Kyo Sander

 4.8 Sterne bei 26 Bewertungen
Autorin von Picture this, Dämonen der Ewigkeit und weiteren Büchern.
Kyo Sander

Lebenslauf von Kyo Sander

Als gebürtige Kanadierin war ich lange Zeit zwischen meinen zwei Heimatländern hin und her gerissen und habe mich letztendlich für Deutschland entschieden. Hier bin ich in der Nähe von Stuttgart in einem kleinen Dorf aufgewachsen und konnte mich dank meines Außenseiterstatus schon als Kind dem Schreiben widmen. Zunächst blieb es bei düsteren Gedichten, die meine angeknackste Psyche widerspiegelten. Später wurden daraus Songtexte für einige befreundete kanadische Rockbands, mit denen ich meine zweite große Liebe neben dem Schreiben, die Musik, entdeckte. Mit ungefähr 14 Jahren begann ich die ersten erotischen Kurzgeschichten zu schreiben,. Erst später wechselte ich jedoch zu Gay Romance. In meiner holprigen Schulzeit wurden die Steine gelegt, die mir als junge Frau eine ausgeprägte Sozialphobie und eine Panikstörung bescherten. Trotz aller Widrigkeiten bin ich heute hauptberuflich als Physikerin tätig und schreibe weiterhin in meiner Freizeit Romane. Die ersten Geschichten, die überwiegend auf Englisch waren, habe ich vor knapp zehn Jahren in diversen Onlineforen veröffentlicht. Die durchweg positiven Reaktionen, auf meine doch sehr speziellen Einfälle, haben mich angespornt weiter zu machen. Heute, Jahre später, habe ich mich endlich dazu durchgerungen meine Geschichten als Bücher zu veröffentlichen und überarbeite bereits meine anderen Manuskripte. Zu verdanken habe ich das vor allem meinen Freunden und meinen Eltern, die mich in jeder Lebenslage unterstützt und gefördert haben. Die meisten Geschichten entstehen, wenn mir gehörte oder gelesene Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen. Häufig verarbeite ich in ihnen auch selbst erlebte Situationen oder Gefühle. Gesellschaftliche Tabuthemen wie Missbrauch, sexuelle Vorlieben oder andere Abgründe der menschlichen Psyche thematisiere ich am liebsten. Die Geschichten sind explizit, unverblümt und direkt, treffen also mit Sicherheit nicht den Geschmack von jedem, was mir durchaus bewusst ist. In guten Phasen kommt es aber auch vor, dass ich pure Wohlfühlgeschichten schreibe. Ich bewege mich ausschließlich im M/M gay romance Bereich und bringe fiktive und erotische Geschichten, die sich mit den Fragen rund um Verzweiflung, Liebe, Sexualität und Selbstverlust beschäftigen, zu Papier.

Neue Bücher

Suicidal - des Lebens müde

 (2)
Neu erschienen am 01.10.2018 als E-Book bei .

Suicidal - des Lebens müde

Neu erschienen am 23.09.2018 als Taschenbuch bei Independently published.

Alle Bücher von Kyo Sander

Sortieren:
Buchformat:
Picture this

Picture this

 (5)
Erschienen am 30.07.2018
Wahnvorstellung

Wahnvorstellung

 (3)
Erschienen am 21.01.2018
Dämonen der Ewigkeit

Dämonen der Ewigkeit

 (3)
Erschienen am 22.05.2018
Suicidal - des Lebens müde

Suicidal - des Lebens müde

 (2)
Erschienen am 01.10.2018
Robin und der Tod - Jetzt ist Sense

Robin und der Tod - Jetzt ist Sense

 (2)
Erschienen am 27.11.2017
Der letzte Zug

Der letzte Zug

 (2)
Erschienen am 18.06.2017
Die Generalprobe

Die Generalprobe

 (2)
Erschienen am 04.10.2017
Mord im Namen der Vergangenheit

Mord im Namen der Vergangenheit

 (2)
Erschienen am 22.06.2018

Neue Rezensionen zu Kyo Sander

Neu
A

Rezension zu "Suicidal - des Lebens müde" von Kyo Sander

Einblick in ein Leben mit Panikattacken
Alex_Grubervor 2 Tagen

In "Suicidal - Des Lebens müde" erzählt Kyo Sander die Geschichte von Tim.
Tim ist ein junger Mann, der unter schweren Panikattacken leidet. Und das schon sehr lange. Niemand kann ihm helfen. Er war schon bei sehr vielen Ärzten, Psychiatern und auch in der Klinik. Kein Medikament kann diese Attacken verhindern.
Inzwischen hat er gelernt einigermaßen damit umzugehen und Wege gefunden, sein Leben etwas zu erleichtern. Doch er kann und mag nicht mehr. Er hat genug vom Leben und Leiden. Er will sein Leben beenden.
Da er niemanden schockieren will, sucht er sich für seinen Selbstmord eine sehr abgelegene Lichtung. Dort will er sein eigenes Grab schaufeln, sich rein legen, sich mit Erde bedecken und dann etwas einnehmen.
Auf dieser Lichtung trifft er jedoch auf Markus. Markus und Tim fangen an, sich zu unterhalten. Der gutaussehende junge Mann interessiert sich für Tim, sein Leben und seine Gedanken. Durch diese Gespräche erfahren wir, wie es soweit gekommen ist, dass Tim seinem Leben ein Ende setzen möchte.

Mich hat dieses Buch sehr berührt. Diese Einblicke in die Gedanken von Tim haben mich zum Nachdenken angeregt. Auch die "Gedichte", die Tim im Laufe seines bisherigen Lebens geschrieben hat, finde ich sehr tiefgehend. All diese Gedanken über Einsamkeit, Freundschaft und weitere Themen können einen einen Menschen mit solchen Problemen sicher besser verstehen lassen.
Ich finde dieses Buch sehr gut geschrieben und kann es jedem empfehlen, der sich mit dem Thema Panikattacken befassen möchte. Denn ich glaube, dass dieses Buch nicht nur Betroffenen, sondern auch Menschen eine Hilfe sein könnte, die jemanden mit solchen Problemen kennen.

Vielen Dank für diesen echt guten Einblick!

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Suicidal - des Lebens müde" von Kyo Sander

Anders als ich es erwartet hatte und sehr lesenswert...
Kuro_Umivor einem Monat


Kommentieren0
1
Teilen
Hedi_Strs avatar

Rezension zu "Picture this" von Kyo Sander

Jeden Tag kehren Randy's Erinnerungen zurück auf "Werkseinstellung" - nur die Bilder bleiben
Hedi_Strvor einem Monat

"Picture this" hat mich sehr berührt, mitfiebern lassen, erstaunt und überrascht.
Kyo Sander führt uns in den Kopf und die Geschichte von Randy Porter, der unter Amnesie leidet.
Ich hatte am Anfang des Buches Befürchtungen, dass es sehr anstrengend und monoton zu lesen sein wird, wenn jeder Tag in Randy's Kopf auf "Werkseinstellung" beginnt.
Dem war und ist glücklicherweise nicht so.
Auch wenn die Tage sich in ihrem Ablauf ähneln und natürlich auch Randy's Amnesie und nicht vorhandene Erinnerungen an den Vortag immer wieder zum Thema haben, werden wir mit jedem neuen Tag in ein neues Abenteuer und zu neuen Erkenntnissen geführt.
Mich hat immer wieder fasziniert, wie Kyo S. aus einem von Randy geschaffenen Gemälde eine Geschichte gezaubert hat. Dabei war es jedes Mal auf's Neue spannend, dass die Bilder sich in gewissen Punkten doch geähnelt haben.

Die Auflösung der entstandenen Fragezeichen und des Hintergrund zu Randy's Geschichte hat mich sehr überrascht.
Ich konnte es mir zwar zu bestimmten Teilen denken, doch nicht alles.

Mir persönlich verlief die Aufklärung der Hintergründe und des Geschehenen etwas zu schnell - gemessen an der Story und in welcher Tiefe und Hingabe doch die Geschichten zu den Bildern erzählt wurden. Das bedeutet nicht, dass sie schlecht oder unglaubwürdig ist - ich hätte sie mir doch etwas umfangreicher gewünscht.
Das Ende hat mich verblüfft und erstaunt und ich hätte so überhaupt nicht damit gerechnet.
Persönlich hätte ich es natürlich gerne anders gehabt, aber ich gehe vollkommen mit Kyo S. mit und verstehe ihre Intention.

Die Romantik, Liebe, Leidenschaft, Hingabe und intimen Szenen fand ich klasse. Die Gefühle sind für mich als Leser sehr spürbar.
Gepaart mit den anderen Gefühlen, die Randy in sich trägt, eine sehr ergreifende Mischung.

Der Schreibstil ist flüssig und bringt Freude ins Lesen und einen angenehmen Lesefluss.

Alles in allem hat mir "Picture this" sehr gut gefallen.
An einigen Stellen hätte ich mir persönlich die Handlung oder die Umsetzung etwas anders gewünscht, aber dies ist wirklich nur mein eigenes Empfinden und eigener Geschmack!!!!
Dennoch gebe ich dem Buch 5 Sterne, da Kyo S. mich mit der Geschichte überzeugt und emotional berührt hat und das Thema doch mal im Vergleich zu den anderen Büchern, die ich sonst lese, abweicht und frischen Wind reinbringt.

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter.

Das Cover stammt von Kira Yakuza und ist wieder sehr gelungen.
Außerdem finden wir im Buch ein Selbstpotrait von Randy, aus der Feder des Künstlers "Rabenfeder", und llustrationen von "Der Hexenkönig".
Diese Bilder geben dem Buch und der Story zusäzlich etwas Besonderes und unterstützen das Geschriebene von Kyo Sander.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kyo Sander wurde am 16. Oktober 1984 in Stratford (Kanada) geboren.

Kyo Sander im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks