Kurt de Swaaf

 4,8 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Kurt de Swaaf

Cover des Buches Der Geist des Ozeans (ISBN: 9783710900198)

Der Geist des Ozeans

 (11)
Erschienen am 23.03.2017
Cover des Buches Der Zustand der Welt (ISBN: 9783990550243)

Der Zustand der Welt

 (4)
Erschienen am 23.09.2021

Neue Rezensionen zu Kurt de Swaaf

Cover des Buches Der Zustand der Welt (ISBN: 9783990550243)
Sikals avatar

Rezension zu "Der Zustand der Welt" von Kurt de Swaaf

Der Status quo der Ökosysteme
Sikalvor 2 Monaten


 

Mehr als 500 Wissenschaftler aus der ganzen Welt haben sich auf Basis von unterschiedlichsten Studien, den Zustand der Welt im Hinblick auf Biodiversität, Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung angesehen. Das Ergebnis ist – wie zu erwarten – erschreckend.

 

Die Veröffentlichung der Studien hat der Autor als Anlass genommen, sich damit auseinanderzusetzen und eine für den Laien lesbare Zusammenfassung zu schreiben. Das Ergebnis dieser Zusammenfassung liegt in diesem Buch vor. In nur 4 Kapiteln erfährt der Leser was die Treiber der größten Umwälzungen sind, wo wir derzeit gerade stehen und welche Möglichkeiten es geben würde, um die Welt doch noch zu retten.

 

Palmöl und Umweltzerstörung, toxischer Abbau von Ressourcen und falsche Förderungen durch die Staaten – das und vieles mehr beschreibt der Autor anhand von Beispielen und zeigt auf, wo wir völlig falsch liegen und was wir in den letzten Jahrzehnten verabsäumt haben.

 

Kurt de Swaaf zeigt aber auch wie es anders geht. Anhand von Beispielen aus Costa Rico und anderen Ländern lässt uns der Autor noch hoffen, dass wir es doch schaffen können. Aber wollen wir es wirklich schaffen oder verschieben wir die Problemlösung von einer Generation auf die nächste?

 

Erschreckend nüchtern erzählt der Autor den Zustand der Welt, welche Möglichkeiten uns noch bleiben und wie lange wir noch Zeit haben, die Kehrtwende einzuleiten. 5 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Zustand der Welt (ISBN: 9783990550243)
Ritjas avatar

Rezension zu "Der Zustand der Welt" von Kurt de Swaaf

In die Hand nehmen, aufklappen und lesen. Und danach, wenn möglich einfach mal loslegen.
Ritjavor einem Jahr

"Es ist irrsinnig, Kinder in die Welt zu setzen und gleichzeitig deren Zukunft zu zertsören - sei es aus materieller Gier oder dumpfer Bequemlichkeit." (S.201)

Kurt de Swaaf zeigt den Zustand der Welt, der momentan (bzw. zum Zeitpunkt seines Schreibens) besteht. Und es sieht nicht gut. Wir haben es geschafft unsere Erde nah an einen Kollaps zu führen und stehen nun sehr nah am Abgrund. Doch können wir noch etwas für die nächsten Generationen retten? Lässt sich die rasante negative Entwicklung noch stoppen? Kann der Einzelne überhaupt etwas bewegen? Schon mal vorab, ja jeder Einzelne kann etwas dazu beitragen.

Das Buch gibt einen Gesamtüberblick. Der Autor benennt die Treiber, die sogenannten apokalyptischen Reiter der Umweltzerstörung  und zeigt auf, wo wir zur Zeit stehen. Was gibt es noch? Was ist schon ausgestorben, verschwunden und zerstört? Welche Maßnahmen werden von der Politik weltweit beschlossen?

Er erklärt an einzelnen Beispielen, dass häufig die Probleme nur verschoben und nicht gelöst werden. Die Ansätze werden nicht zu Ende gedacht und so entstehen neue Problemfelder z.B. Sojazukauf für Kühe. Er versucht Möglichkeiten aufzuzeigen, was die Regierungen in Angriff nehmen müssten und jeder Einzelne mal ausprobieren kann. 

Kurt de Swaaf hat ein interessantes und vorallem gut zu lesendes Sachbuch geschrieben. Es ist nicht allumfassend, aber es beleuchtet gut die Problematik.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Zustand der Welt (ISBN: 9783990550243)
katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Der Zustand der Welt" von Kurt de Swaaf

Wie ein missverstandener Bibelvers den Kollaps heraufbeschwört
katikatharinenhofvor einem Jahr

"...und füllet die Erde und machet sie euch Untertan" (1.Mose 1,28) - diese gut gemeinte Einladung aus der Bibel ist im Verlauf der letzten Jahrhunderte unglaublich überstrapaziert und überansprucht worden und die Quittung präsentiert die verheerenden Folgen.

Der Raubbau an der Erde wird fortwährend betrieben und hinterlässt deutliche Spuren. Festgehalten im Biodiversitätsbericht der IPBES zeigen 500 Wissenschaftler auf, wie kaputt die Ökosysteme wirklich sind und Kurt de Swaaf hat diesen Bericht für Jedermann/Jedefrau verständlich aufbereitet , sodass ein unglaublich brisantes, wachrüttelndes und interessantes Buch daraus geworden ist.

Überfischung, Mikroplastik, Zerstörung des Regenwaldes...ja, all das sind Schlagzeilen in den Nachrichten, aber in diesem Buch werden die Auswirkung erst so richtig deutlich und der Autor zeigt mit Nachdruck, dass in der Denkweise der Weltpolitik und der Weltbevölkerung etwas nicht stimmen kann.

Renaturierung und Vernässung von ehemaligen Weiden klingt auf den ersten Blick schön und gut, aber irgendwoher muss ja auch das Futter für das Vieh kommen...also wird Soja zugekauft und das kommt woher - richtig, von Sojaplantagen für die man Regenwald abgeholzt hat. Also eine Verschiebung des Problems, aber keine Lösung

Eine Grünfläche ist noch lange keine Grünflache, die heimischen Insekten Lebensraum bietet- der kurzgeschorene Rasen ist nämlich kein Habitat für Tiere, er ist die Trophäe eines herrschenden Gruppenzwangs und meilenweit davon entfernt, Wohnraum für Käfer, Würmer, Schmetterlinge, Bienen und anderes Getier zu sein.

Vermeintlich grüne Lösungen( Stromgewinnung durch Wasserkraftwerke, Biodiesel) sind bei näherer Betrachtung kontraproduktiv.

Und genau da setzt de Swaaf an und zeigt, wie das Umdenken in den Köpfen beginnen muss, damit aus dem angeschlagenen Planeten doch noch ein Lebensraum für viele nachfolgende Generationen wird. Lösungsansätze, die praktikabel sind, liefert gleich mit und bietet somit eine gesunde Basis, um darauf aufzubauen und so den drohenden Kollaps zu verhindern, der uns unweigerlich bevorsteht.

Wer nach dem Lesen dieser Lektüre immer noch nicht begriffen hat, dass es 5 vor 12 ist, dem ist wohl nicht mehr zu helfen....

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks