Kurt Tucholsky Panter, Tiger & Co.

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(12)
(11)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Panter, Tiger & Co.“ von Kurt Tucholsky

Eine Auslese der schönsten und funkelndsten Feuilletons und Gedichte Kirt Tucholskys. Dieser große Meister der kleinen Form war nicht nur ein scharfsinner Moralist und unerschrockener Streiter für Recht und Gerechtigkeit, sondern auch ein bekannter Stilist mit sprühendem Berliner Witz, dem Pathos und falsche Gefühle stets verdächtig waren.

Satire, Artikel und andere Texte von einem der bedeutendsten deutschen Publizisten - ein guter Überblick über das Werk von Tucholsky

— MackieMesser229
MackieMesser229

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Satire auf die Gesellschaft der Weimarer Republik

    Panter, Tiger & Co.
    Peter_Siehl

    Peter_Siehl

    04. December 2014 um 00:00

    Eine wunderschöne Satire auf die Gesellschaft der Weimarer Republik hat Kurt Tucholsky hier geschrieben. Mit vielen zeitgenössischen Verweisen, aber oft auch noch heute aktuellen, zeitlich unabhängigen Themen (Mann-Frau, Karriere, Statussymbole, Ruhm & Ehre usw.). Wunderschön und immer lesenswert!

  • Rezension zu "Panter, Tiger & Co." von Kurt Tucholsky

    Panter, Tiger & Co.
    Jens65

    Jens65

    10. September 2008 um 22:14

    Eine vergnügliche Sammlung der schönsten Essays und Gedichte Tucholskys, scharfsinnig und stilistisch brilliant. Unter den Pseudonymen Teobald Tiger, Peter Panter und Ignaz Wrobel schrieb Tucholsky für die "Weltbühne", eine agressive Art "taz" der 20er Jahre. Sprachlich treffsicher seziert Tucholsky Gesellschaft, Kultur und Politik der 20er Jahre. Bedrückend die bildgewaltigen frühen Kommentare zum Rassenwahn. Für Fans und Kritiker der deutschen Sprache - gleichermaßen - empfehlen sich auch "Schnipsel" und "Sprache ist eine Waffe".

    Mehr