Handlungen, Sichtweisen unterschwellig beeinflusst, sozusagen im Schatten zu wirken beginnt und sich zur Sonne schleichend langsam ins Leben frisst. Ich warne: Die Beschäftigung mit seinen Texten hat eine Langzeitwirkung und trägt, wenn man sich auf sie einlässt, unbedingt zur persönlichen Entschleunigung bei. Die Lust an der Sprache folgt aus der Lust, an Dingen und Wesen und strahlt auf diese zurück. Es ist ein Überfluss an Lust, der sich in Wörter ergießt. Aebli arbeitet sich ohne Hast, trotz aller Abkehr, an den Dingen der Welt ab. Sein größter und gleichzeitig zweifelhaftester Erfolg ist es, irgendwie überlebt zu haben als einer der Nichterfolgreichen. Gönnen wir ihm diesen Status nicht und kaufen seine Bücher!

    Mehr