Kurt Neff

 3,8 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor*in von Vom Tanz.

Alle Bücher von Kurt Neff

Cover des Buches Vom Tanz (ISBN: 9783458165347)

Vom Tanz

 (0)
Erschienen am 02.05.1993

Neue Rezensionen zu Kurt Neff

Der Mensch hat sich im Laufe seiner Existenz auf diesem Planeten so viel weiterentwickelt, dass er als der Meister der Ökosystem-Ingenieure bezeichnet werden kann, als ein Lebewesen, das seine Umwelt zu seinen Gunsten verändert. Biber, die Dämme bauen, sind ebenfalls Öko-Ingenieure. Ihre Veränderungen der Umwelt sind jedoch verhältnismäßig klein im Gegensatz zu denen der Menschen.

Im Jahr 2050 werden laut Prognosen der Vereinten Nationen zwei Drittel aller Menschen in Städten mit einer Einwohnerzahl über einer Millionen oder mehr wohnen. Und wir sind nicht allein.
Die Verstädterung des Menschen hat auch Tiere angezogen, und damit tun sich für Biologen neue Forschungsfelder auf. „Darwin in der Stadt“ beschäftigt sich mit der urbanen Evolution, eine genetische Anpassung der Tiere in unserem städtischen Umfeld. Glaubte Darwin zur Erstveröffentlichung seines berühmtesten Werks, der „Entstehung der Arten“ noch, dass die Evolution einer Art eine lange Zeitspanne in Anspruch nimmt, war er sich bei Auflagen späterer Jahre selbst davon überzeugt, dass Arten auch in kürzeren Zeitabständen evolvieren. Die Themenfelder, die Menno Schilthuizen daher anspricht und vor allem auch belegt, sind unglaublich interessant. Durch dieses Buch werde ich wahrscheinlich mein ganzes restliches Leben beim Betrachten von Tauben daran denken, dass diese deshalb eine so dunkle Gefiederfarbe haben, weil sie auf Dächern u.ä. aufgenommene Schwermetalle aus ihren Körpern in die Federn auslagern.
Die Evolution derselben Art folgt in Städten anderen Regeln als auf dem Land, und Schilthuizen beleuchtet in seinem Buch an verschiedensten Arten, dass dies nicht nur bei einer oder zweien, sondern bei einer Vielzahl – ob Flora oder Fauna – zu beobachten ist.

Dieses Buch zu lesen war eine interessante Reise durch meine städtische Umgebung, die ich jetzt teilweise mit anderen Augen betrachten werde. Wer sich für Biologie oder Evolution interessiert, wird hier sicher noch einmal mit neuen Ansätzen versorgt!

Cover des Buches Das Geheimnis des fünften Evangeliums (ISBN: 9783423343336)
Faidits avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des fünften Evangeliums" von Elaine Pagels

Sehr fachmännische Darlegung über den Beginn der Kirche
Faiditvor 5 Jahren

Zur Information über den Ursprung unserer christlichen Kirche und des Neuen Testamentes ein höchst interessantes Buch, das mit seinen vielen Fußnoten, die im Anhang ganze 30 kleingedruckte Seiten füllen, schon eher an eine Diplomarbeit erinnert und auch recht trocken zu lesen ist. Dennoch ist es wichtig, über diesen Beginn der christlichen Religion informiert zu sein, um für sich selbst abzuwägen, wie man mit unserer Bibel umgeht. 

Mir persönlich fehlten die direkten Vergleiche zwischen den Unterschieden in den Evangelien z. B. durch gegenüber gestellte Textstellen und nicht nur Fußnoten - nach denen sich eh kaum einer auf die Suche machen wird - sowie die Aussagen der damaligen Kirchenlehrer dazu, welche Aussagen der Evangelien nun wörtlich zu nehmen und welche wie auszulegen seien. 
Das Thomas-Evangelium, das sich rein aus Zitaten Jesu zusammensetzt, stellte für mich diesbezüglich kaum einen Unterschied zu meinem Bibelverständnis dar und war mir in dieser Übersetzung aber auch nicht leicht zugänglich.

Cover des Buches In dir lebt das Kind, das du warst (ISBN: 9783608963007)
wortmelodies avatar

Rezension zu "In dir lebt das Kind, das du warst" von Whitney Hugh Missildine

Hilfreich und wertvoll
wortmelodievor 5 Jahren

Das Konzept des "inneren Kindes" kenne ich bereits aus dem Buch "Das Kind in dir muss Heimat finden" und die Theorie, dass das, was wir als Kind erlebt haben und als "Zuhause" empfunden haben, auch im Erwachsenenalter noch Auswirkungen hat, halte ich persönlich für sehr schlüssig und logisch, weshalb ich mich mit "In dir lebt das Kind, das du warst" gerne noch weiter mit dieser Thematik beschäftigt habe.

Die Autorin Whitney Hugh Missildine hat einen sehr leicht zugänglichen Schreibstil und führt zunächst allgemein in die Thematik des inneren Kindes ein und gibt Beispiele, wie das eigene innere Kind einem vielleicht schon mal in der ein oder anderen Situation begegnet ist, in der man sich vielleicht selbst nicht so richtig erklären konnte, wieso man so reagiert hat, wie man es getan hat. Genau hier setzt die Autorin an und erklärt diese Situationen mit dem Konzept des "inneren Kindes" und inwiefern wir das, was unsere Eltern uns mitgegeben haben, wie sie mit uns umgegangen sind und welche Werte sie uns vermittelt haben, uns noch heute beeinflussen kann.

Sie zeigt dabei 9 Verhaltensmuster auf, die als elterliche Einstellung üblich sind und zeigt, inwiefern sie Einfluss auf unser damaliges und heutiges Leben gehabt haben können. Anhand von Praxisbeispielen wird dies nochmal besonders deutlich und hilft, die eigene Situation einzuschätzen. Dabei gibt die Autorin immer wieder auch Fragen an die Hand, anhand derer man seine eigene Vergangenheit und die Einstellungen der eigenen Eltern beleuchten kann. Abschließend gibt die Autorin noch Tipps, wie man für sich selbst nun neue Wege einschlagen und die unerwünschten Verhaltensweisen hinter sich lassen kann.

Insgesamt fand ich "In dir lebt das Kind, das du warst" sehr eingängig und schlüssig, in der Einschätzung meiner persönlichen Situation hat es mir sehr geholfen. Weshalb ich dennoch nicht restlos überzeugt bin, liegt vor allem daran, dass ich etwas enttäuscht von den Ratschlägen war, die die Autorin in ihrem Buch gibt, um die unerwünschten Verhaltensweisen zu ändern. So lautete vielfach einfach der Tipp, dass man seinem "inneren Kind" gegenüber freundlicher und liebevoller begegnen sollte, dass man es akzeptieren und annehmen und ihm dabei gleichzeitig auch Grenzen aufzeigen sollte. Doch wie genau man dies am besten anstellt, dafür fanden sich leider für mein Empfinden nicht genügend Tipps. Nichtsdestotrotz halte ich "In dir lebt das Kind, das du warst" für ein sehr wertvolles Buch, das einen persönlich nach vorn bringen kann und das einen dazu ermuntert, an sich selbst zu arbeiten.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 11 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks