Kurt Tucholsky Schloß Gripsholm - Eine Sommergeschichte

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(10)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schloß Gripsholm - Eine Sommergeschichte“ von Kurt Tucholsky

Lydia und Peter sind ein modernes Paar, unverheiratet, unkompliziert, unsentimental. "Komische Oper", liebkost der Schriftsteller die Sekretärin mit Altstimme. "Olln Döskopp", kontert Lydia zärtlich und rattert mit ihrem Peter von Berlin erstmal nach Kopenhagen - Seekrankheit und schöne Ausblicke inklusive. Die Fahrt endet am Mälarsee, wo die Verliebten auf Schloß Gripsholm ihr ideales Ferienidyll finden, Platz und Zeit für fabelhafte Wortraufereien, für Ausflüge, Kreuzworträtsel, einen Kuß ... Peters Busenfreund Karlchen kommt zu Besuch und legt sich mit den beiden in eine"tiefe Badewanne von Freundschaft". Auf Karlchen folgt Billie, Lydias beste Freundin, und animiert zur zart-frivolen Dreiecksbeziehung auf Zeit. Kein einziges Wölkchen trübte den blauen Sommerhimmel über Schloß Gripsholm, wären nicht das benachbarte Kinderheim und seine sadistische Heimleiterin. Sie quält ihre kleinen Zöglinge, darunter auch das deutsche Mädchen Ada, dem Lydia und Peter zu helfen versuchen. Mit leichter Hand entwarf Kurt Tucholsky eine launige Romanze zwischen zwei sachlichen Menschen. In seiner unnachahmlichen Mischung aus schnoddriger Zärtlichkeit, leiser Melancholie und fröhlich-ausgelassener Sprachakrobatik bietet dieser Roman ein Lesevergnügen ersten Ranges.

Wunderbar!

— sternchennagel
sternchennagel

So stelle ich mir den perfekten Urlaub vor.

— yvonne13
yvonne13

Stöbern in Romane

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schloß Gripsholm - Eine Sommergeschichte" von Kurt Tucholsky

    Schloß Gripsholm - Eine Sommergeschichte
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    05. November 2012 um 20:16

    Ein locker leichter Sommerroman, der zwischen den Zeilen aber so viel mehr ist als nur eine kleine romantische Erzählung, sondern der Durchaus Tiefgang besitzt, wenn man sich auf Tucholskys Stil einläßt. Einzig ein wenig Unbehagen verursachte mir das Plattdeutsche, das versteh ich nämlich selbst beim Dritten lesen nicht und fand es so ein wenig anstrengend. Glücklicherweise beschränkt sich die Prinzessin nur auf wenige Passagen mit ihrer Mundart und ließ mich ansonsten das Buch herrlich genießen. So liest man Literatur gerne, verständlich, ansprechend, witzig, melancholisch und fesselnd. Ich bin seit langem bei der Lektüre der SZ-Bibliothek noch einmal wirklich bezaubert und fasziniert. Wirklich ein sehr schönes Stückchen Text, das ruhig noch ein wenig länger hätte sein dürfen.

    Mehr