Kylie Kaden Der Sommer mit Kate

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 40 Rezensionen
(18)
(28)
(15)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sommer mit Kate“ von Kylie Kaden

Jede Liebe hat ihre eigene Wahrheit. Und ihre Geheimnisse. Kate war ihre beste Freundin - neu in der Schule, wild, extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh ihr sogar, dass Kate mit Jack zusammen kam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht am Strand, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit der Schuld. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Er ist ihr neuer Nachbar, und er ist nicht allein: Er hat einen kleinen Sohn. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen Jack und ihr passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen - und die alten Gefühle auch nicht ...

Netter Roman, mit tollen Protagonisten. Allerdings war er mir zu vorhersehbar. Dennoch eine nette Idee.

— xLifewithbooks
xLifewithbooks

Schöner Roman mit einer tollen Story, allerdings nichts neues und nicht wirklich spannend.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Nur mäßig spannend und auch die Lovestory hat mich nicht ganz überzeugt.

— katha_dbno
katha_dbno

War jetzt nicht so fesselnd, wie ich mir das gedacht hatte...

— daneegold
daneegold

Ein Unfall, ein Selbstmord oder Mord einer jungen Frau, deren Tod Freundschaft & Liebe zerstörte und Grenzen entstehen ließ. Schön zu lesen.

— Cappukeks
Cappukeks

Toller Roman, den muss man gelesen haben!

— YH110BY
YH110BY

Dieses Buch hat mich berührt und zugleich schockiert. Ich konnte es nicht aus der Hand legen!

— die_tanja_
die_tanja_

Ganz nett und leicht zu lesen.

— Sieben-Schwester
Sieben-Schwester

Eine unterhaltsame leichte Lektüre.

— Ekcnew
Ekcnew

Eine turbulente Geschichte in Vergangenheit und Gegenwart.

— Mariposa93
Mariposa93

Stöbern in Liebesromane

Verrückt nach einem Tollpatsch

Band 15... und HOFFENTLICH kein Ende in Sicht ;-) Wieder ein Titan zum Verlieben - 4,5/5 Sterne :-)

KatjaKaddelPeters

Perfect Gentlemen - Nur Rache ist süßer

Ein gelungener dritter Band der "Perfect Gentlemen". Aber für mich persönlich ein bisschen schwächer als seine Vorgänger. ;)

sabbel0487

Melody & Scott - L.A. Love Story: Roman (Pink Sisters 1)

Ein toller Auftakt der "Pink Sisters"-Reihe rund um Melody und Scott. Ein wahrer Pageturner, der Lust auf mehr macht. :)

sabbel0487

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Sommer mit Kate

    Der Sommer mit Kate
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2017 um 03:35

    *Klappentext: Kate war ihre beste Freundin - wild, extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh Kate sogar, dass sie mit Jack zusammen kam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit dem Verlust. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen ihnen passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen - und die alten Gefühle auch nicht . . . *Inhalt: Francesca, genannt Fray, ist Anfang dreißig und hat eine gescheiterte Beziehung hinter sich. Zusammen mit ihrem Hund flüchtet sie sich auf ein kleines Cottage am Rande von Brisbane. Sie hat sich gerade eingelebt und beschlossen, von vorne anzufangen, als ausgerechnet ihr Jugendfreund Jack ins Haus nebenan zieht. Und Jack ist nicht allein: Er hat einen zweijährigen Sohn, Oli. Doch Jack und Fray verbinde mehr als eine gemeinsame Schulzeit. Sie sind zusammen aufgewachsen. Erst waren sie nur Freunde, dann wurde mehr daraus. Für beide war es die große Liebe - und sie haben einen hohen Preis dafür bezahlt. Denn Jack war eigentlich Kates Freund. Kate, Frays beste Freundin, die so anders war als sie und allen Jungs den Kopf verdrehte. Und die in einer schicksalhaften Nacht verschwand. Bis heute ist Fray nicht über den Verlust hinweggekommen. Immer wieder fragt sie sich, was in jener Nacht passiert ist, und möchte gleichzeitig am liebsten alles vergessen. Doch die Vergangenheit hat sie noch immer fest im Griff. Als Jack auftaucht, muss Fray sich ihren Schuldgefühlen stellen - und sich darüber klar werden, was ihre Liebe von einst heute noch bedeutet. Cover: Das Cover ist wunderschön und sehr ansprechend. Der Hintergrund ist weiß gehalten und über das Cover erstrecken sich mehrere Blumen in der Farben pink, rosa und lila. Mit der Geschichte des Romans hat das Cover allerdings nichts zutun, was mich persönlich auch nicht stört. Meine Meinung: Ich bin mir nicht so sicher, was ich von diesem Buch halten soll. Ich ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich, dass das eine dramatische, aufregende und spannende Liebesgeschichte ist, allerdings war es bei weitem nicht so. Im ganzen Buch ist es eher immer ein hin und her zwischen Fray und Jack. In den einen Moment will Jack Fray, aber sie nicht und im nächsten Moment ist es genau anders herum - was mich sehr gestört hat. Im Großen und Ganzen fand ich die Geschichte schon toll und habe mich am Ende für die beiden gefreut, aber dennoch bin ich enttäuscht, da es nicht das war, was ich erwartet habe. Positiv aufgefallen ist mir aber der Schreibstil der Autorin, denn dieser war leicht zu verstehen und flüssig zu lesen. Fazit: Die Story war ganz okay, aber nicht fesselnd. Es gibt wenigstens ein happy end, was ziemlich vorhersehbar war, was allerdings nicht schlimm ist. Dennoch wurde sir Story unnötig in die Länge gezogen. 3 von 5 Sternen. * Quellen aus dem Buch entnommen. 

    Mehr
  • Wo ist das Salz in der Suppe?!

    Der Sommer mit Kate
    katha_dbno

    katha_dbno

    27. September 2016 um 17:10

    Rezension auf Buntes TintenfässchenVom Inhalt her habe ich mir eine aufregende Geschichte mit einer dramatischen Lovestory erhofft. Leider bin ich mit Der Sommer mit Kate in der Beziehung nicht wirklich zufrieden. Zunächst einmal hat mir missfallen, was für einen schlechten Geschmack Jack bei Frauen hat - vor allem, wenn man bedenkt, wie gutherzig er eigentlich ist. Weder Kate noch Sara (Jacks neue Freundin, mit der er einen Sohn hat) wären zu meinen Freundinnen geworden. Nicht, weil sie keine Unschuldsengel sind (von mir aus dürfen sie Macken und Fehler haben), aber beide sind von Zeit zu Zeit richtige Biester, was er wohl rechtzeitig erkannt hätte, wenn er nicht hormongesteuert und deshalb vollkommen blind gewesen wäre. Jack lässt Fray sofort links liegen, als Kate in die Klasse kommt. Das ist schon ziemlich hart. Aber noch viel mehr hat mich gestört, dass er später sagt, er hätte Fray immer mehr geliebt als Kate - nur wiederspricht das völlig seinem damaligen Verhalten. Wahrscheinlich habe ich deshalb mit Fray und Jack als Paar gehadert. Die Chemie zwischen den beiden wirkte meiner Meinung nach etwas forciert, sodass der Funke einfach nicht überspringen wollte. Zwar sind die beiden durchaus kompatibel miteinander, aber diese Anziehungskraft, die zwischen den beiden offenkundig bestehen soll, war für mich nicht ganz greifbar. Vielleicht lag es ja an der Unentschlossenheit der beiden. Aus Jack wurde ich einfach partout nicht schlau: mal ging er in die Vollen, mal zog er sich zurück. Diese ständigen Sinneswandel waren auf Dauer einfach nur anstrengend, auch wenn ich es durchaus an ihm schätze, dass er nicht skrupellos eine Affäre anfängt. Fray stand ihm in der Beziehung auch in nichts nach. Sie ist derart unsicher, was Jacks Gefühle für sie und seinen Anteil an Kates Verschwinden betrifft, dass ich irgendwann etwas genervt von ihrer emotionalen Achterbahnfahrt war. Dabei war es doch offensichtlich, dass ihr Misstrauen und ihre Zweifel an Jack vollkommen unbegründet sind. Insgesamt wussten die beiden einfach nicht, was sie wollen, weshalb ich mich nicht auf ihre Liebesgeschichte einlassen konnte. Auch erschein mir die Erzählwelt an sich zu eindimensional, d.h. nicht weitläufig und komplex genug. Fray bewegt sich so gut wie gar nicht aus ihrer Straße heraus - außer es handelt sich um einen Ausschnitt aus ihrer Jugendzeit, bei denen sie auch mal Ausflüge unternehmen, sodass sich wenigstens dort hin und wieder die Szenerie wechselt. Die meiste Zeit über befindet sie sich jedoch in ihrem Haus, das sie saniert. Dadurch ist ihr Leben relativ eintönig und - so leid es mir tut - langweilig. Mir ist zwar klar, dass in der Realität der Alltag nicht immer aufregend ist (mein persönlicher erst recht nicht), aber in einem Roman will ich eben diesen Trott hinter mir lassen, anstatt ihn mir noch mehr ins Bewusstsein zu rufen.Besser gefiel mir daher der mysteriöse Fall um Kate. Im Endeffekt war es meine Neugier, was in jener Nacht am Strand wirklich passiert ist, die mich zum Weiterlesen motiviert hat. Ich hatte zwar nach dem ersten Drittel eine Vermutung, aber sicher war ich mir nicht (und wie sich herausgestellt hat, lag ich auch falsch). Ich mochte es durchaus, wie man nur Stück für Stück die Ereignisse rekonstruieren konnte, wenngleich ich die Heimlichtuerei mancher Charaktere, die zu unnötigen Komplikationen geführt hat, nicht wirklich gutheißen kann. In den Flashbacks wurde dadurch glücklicherweise die Spannung aufgebaut, die der Liebesgeschichte im gegenwärtigen Geschehen gefehlt hat.FazitDer Roman war leider nicht annähernd so dramatisch und fesselnd, wie ich mir erhofft hatte. Mir fehlte ein bisschen Action im gegenwärtigen Geschehen sowie die Magie zwischen Fray und Jack. Einzig allein Kates Verschwinden hat mich bei der Stange gehalten, aber auch nicht in dem Maße, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1092
  • Äußerst vorhersehbar

    Der Sommer mit Kate
    Gise

    Gise

    27. July 2016 um 12:36

    Neben Fray zieht eine Familie neu ein, und es stellt sich heraus, dass es sich um die Familie ihrer Jugendliebe handelt. Fray und Jack kennen sich bereits von ihrer frühesten Kindheit an, ihre Freundschaft aber zerbrach, als Kate neu in ihre Klasse kam und Fray zu ihrer besten Freundin wurde, Jack später zu ihrem festen Freund. Als Jack sich von ihr trennen wollte, weil er Fray liebte, kam Kate zu Tode, und Jack wurde verdächtigt, ihr etwas angetan zu haben. Jacks Familie zog weg, und nun erst, über 10 Jahre später, sehen sie sich wieder. Fray und Jack spüren die alte Anziehungskraft wieder, dennoch tun sie so, als hätten sie sich früher kaum gekannt. Jacks Lebensgefährtin, Sara, ist von Anfang an misstrauisch. Fray ist hin und hergerissen, versucht die Distanz zu wahren. Ob es gelingt, diesen zerbrechlichen Frieden zu bewahren?In zwei Zeitebenen wird erzählt, wie Jack sich mit seiner Lebensgefährtin und seinem Sohn in der Nachbarschaft einfindet, während andererseits Rückblenden aufzeigen, was in jenem Sommer mit Kate geschah. Das ist manchmal anstrengend und verwirrend, denn die Rückblenden sind nicht streng chronologisch. Auch ist mir nicht wirklich klar, warum Fray und Jack eine Scharade aufziehen, sie hätten sich nicht gekannt, und so Sara wissentlich falsche Tatsachen vorspielen. So ist es auch nur vorhersehbar, dass dieser trügerische Frieden platzen muss. Überhaupt sind alle Figuren eher platt geraten, oft ist mir ihre Motivation zu handeln nicht schlüssig erschienen. Vor allem ist mir nicht klar, ob Kate und Fray echte Freundinnen waren, oder ob ihre Freundschaft irgendwann nachgelassen hat. Dieses Buch hat keinen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen und wird auch schnell vergessen sein. Das wird kein großer Verlust sein.

    Mehr
  • Toller Roman, sehr zu empfehlen!

    Der Sommer mit Kate
    YH110BY

    YH110BY

    19. May 2016 um 16:43

    Francesca hat vor einigen Monaten ein altes Haus in Brisbane gekauft. Eines Tages trifft sie bei einer Versteigerung des Nachbarhauses ihren alten Freund Jack wieder, den sie seit 13 Jahren nicht mehr gesehen hat. Zusammen mit seiner Freundin Sarah und seinem Sohn kauft er das Haus, um es abzureißen, neu aufzubauen und wieder gewinnbringend zu verkaufen. Sie kennt Jack schon von klein auf, sie waren Nachbarn und gingen miteinander in die gleiche Klasse. Früher waren sie nur gute Freunde, doch als Jack dann mit ihrer besten Freundin Kate zusammen war, verliebten die beiden sich auf einmal ineinander. Nach ihrem Abschluß auf dem College verbringen Francesca, genannt Fray, Kate, Jack und ihre Freundin ein Wochenende beim Camping. Jack gibt Kate den Laufpass und kurz danach ist diese auf einmal spurlos verschwunden. Die Suche nach ihr ist erfolglos, sie wird einige Stunden später ertrunken im Meer gefunden. Kurz danach zieht Jack mit seiner Famile weg, um den Schuldzuweisungen aus dem Dorf zu entgehen. Jack und Fray kommen sich nach den ganzen Jahren wieder näher und ihre alte Liebe entflammt wieder. Sarah betrügt Jack schon seit einiger Zeit und die beiden trennen sich. Zum Ende des Romans kommt es zur Auflösung von Kates tragischem Tod und alles findet ein gutes Ende....Der Roman hat mir total gut gefallen. Er wechselt immer von der Gegenwart in die Vergangenheit und ist sehr einfühlsam geschrieben. Man möchte am liebsten gar nicht mehr aufhören zu lesen, so sehr ist man von der Geschichte gefesselt. Es ist eine wunderbare Mischung aus einem bißchen Thriller und einer ans Herz gehenden Liebesgeschichte, die ich nur jedem empfehlen kann.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Der Sommer mit Kate - eine unterhaltsame leichte Lektüre

    Der Sommer mit Kate
    Ekcnew

    Ekcnew

    10. January 2016 um 15:46

    In diesem Buch wird die besondere Freundschaft zwischen Frankie, Kate und Jack erzählt. Jack und Frankie sind seit klein auf unzertrennliche Freunde. Eines Tages ist Kate die neue Schülerin in der Klasse von Frankie und die beiden werden beste Freundinnen und auch Jack wird in die Freundschaft mit eingeschlossen. Die drei sind ein unzertrennliches Trio. Frankie hoffte allerdings auch, dass zwischen ihr und Jack sich mehr als nur Freundschaft entwickeln würde. Es kommt allerdings genau anders und Kate und Jack werden ein Paar. Trotzdem hält die Freundschaft mit Frankie, Kate und Jack. Die Schulzeit nähert sich dem Ende und Zukunftspläne werden geschmiedet. Es findet ein Abschlussball und ein Abschlusszelten am Strand statt, dieses Wochenende soll für die Freunde unvergesslich bleiben. Jack und Frankie kommen sich näher, Jack will sich von Kate trennen. Frankie kann ihr Glück gar nicht begreifen und schon einige Momente später erzählt Kate ihr die Neuigkeit, dass sie schwanger ist. Jack und Kate werden eine Familie gründen. Das sind die letzten Momente, die Frankie mit Kate erlebt. Danach verschwindet Kate während des Abschlusszeltens spurlos. Die Suche nach Kate wird ohne Erfolg abgebrochen. Jack kann das mit Kates Schwangerschaft gar nicht glauben, denn er ist kann gar nicht der Vater sein, denn dazu müssten die beiden sich schon sehr nahe gekommen sein, und das war nach Jacks Erzählungen nicht der Fall. Wem darf man glauben? Was ist mit Kate geschehen? Nach 13 Jahren treffen Jack und Frankie ganz unverhofft wieder aufeinander. Durch Zufall ersteigert Jack das Nachbargrundstück von Frankie. Das nächste halbe Jahr werden Frankie und Jack mit seiner Lebensgefährtin Sara und dem gemeinsamen Sohn Oli Nachbarn sein. Dann möchte Jack das Grundstück mit dem Haus gewinnbringend wieder verkaufen. An dem Umgang zwischen Frankie und Jack merkt man, dass die beiden die Geschichte mit Kate noch nicht verarbeitet und abgeschlossen haben. Mit leicht verständlichen Erzählungen aus der Gegenwart und der Vergangenheit, die jeweils in unterschiedlichen Schriften dargestellt sind, erfährt der Leser nach und nach was damals geschehen ist. Kann es noch eine gemeinsame Zukunft für Jack und Frankie geben? Das Cover ist sehr schön gestaltet und fühlt sich sehr schön an - richtig passend.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der Sommer mit Kate" von Kylie Kaden

    Der Sommer mit Kate
    laraundluca

    laraundluca

    14. December 2015 um 08:27

    Hallo Ihr Lieben,
    auf meinem Blog ist mein 2. Adventsgewinnspiel gestartet.


    Unter anderem könnt ihr Der Sommer mit Kate“ von Kylie Kaden gewinnen. 

    Schaut doch mal vorbei.

    http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2015/12/adventsgewinnspiel-2.html

     

    LG Christine



     

  • Die Vergangenheit holt einen ein

    Der Sommer mit Kate
    Mariposa93

    Mariposa93

    22. September 2015 um 20:11

    Fray bekommt eine neue Freundin in der Schule, die verrückte Kate. Sie sind unzertrennlich, obwohl Kate mit Jack zusammen kommt, in den Fray eigentlich verliebt ist. Doch dann verschwindet Kate und Jack zieht weg und alles verändert sich. Fray kauft ein Haus und genießt ihr Leben soweit es geht, doch plötzlich taucht Jack wieder auf. Die Geschichte zwischen Jack und Fray ist sehr emotional geladen. Ständig sind Spannungen zwischen den beiden. Keiner weiß nach langer Zeit wie er mit dem anderen umgehen soll und doch sind sie so vertraut. Und dann ist da noch Jacks Freundin Sara und sein Sohn. Fray schließt seinen Sohn ins Herz, doch mit Sara wird sie einfach nicht warm. Nach und nach erfährt man auch, was in der Nacht, in der Kate verschwunden ist, passiert ist. Auch die Rolle der anderen Beteiligten Personen wird nach und nach klar. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit macht es spannend der Geschichte zu folgen. Die Lösung am Ende für das Verschwinden, hätte ich so nie erwartet, Sehr schön sind die einzelnen Verdächtigungen, die von Fray während der Gespräche mit der Polizei erfunden werden, doch den eigentlichen Täter, den errät sie nicht. Doch am Ende kann sie ihren Frieden schließen und gibt sich auch keine Schuld mehr für den Tod ihrerer Freundin. Die Story ist sehr spannend, es kein Krimi, aber irgendwie doch so ähnlich. Und dann erfährt man auch direkt noch was Jahre später passiert und bekommt dazu eine saftige Liebesgeschichte. Alles in allem ein gelungenes Buch.

    Mehr
  • Liebesroman mit etwas Mehr

    Der Sommer mit Kate
    vronika22

    vronika22

    01. September 2015 um 19:50

    Inhalt: Fray und Jack kennen sich von Kindheit an. Sie sind fast wie Schwester und Bruder miteinander groß geworden und waren immer beste Freunde. Im Teenageralter merken  beide, dass sie mehr für einander empfinden, als nur Freundschaft, doch irgendwie finden sie nie so wirklich zusammen. Außerdem ist ein Mädchen names Kate neu zugezogen und sie wird nicht nur Frays beste Freundin, sondern nach einiger Zeit ist sie auch mit Jack zusammen. Die Beziehung ist aber nicht so wirklich gut, weil Kate etwas schwierig ist, und Jack immer mehr merkt, wieviel er für Fray empfindet. Eines Abends bei einer Party macht Jack mit ihr Schluss und plötzlich ist Kate spurlos verschwunden. So ganz konnte ihr Tod nie geklärt werden. Etliche Jahre später als Fray sich gerade von ihrem Verlobten getrennt hat und ein Haus gekauft hat, wird das Nachbarhaus versteigert und Jack zieht mit seiner Lebensgefährtin und seinem Kind ein, so dass die beiden Tür an Tür leben. Vor Jacks Frau halten sie geheim, wie nahe sie sich immer gestanden haben.   Meine Meinung: Der Plot des Buches ist mal etwas anderes. Im Grunde handelt es sich schon um eine Liebesgeschichte, in die aber ein kleiner Krimi mit eingeflochten ist. Das Buch wechselt bis circa zur Hälfte kapitelweise immer von der Vergangenheit (Verschwinden Kates) zur Gegenwart. Ich fand diese Zeitsprünge nicht so ganz gelungen und sie haben mir das Lesen etwas erschwert. Die Hauptprotagonisten Fray und Jack kamen bei mir sehr sympathisch an und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Auch die Nebenprotagonisten, wie z. B. Nachbarin Mia oder Jacks Frau waren so dargestellt, dass ich sie mir alle sehr gut vorstellen konnte. Die Story fand ich wirklich gut, auch der Mix zwischen Spannung und Liebe ist gut gelungen. Allerdings hätte es manchmal ein klein wenig Spannung mehr sein können. Aber auf jeden Fall liest sich das Buch sehr gut und es kommen keine Längen auf. Was mir besonders gut gefallen hat war das Ende. Es war nicht alles so ganz vorhersehbar und es gab doch gegen Ende noch Überraschungen. Durch die teilweise schon etwas ernsteren Themen hat das Buch auch noch an zusätzlicher Tiefe gewonnen. Alles in allem ein schönes und gut zu lesendes Buch, auch weil es sowohl gefühlvoll als auch spannend ist.

    Mehr
  • ein Roman, der mehr ist als es den Anschein hat

    Der Sommer mit Kate
    Manja82

    Manja82

    27. August 2015 um 14:02

    Kurzbeschreibung Kate war ihre beste Freundin — neu in der Schule, wild, extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh Kate sogar, dass sie mit Jack zusammenkam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht am Strand, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit der Schuld. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Er ist ihr neuer Nachbar, und er ist nicht allein: Er hat einen kleinen Sohn. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen Jack und ihr passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen — und die alten Gefühle auch nicht ... (Quelle: Ullstein Taschenbuch) Meine Meinung Fray hat sich gerade erst in ihrem Haus auf dem Land eingelebt. Da traut sie ihren Augen kaum, denn der Käufer des Nachbargrundstücks ist ihr alter Freund Jack aus Jugendtagen. Die beiden haben ihr halbes Leben miteinander verbracht, bis zu dem Tag an dem ein Unglück geschah. Im Sommer ihres Abschlussjahres kam Kate in ihre Klasse. Zwischen Fray und Kate entwickelte sich eine wunderbare Freundschaft. Aus Jack und Kate wurde ein Paar. Und ohne, dass es die drei wollten war ihre Freundschaft zu einer Dreiecksbeziehung geworden. Freundschaft, Liebe aber auch Eifersucht herrschten fortan vor. Nun als Fray Jack wiedersieht erwachen die alten Gefühle. Aber auch die Erinnerung an das Unglück, als Kate verschwand, sind wieder da … Der Roman „Der Sommer mit Kate“ stammt aus der Feder der Autorin Kylie Kaden. Es ist das erste Buch der Autorin, das auf Deutsch übersetzt wurde und ich war sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Der Klappentext klang schon mal sehr vielversprechend. Fray ist eine sympathische Protagonistin. Sie ist Anfang 30 und hat ihr Leben nach einer gescheiterten Beziehung endlich wieder im Griff. Sie freut sich auf ihr Leben in ihrem neuen Haus auf dem Land. Auch Jack ist ein richtig sympathischer Kerl. Er steht zu seinen Gefühlen, spricht sie aus und vor allem er kämpft für sie und für das was ihm wichtig ist. Beide Protagonisten wirken authentisch und man fühlt sich mit ihnen verbunden. Mit Kate hatte ich ein paar Probleme. Sie wirkte auf mich irgendwie merkwürdig. Aber die Freundschaft von Kate und Fray gefiel mir gut. Die beiden waren ein wirklich gutes Team. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat mich mitgerissen. Ich war komplett im der Geschichte gefangen und wollte immerzu wissen was weiter passiert. Es gibt hier zwei Zeitebenen, auf denen Kylie Kaden das Geschehen beschreibt. Einmal ist es die Vergangenheit, wo die 3 Jugendlichen noch beisammen waren und dann gibt es die Gegenwart, wo Fray und Jack sich wieder begegnen. In beiden Ebenen ist es Fray, die das Geschehen aus Ihrer Sicht erzählt. Hierfür hat Kylie Kaden die Ich-Perspektive verwendet. Die Handlung selbst ist bewegend, aufregend und auch spannend gehalten. Die Geschichte geht richtig unter die Haut, es ist nicht der leichte Roman, den man aufgrund des Covers vielleicht vermutet. Themen wie Freundschaft, Schuldgefühle und Verlust werden angesprochen und sind hervorragend ins Geschehen eingearbeitet. Leider aber gibt es im Roman ein paar Stellen, die sich doch sehr ziehen. Die Längen haben den Lesefluss doch ziemlich gestört, denn man hatte hier das Gefühl auf der Stelle zu treten. Das Ende hat mir wirklich mehr als gefallen. Es kam für mich sehr überraschend, die Wendungen die hier angeführt werden sind nicht vorhersehbar. Es passt aber sehr gut zur Gesamtgeschichte und hat mich auch ziemlich bewegt. Fazit Abschließend gesagt ist „Der Sommer mit Kate“ von Kylie Kaden ein sehr guter Roman, der mehr ist als es den Anschein hat. Authentische Charaktere, ein angenehmer gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die bewegt aber auch spannend ist haben mir hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Der Sommer mit Kate

    Der Sommer mit Kate
    laraundluca

    laraundluca

    26. August 2015 um 10:35

    Inhalt: Jede Liebe hat ihre eigene Wahrheit. Und ihre Geheimnisse. Kate war ihre beste Freundin - neu in der Schule, wild, extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh ihr sogar, dass Kate mit Jack zusammen kam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht am Strand, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit der Schuld. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Er ist ihr neuer Nachbar, und er ist nicht allein: Er hat einen kleinen Sohn. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen Jack und ihr passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen - und die alten Gefühle auch nicht ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und leicht, einfach und flüssig zu lesen. Doch leider ist der Funke bei mir nicht übergesprungen, die Geschichte konnte mich nicht packen. Die Grundidee des Romans hat mir wirklich gut gefallen und ich hatte große Erwartungen an das Buch. Vor allem die Rückblenden waren sehr gelungen. Der Wechsel der Erzählzeiten zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hat mir gut gefallen. Das Geheimnis um Kate klärte sich erst nach und nach auf, so dass eine gewissen Grundspannung immer vorhanden war.  Doch leider konnten mich die Charaktere nicht sonderlich begeistern. Mir fehlte hier etwas ganz Wichtiges: Ich konnte mich nicht in die Figuren hineinversetzen, sie nicht verstehen, es kamen keine Gefühle bei mir an, ich konnte nichts mit Fray, Jack, Kate und Sara anfangen, nicht mit Ihnen fühlen. Auch diese ganzen Heimlichkeiten, das Hin und Her zwischen Jack, Fray und Sara in der Gegenwart und die vielen negativen Ereignisse haben mich runtergezogen, waren mir zu viel und haben eher genervt, als mich unterhalten. Die Handlung wies einige Längen auf, es zog sich hin und ich merkte, wie ich zwischendurch immer wieder abdriftete. Es fiel mir unheimlich schwer der Geschichte zu folgen und ich habe leider am Schluss einige Seiten nur noch quer gelesen. Ich hatte es mir anders vorgestellt: Eine geheimnisvolle und romantische Geschichte mit liebenswerten Charakteren... Das Cover ist wunderschön gestaltet, ich könnte es stundenlang einfach nur anschauen.   Fazit: Eine eigentlich interessante Geschichte, die zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart switcht, deren Umsetzung und Charaktere mich aber leider nicht überzeugen konnten.  

    Mehr
  • Romantik gepaart mit Dramatik

    Der Sommer mit Kate
    veri1986

    veri1986

    23. August 2015 um 14:31

    Francesca lebt ein beschauliches Leben in ihrer Heimatstadt in Australien, mit Haus, Garten und Hund. Seit sie sich vor  Jahr von ihrem Freund getrennt hat, weil dieser keine Kinder will und sie betrogen hat, ist sie Single. Da zieht auf einmal ihr bester Freund Jack aus Jugendtagen mit seiner Familie ins Nachbarhaus. Sofort sind die Gedanken und Gefühle des letzten Sommers, den sie gemeinsam verbrachten und in welchem sie ihren Schulabschluss feierten, wieder da. Noch immer ist Francesca nicht über die letzte Nacht hinweg, als ihre schillernde, bewundernswerte und Jacks damalige Freund Kate verschwand. Francesca versucht, Distanz zu Jack zu bewahren, doch wie soll das gehen, wenn man sich immer noch magisch voneinander angezogen fühlt?! Eine richtig romantische und dramatische Geschichte, welche mir sehr gut gefallen hat. Das Buch liest sich flüssig und fesselt einen richtig.

    Mehr
  • Der Sommer mit Kate

    Der Sommer mit Kate
    cLooch

    cLooch

    03. August 2015 um 16:25

    erschienen bei Ullstein zum Preis von 9,99 Fray und Jack sind zusammen aufgewachsen und die besten Freunde. Als Kate auftaucht und Jack ihr nach und nach verfällt, leidet die Freundschaft und die aufkommenden Gefühle darunter. Nicht scheint wie früher. Als Kate bei einem gemeinsamen Ausflug auf mysteriöse Art verschwindet, bricht diese Freundschaft auseinander. Nach über dreizehn Jahren treffen Jack und Fray erneut aufeinander. Wie hat sich das Leben der beiden verändert und hat ihre tiefe Freundschaft noch eine Chance? Die Spannung in diesem Roman von Kylie Kaden zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Selten fesselt eine solche Geschichte mich bis zum letzten Satz. Die Protagonisten sind detailliert und authentisch. Fray ist das hübsche, unscheinbare Mädchen, das für ihre beste Freundin alles tut und dabei sogar auf ihr eigenes Glück verzichtet. Ihre Gefühle sind so gut nachvollziehbar und gerade deswegen konnte ich nach nur wenigen Seiten eine Verbindung zu ihr aufbauen. Auch Jack ist mit seinen Fehlern und Charakterzügen sehr sympathisch. Als typischer Macho wickelt er jede Frau um seinen Finger. Die Zeitsprünge im Buch gefallen mir sehr gut. So erfährt der Leser nach und nach was in diesem Sommer passiert ist. Welcher Mensch Kate wirklich war und wie falsch Fray mit ihren Mutmaßungen lag. Diese Nebengeschichte kann als kleine Kurzgeschichte empfunden werden, die sich passend in die Kapitel einschleicht. Der Roman zeigt, wie sehr die Vergangenheit unsere Zukunft beeinträchtigt und wie sehr wir darunter leiden, wenn wir nicht mit einzelnen Situationen abgeschlossen haben. Diese ausgeklügelte und schwierige Handlung macht das Lesen zu etwas besonderem. „Der Sommer mit Kate“ ist ein schönes, spannendes und zugleich prickelndes Buch. Der fließende Stil der Autorin macht diese mit Leid und Schmerz gezeichnete Geschichte zu einem Lesevergnügen. Auch wenn das Ende vorhersehbar ist, wird es den Leser an so manchen Stellen überraschen. Leseempfehlung!

    Mehr
  • "Der Sommer mit Kate" von Kylie Kaden

    Der Sommer mit Kate
    MintCandy

    MintCandy

    30. July 2015 um 11:12

    Fray und Kate waren die besten Freunde – bis zu der Nacht, in der Kate spurlos verschwand. Die junge, schöne und wilde Kate war schon immer für jeden Spaß zu haben, aber sich mitten in der Nacht von ihrer Freundesgruppe zu lösen, war nicht ihre Art. Auch Kates Freund Jack hat keine Ahnung wo sie sich rumtreibt. Ihn plagen nur die schrecklichsten Schuldgefühle, weil er sich am Abend ihres Verschwindens von ihr trennte. Die Jahre zogen ins Land, ohne Gewissheit über die Geschehnisse dieser Nacht. Gerade als Fray wieder beschließt nach vorne zu sehen, taucht Jack in ihrer alten Heimat auf. Schlimmer noch: Er zieht in das Haus direkt neben Fray und das auch noch mit seiner kleinen Bilderbuchfamilie. Mit einem Mal wird die Vergangenheit wieder aufgerollt und mit ihr auch die alten Gefühle, die Fray Jack gegenüber hatte.   Meine Gedanken zum Buch: Fray lebt ein zurückgezogenes Leben in ihrem kleinen renovierungsbedürftigem Häuschen und ihrem Hund Bear. Sie würde ihr Leben wahrscheinlich als gewöhnlich bis langweilig beschreiben. Aufregend wird es aber, als ihr damals bester Freund und heimliche große Liebe Jack auf der Matte steht. Er und seine Frau Sarah haben das Grundstück direkt neben Fray gekauft. Frays Gefühle geraten mit einem Mal vollkommen durcheinander. Nach Kates Verschwinden hat sie Jack nicht mehr gesehen, doch durch sein Auftauchen geraten alte, vergessene Gefühle wieder zum Vorschein. Und auch die Fragen zu der Nacht von Kates Verschwinden werden wieder geweckt. Zu Beginn wechseln die Kapitel von der Gegenwart zu Rückblenden in die Zeit mit Kate. Wir bekommen einen Einblick über die Freundschaft der drei und die Lage in der sie sich befanden. Vor allem Kate hat es mir angetan. Sie ist wie das sprühende Leben, zu jeder Schandtat bereit. Einfach ein Mensch mit dem man Pferde stehlen kann. Doch obwohl Kate alles hat, was man sich wünschen kann – sie hat einen tollen Freund, eine beste Freundin und ist beliebt – hat sie doch auch ihre Schattenseiten. Doch trotz ihrer häufigen Launen ist Kate für Fray der Fels in der Brandung. In der Nacht von Kates Verschwinden bricht eine Welt für Fray zusammen. Und die Trauer und Wut über ihren Verlust und ziehen sich durch ihr ganzes späteres Leben. Nie konnte sie so richtig damit abschließen, was damals geschehen ist. Mir gefiel die Grundidee des Romans wirklich gut. Vor allem die Rückblenden waren sehr gelungen. Doch leider konnten mich die Charaktere in der Gegenwart (Fray, Jack und Sarah) nicht sonderlich begeistern. Die Handlung dümpelt teilweise so vor sich hin und ich konnte nicht so richtig mit den Charakteren warm werden. Nach zwei Dritteln des Romans hörten die Rückblenden auf und die Handlung bezog sich nur noch auf die Gegenwart. Und da hat es für mich stark nachgelassen. Die Dialoge wirkten sehr gestellt und es haben sich immer die gleichen Themen wiederholt. Fray und Jack wurden mir auch von Seite zu Seite unsympathischer. Fray benimmt sich wie ein launenhafter Teenager und Jack ist auch keinen Deut besser. Mir hat es sehr an Tiefe und Emotionen gefehlt, da es ja doch um ein ernstes Thema geht. Das einzige an „Der Sommer mit Kate“ das mich wirklich überzeugen konnte waren die Rückblenden in die Vergangenheit. Doch das ist, meiner Meinung nach, für ei Buch mit fast  500 Seiten nicht genug!

    Mehr
  • weitere