Kurt W. Schreiber Geschichten aus gesunden und aus kranken Tagen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichten aus gesunden und aus kranken Tagen“ von Kurt W. Schreiber

Ob man selbst oder eine nahestehende Person betroffen ist – Krankheiten wirken lebensverändernd, vor allem, wenn sie in ihrem Fortschreiten als unumkehrbar gelten. So muss Dr. Michael Kötter, selbst von der ebenso seltenen wie unheilbaren Myasthenie betroffen, sich mit seiner Erkrankung und ihren Folgen für sein weiteres Leben sowohl körperlich als auch seelisch auseinandersetzen. Darüber hinaus ist er in teilweise lebensbedrohlichen Zuständen gezwungen, sich im vermeintlichen Dienstleistungssektor »Gesundheitssystem« zu behaupten, um als mündiger Patient wahrgenommen zu werden. Solchermaßen sensibilisiert, ist für Dr. Kötter und seine Familie das leise Hingleiten der hochbetagten Schwiegermutter, Mutter und Großmutter in die Demenz ein bedrückender Prozess. Auch nach ihrer schließlich unvermeidlichen Unterbringung in einem Pflegeheim gilt es, diese im Interesse eines menschenwürdigen Umgangs mit der Betroffenen aktiv zu begleiten und zu gestalten. Kurt W. Schreiber, Jahrgang 1942, ist wie seine Hauptfigur promovierter Literaturwissenschaftler, seit 1975 verheiratet und Vater von drei Söhnen – und ebenfalls an Myasthenie erkrankt. Seine aufgrund eigenen Erlebens sachverständigen, humorvollen und (selbst-)ironischen Beobachtungen vermitteln wertvolle Impulse für den Umgang mit der vermeintlichen Ausnahmesituation »Krankheit« – und appellieren an unseren dem Leben und der Persönlichkeit jedes Einzelnen geschuldeten Respekt.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen