Kylie Scott Crazy, Sexy, Love

(137)

Lovelybooks Bewertung

  • 131 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 6 Leser
  • 51 Rezensionen
(53)
(56)
(20)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Crazy, Sexy, Love“ von Kylie Scott

Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden! Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat! Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme -

Nette kurzweilige Liebesgeschichte mit Humor

— Buchverrueggt
Buchverrueggt

Pefekt für Zwischendurch. Macht gute Laune

— bibliophilehermine
bibliophilehermine

Wunderbar prickelnd, kurzweilig und trotzdem humorvoll.

— Tallianna
Tallianna

Ein schöner Reihenauftakt mit tollen Protas. :) Schade, dass es von Nell kein eigenes Buch geben wird. :(

— suggar
suggar

Unfassbar toll geschrieben! ❤️

— PaulinaterS
PaulinaterS

Der Auftakt der Stage Bar Reihe hat mich unterhalten, humorvoll mit etwas Gefühl :-)

— dreamily1
dreamily1

Was schönes für zwischendurch :)

— buecher_kinder
buecher_kinder

Musste es nach der Hälfte abbrechen, hat mir leider gar nicht gefallen. Es geht alles viel zu schnell und man kommt nicht gut rein..

— Jaani
Jaani

Schönes Buch für zwischendurch.

— Kirajtz
Kirajtz

Sehr langweiliger Liebesroman mit viel verschenkten Potential und blassen Charakteren. Hier prickelt nichts...

— Ayanea
Ayanea

Stöbern in Liebesromane

Herzmuscheln

Romatrischer Irlandroman

hexenaugen

Wie die Luft zum Atmen

Nun sitze ich hier… wehmütig und froh endlich diese schöne und ergreifende Geschichte zu kennen.

Buechermomente

Das Leben fällt, wohin es will

Ein emotionales auf und ab.

Universum_der_Woerter

Kopf aus, Herz an

Hat mich nicht Überzeugt

Sturmhoehe88

Die Wellington-Saga - Versuchung

Sommerroman mit Liebe, Lust und Leidenschaft (nicht nur für´s Polo...), der einem rasch die Zeit vertreibt (wenn man nicht mehr erwartet!)

MeiLingArt

Liebe findet uns

Leider gar nicht überzeugend und Mitreissend

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Crazy, Sexy, Love

    Crazy, Sexy, Love
    Jette5

    Jette5

    20. August 2017 um 21:06

    Lydia Greens schönster Tag im Leben wird ihr schrecklichster. Sie erfährt am Tag ihrer Hochzeit, das ihr Ehemann in spe eine Affäre mit seinem Trauzeugen hat. Daraufhin flüchtet sie über den Gartenzaun und landet in einer Badewanne. Dort findet sie der Ex Rockstar Vaughn Hewson, der auf Besuch in seiner Heimatstadt ist. Er möchte sein Leben neu ordnen und sein Elternhaus verkaufen. Lydia bietet Vaughn an ihm dabei zu helfen das Haus zu verkaufen, da sie sich in diesem Bereich auskennt. Außerdem möchte sie ihm etwas gutes tun, da er sie bei sich wohnenlässt. Vaughn, der von ersten Moment an fasziniert ist von Lydia, geht auf ihr Angebot ein. Kylie Scott hat wieder einmal tolle Charaktere erschaffen. Lydia und Vaughn waren mir vom ersten Augenblick an sympathisch. Auch wenn Lydia am Anfang etwas naiv rüber kommt, wenn es um die Zeit vor dem Hochzeitstag geht, kann ich doch ihre Beweggründe etwas verstehen. Sie hat nach einer Familie gesucht. Als sie meinte diese gefunden zu haben, hat sie einfach zugegriffen, anstatt es ruhig angehen zu lassen. Ich mag die Wandlung die sie in der Geschichte durchmacht. Sie bleibt nicht stehen, sondern wird erwachsen und hat neue Träume. Für Vaughn ist ein großer Traum geplatzt und er versucht sich in seiner Heimatstadt Colur dÁlene neu zu orientieren. Ich finde die beiden passen sehr gut zusammen. Sie haben mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen und helfen sich gegenseitig diese zu besiegen. Lydia und Vaughn sind zwei witzige Charakter, die mich immer wieder zum Lachen gebracht haben. Sehr gut gefallen hat mir auch, das es mal wieder eine mollige Protagonistin, denn mollig schließt sexy nicht aus.Ganz toll haben mir auch die vielen Nebenprotagonisten gefallen, die zum Teil auch ihre eigenen Geschichten bekommen. Die Freude von Vaughn sind ein chaotischer, liebevoller Haufen mit dem man selbst gerne befreundet wäre. Trotz vieler Probleme untereinander sind sie trotzdem füreinander da. Das ist echte Freundschaft. Auch die Dive Bar, die eine Hauptrolle in den Büchern hat, gefällt mir sehr. Bei der Beschreibung der Bar bekommt man direkt Lust dort auch ein paar schöne Stunden zu verbringen.Als ich gelesen habe das es eine neue Reihe von Kylie Scott gibt, habe ich mich sehr darüber gefreut, denn ich habe ihre „Stage Dive“ Reihe geliebt. Diese Reihe mag ich genau so sehr. Ich liebe es, wie die Autorin ihre Geschichten erzählt. So bunt und lebendig, das man selbst in der Geschichte Leben möchte. Der Schreibstiel ist einfach grandios und man fliegt nur so über die Seiten. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, um dort mehr über die anderen Protagonisten zu erfahren. Ich kann die Bücher von Kylie Scott nur empfehlen.

    Mehr
  • Wunderbar für Zwischendurch

    Crazy, Sexy, Love
    bibliophilehermine

    bibliophilehermine

    29. July 2017 um 11:34

    Bislang wurde ich noch nie von einem Kylie Scott Buch enttäuscht und auch Crazy, Sexy, Love hat mir ein dickes Lächeln auf die Lippen gezaubert.Die Autorin ist einfach ein Garant für lockere, lustige Bücher, die man mit einem fettem Grinsen auf dem Gesicht schließt.Die Geschichte war locker ohne viel Drama und wenn es Drama gab, war es gut verpackt und der nächste Schmunzler nicht weit. Es ist einfach ein Feel-Good Roman mit sympatischen Figuren. Ich mochte Lydia von der ersten Seite an. Sie ist so unperfekt und endlich meine keine wunderschöne, schlanke, perfekte Granate sondern bleibt mit ihrem Hintern auch mal wo Stecken. Sie ist realistisch. Charakterlich ist sie Nachvollziehbar. Ein Völlig normales Mädchen, die man sich gerne zur Freundin wünscht. Und Vaughan, den man ja schon aus dem letzen Stage-Dive Teil kennt, ist ein Typ zum verlieben und schütteln, fast ein bisschen zu perfekt aber nur fast, er ist kein typischer Bad-Boy wie ich eigentlich vermutet habe, er ist witzig und großherzig. Es gibt übrigens auch ein Wiedersehen mit einem bekanntem Charakter, mit einem meiner liebsten aus Stage-Dive. Es empfiehlt sich also die Reihe gelesen zu habenDie ganze Stimmung im Buch ist einfach schön. Sie macht Glücklich und auch das drum herum um die Story der beiden Hauptprotagonisten stimmt und lässt auf interessante Folgebände schließen. Das einzige was ich son bisschen zu bemängeln habe, ist das es mir alles ein bisschen zu schnell ging. Die Geschichte spielt sich innerhalb von knapp 3 Wochen ab und das machte das ganze gefühlstechnisch einfach total unrealistisch. Aber ganz ehrlich, ich will unterhalten werden und keinen Realismus, wenn ich so einen Roman lese. Das ist schon kritisieren auf hohem Niveau.Es ist ein Roman zum Abschalten, zum Wohlfühlen, zum Lachen und ein bisschen zum Träumen, sehr schnelllebig aber mit tollen Charakteren. Perfekt für Zwischendurch.

    Mehr
  • Kurzweiliges Lesevergnügen

    Crazy, Sexy, Love
    Engelsgesicht77

    Engelsgesicht77

    22. July 2017 um 11:36

    Klapptext:Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden! Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat! Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme Fazit:Habe das Buch gelesen, weil ich den zweiten Teil im Rahmen der LYX-Verlosung gewonnen habe. Das Buch ließ sich flüssig und leicht lesen. Man flog nur durch die Seiten, aber es war trotzdem nicht so meins. Es erinnerte mich ein wenig an die Groschenromane. Konnte keine Beziehung zu Vaughan und Lydia entwickeln. Was ich aber gut fand ist, dass Lydia keine Schlanke ist ;-D.Das Cover finde ich ansprechend und passt zu der Reihe. Man weiß sofort, dass es hierbei um einen Liebesroman handelt und ich mag Cover, die dezent gehalten sind. D. h. es wurden keine grellen Farben genutzt.

    Mehr
  • Hätte besser sein können...

    Crazy, Sexy, Love
    november2014

    november2014

    19. July 2017 um 14:23

    Meinung: Ich werde mal mit dem Cover anfangen, dass mir ehrlich gesagt nicht besonders gefällt. Irgendwie finde ich es nicht sonderlich ansprechend und das Buch ist auch definitiv nicht wegen dem Cover bei mir gelandet. Der Schreibstil von Kylie Scott lässt sich sehr leicht lesen. Sie schreibt sehr flüssig, locker und mit einer guten Portion Humor. Der Einstieg in das Buch war sehr viel versprechend und vor allem auch ziemlich lustig aber leider lässt das ganze recht schnell nach. Die Protagonistin Lydia entdeckt an ihrem Hochzeitstag, dass sie die ganze Zeit von ihrem Verlobten hinters Licht geführt wurde und ergreift kurzerhand die Flucht. Dabei landet sie in der Badewanne des Nachbarhauses. Der Besitzer des Hauses Vaughan ist wie zu erwarten nicht gerade begeistert aber stellt sich schnell als sehr hilfsbereit heraus. Fortan bleibt Lydia bei ihm und natürlich fühlen die beiden sich schnell zueinander hingezogen. Mir ging das einfach alles viel zu schnell. Lydia stand kurz vor ihrer Hochzeit und sie wurde von ihrem Ex-Verlobten so verletzt. Ist aber innerhalb von, ich glaube es waren zwei Wochen, in einen anderen Kerl total verliebt. Irgendwie für mich nicht ganz realistisch. Auch finde ich sind Lydia und Vaughan als Charaktere zu blass geblieben. Viel zu oft sind Nebencharaktere in den Vordergrund gerückt. Gut fand ich das Lydia mal nicht Modelmaße hatte sondern auch ein paar Kilo mehr und auch das Männern gefallen kann. Fazit: Es war trotz der Mängel ein netter Roman für zwischendurch. Es ist ein Buch was man mal lesen kann aber nicht muss. Deswegen von mir 3 Sterne.

    Mehr
  • Ein guter Auftakt der Stage Bar Reihe

    Crazy, Sexy, Love
    dreamily1

    dreamily1

    10. July 2017 um 16:24

    Band 1 der Stage Bar ReiheWorum geht's?Der Tag müsste eigentlich für Lydia der schönste in ihrem Leben werden, denn sie möchte dem Mann den sie liebt heute das Ja-Wort geben...aber genau an diesem Tag erfährt sie das dieser sie schon eine ganze Weile eine Affäre hat...mit seinem besten Freund. Lydia muss einfach weg, sie flüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster eines Haus das dort zufällig steht direkt in eine Badewanne. In die Badewanne von Vaughan. Vaughan ist gerade erst wieder in seine Heimat zurückgekehrt, nachdem seine Band "Stage Dive" sich getrennt hat und möchte einfach nur irgendwie sein Leben ordnen. So ist er auch alles andere als darauf vorbereitet plötzlich jemanden, ausgerechnet auch noch eine tränenüberströmte zukünftige Braut in seiner Badewanne vorzufinden. Eigentlich hat er ja genau eigene Probleme, aber er bekommt es nicht übers Herz diese Fremde in seiner Badewanne sich selbst zu überlassen und nimmt sie erst mal bei sich auf...Wie ist mein Eindruck?Der Einstieg in das Buch hätte kaum besser sein können, man konnte es sich bildlich vorstellen wie es Lydia erging und wie das allgemein zwischen den beiden so ist bzw. war als er sie entdeckte und so...da waren einige Lacher garantiert...obwohl es ja eigentlich für Lydia nun wirklich nichts mehr zu lachen gab. Wenigstens aber hätte es sie schlimmer treffen können als ausgerechnet in Vaughan's Badewanne zu landen. Ich mochte beide sehr, finde sie haben gleich schön miteinander harmoniert und ein tolles Pärchen abgegeben. Der Humor selbst hat etwas nachgelassen, dafür hat man einige prickelnde und unterhaltsame Seiten noch zu lesen bekommen. Man trifft auch altbekannte Gesichter aber auch auf neue.Ich liebe Kylie Scott's Bücher, mit ihrer Stage Dive Reihe hat sie mich nicht nur in ihren, nein auch in den Bann der Rockstars gezogen. Crazy, sexy, love kann zwar nicht ganz mit den Büchern der Stage Dive Reihe mithalten, aber eigentlich trotzdem ein muss, daher auch 4 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Der etwas andere Rockstar...

    Crazy, Sexy, Love
    Sunnywonderbookland

    Sunnywonderbookland

    04. July 2017 um 15:11

    http://sunnywonderbookland.blogspot.de/2017/07/rezension-zu-crazy-sexy-love.htmlAutorin: Kylie ScottVerlag: LYXSeitenanzahl: 368Preis: 12,00 Euroerschienen am 11. November 2016InhaltAls Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet - nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf - nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird ...Meine MeinungDas Buch beginnt mit dem Verrat von Lydias Verlobten und ihrer aufregenden Flucht ins Nachbarhaus. Dort angekommen macht sie sich es in der Badewanne gemütlich und wartet erstmal ab. Nach einiger Zeit kommt der Besitzer nach Hause und entdeckt sie völlig schockiert in der Badewanne. Beide reden im Laufe des Abends miteinander und Vaughan bietet ihr an die nächste Woche bei ihm zu wohnen. Durch eine Reihe von Zufällen bekommt Vaughan und später auch Lydia einen Job in der Dive Bar und in dieser Zeit entwickelt sich auch ihre Beziehung weiter.Lydia war sehr naiv zu glauben, dass sie den perfekten Mann nach nur vier Monaten Beziehung heiraten kann und schwört sich einen solchen Fehler nicht mehr zu machen. Mit Vaughans Hilfe kommt sie schnell über die Blamage hinweg und fängt an sich wieder ein Leben aufzubauen. Sie ist ein sehr lustiger und humorvoller Mensch, der definitiv nicht auf den Mund gefallen ist. Bei Vaughan weiß man nie, was er denkt und er versteht es seine Gefühle zu verbergen. Trotzdem hat er auch viel Humor und auch Einfühlungsvermögen, da er eine fremde Frau sofort bei sich aufnimmt. Auch gegenüber seiner Schwester ist er sehr beschützerisch.Man weiß von Anfang an, wohin das Buch führt, aber wie es dazu kommt, bleibt für den Leser ein Rätsel. Es gibt viele dramatische und auch lustige Wendungen, die man so nicht erwartete hat und auch durch den angenehmen und flüssigen Schreibstil bleibt das Lesen ein Vergnügen.FazitDieses Buch kann ich jedem nur empfehlen, der diese Generation liebt. Obwohl beide sich in einer Krise befinden, hatte ich beim Lesen meinen Spaß. Die Charaktere sind nicht auf den Mund gefallen und mit ihren Humor und ihrer Schlagfertigkeit sorgen sie für mehr als nur ein Lacher. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht. Insgesamt 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Crazy, Sexy, Love | Dive Bar - Band 1

    Crazy, Sexy, Love
    AReaderLivesAThousandLives

    AReaderLivesAThousandLives

    30. June 2017 um 22:06

    Worum es geht: Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden! Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat! Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme - Meine Meinung: Ich habe die Rockstar-Reihe gelesen und fand sie richtig gut! Unterhaltsam und eine super leichte Lektüre für zwischendurch! Deshalb habe ich mich sehr gefreut als ich gesehen habe, dass es noch weiter geht. Sozusagen mit einem Spinn-Off! Leider hat mich das überhaupt nicht begeistern können und enttäuscht. Das Buch hat noch wirklich gut begonnen. Es war witzig und humorvoll, Lydia hatte einen tollen Humor. Doch leider hat das von Seite zu Seite sehr stark abgebaut.Die Entwicklung der Beziehung der beiden geht so rasant schnell, das ist in meinen Augen einfach nicht glaubwürdig. Vor allem wenn man bedenkt, dass Lydia wenige Tage zuvor noch drauf und dran war zu heiraten. Es gab auch kein Knistern zwischen den beiden, zumindest nicht bei mir.Die Figuren sind blass geblieben, ich bin mit keinem so wirklich warm geworden und das obwohl Vaughan im letzten Band der Rockstar-Reihe schon vorgekommen ist und ich ihn dort ganz sympatisch fand. Davon war hier leider nichts mehr übrig. Stattdessen drängten sich die Nebencharaktere viel zu sehr in den Vordergrund. Fazit: Leider muss ich sagen, dass ich von diesem Buch sehr enttäuscht wurde und deshalb auch nicht vorhabe, weiter zu lesen. Zumindest nicht in nächster Zeit.

    Mehr
  • Kylie Scott - Crazy, Sexy, Love

    Crazy, Sexy, Love
    Chrissy87

    Chrissy87

    21. June 2017 um 08:56

    Das war mein erstes Buch von der Autorin und ich hab mich gleich in ihren Schreibstil verliebt. Schon der Anfang ist einfach nur irre, wie Lydia verheult und im Brautkleid in der Badewanne von Vaughan landet und er es einigermaßen gelassen hinnimmt. Es ist wirklich eine fein abgestimmte Mischung aus Liebesgeschichte (mit etwas Erotik), Humor und natürlich auch Drama. Lydia und Vaughan sind so herrlich unperfekt und auch die Nebendarsteller sind alles andere als perfekt. Der Ex-Verlobte der seine Homosexualität nur im geheimen mit seinem langjährigen Freund ausleben kann, Nell die ihren Ex-Mann eigentlich noch liebt, aber beide zu stur sind auf einander zu zugehen und Erik der alles flach legt was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Ich freue mich schon auf die anderen beiden Bücher der Reihe.

    Mehr
  • *Langweiliges und schnödes Buch*

    Crazy, Sexy, Love
    Ayanea

    Ayanea

    05. June 2017 um 08:08

    *Langweiliges und schnödes Buch* Was auf den Klappentext noch sehr witzig klang, war dann in der Realität nicht mehr als ein müdes Achselzucken von mir wert. Dabei fing es am Anfang noch recht gut an. Wir steigen als Leser gleich bei der Hochzeit ein, wo Lydia ein Video erhält, der ihren Zukünftigen beim Sex mit dem besten Freund präsentiert. Lydia weiß sich nicht anders zu helfen und reist aus. Dabei klettert sie über den Zaun, geradewegs in das Haus und das Leben von Vaughan. Dieser hat es auch nicht leicht, so hat sich seine Band getrennt und er kam nur in das Städtchen zurück um das Haus seiner Eltern zu verkaufen. Beide hadern demnach mit dem Schicksal und tun sich zusammen. Vaughan nimmt Lydia auf und sehr schnell wird klar: beide fühlen sich zueinander hin gezogen. Die Dialoge sind gerade zu Beginn noch recht witzig, driften aber alsbald ins kitschige und lächerliche ab. Als Leser hatte ich lange das Gefühl man kommt in der Story nicht recht voran und alles andere geht einfach viel zu schnell. Es wird immer betont wie tief getroffen Lydia von ihrem Ex ist, aber sofort springt sie auf Vaughan an? War mehr als unglaubwürdig. Immerhin wollte sie ihren EX heiraten. Ich konnte die Anziehung zwischen den beiden nicht in einer Sekunde nachvollziehen. Die Hauptfiguren waren absolut blass geblieben. Der erste Sex zwischen beiden konnte mich dann auch nicht vom Hocker reisen. Ach und ganz schrecklich: wie der erste Kuss beschrieben wurde. Da kam bei mir nichts in Wallung. Im Gegenteil, ich hätte mich gewundert wenn mich ein Mann so geküsst hätte- geheiratet hätte ich so einen ganz sicher nicht. Und ich kann es auf den Tod nicht ausstehen, wenn in erotischen Szenen das Wort "Fleisch" als Scham oder oder verwendet wird. Lieber Lektor: etwas von "Fleisch" will in dieser Szene niemand lesen. Finde ich immer ganz unpassend. Die richtig guten erotischen Romane kommen auch ohne dieses Wort aus- da gibts wahrlich schönere. Zudem gibt es noch diverse Nebenfiguren die alle mitmischen wollen und der Handlung eben nicht förderlich waren. Ich hab mich ertappt, das ich vor Langeweile  begonnen habe, die Seiten quer zu lesen- einfach damit ich mal schneller voran komme. Richtig interessiert hat es mich dann eh nicht. Fazit: Ich bin regelrecht angeödet von crazy,sexy, love und kann die vielen doch recht guten Bewertungen nicht verstehen. Klar, zu Beginn ist es noch ganz wichtig. Aber sehr schnell verliert sich der Roman in Nichtigkeiten und Geplänkel. Hier prickelt nichts. Nur die Magensäure, die bei mir aufsteigt, wenn ich dieses Buch lese...

    Mehr
    • 2
  • Nicht ganz überzeugend

    Crazy, Sexy, Love
    zeilentraeumerin

    zeilentraeumerin

    04. June 2017 um 16:54

    Das Buch ging sehr vielversprechend los. Schon das Anfangsszenario hat mich zum Lachen gebracht, da es sehr humorvoll beschrieben wird. Die Geschichte ist leicht und stellenweise sehr witzig mit einer guten guten Portion Sarkasmus.ABER leider hat es nicht viel emotionalen Tiefgang. Die ♡Geschichte hat mich nicht sehr berührt. Es ging mir auch alles ein bisschen zu schnell. Von der gescheiterten Hochzeit bis zum großen Happy End vergingen nur ein paar Tage mit viel Drama und war für mich nicht ganz nachvollziehbar.Die eigentliche Geschichte um Lydia und Vaughan geht leider auch, durch die vielen Ereignisse in Freundeskreis rund um die Bar, unter. Es geht viel um die Nebencharaktere und deren kleinen und großen Probleme. Zwar macht es neugierig, aber es ist schade wenn die eigentliche Geschichte auf der Strecke bleibt. Das könnte auch der Grund sein, warum ich mit den Hauptprotagonisten nicht warm geworden bin. Das Ende war schon nach den ersten Kapitel abzusehen und es kam kein Überraschungseffekt mehr auf. Ich hätte mir ein bisschen mehr Tiefgang (auch bei den erotischen Szenen)zwischen Lydia und ihrem Bad Boy gewünscht und ein bisschen weniger Drama.Dennoch habe ich mich in der Welt um die Bar sehr wohl gefühlt.Positiv zu vermerken ist, die PlusSize- Beschreibung von Lydia. Endlich mal keine Protagonistin mit Topmaßen- sondern mit einem sehr weiblichen Körper, den Mann auch anziehend finden kann. In dieser Hinsicht 5/5 Sternen. Das war eine super Abwechslung. 

    Mehr
  • Crazy, Sexy, Love

    Crazy, Sexy, Love
    Buchmaedels

    Buchmaedels

    14. May 2017 um 14:26

    Auf diesen Schatz in Buchform bin ich durch eine Freundin gestoßen, die sehr begeistert war und es mir ans Herz legte. Es war mein erstes Buch der Autorin Kylie Scott und wird ganz bestimmt nicht mein letztes gewesen sein. Ich war nicht nur von den Protagonisten begeistert, sondern auch von dem Schreibstil, der diesem Buch das gewisse Etwas verliehen hat.Inhalt:Nachdem Lydia am Tag ihrer Hochzeit erfahren hat, dass ihr Verlobter sie mit einem Mann betrogen hat, bricht für sie eine Welt zusammen. Kurzerhand nimmt sie reiß aus und flüchtet durch ein offen stehendes Fenster des Nachbarhauses. Von Kummer und Sorge geplagt legt sie sich samt Hochzeitskleid in die Badewanne. Womit sie nicht gerechnet hat, ist, dass der Ex-Rockstar Vaughan in diesem Haus lebt und erst vor kurzer zurückgekehrt ist, nachdem er eine lange Zeit unterwegs war. Eigentlich hat der frisch gebackene Barkeeper genug eigene Probleme, aber dennoch kann er Lydia nicht hinauswerfen. Vorübergehend nimmt er sie bei sich auf, ohne sich darüber Gedanken zu machen, was sie mit seinen Gefühlen anstellen könnte…Persönliche Meinung:Crazy, Sexy, Love hat mir sehr gut gefallen und der Titel ist wirklich Programm! Das Buch ist witzig, frech, sexy, aufregend und die Funken sprühen wie verrückt! Die beiden Protagonisten sind einfach einzigartig und machen das Ganze überhaupt erst so gut. Denn leider fehlte mir ein bisschen die Handlung und es hätte einfach mehr sein können, denn potenzial hatte die Story auf jeden Fall! Der Alptraum jeder Frau ist es wahrscheinlich, wenn der einst so geliebte Mann einen betrügt und wenn es dann auch noch mit einem Mann geschieht, macht man sich dann schon seine Gedanken. Zumindest tat Lydia dies. Ihr hat der Betrug ganz schön zugesetzt und doch gibt sie nicht auf. Sie hat Glück, dass sie ausgerechnet in Vaughans Badewanne gelegen hat, denn auch er gibt sie nicht auf. Die beiden bieten sich jede Menge Wortgefechte und dabei sprühen ordentlich die Funken. Vaughan hat selbst einen Berg voll Probleme vor sich und dass er sich dennoch um Lydia kümmert, macht ihn nicht nur wahnsinnig sexy, sondern auch unfassbar liebevoll. Seine Art und Weise lässt ihn wie einen Bad Boy erscheinen, doch das ist er nicht. Er ist einfach nur ein Kämpfer, der weiß was er will <3Nicht nur die beiden Protagonisten konnten sich einen Platz in meinem Herzen erkämpfen, sondern auch die vielen Nebencharaktere schlichen sich dazu. Vor allem Vaughans Schwester Nell konnte mich mit ihrer liebevollen Art und ihrem großen Herz vollkommen überzeugen <3Cover:Das Cover finde ich sehr gelungen und auch ansprechend. Darauf ist ein Mann und eine Bar abgebildet, die für unseren Protagonisten Vaughan und den Mittelpunkt der Buchreihe, der „Dive Bar“, stehen, die auch auf den folge Bänden zu sehen sein wird.Schreibstil:Der Schreibstil gefiel mir richtig gut und konnte mich ohne Probleme in die Welt von Lydia und Vaughan entführen. Die Dialoge waren mein persönliches Highlight und es machte einfach nur unglaublich viel Spaß zu lesen.Fazit:Ein grandioser Start der neuen „Dive Bar“ – Reihe von Kylie Scott, mit witzigen und charmanten Protagonisten und vielen tollen Nebencharakteren, die Lust auf mehr machen <3Infos zum Buch:Die Dive-Bar-Reihe ist die neue Trilogie von Kylie Scott.Band 2 – Dirty, Sexy, Love wird am 26. Mai 2017 erscheinen.Band 3 – Naughty, Sexy, Love wird am 24. November 2017 erscheinen.Gepostet von Annabelle <3

    Mehr
  • Eine so rührende Liebesgeschichte, die mit einer Freundschaft beginnt...

    Crazy, Sexy, Love
    cassedy

    cassedy

    27. April 2017 um 16:45

    Ich hab dieses Buch nicht nur gelesen, sondern verschlungen, Es hat mich gefesselt, zum lachen gebracht, mein Herz erwärmt und dafür gesorgt, dass ich dieses Buch selbst nach der letzten Seite kaum aus der Hand legen konnte. Ich habe bei dieser Geschichte mit gefiebert. Mich über die kleinen Momente gefreut und über viele Situation lachen müssen, weil sie irgendwie mich selbst wieder gespiegelt haben und ich mich in manchen Momenten in der Person wieder gefunden habe. Ich kann es nur wärmstens empfehlen. Wer viel Herzblut und etwas zum Lachen haben möchte, wäre mit diesem Buch bedient.

    Mehr
  • Guter Eintritt in die Welt der Dive Bar - gefühlvoll und idyllisch

    Crazy, Sexy, Love
    Sarih151

    Sarih151

    19. April 2017 um 08:16

    Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden. Doch wenige Stunden vor der Trauung erwischt Lydia ihren Bräutigam inflagranti. Ausgerechnet mit dem Trauzeugen...In einer Kurzschlussreaktion flieht sie und landet bei ihrer halsbrecherischen Flucht ins Haus – und kurz darauf in die Badewanne – von Vaughan Hewson. Eigentlich hat Vaughan mit seiner gescheiterten Musikkarriere andere Sorgen, als sich um eine geflohene Braut zu kümmern. Dennoch nimmt er sie für ein paar Tage bei sich auf. Ein paar Tage, in denen sie gegenseitig ihre Welten auf den Kopf stellen...Nachdem die „Stage Dive“-Reihe innerhalb von nur wenigen Seiten mein Leseherz vollkommen erobert hatte, stand für mich natürlich fest, dass ich auch den Ableger rund um die Dive Bar unbedingt lesen musste, um wieder in diese Welt abzutauchen.Dabei ist es der Autorin Kylie Scott gelungen mich mit einem unfassbar ergreifenden Start zu begeistern.Da Vaughan mich mit seiner Art schon im vierten Band der „Stage Dive“-Reihe begeistern konnte, war ich natürlich sehr gespannt, auf seine eigene Story. Aufgrund des gescheiterten Erfolgs mit seiner eigenen Band besitzt der sexy Bad Boy zwar noch immer diese kecke Art mit der er die Frauenherzen zum Schmelzen bringt, dennoch ist ihm die Resignation auch deutlich anzumerken. Doch als er dann auf die verzweifelte und gebrochene Lydia trifft, bringt die junge Frau mit dem vorlauten Mundwerk wieder Zuversicht in sein Leben. Immer mehr werden sie zu einer Stütze für den jweils anderen.Ich habe es genossen Lydia und Vaughan bei ihrem zunächst flirtenden Geplänkel bis hin zu wachsendem Vertrauen und bedingungsloser Liebe zu beobachten.Von schmunzelnden Szenen bis hin zu den „Hach“-Momenten war hier wieder einmal alles vertreten. Einzig die rasante Geschwindigkeit mit der sich die Beziehung der Protagonisten entwickelt, stößt mir etwas sauer auf. Ich bin definitiv Verfechterin der Liebe auf den ersten Blick! Doch von einer geplatzten Hochzeit bis hin zu einer neuen Beziehung in nur einer Woche, geht mir dann doch etwas zu schnell. Neben den Protagonisten Lydia und Vaughan lernt man in dem ersten Teil der „Dive-Bar“-Reihe die Freunde und Kollegen kennen. Gelegentlich hatte ich hier allerdings das Gefühl, dass die eigentliche Geschichte um Vaughan und Lydia aufgrund der vielen Ereignisse im Freundeskreis rund um die Bar in den Hintergrund gerückt wurde. Das Kuddelmuddel rund um Vaughans Schwester, die zugleich auch Teilhaberin der Bar ist, verwirren mich auch im Nachhinein noch.Dennoch hat mich die Autorin definitiv neugierig auf die weiteren Geschichten der Dive Bar gemacht.„Crazy, Sexy, Love“ ist ein guter Ableger der „Stage Dive“-Serie, bei dem aber noch etwas Potenzial nach oben hin offen ist.Trotzdem hatte ich ein tolles Leseerlebnis verbunden mit einer gefühlvollen Geschichte in einer idyllischen Kulisse.Von mir gibt es 4 von 5 Sterne. 

    Mehr
  • Kommt an die vorherige Reihe (noch) nicht heran.

    Crazy, Sexy, Love
    Ramonaxx3

    Ramonaxx3

    16. April 2017 um 19:36

    Inhalt: Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden! Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat! Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme.Rezension: Die erste "Rockstar-Reihe" von Kylie Scott war etwas ganz Besonderes für mich und ich denke mich gerne in die Geschichten der "Stage Dive Jungs" zurück."Crazy,Sexy,Love" kam für mich nicht ganz an die erste Reihe der Autorin heran, war jedoch ziemlich interessant. Ich habe das Buch gerne gelesen und freue mich sehr darüber, dass die Autorin wieder mal eine taffe und selbstbewusste Frau, Lydia, erschaffen hat, Eine, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Vaughan war natürlich wieder ein Leckerbossen, so wie die Rockstars in Büchern eben sind. Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen und wurde dank des tollen Schreibstils der Autorin, klasse auf das Papier gebracht. Leider hat mich an manchen Stellen die Spannung gefehlt und die Story hat sich dort ziemlich in die Länge gezogen. Trotzdem ist dieses Buch für alle Fans von Kylie Scott ein Muss und ich empfehle es gerne weiter.

    Mehr
  • Ungewöhnlich

    Crazy, Sexy, Love
    0716

    0716

    23. March 2017 um 16:55

    Ungewöhnlich aber gut!!! Ist toll das an die Stage Dive Reihe anknüpft. 

  • weitere