Ky van Rae Chicago Blues

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chicago Blues“ von Ky van Rae

Mord im Black Belt! Eine bekannte Jazzsängerin wird ermordet und die Täterin ist bereits verhaftet: eine Konkurrentin. Kein Fall also für Nick Byrnes, Ex-Cop und jetziger Privatdetektiv im Chicago der 1920er Jahre. Oder etwa doch? Ein alter Freund aus Kriegstagen beauftragt ihn, den Mord zu untersuchen und den wahren Täter zu finden. Also macht sich Nick auf in die noch junge Jazzszene von Chicago und findet sich schnell wieder in einem Strudel aus Musik, Fanatismus und Rache.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschender Krimi

    Chicago Blues

    Kitty411

    17. August 2017 um 15:11

    Zum Buch: „Chicago Blues“ von Ky Van Rae ist ein Krimi, der am 14.05.2017 bei K&K Books erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier. https://www.amazon.de/Chicago-Blues-Markus-Kastenholz/dp/152129142X  Klappentext: Mord im Black Belt! Eine bekannte Jazzsängerin wird ermordet und die Täterin ist bereits verhaftet: eine Konkurrentin. Kein Fall also für Nick Byrnes, Ex-Cop und jetziger Privatdetektiv im Chicago der 1920er Jahre. Oder etwa doch? Ein alter Freund aus Kriegstagen beauftragt ihn, den Mord zu untersuchen und den wahren Täter zu finden. Also macht sich Nick auf in die noch junge Jazzszene von Chicago und findet sich schnell wieder in einem Strudel aus Musik, Fanatismus und Rache. Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der Ich-Form verfasst und nicht in Kapitel unterteilt. Meine Meinung: Ich muss gestehen, vor dieser Lektüre war ich ein wenig ratlos. Auf der einen Seite hatte ich schon viel darüber gehört, was mich sehr neugierig gemacht hat. auf der anderen Seite muss ich ehrlich sagen, der Klappentext allein hätte mich eher abgeschreckt. Aber der täuscht, und zwar gewaltig! Gleich auf den ersten Seiten wurde ich belehrt, dass man oft eben doch eher auf Empfehlungen, als auf Klappentexte achten sollte, ich war innerhalb einiger Seiten nicht nur gefesselt, sondern regelrecht eingefangen von der Story.  Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen, und es ist dem Autor hervorragend gelungen, auch die damalige Zeit rüberzubringen, man lebt während der Lektüre im Chicago der 20er. Das habe ich noch nicht oft erlebt, dass man das so spüren konnte. Die Story nimmt den Leser gleich zu Beginn gefangen, auch, weil es kein ellenlanges  Vorgeplänkel gibt, sondern die eigentliche Geschichte schnell beginnt und man gleich vom Geschehen begeistert wird. Das Buch zieht den Leser mit, und man gerät in einen Strudel aus Gefahr, Mord, Action und Spannung. Ständig versucht man, den Täter zu entlarven, aber das gelingt nicht, und durch viele Wendungen innerhalb der Story ist auch ständig Bewegung im Geschehen, es fährt sich nie fest und man hat immer wieder neue Ansatzpunkte für seine eigenen Überlegungen - was mir nichts gebracht hat, denn ich wäre nie darauf gekommen, wer im Endeffekt dahinter steckt. Dadurch hat sich das ende für mich noch als gelungene Überraschung entpuppt. Ein sehr schöner Krimi, der von mir 5 Sterne bekommt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks