Kylie Scott Kein Rockstar für eine Nacht

(471)

Lovelybooks Bewertung

  • 350 Bibliotheken
  • 29 Follower
  • 9 Leser
  • 77 Rezensionen
(224)
(166)
(61)
(15)
(5)

Inhaltsangabe zu „Kein Rockstar für eine Nacht“ von Kylie Scott

Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf neben einem sehr attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David, und er ist Gitarrist der erfolgreichen Rockband "Stage Dive" ... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. Die beiden müssen sich entscheiden, ob sie einander den Rücken kehren wollen oder ob da vielleicht doch mehr zwischen ihnen ist ...

Zu Beginn bin ich aus dem Lachen kaum noch heraus gekommen. Hat super viel Spaß gemacht, dieses Buh zu lesen

— Livelaughlove
Livelaughlove

Klischeehafte,aber super fesselnde Geschichte.

— YaBiaLina
YaBiaLina

Ich mochte Evelyn und David, auch wenn die Geschichte sehr klischeehaft ist

— Norskehex
Norskehex

Konnte mich leider nicht so überzeugen. Ab Seite 240 wurde es dann ein bisschen interessanter, vorher dümpelte es so vor sich hin. Ganz okay

— Kayaindahood
Kayaindahood

Perfekt zum Weg suchten :-)

— Lisasbuechereck
Lisasbuechereck

Mehr Erotik als in anderen New - Adult Romanen, mit sehr vielen Fehlentscheidungen, doch mit einer tollen Geschichte,

— Daruschkaaa
Daruschkaaa

Insgesamt ein locker-leichtes Sommerbuch, das mich einfach gut unterhalten hat. Romantisch und irgendwie niedlich.

— misery3103
misery3103

Gerade die Anfangs Szenen sind etwas sehr schnell zustande gekommen aber ansonsten wirklich toll!

— PaulinaterS
PaulinaterS

Schön zu lesen mit Schmunzeleffekt.

— lieswasdichgluecklichmacht
lieswasdichgluecklichmacht

Der Hammer an einem Tag durchgesuchtet.

— tamijamy33
tamijamy33

Stöbern in Liebesromane

Sanddornküsse & Meer

Sanddornküsse machen süchtig

AlexandraSchwarting

Die Endlichkeit des Augenblicks

einfach wundervoll und emotionsgeladen

Ninchen2

Feel Again

2017.

jessie_licious

Nachtblumen

Viel mehr als eine Liebesgeschichte. Eine bewegende Erzählung davon, wie man stärker wird und die Vergangenheit hinter sich lässt.

Stinsome

So klingt dein Herz

Ich finde diesen Roman von Cecelia Ahern etwas schwach. Ich hab mir mehr erhofft. Teilweise langgezogen, uninteressant und eher unpassend.

Bredathil

Liebe findet uns

Echt schön

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klischeehafte,aber super fesselnde Geschichte.

    Kein Rockstar für eine Nacht
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    01. August 2017 um 12:11

    Kein Rockstar für eine Nacht von Kylie ScottInhalt:Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf neben einem sehr attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David, und er ist Gitarrist der erfolgreichen Rockband "Stage Dive" ... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. Die beiden müssen sich entscheiden, ob sie einander den Rücken kehren wollen oder ob da vielleicht doch mehr zwischen ihnen ist ...Meinung:Das Buch lag ziemlich lange auf meinem SUB und ich weiß ehrlich gesagt nicht,warum ich so lange gewartet habe,um diese Reihe von Kylie Scott anzufangen.Der Schreibstil hat mich direkt mit gerissen,er war locker und flüssig.Auch hat man die Emotionen der Protagonistin gefühlt und musste an der einen und anderen Stelle schmunzeln,sogar lachen.Das einzige was mir gefehlt hat,war die Perspektive von David,dem Hauptprotagonisten.Ich schaue liebend gerne in beide Köpfe der Hauptcharaktere hinein.Die Gefühle wurden gut beschrieben,genau wie die Orte detailreich erklärt wurden.Das Cover gefällt mir total gut.Es springt einem ins Auge,es zeigt die Leidenschaft und Liebe der Hauptcharaktere und hat ein wiedererkennungswert,was wunderbar zu den anderen Teilen dieser Reihe passt.Die leidenschaftlichen Szenen gehören mittlerweile zu diesen Romanen dazu und spielt auch eine große Rolle.Die Szenen wurden hier gut und meistens ausführlich beschrieben.Die Hauptprotagonisten sind schon etwas klischeehaft.Er - Rockstar,mit viel Geld,vielen weiblichen Fans und Probleme/Geheimnisse aus der Vergangenheit die natürlich irgendwann auffliegen.Sie - junge Studentin,die genau das macht,was ihr Vater will und das Leben eines Rockstars entspricht natürlich so ganz und gar nicht seinen Vorstellungen.Aber Sie - Evelyn ist eine starke Frau,sie bleibt ihren Prinzipien treu und lässt sich auch nicht von seinem Geld oder Erfolg leiten.Fazit:Mir hat dieser Roman super gut gefallen und ich hab ihn in wenigen Tagen gelesen.Ich freue mich schon riesig auf die nächsten Teile dieser Reihe.

    Mehr
  • Kein Rockstar für eine Nacht - Kylie Scott

    Kein Rockstar für eine Nacht
    Katykate

    Katykate

    27. July 2017 um 17:19

    Handlung & UmsetzungDieses Buch hat toll angefangen und vor allem anders, als ich es erwartet hatte. Zu Beginn war ich also positiv überrascht, in welche Richtung mich die Geschichte entführt, und konnte das Buch kaum noch weglegen. Und das obwohl die Idee eigentlich nichts neues ist. Sie war einfach trotzdem verlockend.Dann wurde ich aber leider etwas enttäuscht, denn die Klischees ließen nicht lange auf sich warten. Es ist sehr schnell die Rede von wahrer Liebe. Für meinen Geschmack zu schnell, ich finde nämlich, dass so etwas Zeit braucht. Außerdem kommt auch die übliche Pseudo-Dreiecksgeschichte vor, die für Eifersucht sorgen soll, bei mir aber nur für Augenrollen gesorgt hat.CharaktereDie Charaktere sind genauso klischeehaft wie die Handlung, obwohl gerade die Protagonistin anfangs noch sehr viel Potenzial für etwas besonderes hat. Obwohl sie anfangs verständlicherweise sehr verwirrt ist, wirkt sie für mich stark mit einer klaren Meinung. Das verschwimmt dann leider etwas. Sie wird in der Handlung hin und her geworfen wie ein Pingpongball und genauso ändert sie auch ihre Meinung. Sie wirkt dadurch nicht nur wankelmütig, sondern einfach nicht besonders realistisch.Der männliche Protagonist ist dafür so typisch, dass man meinen könnte, man hätte ihn aus einem anderen Buch kopiert und lediglich den Namen geändert. Er scheint von Anfang an Gefühle für die Protagonistin zu haben, lässt sich diese jedoch nicht anmerken. Und obwohl es trotzdem jeder normale Mensch bemerkt hat, geht es an der Protagonistin natürlich völlig vorbei.Schreibstil & GestaltungDer Schreibstil an sich ist toll. Er lässt sich angenehm lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Viel mehr kann man dazu aber auch nicht sagen, da es eben ein für New Adult völlig normaler Schreibstil ist.FazitLeider kann auch ein angenehmer Schreibstil eine missfallende Handlung nicht retten. Und deshalb überwiegen die Kritikpunkte an Klischeehaftigkeit, nicht genügend Tiefgründigkeit der Charaktere und zu flott voranschreitender Liebesgeschichte leider. Kein Rockstar für eine Nacht ist bei mir durchgefallen..

    Mehr
  • Ein guter Auftakt

    Kein Rockstar für eine Nacht
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    24. July 2017 um 14:12

    Ich habe bisher keine der Rockstar Bücher gelesen, dieses hier machte einen guten Eindruck. Vor allem der Klappentext hat mich angesprochen. Evelyn hat große Pläne mit ihrem Leben. Sie eifert ihrem Vater nach und möchte im Bereich der Architektur arbeiten. Doch dann wacht sie am Morgen auf und neben ihr liegt ein umwerfender Mann. Das wäre ja kein Problem, wenn Evelyn sich an das Geschehen der letzten Nacht erinnern könnte. Aber das tut sich nicht, und dann erzählt ihr der Unbekannte auch noch, dass sie geheiratet haben....Ich fand gleich den Anfang so herrlich, dass ich wirklich in dieser Geschichte kleben geblieben bin. Der Schreibstil war schön flüssig und die Idee, dass Evelyn die Erinnerungen der ganzen Nacht nicht mehr besitzt war einfach zu witzig. David, der absolut hinreißende Rockstar, kann sich erinnern und wirkt fast beleidigt, dass Evelyn es nicht kann. Bis zur Mitte hat mir die Geschichte echt prima gefallen, ich hab viel gelacht. Doch dann hat das Buch für mich eine Wendung gemacht die ich nicht so mochte. David wurde richtig eifersüchtig, eher im krankhaften Sinn. Wieso, weshalb, warum erfährt man natürlich. Aber ehrlich, muss wirklich einer der Charaktere immer ein Trauma aus der Kindheit oder woher auch immer haben? Klar, im realen Leben ist es ja auch so, dass jeder sein Päckchen tragen muss, aber ich finde das in diesem Buch sooooo doof. Gegen Ende hat mir die Geschichte dann wieder richtig gut gefallen. Die Autorin hat die Gefühle toll rüber gebracht und ich kann mit dem Ende gut leben. Ich werde sicher auch den zweiten Teil lesen. Hier geht es dann aber um zwei andere Protagonisten. Allerdings keine ganz unbekannten. Ein guter Auftakt, aber sicher kann sich die Autorin hier noch steigern. 

    Mehr
  • grandioser Auftakt!

    Kein Rockstar für eine Nacht
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    10. July 2017 um 11:42

    Zum InhaltAm Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf - neben einem attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David Ferris, er ist Gitarrist und Songwriter der erfolgreichen Rockband Stage Dive - und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns rechtmäßig angetrauter Ehemann -Meine MeinungDieses Buch hab ich innerhalb kürzester Zeit weg gesuchtet und ich habe mich dabei köstlich amüsiert. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und man befindet sich gleich zu Anfang in einem Hotelzimmer. Dort wacht Eyelyn auf und weiß erstmal nicht so recht wo sie sich befindet und dazu kommt noch der halbnackte Kerl der dort auftaucht und ihr erklärt das sie verheiratet sind. Dazu kommt auch noch das sein Name auf ewig auf ihrem Allerwertesten festgehalten ist.  (Alleine das fand ich schon mega komisch)Sie steht erstmal unter Schock und weist ihn ab da sie sich an nichts erinnern kann bzw an gewisse Punkte des Abends nicht mehr. Er macht es aber nicht besser da er sofort abhaut und sie mit zweifeln zurück lässt. Erst als sie zu Hause ist wird ihr klar wer ihr Ehemann wirklich ist dazu kommt noch das die Presse nun das Haus ihrer Eltern belagert um mehr Informationen zu bekommen. Aber die nächste Überraschung folgt gleich darauf ihr Ehemann sagt ihr das sie abgeholt wird und nach L.A. gebracht wird wo sie alles wegen der Scheidung/Annullierung klären können. Kaum da lernt sie auch die anderen Bandmitgleder und ihren Mann besser kennen. Sie merkt schnell das sie sich in ihn verlieben könnte und auch er benimmt sich ihr gegenüber immer besser.Zu den Protagonisten, Evelyn Thomas war mir gleich zu Anfang sympatisch. Warum? Weil sie nicht gleich an seinen Lippen hängt und anschmachtet. Sie gibt wo sie nur kann Konter, ist ein ziemlich ehrlicher Mensch und redet meist bevor sie denkt. Um ihren Vater zu gefallen und es ihm recht zu machen studiert sie Architektur auch lebt sie nach den Regeln ihrer Eltern. David bringt sie zum Grübeln indem er sie fragt ob sie wirklich Architekt, wie ihr Vater, werden will oder doch etwas ganz anderes.David Ferris, war zu Anfang echt ein richtiges Eckelpaket, er leidet momentan an einen richtigen durchhänger und hat schon länger keine Texte mehr geschrieben bis er mehr Zeit mit Evelyn verbringt. Er ist auch was sein inneres betrifft ziemlich zurückhaltend auch redet er kaum über seine Vergangeheit. Sein Vertrauen und vor allem seine Liebe verschenkt er nicht leichtfertig. Aber durch genau dieses Verhalten stößt er Eyelyn immer wieder gegen den Kopf bis es sie irgendwann vertreibt. Er merkt aber ziemlich schnell das auch er sein Herz verschenkt hat und kämpft um sie, wäre nicht da immer seine Ex die zwischen funkt.....Ich liebe diese Geschichte, es zeigt das nicht Reichtum und Erfolg einem wichtig sein können sondern der Mensch der dahinter steckt. Dieses Buch hat mich regelrecht begeistert. Es gab viele Höhen und tiefen und dies glich einer Achterbahn der Gefühle sag ich euch. Da es nach diesem großen Drama etwas dauert bis sich die beiden Protagonisten wieder annähern, gestaltet dies die Story spannend und realistisch. Hätte sie ihn einfach so schnell verziehen wäre es echt doof gewesen.Alles in allem lohnt sich diese Reihe zu lesen.Wer Rockstars liebt kommt hier auf seine kosten und zudem ist die Geschichte spannend gestaltet mit ein paar sehr erotischen Szenen.Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was in Vegas passiert ...

    Kein Rockstar für eine Nacht
    misery3103

    misery3103

    21. June 2017 um 11:08

    Nach einer durchfeierten Nacht in Las Vegas wacht Evelyn morgens neben einem fremden Mann auf … ihrem Ehemann, doch sie erinnert sich an nichts. Und ihr Mann ist nicht irgendwer, sondern David Ferris, Gitarrist und Songwriter der erfolgreichen Rockband Stage Dive, den sie in der vergangenen Nacht geheiratet hat. Wie soll sie das nur ihren Eltern und Freunden erklären und wie soll diese Ehe funktionieren?Der Roman liest sich locker und leicht. Evelyn und David sind süß zusammen und Evelyns Unsicherheit neben diesem Rockidol und vor seinen Fans ist wirklich niedlich. Der Entschluss der beiden, der Ehe eine Chance zu geben birgt einige Probleme, die die beiden aber gut gelöst bekommen. Davids Bandkumpels und ihre Freunde sind zunächst etwas zurückhaltend, was die Ehe angeht, finden sich aber bald mit den beiden als Paar ab. Nur Altlasten aus Davids Leben machen das Zusammensein nicht einfacher. Es macht Spaß, die Geschichte der beiden zu verfolgen und ich fieberte mit, ob die Ehe eine Chance haben kann. Durch das Kennenlernen der Bandkumpels kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Folgeromane der Buchreihe mir auch sehr viel Spaß machen könnten. Gerade auf die Geschichten von Mal und Simon bin ich sehr gespannt.Insgesamt ein locker-leichtes Sommerbuch, das mich einfach gut unterhalten hat. Romantisch und irgendwie niedlich.

    Mehr
  • Unlogische Liebesromanze

    Kein Rockstar für eine Nacht
    vanystef

    vanystef

    04. May 2017 um 10:18

    Am Morgen nach ihrem 21. Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf neben einem sehr attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David, und er ist Gitarrist der erfolgreichen Rockband "Stage Dive" ... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. Die beiden müssen sich entscheiden, ob sie einander den Rücken kehren wollen oder ob da vielleicht doch mehr zwischen ihnen ist.Ich bin mit hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, da viele nur gutes darüber sagen konnten und die Reihe sehr toll fanden. Ich kann diese Meinung nicht ganz teilen, meine Erwartungen wurden dementsprechend leider nicht erfüllt.Ein Rockstar, der weiß Gott wie viele Frauen schon kennen gelernt hat, die in der Regel sehr oberflächlich sind, verbringt kurzerhand den Abend und die Nacht mit einer ihm Unbekannten. In nur wenigen Stunden verliebt er sich in sie, weil sie was ganz besonderes ist und beschließt den Rest seines Lebens mit ihr zu verbringen. Also, ein Rockstar, der schon so viel Oberflächlichkeit erlebt hat, vertraut diesem Mädchen so sehr, dass er sie heiraten will? Wie gesagt: unlogisch... Aber auch Evelyn ist ein Fall für sich: sie wacht auf und erinnert sich nicht David geheiratet zu haben. Dennoch verliebt sie sich sofort, lässt alles stehen und liegen und zieht mit ihm zusammen, wo sie dann, wieder mal in wenigen Stunden, merken, dass sie für immer zusammen sein wollen. An sich ist die Geschichte ja ganz süß, aber ich musste so aufstöhnen, weil das alles so unrealistisch und unlogisch war. Ich konnte leider keine Sympathie für diese Geschichte aufbringen. Ich meine, bei vielen Liebesgeschichten ist so einiges nicht logisch und realistisch, dennoch war das hier doch ganz schön weit hergeholt.Fazit:Eine süße Geschichte, die aber sehr unrealistisch ist, für mich daher eher enttäuschend war.

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte mit spannender Entwicklung

    Kein Rockstar für eine Nacht
    Mary0505

    Mary0505

    07. April 2017 um 10:54

    Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, die Geschichte war wirklich spannend und fesselnd. Schade, dass es im zweiten Band nun nicht mehr um dieselben Protagonisten geht.

  • Kein Rockstar für eine Nacht...

    Kein Rockstar für eine Nacht
    LiveReadLove

    LiveReadLove

    07. February 2017 um 17:01

    Worum es geht Zu Evelyns 21. Geburtstag machen sie und ihre beste Freundin einen Ausflug nach Las Vegas. Dort möchte die junge Frau zur Feier des Tages zwanglosen Sex haben und sich an ihrem Leben erfreuen. Als sie jedoch am nächsten Morgen in ihrem Hotelzimmer erwacht, kann sie sich nicht an die vergangene Nacht erinnern und schon gar nicht an den attraktiven Mann, der wohl die Nacht mit ihr verbracht hat und, genau wie sie, einen Ehering trägt… Was ich davon halte Dieses Buch stand schon recht lange auf meiner Wunschliste, einfach weil ich die Idee so witzig gefunden habe und wissen wollte, wie die Autorin das umsetzt. Als ich bei Arvelle bestellt habe, gab es das Buch günstig und so ist es in meinen Besitz gekommen und wurde sofort gelesen. Der Einstieg ist super leicht und die Seiten fliegen nur so dahin, denn der Schreibstil ist sehr gut und leicht zu lesen. Die Protagonistin Ev ist super witzig aber nicht unbedingt schnell von Begriff. Dass jemand einen Filmriss hat und dabei vergisst, dass er geheiratet hat, ja, das kann ich mir tatsächlich vorstellen. Dass es Evelyn passiert, die sich eigentlich sonst immer unter Kontrolle hat und immer einen Plan im Kopf, eher weniger. Trotz dieser etwas kleineren Unstimmigkeit fand ich Ev sehr sympathisch aber manchmal etwas einfältig. Sie setzt sich weder gegen ihre Eltern, noch ihre Freundin oder ihren frisch angetrauten Ehemann durch. Sie lässt sich herumschubsen und muss erst nach und nach feststellen, was sie eigentlich wirklich will. Natürlich hat jeder diese Selbstfindungsphase. Aber mich in einen Studiengang drängen zu lassen, den mein Vater von mir verlangt, wäre mir nicht im Traum eingefallen. Ihr hat einfach das Selbstvertrauen gefehlt und dadurch, dass ihr Bruder immer rebellisch war, wollte sie alles richtig machen. Ein Fehler, wie sie erst durch David Ferris erkennt. David Ferris ist ihr frischgebackener Ehemann und nebenher auch noch Gitarrist der super erfolgreichen Rockband Stage Dive. Dass damit unfassbar viele Probleme auf die zwei warten, und vor allem auf Ev, ist klar. Dass sie so reagiert, wie sie reagiert, als sie von der Heirat erfährt, finde ich vollkommen logisch und nachvollziehbar. Dass David so ganz anders reagiert wundert mich ehrlich gesagt. Ein Rockstar, der mit einer super erfolgreichen Band unterwegs ist, versucht doch jegliche Skandale zu vermeiden. Eine Hochzeit in Las Vegas, und das auch noch betrunken, zähle ich persönlich dazu. Im Allgemeinen ist mir David nicht so richtig sympathisch. Er hat eine recht herrische Art an sich, benimmt sich anfangs wie ein Vollidiot (hallo Klischee, wir haben dich gefunden :D) und gibt nach und nach seine verletzliche Seite preis. So, wie wir es eben von New Adult Romanen kennen. Alles nichts Neues. Dass er eine schreckliche Vergangenheit hat, die ihn für jede weitere Beziehung schädigte ist ja auch vorprogrammiert. Verlustängste, Bindungsängste und viele viele Geheimnisse prägen den Weg von Ev und David. Und natürlich, nicht zu vergessen Sex. Sehr viel Sex. Und unser Mr. Ferris ist natürlich der heißeste Typ unter der Sonne und so wunderschön und und und.. es ist eben so, wie man es erwartet, wenn man zu einem solchen Buch greift. Dass das mit der Liebe also auch super schnell geht ist anzunehmen. Und der Moment, an dem alles auf der Kippe steht, war auch klar erkennbar. Trotzdem hat das Buch mich gut unterhalten, auch wenn ich David nicht unbedingt den sympathischsten Protagonisten nennen würde, hat es mir Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und herauszufinden, wie die Geschichte zwischen den beiden sich entwickelt. Wie es ausgeht, liegt ja eigentlich auf der Hand aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel. Fazit Eine Geschichte, die eine New Adult Liebesgeschichte erzählt, wie es sein soll. Voller Höhen und Tiefen, viel Sex und einem heißen Rockstar, der sich verhält wie ein Idiot aber einen weichen Kern hat. Klischees wie sie im Buche stehen und wer das nicht leiden kann, soll unbedingt die Finger davon lassen. Um den Kopf auszuschalten und sich einfach in eine nette Geschichte fallen zu lassen, ist das Buch genau das Richtige. Es lässt einen alles vergessen, man muss nichts denken und wird gut unterhalten.

    Mehr
  • Nackenbeißer in modernem Gewand.

    Kein Rockstar für eine Nacht
    Leuchtturmwaerterin

    Leuchtturmwaerterin

    11. January 2017 um 17:14

    Inhalt:Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf – neben einem attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David Ferris, er ist Gitarrist und Songwriter der erfolgreichen Rockband Stage Dive – und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns rechtmäßig angetrauter Ehemann …Autorin:Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.Meinung:Das Cover passt zur Stimmung. Ein moderner Nackenbeißer im neuen Gewand.Eine nette kleine Romanze mit jeder Menge Erotik. Naives Strebermädchen trifft betrunken auf einen Rockstar! Schwups, schon sind sie verheiratet. Kleinmädchenträume auf 350 Seiten gebannt. Nett zu lesen, wenn man einfach mal den Kopf ausschalten will und das Trash-TV keine Alternative bietet.Man kennt die Story eigentlich schon, bevor man sie gelesen hat, da man sie so oder so ähnlich bereits mehrfach gehört/gesehen/gelesen hat. Würzig sind einzig die verschiedenen Sexszenen, die sehr anschaulich beschrieben werden. Der Rest des Buches plätschert seicht dahin.Fazit:Zur Ablenkung vom stressigen Alltag auf jeden Fall super geeignet, zu mehr aber leider nicht. Dank des netten Unterhaltungswerts vergebe ich 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Kein Rockstar für eine Nacht...

    Kein Rockstar für eine Nacht
    evengel

    evengel

    05. December 2016 um 18:07

    Inhalt:Was kann eigentlich schlimmer sein, als eine durchzechte Nacht? Wenn man nach einer durchzechten Nacht, mit einem fremden Mann in der Früh in einem Hotelzimmer erwacht und sich an absolut gar nichts mehr erinnert. Denn so ergeht es in dem Buch, Evelyn Thomas. Sie erwacht am folgendem Tag, nach ihrem 21. Geburtstag im Hotelzimmer und hat keine Ahnung, was geschehen ist. Das einzigste letzte, woran sie sich erinnern kann, das ihre Freundin mit ihr, ihren Geburtstag feiern wollte. Doch wo war nun diese tolle Freundin? Anstatt ihre beste Freundin Lauren, sieht sie einem verdammt heißen Kerl ins Gesicht. Der ihr doch glatt erzählt, das sie in Las Vegas und verheiratet sind. Verheiratet? Sie glaubt sich zu verhören und es beginnt eine sehr interessante Aufklärung vom heißen Kerl. Der übrigens nicht irgend ein geiler Kerl ist, sondern David Ferris, der Songwriter und Gitarrist der erfolgreichsten Band ist. Zum Cover:Das Cover ist einfach zum anschmachten. Wenn ich das so sagen darf :D Das Pärchen darauf macht schon bildlich klar, das es in der Geschichte heiß her gehen wird.Meine Meinung:Es ist wie oftmals dasselbe, das man gar nicht weiß wie man überhaupt anfangen soll. Vor allem wenn es sich um einen völligen Pageturner handelt. Mir fällt zu dem Buch einfach nur "Heiß" ein. Ja ich hab mich total mitreißen lassen. Es hatte mich sowas von, im Bann, das ich wirklich gar nicht mehr aufhören konnte. Es ist einfach hervorragend geschrieben. Kylie Scott hat mit dem ersten Band ihrer Rockstar Reihe bewiesen, das sie das Zeug dafür hat, Frauenherzen höher schlagen zu lassen. Aber nicht nur der Puls erhöht sich, sondern auch die Lust wenn man so die Geschichte liest. Einfach nur genial.Im Gegensatz zu Evelyn, ist David seine Vergangenheit vor anderen verschlossen. Er ist gar nicht der typische wilde Rockstar, sondern eher so ein kleines bisschen zurück gezogener. Was mir aber ehrlich gesagt, ganz gut gefallen hat. Ich fand das eher Evelyn, so mehr der stärkere Charakter im Buch war.Es gibt ja schon ein paar Bücher mit Rockstars als Besetzung, aber ich muss sagen, dieser Band hat mir bisher von allen Büchern, am besten gefallen. Diese hitzigen Anspielungen und sprühenden Funken zwischen Evelyn und David, haben das ganze besonders abgerundet. Die Geschichte, hat einen richtigen Anfang und das zieht sich durch bis zum Ende. Es gab eine richtige Handlung, die einfach Spaß gemacht sie zu lesen. Die Autorin hat sich auch Zeit gelassen die Geschichte zu schreiben. Denn bei anderen Büchern kam es mir manchmal vor, als wenn die Autoren versuchen würden nur noch schnell zu schreiben, alles zusammen zu stückeln, Hauptsache es entsteht eine Geschichte. Aber Kylie Scott hat da wirklich total flüssig geschrieben. Das hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich bin jedenfalls begeistert und freu mich nun auf den zweiten Band. 

    Mehr
  • Glückwunsch, Sie sind mit einem Rockstar verheiratet!

    Kein Rockstar für eine Nacht
    dreamily1

    dreamily1

    04. December 2016 um 16:27

    Evelyn's Leben ist durch und durch organisiert, sie liebt es Pläne zu schmieden. So auch für ihren 21 Geburtstag, den sie mit ihrer besten Freundin in Las Vegas verbringt und gebührend feiern möchte...eigentlich zumindest. Aufwachen tut sie am Morgen danach zwar in ihrem Hotelzimmer, aber neben ihr liegt ein sehr attraktiver und tätowierter aber vollkommen fremder Mann und was ist das an ihrem Finger? Ein riesiger Diamantring steckt da. Der Mann ist der Gitarrist und Songwriter der erfolgreichen Rockband Stage Dive und heißt David Ferris, was sich später herausstellt und auch seit weniger als 12 Stunden der rechtmässig angetraute Ehemann von Evelyn. Ups, da ist wohl mal nichts nach Plan gelaufen... Mit Evelyn hat die Autorin Kylie Scott wirklich eine sehr sympathische Protagonistin erschaffen, wirklich sehr liebenswert und man konnte sich immer wieder in sie hineinversetzen. Allgemein kam es mir immer wieder so vor als wenn ich selbst Anwesend gewesen wäre, so als kleines Mäuschen. David ist auch sehr sympathisch, die beiden harmonieren gut miteinander. Er ist zwar anfangs schwer einzuschätzen und ein wenig schlecht gelaunt. Einerseits manchmal wirklich nett und dann fast schon wie ein A****, aber das vergibt man ihm schnell und er macht alles wieder gut. Auch sein ältester Freund, Malcolm, kurz Mal, sticht heraus und ich freue mich das der zweite Teil von ihm handelt. Ein wirklich tolles Buch, es hat von allem etwas. Es hat Gefühl, gewisse "Spannung" wenn es vielleicht auch vorhersehbar ist, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz und natürlich dieses gewisse etwas, dieses prickelnde gewisse etwas. Es liest sich locker leicht und man möchte es nicht aus der Hand legen. Es war mein erstes richtiges New Adult Buch und für den "Einstieg" hätte ich mir wahrscheinlich nichts besseres aussuchen können. Ja ich bin wirklich ein Fan der Reihe! Verdiente 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Kein Rockstar für eine Nacht - Band 1

    Kein Rockstar für eine Nacht
    AReaderLivesAThousandLives

    AReaderLivesAThousandLives

    13. October 2016 um 17:52

    Worum es geht: Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf neben einem sehr attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David, und er ist Gitarrist der erfolgreichen Rockband "Stage Dive" ... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. Die beiden müssen sich entscheiden, ob sie einander den Rücken kehren wollen oder ob da vielleicht doch mehr zwischen ihnen ist ... Meine Meinung: Bei dem Buch handelt es sich um eine leichte Lektüre, die aber trotzdem gut unterhält. Ein gutes Buch für Zwischendrin, da es sich unglaublich leicht weg liest, das den Leser immer wieder zum Schmunzeln bringt.Natürlich kann man keinen großen Plot oder ungeahnte Wendungen erwarten, doch damit habe ich auch gar nicht gerechnet, als ich dieses Buch in die Hand genommen habe.Die beiden Hauptcharaktere sind manchmal wie Hund und Katz, doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und bald sprühen die Funken zwischen den beiden. Man fiebert mit und es hat Spaß gemacht, die beiden zu begleiten. Auch wenn mein Liebling eindeutig eine der Nebenfiguren war ;) Fazit: Ein empfehlenswertes Buch, super geeignet für eine leichte Lektüre für Zwischendurch. Wie bei Black Dagger handeln die nächsten Teile über ein anderes Mitglied der, wie hier, Band. Ich freue mich darauf!

    Mehr
  • Aus Versehen verheiratet

    Kein Rockstar für eine Nacht
    j125

    j125

    28. September 2016 um 20:06

    Inhalt:Evelyn Thomas liebt es Pläne zu machen. Ihr Leben ist streng durchorganisiert. Auch für ihren 21. Geburtstag hat sie einen Plan, obwohl sie mit einem Trip nach Las Vegas schon von ihren Gewohnheiten abweicht. Als sie am Morgen aufwacht, fehlt ihr zwar die Erinnerung, aber dafür hat sie einen schmucken Diamanten am Finger und einen Ehemann. Es ist David Ferris, seines Zeichens Musiker bei der erfolgreichen Band Stage Dive. Nichts davon war in Evelyns Plan enthalten, aber manche Pläne sind da, um geändert zu werden. Meine Meinung:Ich lese zur Abwechslung gern mal leichte New Adult Bücher, die sich schnell weglesen lassen. Obwohl ich gar nicht so gern Musik höre, haben es mir Bücher aus dem Bereich besonders angetan. Na ja und den Lyx Verlag finde ich auch klasse. Gründe genug diese Reihe zu beginnen. Man findet sich als Leser direkt in der Geschichte wieder und wird von den Ereignissen genauso überrumpelt wie Evelyn, aus deren Sicht erzählt wird. Dank ihres Filmrisses, ist auch der Leser ratlos. Evelyn und David waren als Protagonisten nicht unsympathisch, aber auch nicht geschaffen, um dem Leser lange im Gedächtnis zu bleiben. Ich konnte die meisten Handlungen nachvollziehen, auch wenn an der ein oder anderen Stelle vielleicht alles ein bisschen schnell ging. Sehr gut gefallen hat mir der (überwiegend) offene Umgang der Protagonisten miteinander. Kein „Ich sag ihm besser nicht, dass ich ihn mag, sonst mache ich mich nur lächerlich“ und kein „Sie starrt mich zwar die ganze Zeit an, als würde sie mich gleich anspringen, aber nein, sie findet mich bestimmt total unattraktiv“. Ich finde es sehr erfrischend, wenn man sich gleich mal sagt, dass man sich attraktiv findet. Oder eben nicht. Die dramatische Wendung war für mich in Ordnung, aber auch kein wahnsinniger neuer Konflikt. Rückblickend betrachtet, wurde wenig Zeit auf die Vergangenheit verwendet, was mich ein bisschen überrascht hat. Da ist man aus dem Genre oftmals anderes gewohnt. Auf den Bandalltag wurde kaum eingegangen, was ich ein bisschen Schade fand. Lange Zeit war mir nicht klar, wie viele Mitglieder die Stage Dive überhaupt hat. Fazit:Ein netter New Adult Roman, den man lesen kann, wenn einen das Genre interessiert. Für mich ein mittelmäßiges Buch, welches sich aber leider nicht aus der Masse an Büchern des Genres herausheben kann.

    Mehr
  • Schöne Idee - mittelmäßige Umsetzung

    Kein Rockstar für eine Nacht
    Booknerd34

    Booknerd34

    19. July 2016 um 18:38

    Kylie Scott hat einen leichten Schreibstil, sodass man das Buch in kurzer Zeit durchlesen kann. Die Grundidee des Buches finde ich echt super, jedoch hat die Autorin es leider schlecht umgesetzt. Die Ereignisse folgen hintereinanderweg und es wird im Laufe des Buches immer unrealistischer. Man hätte das Ganze echt mehr ausbauen können. Schade. Ich hatte mir echt mehr von diesem Buch erhofft. Ob ich die Reihe weiterlesen werde, weiß ich noch nicht.

    Mehr
  • Verdienter Hype oder viel Luft um nichts?

    Kein Rockstar für eine Nacht
    xxCelinexx

    xxCelinexx

    27. June 2016 um 14:55

    Ich denke, dass die meisten, die gerne Bücher aus de "New-Adult" Genre lesen, dieses Buch ein Begriff ist.Meiner Meinung nach ist das Cover der deutschen Version schöner, als die beiden englischen. Dies ist jedoch absolute Geschmackssache.Der Titel ist perfekt für dieses Buch, es hätte wirklich keinen besseren geben können, der die Story kurz und griffig beschreibt!Kurz gesagt geht es hier um Evelyn, die sich eigentlich immer an die Regeln hält, es aber zu ihrem 21. Geburtstag in Las Vegas mal so richtig krachen lassen will.In gewisser Weise hat sie das auch getan, denn als sie aufwacht ist sie mit einem Typen verheiratet, an den sie sich nicht erinnert und der zudem auch noch einer der begehrtesten Rockstars der Band "Stage Dive" ist.Ich muss sagen, dass mir die einzelnen Charaktere wirklich sehr gut gefallen haben. Jeder hatte etwas Eigenes an sich und wirkte auf eine andere Art und Weise präsent. Mein Lieblingscharakter ist definitiv "Mal", weswegen ich mich schon sehr auf seine Liebesgeschichte freue, aber erst einmal sollte ich zur Protagonisten kommen:Unsere Protagonistin heißt Evelyn Thomas. Sie ist sehr anständig, studiert Architektur und führt ein geordnetes Leben. Die ungewollte Hochzeit passt ihr da so gar nicht. Und ich muss zugeben, dass sie das auf eine sehr charmante Art und Weise dem Leser vermittelt.Evelyn hat mich wirklich an mehreren Stellen zum Schmunzeln gebracht, besonders am Anfang.Sie ist oft sehr direkt und hat eine schöne Beziehung zu ihrer besten Freundin Lauren, die ebenfalls sehr sympathisch ist.Unser im ersten Band thematisierte Rockstar ist David Ferris.David ist am Anfang ein etwas undurchschauberer Charakter, der aber mit der Zeit eine wirklich liebenswerte Entwicklung durch macht und immer ansprechender wirkte.Die Konstellation der beiden ist wirklich wunderbar und liebenswürdig.Kylie Scott hat wirklich einen flüssigen Schreibstil, durch den du einfach nur so durch die Seiten fliegst.Sie lässt die Charaktere glaubwürdig und anziehend wirken und lässt einen schnell in die Welt der Charaktere eintauchen.An sich finde ich, dass dieses Buch seinen Hype schon wert ist. Es behandelt eine schöne, leichte Liebesgeschichte zwischen zwei verschieden Welten und wurde von mir innerhalb einen Tages verschlungen.Jedoch muss ich gestehen, dass ich vielleicht schon mit zu hohen Erwartungen an das Buch herangegangen bin.Die Liebe bzw. Zuneigung zueinander kommt bei den beiden ziemlich schnell auf, was an sich nicht schlimm ist, da eine von Anfang an bestehende Anziehungskraft durchaus möglich ist,aber an manchen wenigen Stellen ging es mir dann doch etwas zu schnell. Hinzu kommt, dass ich an ein paar Stellen das Handeln der Protagonistin nicht ganz verstehen konnte, dies kam aber nur selten vor.Solche Kleinigkeiten bewegten mich jedoch dazu keine 5 Sterne zu geben. Alles in allem war "Kein Rockstar für eine Nacht" ein gelungenes vier Sterne Buch für mich, dass ich weiter empfehlen kann und von dem ich bald den zweiten Band lesen werde (vor allem weil es um Mal geht)!

    Mehr
  • weitere