Kurt Krömer

 4,4 Sterne bei 329 Bewertungen

Lebenslauf

Kurt Krömer, alias Alexander Bojcan, wurde 1974 geboren und ist Komiker und Schauspieler. Er ist vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis. Seine Sendung »Chez Krömer« wurde millionenfach geguckt. Zuletzt war er in der Comedy-Show »LOL – Last one laughing« zu sehen. Kurt Krömers Podcast »Feelings« ist einer der meistgehörten Podcasts des Landes. Sein Buch »Du darfst nicht alles glauben, was du denkst« war länger als ein Jahr in den Top 20 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde das meistverkaufte Sachbuch des Jahres 2022. 

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Du darfst nicht alles glauben, was du denkst (ISBN: 9783839897652)

Du darfst nicht alles glauben, was du denkst

 (15)
Neu erschienen am 28.02.2024 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Kurt Krömer

Cover des Buches Du darfst nicht alles glauben, was du denkst (ISBN: 9783462005226)

Du darfst nicht alles glauben, was du denkst

 (190)
Erscheint am 12.02.2025
Cover des Buches Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will (ISBN: 9783462045369)

Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will

 (22)
Erschienen am 19.06.2013
Cover des Buches Du darfst nicht alles glauben, was du denkst (ISBN: 9783839897652)

Du darfst nicht alles glauben, was du denkst

 (15)
Erschienen am 28.02.2024
Cover des Buches Heute stimmt alles (ISBN: B08TX3RXYH)

Heute stimmt alles

 (2)
Erschienen am 26.01.2021
Cover des Buches Na du alte Kackbratze (ISBN: B003D0HYVM)

Na du alte Kackbratze

 (1)
Erschienen am 18.03.2010

Neue Rezensionen zu Kurt Krömer

Cover des Buches Du darfst nicht alles glauben, was du denkst (ISBN: 9783462005226)
F

Rezension zu "Du darfst nicht alles glauben, was du denkst" von Kurt Krömer

Du bist nicht deine Depression!
Fispe21vor 4 Monaten

Wow, was für ein berührendes Buch. Ich hatte Anfangs die Befürchtung, dass dieses Buch über Depressionen sehr witzig werden könnte, einfach weil es von einem Komiker geschrieben wurde. Mir wurde jedoch sehr schnell klar, dass Kurt Krömer hier eher ernstere Töne anschlagen wird. Er stellte bereits ziemlich am Anfang klar, dass Kurt Krömer lediglich eine Kunstfigur ist und nichts mit seiner „privaten“ Persönlichkeit zu tun habe. Er schafft es jedoch trotzdem, ernste Themen mit einer Prise Humor zu beschreiben. Es werden sehr detailliert die Gefühlswelt sowie die Tücken der Krankheit beschrieben und ein umfassendes Gesamtbild der Situation abgegeben. 


Alles in allem empfand ich dieses Buch als sehr detailliert und dennoch gefühlvoll geschrieben. Dadurch kann man sich sehr gut in die Gefühle und Gedanken der von der Krankheit Betroffenen versetzen und versteht das Krankheitsbild sowie ihre Symptome, Begleiterscheinungen und Eigenarten umso besser.

Cover des Buches Du darfst nicht alles glauben, was du denkst (ISBN: 9783839897652)
Marigolds avatar

Rezension zu "Du darfst nicht alles glauben, was du denkst" von Kurt Krömer

Wichtiges Thema, toll gelesen
Marigoldvor 4 Monaten

Über den Inhalt des Buches ist wahrscheinlich schon alles gesagt und geschrieben worden. Kurt Krömer, Komiker und trockener Alkoholiker, erzählt offen und ehrlich über seine langjährige Depression. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, spricht auch unangenehme Themen (z.B. Impotenz) an und schafft es dabei aber, seine ganze Geschichte und Erfahrungen unterhaltsam zu erzählen. Er verharmlost dabei nichts, aber die Art und Weise wie er spricht und die Geschehnisse erzählt, gefällt mir außerordentlich gut. Er macht deutlich, dass psychische Erkrankungen kein Grund zum Schämen sind und dass es richtig und wichtig ist, sich um Hilfe zu kümmern. Das Buch macht Mut und gibt Hoffnung auf Besserung, denn Depressionen sind behandelbar.
Mir ist bewusst, dass Kurt Krömer nicht der einzige prominente Mensch ist, der über seine Depression spricht und schreibt. Und natürlich ist mit dieser Art Buch ein gewisser Erfolg vorhersehbar und wirtschaftliche Interessen spielen eventuell auch eine Rolle. Aber dennoch, das immer noch schambehaftete Thema Depression wird so weiter in die Gesellschaft hineingetragen und kann dadurch zu einem Abbau von Vorurteilen führen. Und das ist gut und wichtig. Ich mochte das Hörbuch sehr gerne und kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

Cover des Buches Du darfst nicht alles glauben, was du denkst: Meine Depression (ISBN: B09NPV1TBY)
Marigolds avatar

Rezension zu "Du darfst nicht alles glauben, was du denkst: Meine Depression" von Kurt Krömer

Tolles Hörbuch über ein ernstes Thema
Marigoldvor 4 Monaten

Bei manchem Buch bevorzuge ich tatsächlich das Hörbuch anstatt der gedruckten Variante. Zum Beispiel die Eberhofer-Bücher von Rita Falk, diese werden ganz fantastisch von Christian Tramitz gelesen. Und beim Buch „Du darfst nicht alles glauben, was du denkst“ von Kurt Krömer war der Autor selbst der Sprecher. Und das ist bei diesem persönlichen Buch ganz toll, ich fühlte mich dadurch noch näher dran und mehr mitgenommen, als wenn ich es „nur“ gelesen hätte.
Über den Inhalt des Buches ist wahrscheinlich schon alles gesagt und geschrieben worden. Kurt Krömer, Komiker und trockener Alkoholiker, erzählt offen und ehrlich über seine langjährige Depression. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, spricht auch unangenehme Themen (z.B. Impotenz) an und schafft es dabei aber, seine ganze Geschichte und Erfahrungen unterhaltsam zu erzählen. Er verharmlost dabei nichts, aber die Art und Weise wie er spricht und die Geschehnisse erzählt, gefällt mir außerordentlich gut.. Er macht deutlich, dass psychische Erkrankungen kein Grund zum Schämen sind und dass es richtig und wichtig ist, sich um Hilfe zu kümmern. Das Buch macht Mut und gibt Hoffnung auf Besserung, denn Depressionen sind behandelbar.
Mir ist bewusst, dass Kurt Krömer nicht der einzige prominente Mensch ist, der über seine Depression spricht und schreibt. Und natürlich ist mit dieser Art Buch ein gewisser Erfolg vorhersehbar und wirtschaftliche Interessen spielen eventuell auch eine Rolle. Aber dennoch, das immer noch schambehaftete Thema Depression wird so weiter in die Gesellschaft hineingetragen und kann dadurch zu einem Abbau von Vorurteilen führen. Und das ist gut und wichtig. Ich mochte das Hörbuch sehr gerne und kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks