Neuer Beitrag

Kurt_Furter

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Die erste bis zehnte Minute des Onlinedatings
und das Verlieben in der berühmten elften Minute


Auch wenn die Betreiber der großen Partnersuchportale in ihrer Werbung etwas anderes behaupten, ein neuer Partner, eine neue Partnerin ist im Internet nicht mit zwei, drei Mausklicks gefunden.

Es soll zwar paarungswillige Singles geben, die sich nach dem Anmelden bei einer der Partnerbörsen bereits in die erste Kontaktnahme verlieben, in der Regel jedoch ist Fleißarbeit angesagt: Schreiben, schreiben bis die Tasten glühen! – Schreiben, schreiben mit dem Wagnis, allen Tücken zu begegnen, welche die moderne Partnersuche in sich bergen kann.

Aus der Perspektive von Eric, einem Mann anfangs fünfzig, der im Netz einmal mehr auf der Suche nach der großen Liebe ist, gibt „Passwort: Schmetterling“ den Blick durchs Schlüsselloch auf das Folgende frei, wenn erst das Suchprofil erstellt und online ist.


Liebe LovelyBooks-Community

Meine eigene Partnersuche konnte ich bereits vor Jahren erfolgreich abschließen, trotzdem hat mich das Thema „Partnersuche im Internet“ bis heute nicht losgelassen. Immerhin ist durch die Medienpräsenz der großen Portale die Partnersuche im Internet allgegenwärtig geworden – auch berichten immer häufiger Freunde und Bekannte von ihrer Onlinesuche, oft jedoch in frustriertem Ton.

Das eigene Erleben beim Onlinedating, vermischt mit Fiktivem und Zugetragenem, habe ich zu einem Roman verwoben, welcher die Stolpersteine, aber auch die Chancen der Internet-Partnersuche aufzeigt.

„Passwort: Schmetterling“ richtet sich in erster Linie an Singles, die einen unverzerrten Blick auf das Funktionieren der Internet-Partnersuche erhalten möchten. Onlinedating-Erfahrene werden im Roman ihr eigenes Erleben pointiert widerspiegelt finden.

Eine Leseprobe von „Passwort: Schmetterling“ kann unter Leseprobe heruntergeladen werden. Das PDF-Dokument ist fürs Lesen auf dem Smartphone optimiert.

Wer ein wirkliches Interesse am Buchthema hat und sich nicht durch den Schreibstil abgeschreckt fühlt – der Roman ist ab Kapitel 2 durchgängig im E-Mail-Dialog gehalten – darf sich gerne um eines der 25 verlosten Taschenbücher bewerben.

Ich freue mich auf die Resonanz der LovelyBooks-Community auf meinen Roman und natürlich auch auf zahlreiche Rezensionen der Buchgewinner hier und anderswo.

Bis bald in der Leserunde
Kurt Furter

Autor: Kurt Furter
Buch: Passwort: Schmetterling

MK262

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Habe 2001 meinen Mann Andy in einem Chat kennen gelernt. War Zufall aber wo die Liebe hinklickt ;) tolles Titelbild. Bei unserer Hochzeit hat jeder Gast einen Schmetterlings Anstecker bekommen. Würde mich sehr über das tolle Buch freuen.

Michael_Blum

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Am Anfng hatte es tatsächlich Suchtpotenzial... musste andauernd checken, ob neue Nachrichten eingetroffen waren; zudem musste ich immer aufpassen, mich nicht zu verzettel, weil ich stets auf mehreren Flammen gekocht habe - also in der Anbahnungsphase. Die ersten Treffen waren dann doch oft sehr ernüchternd - wohl weil ich in erster Linie in meine Fantasie verliebt war. Nichtdestotrotz war es eine abenteuerliche Zeit und ich habe auch - unabhängig von einer sich ergebenden Bindung - nette und interessante Menschen kennen gelernt!
Würde mich sehr über ein Print-Exemplar freuen!!

Beiträge danach
83 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kurt_Furter

vor 6 Tagen

Stimmen zum Buch
@Tulpe29

Liebe Tulpe29

Vielen Dank für deine Rezension mit den persönlichen Gedanken.

Ääääähm, malst du die Partnersuche im Internet nicht allzu schwarz? Wenn du dein düsteres Fazit aus "Passwort: Schmetterling" gezogen hast, habe ich das Buch ganz falsch geschrieben.

Es ist doch bei der Partnersuche im Internet so, wie überall im Leben, wo man auf ein Ziel hinarbeitet. 10 % des Weges sind Inspiration und 90 % Transpiration. Ich arbeite in einem sogenannten "kreativen" Beruf und auch das Schreiben eines Romans ist eigentlich eine sehr kreative Tätigkeit. Aber auch bei diesen Tätigkeiten ist die Inspiration, der schöne Teil des Weges, nur ein kurzes Teilstück.

Ob im Internet oder im realen Leben, die Partnersuche ist für den grösseren Teil der Menschheit nicht einfach. Auf dem Weg zur grossen Liebe sind nicht nur viele Steine wegzuräumen, es kommen die grossen Gefühle noch dazu. Von Hoffnung, Zuversicht, Liebe, Enttäuschung bis hin zu Ablehnung, Trauer, Hass ist alles möglich, wahrlich eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Die Internet-Partnersuche scheitert auch nicht daran, weil hier andere Regeln bei der Partnersuche gelten sollen, sondern weil wir unsere kleinkarierte Welt und vor allem unseren Lebenskleinkram auch in den Cyberspace mitnehmen.

Schlussendlich muss sich jeder und jede selber die Frage stellen, ob er/sie sich auf den mühevollen Weg begeben will, eine Partnerin / einen Partner zu finden. Wie angetönt, kann Alkohol ja auch eine Lebensbeschäftigung sein, warum also ein jahrelanges Balzen in Internetforen oder auch bei realen Treffen, wenn Alkohol die rasche Lösung aller Probleme bietet?

An meinem Taschenmesser jedenfalls hat es keinen Korkenzieher.

bibra88

vor 6 Tagen

Stimmen zum Buch

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Anbei der Link zu meiner Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Kurt-Furter/Passwort-Schmetterling-1944965274-w/rezension/2148653136/

Zwillingsmama2015

vor 6 Tagen

Stimmen zum Buch

https://www.lovelybooks.de/autor/Kurt-Furter/Passwort-Schmetterling-1944965274-w/rezension/2148687944/

Danke, das sich das Buch lesen durfte.

Kurt_Furter

vor 5 Tagen

Stimmen zum Buch

@ katy-model

Liebe katy-model

Vielen Dank fürs Lesen meines Romans und für dein Rezensieren.

Deine Buchbewertung ist zwar wortkarg, aber sie gefällt mir sehr, weil du die Quintessenz es Buchs darin erwähnst.

Danke vielmals, du hast meine Geschichte verstanden.

Kurt_Furter

vor 5 Tagen

Stimmen zum Buch
@bibra88

Liebe bibra88

Vielen Dank für deine Rezension.

In der Summe der Rezensionen hier bei LovelyBooks merke ich, dass es zwei Arten gibt, "Passwort: Schmetterling" zu lesen.

Die eine Art ist, auch zwischen den Zeilen zu lesen und sich mit den Protagonisten des Romans auseinanderzusetzen, ihr Handeln zu bewerten und vielleicht zu vergleichen, wie man selbst in der gleichen Situation reagiert hätte.

Die andere Art ist, Sonnenbrille montieren, auf dem Liegestuhl die Seiten durchfliegen und sich an den Textblumen erfreuen.

Ich als Autor wünsche mir, dass mein Buch zweimal gelesen wird: Das erste mal auf dem Liegestuhl und das zweite Mal in der Auseinandersetzung mit dem Text. Wenn so beim einen oder anderen Leser, bei der einen oder anderen Leserin ein AHA-Erlebnis stattfindet, das vielleicht sogar das eigene Verhalten nachhaltig beeinflussen kann, ja, dann hat sich meine Arbeit gelohnt.

Kurt_Furter

vor 5 Tagen

Stimmen zum Buch
@Zwillingsmama2015

Liebe Zwillingsmama

Danke, dass du neben deinem bestimmt reich befrachteten Zwillingsalltag Zeit gefunden hast, meinen Roman zu lesen und zu rezensieren. Herzlichen Dank für deine wohlwollende Bewertung des Gelesenen.

Wer in einer festen Bindung lebt und das Thema Partnersuche bereits vor vielen Jahren abgehakt hat, wird schon mit einigem Unverständnis auf das in "Passwort: Schmetterling" Gelesene reagieren. In der Erinnerung wird das bei der Partnersuche selbst Erlebte verklärt und idealisiert und die eigenen Fehlwege als Teil zum Richtigen wahrgenommen.

Ich möchte Widersprechen, dass ältere Menschen bei der Partnersuche festgefahrener sind. Ich bin auch einmal zwanzig gewesen, meine Kinder sind noch jung und auch in den einschlägigen Foren ist zu lesen, dass es keine Generation gibt, die nicht genau weiss, welche Anforderungen ein zukünftiger Partner, eine zukünftige Partnerin zu erfüllen hat. Bei jungen Menschen ist es vielleicht weniger ein störender Hund, der als Ausschlusskriterium zählt, dafür müssen körperliche Merkmale herhalten. Fünf Kilo mehr auf der Waage oder eine Brille auf der Nase können bei jungen Menschen schon mal ein absolutes "No Go" sein.

Bei meiner eigenen Internetpartnersuche habe ich ernstgemeinte Anfragen aus Bayern, Hamburg, Finnland und Spanien erhalten (ich lebe in der Schweiz). Soll ich solche Anfragen wirklich nicht von Anfang an aussortieren, wenn ich die erhaltenen Mails teilweise sogar mit Googles Hilfe übersetzen muss?

Der erste wichtige Schritt bei der Internet-Partnersuche ist, klar zu definieren, welche Kriterien ein Partner, eine Partnerin erfüllen muss: Will ich wirklich, dass zukünftig das Pferd meiner Partnerin einen grossen Teil der gemeinsamen Zeit bestimmt, wenn ich diese Viecher nur auf dem Teller gerne sehe? Will ich wirklich zukünftig Wochenende für Wochenende vier Stunden im Auto sitzen, um den Weg zur Partnerin zu überwinden?

Wer sich diesen Fragen nicht stellt, wird eher früher als später bei der Internetpartnersuche scheitern. Er wird live erleben, wie Toleranz gegenüber Kindern, Haustieren, Tanzabenden, Kilometerzahl, körperlichen Merkmalen usw. usw. usw. wie Butter in der prallen Mittagssonne dahinschmilzt.

Wer das Glück hat, in einer guten Beziehung zu leben, soll zu diesem gut schauen, daran arbeiten und es nie als selbstverständlich gegeben anschauen. Da aber Glück nicht pachtbar ist, weiss niemand, ob er sich nicht irgendwann als "dummer" Mensch und als "Resteposten" mit Anforderungsprofilen in Partnerbörsen auseinanderzusetzen hat.

Kurt_Furter

vor 2 Tagen

Stimmen zum Buch

@ MK262

Liebe MK262

Vielen Dank für deine vorzügliche Bewertung von "Passwort: Schmetterling". Es freut mich sehr, dass dir das Gelesene und auch das Äussere des Buchs gefällt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.