Kurt Beutler

 4,1 Sterne bei 16 Bewertungen

Lebenslauf von Kurt Beutler

Kurt Beutler wurde 1960 in Affoltern am Albis im Kanton Zürich geboren und wuchs in der Stadt Bern auf. Er studierte an der Universität Bern und am «London Bible College» evangelische Theologie. Danach ließ er sich als Theologe im Bund Evangelischer Gemeinden («Newlife») in Bern anstellen. Es folgten Aufenthalte in Japan, Ägypten und im Libanon. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz war er acht Jahre für die Heilsarmee in Zürich tätig; er gründete und leitete dort den Bereich «Open Heart», einen Treffpunkt für Randgruppen im Langstrassenquartier. Heute ist er Mitarbeiter bei MEOS Interkulturelle Dienste in Zürich und arbeitet als interkultureller Berater.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kurt Beutler

Neue Rezensionen zu Kurt Beutler

Cover des Buches Die Reform des Islam (ISBN: 9783775159692)strickleserls avatar

Rezension zu "Die Reform des Islam" von Kurt Beutler

Zurück zum eigentlichen Islam
strickleserlvor 2 Jahren

Kurt Beutler ist Theologe und Islamkenner. Er lebte mehrere Jahre in verschiedenen arabischen Ländern und seine Frau stammt aus Ägypten. Er kennt den Koran, und er weiß wie Moslems denken. In diesem Buch geht er Unstimmigkeiten des Islams auf den Grund.


Das beginnt mit dem Gottesbild. Unter den 99 Namen Allahs finden sich mehrere widersprechende Eigenschaften. Das wird mit der geheimnisvollen Größe Allahs erklärt. Den Gott des Islams kann man weder erfassen noch kennen. Er handelt wie er will, und er kann Gesagtes widerrufen.


Auch im Koran finden sich widersprüchliche Aussagen. Das geben selbst Moslems zu, die auf verschiedene Weisen versuchen die Unstimmigkeiten zu erklären. Das Leben Mohammeds, die Stellung der Frau und das rituelle Gebet geben weitere Rätsel auf.


Die Eigenschaften Allahs spiegeln sich in seinen Anhängern wider. „Allah kann keine Schwäche zeigen und das führt dazu, dass auch seine Diener das nicht können.“ Der Versuch sich als Starker zu erweisen ist ein Grund für die großzügige Gastfreundschaft in der muslimischen Kultur, ein Grund warum Ehen geschlossen werden, und ein Grund warum Schwache und Behinderte nicht geschätzt werden.


Der Autor sucht in einem zweiten Teil eine Lösung für die genannten Rätsel und Unstimmigkeiten des Islams. Zunächst prüft er Erklärungsversuche anderer Autoren. So werden, zum Beispiel, nur bestimmte Suren aus dem Koran berücksichtigt, um einen friedvollen, barmherzigen Islam aufzuzeigen. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass die anderen Aussagen im Koran und den Hadithen stehen. Ein weiterer Lösungsversuch schlägt vor sich nur auf den Koran zu berufen, und nicht auf andere Schriften des Islams. Auch dadurch wird die Spannung nicht aufgelöst, denn es finden sich genügend Unstimmigkeiten im Koran selbst.


Der Autor sieht das Problem darin, dass neben jüdischem und christlichem Gedankengut, Mohammed zusätzlich das Gottesbild und andere Impulse der heidnischen Araber übernahm. Beutler schreibt, „Es gilt, die Widersprüche im Islam dadurch aufzulösen, dass der eine wahre Gott wieder sichtbar wird, statt zu verleugnen, dass zwei Göttervorstellungen miteinander verschmolzen wurden. Nur wer das versteht, wird in seinem Herzen eine ganz persönliche Reformation durchführen können.“ Islam bedeute Unterwerfung, und laut dem Autor ist der ursprüngliche Gedanke des Islams der biblischen Lehre ähnlich. Darum müssen Moslems sich von allen Einflüssen befreien, die aus dem Heidentum stammen, und zurückkehren zum ursprünglichen Islam. Das wäre eine wahre Reform des Islams.


Dieses Buch ist sehr hilfreich für Menschen, die den Islam verstehen wollen. Die vielen Informationen und Quellenangaben zeigen einige Aspekte des Islams, die weniger bekannt sind. Der Vergleich mit dem christlichen Glauben macht die Besonderheit eines liebenden, gnädigen Gottes deutlich. Die Schlussfolgerung des Autors jedoch, dass der ursprüngliche Islam gut und richtig ist, wird nicht jeden überzeugen. Für einen Moslem würde das bedeuten den Koran und die Achtung für den Prophet Mohammed aufzugeben. Es spricht einiges für den Ansatz des Autors, aber es ist fraglich, ob Moslems bereit sind sich auf eine Reformation einzulassen, die sich auf die Bibel, und nicht auf den Koran und Mohammed beruft.


Fazit: Ein informatives Buch über Lehren des Islams, die teilweise wenig bekannt sind. Die Grundgedanken helfen die islamische Denkweise zu verstehen. Die aufgeworfenen Fragen sind gut und wichtig. Empfehlenswert für Menschen, die Grundgedanken des Islams in ihrer Widersprüchlichkeit verstehen wollen. 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Odyssee ins Glück - Als Rad-Nomaden um die Welt (ISBN: 9783896625205)leucoryxs avatar

Rezension zu "Odyssee ins Glück - Als Rad-Nomaden um die Welt" von Kurt Beutler

10 Jahre auf dem Rad
leucoryxvor 3 Jahren

Die Kölner Kurt Beutler und Dorothee Krezmar beginnen im Jahr 1997 eine Radtour um die Welt. Eine Reise, die 10 Jahre andauern sollte und sie durch 58 Länder auf fünf Kontnente führt. Sie berichten von unterschiedlichen Ladnschaften, Kulturen, Menschen und Strapazen.

Ich habe das Buch geschenkt bekommen und fand den Titel und den Klappentext sehr spannend. Es gibt bereits einige Bücher über extreme sportliche Leistungen und lange Wanderungen, aber über eine Weltreise auf dem Rad hatte ich bisher noch nichts gelesen. Ich war gespannt wie sie das gemacht haben, woher sie Ersatzteile bekommen und welche Probleme sie lösen mussten.
Insgesamt ließt sich das Buch ganz gut und flüßig. Die Kapitel sind kurz, es gibt hie rund da Abbildungen im Text und in der Mitte des Buches sind mehrere farbige Fotots von der Reise abgebildet. Es gibt auch Karten, die nachvollziehen lassen welche Route sie gewählt haben. Leider fand ich die Art des Geschriebenen nicht besonders spannend. Es sthet einfach nur da von wo nach wo sie gefahren sind, dass sie dann immer eine Stelle für das Zelt finden mussten und welches Wetter und Landschaften es gab. Es ist sicherlich schwierig zehn Jahre in einem Buch zusammenzufassen, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Aber es wirkt eher wie ein sachlciher Report als eine großes Gefühlserlebnis. Beide Radler sind nur zweimal stärker erkankt. Ersatzreifen haben sie sich hier und da schicken lassen oder in Großstädten gekauft. Sie wurden oft bei Landsleuten eingeladen und verköstigt. Es ließt sich als ob alles ganz eifnach war und selbst extreme Wetterbedingungen oder Insektenbelaggerungen haben sie einfach so weggesteckt.
Ich denke in zehn Jahren hat man auch mal einen Durchhänger, versteht sich mal nicht so gut mit seiner Begeleitung oder macht sich um irgendwas Sorgen.

Es ist eine großartige Geschichte, die gut und leicht nachvollziehbar dokumentiert ist. Mir fehlten die Spannung und Emotionen. Leicht verwirrend fand ich auch, dass mal der eine und mal die andere geschrieben hat, was nicht immer offensichtlich war.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Schweiz und ihr Geheimnis (ISBN: 9783038481119)LEXIs avatar

Rezension zu "Die Schweiz und ihr Geheimnis" von Kurt Beutler

Die Schweiz und ihr Geheimnis
LEXIvor 4 Jahren

„Nur wer weiß, woher er kommt und wovon er geprägt wurde, kann überzeugend seine Zukunft gestalten. Darum wurde dieses Buch geschrieben.“ (Dr. Marco Gmür)

Abgesehen von einigen wenigen Informationen aus meiner Schulzeit verband ich ehrlich gesagt bislang ebenfalls nur „Klischees“ mit der Schweiz. Die unvergessliche Kreation der „Heidi“, die bei ihrem Alpöhi und dem Geißenpeter lebte, begleitete meine frühesten Kindheitsjahre und weckte in mir bereits als kleines Mädchen eine große Begeisterung für die malerische Bergwelt der Schweiz und deren Bewohner. Auch die Schweizer Schokolade oder der Begriff der „neutralen Schweiz“ waren mir nicht unbekannt. Und dennoch hatte ich mich niemals intensiver mit diesem Land beschäftigt.

Im vorliegenden Buch von Kurt Beutler durfte ich nun tief in die Materie eintauchen und erstaunliche Dinge erfahren. Viele markante Persönlichkeiten und Organisationen der Schweiz werden dem Leser vorgestellt. Der Autor geht auf die jeweiligen Personen und Organisationen sowie deren Lebensgeschichten und Wirkungsbereiche ein. So schreibt er beispielsweise über Johanna Spyri, die mit ihrem bereits erwähnten Roman „Heidi“ eines der bekanntesten Kinderbücher der Welt schrieb, deren Originalfassung jedoch in einem ganz bestimmten Punkt erheblich von jener dem Leser zugänglich gemachten Inhalt abwich. Man liest von Henry Dunant, dem Gründer des „Roten Kreuzes“, der als Mann mit liebevollem und toleranten Wesen und einer unglaublichen Vision dargestellt wird. Dunant gilt noch heute als historischer Ausgangspunkt des humanitären Völkerrechts, und die Beschreibung, wie es zur Gründung dieser weltweiten Hilfsorganisation kam, hielt einige äußerst interessante Einzelheiten für mich bereit. Abgesehen von diesen beiden weltweit bekannten Persönlichkeiten bietet der Autor eine Fülle von Berichten über Menschen, die – jeder auf seine Art und Weise – Großartiges geleistet haben. Kurt Beutler beschäftigt sich mit dem großen Kinderfreund Heinrich Pestalozzi und seinem Konzept der ganzheitlichen Erziehung und erzählt vom größten Wissenschaftler der Schweiz namens Leonhard Euler und dessen Erfindung. Er thematisiert die Geschichte der Reformation durch Huldrych Zwingli und Johannes Calvin und erwähnt abgesehen von der Heilsarmee und dem „Blauen Kreuz“ auch Menschen, die während des zweiten Weltkrieges Rettungsaktionen von Juden durchführten.

Auf über zweihundert Seiten führt er eine Menge weiterer Beispiele vorbildhaften Wirkens an und erlaubt seinen Lesern Einblicke in das Leben dieser Menschen, deren Handeln von tiefer christlicher Nächstenliebe motiviert war. Er schreibt über die Einwanderung des christlichen Glaubens, die Befreiungskämpfe und wehrt sich gegen Vorverurteilungen angesichts historischer Gräueltaten, die im Namen Christi stattgefunden haben. Kurt Beutler befasst sich unter anderem mit den verheerenden Auswirkungen der Kreuzzüge, dem Papsttum der Renaissancezeit, der Verbrennung von Hexen oder der Verfolgung jener Menschen, die sich näher mit der Bibel beschäftigten und der Kirche aus diesem Grund misstrauisch gegenüber standen oder sie gar zu verurteilen wagten.

Dieses Buch enthält eine regelrechte Fülle von interessanten Informationen über die Schweiz. Der rote Faden, der sich jedoch durch den gesamten Inhalt zieht, ist auf jeden Fall der christliche Glaube und eine Vielzahl von Menschen, deren Handlung von ihrem unerschütterlichen Glauben motiviert wurde.

Die Covergestaltung dieses interessanten und informativen Buches ist schlicht, aber meiner Meinung nach perfekt: ein großes weißes Kreuz auf rotem Hintergrund, als weitere Blickpunkte lediglich Autorenname und Buchtitel in weißen Lettern. Schlicht, äußerst aussagekräftig und ein wahrer Blickfang! Ein Buch mit wunderschöner Optik und ausgezeichnetem Inhalt!

Kommentieren0
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag Gerth Medien stellt vier Exemplare des Buches "99 Überraschungen im Koran" von Kurt Beutler zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"In 99 prägnanten Kapiteln beleuchtet Kurt Beutler inspirierende und irritierende Seiten des Korans. Positives und Negatives. Überraschende Inhalte über Jesus, Maria, die Christen und die Bibel. Aber auch befremdliche Aussagen über den heiligen Krieg (Dschihad), die Rolle der Frau, über Himmel und Hölle. Spannende und kenntnisreiche Fakten über den Islam, aber auch Wundersames und Staunenswertes.

Dieses Buch schlägt Brücken. Beim Lesen wird jedem klar, dass hier kein Theoretiker spricht. Kurt Beutlers Einsichten und Gedanken wurden durch jahrelange Gespräche mit muslimischen Freunden verfeinert und geschärft. Ein Buch für alle, die die Nase voll haben von sinnlosen Religionskriegen und Hassparolen. Und für alle, die unsere muslimischen Mitmenschen besser verstehen möchten. Eine horizonterweiternde Entdeckungsreise. "

Bitte bewerbt euch bis zum 17. April hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr schon einmal im Koran gelesen habt oder euch mit dem Inhalt beschäftigt habt. 

Hier findet ihr den Link zur Leseprobe.

Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt und bewerbt euch nur, wenn ihr bereit seid die Portokosten in Höhe von 2 Euro selber zu tragen.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.gerth.de für 14,99 € (Buchpreis)  bestellen. Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.
51 BeiträgeVerlosung beendet
Bei dieser Leserunde stehen die drei Gewinner schon fest. Doch ihr seid natürlich trotzdem herzlich eingeladen, bei der Leserunde mitzulesen.

 D
as Buch, zu dem die Leserunde stattfindet lautet "Ehrenmorde vor der Haustür" von Kurt Beutler. Vielen Dank an den Brunnen-Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Ehrenmorde ... geschehen nicht überraschend. Es sind auch nicht besonders bösartige Menschen, die sie ausführen. Diese Taten rühren aus einer bestimmten Kultur. Und die Täter sind ganz normale Leute, deren Denken durch diese Kultur geformt ist. Es sind Verbrechen, die innerhalb dieses Denkrahmens nicht als solche erscheinen ...

Darmstadt, September 2015: Ein Ehepaar aus Pakistan steht vor Gericht. In der Verhandlung gibt der Mann zu, seine erwachsene Tochter umgebracht zu haben. Der Grund: Sie hatte sich ihren künftigen Ehemann selbst ausgesucht. Ehrenmorde wie dieser geschehen praktisch direkt nebenan. Wie kommt es dazu? Unter welche sozialen und religiösen Zwänge geraten muslimische Familien, wenn eine Tochter "Schande" über sie bringt?"

26 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks