Kurt Tozzer Spurlos

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spurlos“ von Kurt Tozzer

Menschen verschwinden, spurlos, viele bleiben für immer unauffindbar - in packenden Berichten schildert dieses Werk die geheimnisvollen Vermissten-Fälle der Interpol, wie den jüngst überraschend aufgeklärten der Natascha Kampusch.

Stöbern in Sachbuch

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

Ess-Medizin für dich

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Gudrun67

Rattatatam, mein Herz

Informativ, unterhaltsam und gut veranschaulicht! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bambisusuu

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Spurlos" von Kurt Tozzer

    Spurlos

    Sarlascht

    25. December 2011 um 00:00

    Jährlich werden in Deutschland 100.000 Menschen als vermisst gemeldet, viele tauchen nach kurzer Zeit wieder auf, doch es gibt auch viele Vermisstenfälle die monate- jahrelang ungeklärt bleiben. Alleine im deutschsprachigen Raum gelten derzeit mehr als 5000 Personen als vermisst. Für die Angehörigen ein Nervenspiel, die Ungewissheit lässt viel Raum für Fantasie. Wurden die Vermissten Opfer eines Verbrachens? Verübten sie Selbstmord? Hatten sie einen Unfall, bei welchem sie verletzt oder getötet wurden? Oder ist es gar so, dass die Person einfach untergetaucht ist, um ein neues Leben zu beginnen. Die Journalisten Kurt Tozzer und Günther Kallinger haben die spektakulärsten und geheimnisvollsten Fälle der vergangenen Jahre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengetragen. . Meine Meinung: In „Spurlos“ werden Fälle beschrieben, welche gelöst wurden, doch die Vielzahl gilt bis heute noch als ungelöst. Das Buch versammelt relativ viele Vermisstenfälle, was auch bedeutet, dass zwar Hintergrundinformationen genannt werden, allerdings alles eher oberflächlich abgehandelt wird. Alles ist kurz und bündig zusammengefasst, was meinen Geschmack sehr getroffen hat. Ich lese relativ gerne Thriller, aber so sehr wie „Spurlos“ hat mich noch nie ein Buch mitgenommen, womöglich weil es keine Geschichten sind, sondern die Realität. Es krampft einen das Herz zusammen, wenn man liest, dass ein junges Mädchen, 80 Sekunden vom Vater aus den Augen gelassen, einfach so bis heute spurlos verschwunden ist. . Mehr kann ich zum Buch nicht wirklich sagen, mich hat es jedoch zutiefst erschüttert und sehr nachdenklich hinterlassen. . Fazit: Lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks