Kurt Pätzold , Manfred Weissbecker Rudolf Hess

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rudolf Hess“ von Kurt Pätzold

Rudolf Heß' Name ist vor allem mit seinem spektakulären Flug nach England im Mai 1941 und den folgenden 46 Jahren Gefangenschaft verbunden. Dadurch erscheint er manchem Verblendeten als Märtyrer und wahrer Nationalsozialist. Die Autoren weisen demgegenüber nach, dass die Legenden vom einflusslosen Nationalsozialisten, vom sich aufopfernden Friedenssucher, der schuldlos scheiterte, die Wirklichkeit verdecken. Sie schildern den Alltag des 'Führer-Stellvertreters': immer der treue Gefolgsmann Hitlers - zunächst als ein Vorkämpfer gegen die Weimarer Republik, dann als Installateur einer blutigen Diktatur und schließlich als Wegbereiter des Zweiten Weltkrieges. Unübersehbar wird deutlich: Heß gehörte zu den schwer belasteten Schreibtischtätern, war mitverantwortlich für das unvorstellbare Elend und den Tod von Millionen Menschen. Das Werk wird ergänzt durch aufschlussreiche Exkurse über bislang unbekannte Reaktionen, die es bei Regierenden und der Bevölkerung der USA, Großbritannien s und der Sowjetunion zum 'Mann an Hitlers Seite' gegeben hat.

Stöbern in Biografie

Alles wie immer, nichts wie sonst

So ein tolles Buch! Ich bin selbst betroffen und fand es unglaublich, wie Julia alle ihre Gefühle und Gedanken in Worte gefasst hat. :)

KleineNeNi

Believe the Hype!

Ein Buch für alle Football- Fans in Deutschland, an dem Coach kommt man da nicht vorbei.

campino246

Unorthodox

Eine bemerkenswerte Geschichte in einem stellenweise holprigen Erzählstil.

Gegen_den_Strom_lesen

Zum Aufgeben ist es zu spät!

Sehr lesenswert!

Wedma

"Ich mag, wenn's kracht."

Ein Buch für Fans von Jürgen Klopp und dessen Trainerstil, das allerdings für den Kenner nicht viel Neues bereithält.

seschat

Nachtlichter

Eine sehr bewegende Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rudolf Hess" von Kurt Pätzold

    Rudolf Hess

    Jens65

    19. May 2008 um 18:48

    Die fundierte Biografie über den Mann an Hitlers Seite Kurt Pätzold und Manfred Weißbecker legen eine fundierte Heß-Biographie von hohem Neuheitswert vor. Sie zerschlagen weitverbreitete Klischees und korrigieren dabei das bisherige Heß-Bild grundlegend. Ausgehend vom aktuellen Stand der Forschung belegen sie überzeugend die einflussreiche Rolle von Heß im nationalsozialistischen Regime. Rudolf Heß' Name ist vor allem mit seinem spektakulären Flug nach England im Mai 1941 und den folgenden 46 Jahren Gefangenschaft verbunden. Dadurch erscheint er manchem Verblendeten als Märtyrer und wahrer Nationalsozialist. Die Autoren weisen demgegenüber nach, dass die Legenden vom einflusslosen Nationalsozialisten, vom sich aufopfernden Friedenssucher, der schuldlos scheiterte, die Wirklichkeit verdecken. Sie schildern den Alltag des "Führer-Stellvertreters": immer der treue Gefolgsmann Hitlers - zunächst als ein Vorkämpfer gegen die Weimarer Republik, dann als Installateur einer blutigen Diktatur und schließlich als Wegbereiter des Zweiten Weltkrieges. Unübersehbar wird deutlich: Heß gehörte zu den schwer belasteten Schreibtischtätern, war mitverantwortlich für das unvorstellbare Elend und den Tod von Millionen Menschen. Das Werk wird ergänzt durch aufschlussreiche Exkurse über bislang unbekannte Reaktionen, die es bei Regierenden und der Bevölkerung der USA, Großbritannien s und der Sowjetunion zum "Mann an Hitlers Seite" gegeben hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks