Kurt von Schuschnigg Der lange Weg nach Hause

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der lange Weg nach Hause“ von Kurt von Schuschnigg

Kurt von Schuschnigg erzählt in bewegender Manier aus seinem bewegten Leben als Sohn des österreichischen Bundeskanzlers, dessen Familie nach dem Anschluß Österreichs unter Sonderarrest der deutschen Invasoren stand. Aus der österreichischen Heimat wurde Kurts Vater zunächst in das Gestapo-Hauptquartier in München, später in das Konzentrationslager Sachsenhausen verlegt. Dort hatte Kurt außerordentliches Besuchsrecht, galt jedoch den Nationalsozialisten als eine zu schmähende Persönlichkeit. Mit gerade 16 Jahren meldete sich Kurt von Schuschnigg zur Marine, von wo ihm, schwer verwundet, die Flucht durch das daniederliegende Deutschland in den Süden gelang. Dort schloss er sich dem Widerstand an und traf erst nach Kriegsende wieder auf seine Familie.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen