Kurt Schreiner

 3,6 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Haus an der Zitronenküste, Wendepunkte der Geschichte und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kurt Schreiner

Kurt Schreiner war jahrelang in der Werbung tätig, bevor er der Branche den Rücken kehrte, auf Lehramt studierte und in den Schuldienst ging. In seinen zeitlichen Freiräumen zog es ihn meist zum Inselhüpfen in die griechische Ägäis. Er begann damit, Reisebücher über sein Geliebtes Griechenland (Buchtitel) zu schreiben. Das mediterrane Leben ließ den Wunschtraum nach einer festen Ferienbleibe in Südeuropa in ihm aufkeimen. Er entschied sich für die Küstenregion im Herzen der Côte d`Azur bei Menton, die wegen ihrer klimatischen Vorzüge traditionell Zitronenküste genannt wird. Aus Altersgründen verabschiedet er sich nach einem Vierteljahrhundert von seinem Ferienparadies.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kurt Schreiner

Cover des Buches Haus an der Zitronenküste (ISBN: 9783749485178)

Haus an der Zitronenküste

 (1)
Erschienen am 03.06.2020
Cover des Buches Wendepunkte der Geschichte (ISBN: 9783866476738)

Wendepunkte der Geschichte

 (1)
Erschienen am 31.08.2011
Cover des Buches Altbau-Leben (ISBN: 9783752625509)

Altbau-Leben

 (0)
Erschienen am 22.01.2021
Cover des Buches Geliebtes Griechenland (ISBN: 9783955030544)

Geliebtes Griechenland

 (0)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches Krieg & Frieden (ISBN: 9783746034546)

Krieg & Frieden

 (0)
Erschienen am 09.03.2018

Neue Rezensionen zu Kurt Schreiner

Cover des Buches Wendepunkte der Geschichte (ISBN: 9783866476738)ralf_boldts avatar

Rezension zu "Wendepunkte der Geschichte" von Kurt Schreiner

Enttäuschender Titel
ralf_boldtvor 8 Jahren

Aus dem Klappentext wagte ich herauszulesen, dass eine kritische Auseinandersetzung mit eben Wendepunkten der Geschichte im Buch erfolgen sollte. Genau das macht das Buch aber nicht. Es werden "nur" subjektiv ausgewählte Ereignisse zwischen Gutenbergs Buchdruckerfindung und den Anschlägen auf das WTC 2011 erzählt. Die Auswahl ist dabei wirklich subjektiv: Es finden sich der Mauerfall neben dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1954 der deutschen Fußballnationalmannschaft. Elvis Presley wird ein Kapitel gewidmet wie auch dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbour. Diese Punkte der Geschichte sind nicht immer wirkliche Wendepunkte. Die einzelnen Kapitel sind in einer verständlichen Sprache geschrieben und wirken bisweilen zu locker erzählt. Quellen fehlen komplett und einiges erscheint zu folkloristisch. Es stellt sich die Frage, was der Autor nun wirklich erreichen wollte. Eine Auseinandersetzung oder gar Bewertung findet nicht statt. Wer dies lesen möchte ist bei Robert Cowleys "Was wäre wenn?" besser aufgehoben. Dieses Buch liefert nur eine Nacherzählung der groben Linie der abendländischen Kultur, ein schnell zu lesendes "Best Of" der europäischen Geschichte. Vom Titel her ist das aber zu wenig...

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks