Kyosuke Motomi

 4.6 Sterne bei 329 Bewertungen
Autor von Dengeki Daisy 01, Dengeki Daisy 02 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kyosuke Motomi

Sortieren:
Buchformat:
Dengeki Daisy 01

Dengeki Daisy 01

 (32)
Erschienen am 14.10.2010
Dengeki Daisy 02

Dengeki Daisy 02

 (28)
Erschienen am 16.12.2010
Dengeki Daisy 03

Dengeki Daisy 03

 (26)
Erschienen am 10.02.2011
Dengeki Daisy 04

Dengeki Daisy 04

 (23)
Erschienen am 14.04.2011
Dengeki Daisy 06

Dengeki Daisy 06

 (22)
Erschienen am 11.08.2011
Dengeki Daisy 05

Dengeki Daisy 05

 (22)
Erschienen am 16.06.2011
Dengeki Daisy 07

Dengeki Daisy 07

 (21)
Erschienen am 06.10.2011
Dengeki Daisy 09

Dengeki Daisy 09

 (20)
Erschienen am 08.02.2012

Neue Rezensionen zu Kyosuke Motomi

Neu
Ladylike0s avatar

Rezension zu "Dengeki Daisy 03" von Kyosuke Motomi

Daisy: Eine Blume oder...?
Ladylike0vor 2 Jahren


**MR** "Dengeki Daisy Band 3" - von Kyousuke Motomi


Klappentext:

(Enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden!! Erst lesen, wenn du Band 1 und 2 schon gelesen hast!)

"Im Großen und Ganzen wohnt Teru gerne bei Kurosaki, dennoch ist sie fest entschlossen, seine Gastfreundschaft nicht überzustrapazieren. Darüber, dass sie ausziehen will, scheint Kurosaki auf jeden Fall ziemlich erleichtert zu sein, oder ist das alles bloß Fassade? Schließlich wirft ein Urlaubsmitbringsel für DAISY plötzlich neue Fragen auf!"


Meinung:

♪ Charaktere ~

Man bekommt das erste Mal so richtig die schwächere Seite von Teru zu sehen. Sie fühlt sich erinnert an ihren Bruder und dass er eben nicht mehr für sie da sein kann. All das macht sie wütend, sie ist verletzt und wohl fühlt sie sich auch nicht so wirklich. Nebenbei zeigt sie in diesem Band aber auch wieder ihren starken Charakter und dass sie trotz ihrer kindlich, naiven Seite auch sehr intelligent ist. Sie bekommt immer mehr Ecken und Kanten, wird dadurch authentischer und verliert trotzdem nichts an ihrem verrückten, eigensinnigen, sturen und total sympathischen Charakter.

Kurosaki hingegen, hat mich dieses Mal richtig überrascht. Es gab hier diesen einen besonderen "Aww"-Moment und das war nicht nur so ein klitzekleines "Aww"-Momentchen, sondern ein Empire-State-Building großes "Aww"-Momentchen. Teru ärgern ist immer noch seine Lieblingsbeschäftigung, aber seine raue Fassade fängt langsam an zu bröckeln. Trotzdem verliert er nicht einen Moment lang seine Bad-Boy Aura. Ganz ehrlich, die ist ihm auf die Haut geschnitten und passt dadurch einfach perfekt zu ihm. Dieser Kerl ist einfach nur genial. =')

Riko und der Boss sind mir weiterhin total sympathisch und haben einen tragenden Part in der Geschichte ohne sich aufzudrängen. Der Boss hält Kurosaki beinahe schon Vorträge und ich kann mir gut vorstellen, dass der Boss ihn nur zu gerne mal kräftig durchschütteln würde. Dann hätten wir da noch Riko, die ich weiterhin einfach nur genial finde. Sie bringt einfach noch mal eine extra Portion Humor mit in die Geschichte. "Langsam" kommt es mir so vor, als würde sie versuchen Kurosaki und Teru zu verkuppeln. Ihre Art das zu machen, ist schlicht und einfach genial (...witzig). Natürlich zieht sie weiterhin über Kurosaki her (auf eine mehr oder weniger nette Weise, freundschaftlich eben ;-)) und Teru steht sie sehr zur Seite. Neben Daisy ist sie wohl eine weise Ratgeberin für Teru geworden.

♪ Zeichenstil/Cover ~

Ich verliebe mich gerade in den Zeichenstil (was bestimmt nicht an diesen tollen Szenen liegt, die ich am liebsten abzeichnen würde... neeeeein. =D) und mittlerweile habe ich einige Zeichnungen schon angestarrt, bis mir die Brille von der Nase gerutscht ist. Was ich bei den Covern klasse finde ist, dass überall eine Daisy-Blume zu sehen ist. Sie spielt jetzt schon eine große Rolle in der Geschichte und ich kann mir gut vorstellen, dass da noch mehr dahinter steckt. Einen Bezug zum Inhalt sehe ich persönlich ja total gerne auf den Covern. =)

♪ Handlung ~

Woah, dieser 3. Band war bisher der Beste. Die Witze erreichen ein neues Level an Genialität und ich musste mittendrin mindestens 3 Mal abbrechen, um meinen Lachkrampf wieder unter Kontrolle zu bekommen. Teru und Kurosaki sind einfach die lustigsten Streithähne und es gibt kaum Momente, in denen sie sich nicht gegenseitig aufziehen. Allerdings gab es auch ein paar romantische, süße Szenen, bei denen ich genauso abbrechen musste, um mir die tollen Zeichnungen dazu anzusehen. Wenn so eine richtig berührende Szene kommt, dann muss ich mir die Zeichnung immer bis ins Genauste einprägen und danach bekomme ich immer direkt Lust zu zeichnen. Dieses Gefühl bekomme ich selten beim Manga lesen (dafür habe ich einfach mittlerweile zu viele gelesen) und bei diesem Band hatte ich das definitiv. Von den beiden Hauptcharakteren wurde ich in diesem Band positiv überrascht und somit sind sie mir endgültig ans Herz gewachsen.

Fazit:

Für mich ein durchweg gelungener Band mit einem interessanten Ende. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht, da ein wichtiger Wendepunkt erreicht ist. In welche Richtung sich das wohl entwickeln wird...


Zitat:

"A beautiful answer isn't necessarily a good answer. A person's feelings are different from codes and formulas."

"There are as many truths as the number of people who tell them."

Kommentieren0
50
Teilen
Ladylike0s avatar

Rezension zu "Dengeki Daisy 02" von Kyosuke Motomi

Daisy is a flower ... or not?
Ladylike0vor 3 Jahren


*MR* "Dengeki Daisy Band 2" - von Kyosuke Motomi



Klappentext:


(WARNUNG! Enthält Spoiler zu Band 1!!)

"Teru ist immer noch völlig schockiert darüber, dass in ihre Wohnung eingebrochen wurde. Zum Glück hat sie bei Kurosaki Unterschlupf gefunden, für den sie jedoch immer noch die Drecksarbeit erledigen muss. Doch egal, wie rüpelhaft und herrisch Kurosaki sich auch aufführen mag, Teru fühlt sich mehr und mehr zu ihm hingezogen. Na, das kann ja ein heiteres WG-Leben werden."

Meinung:

♪ Charaktere ~

Teru weiß immer noch nicht wer Daisy ist und schreibt ihm weiterhin von ihren Problemen. Für sie ist er so etwas wie ein Bruder und er hat einen festen Platz in ihrem Herzen eingenommen. Ah ja und dann wäre da noch Kurosaki, der sein Mundwerk einfach nicht halten kann. Er ärgert und nervt sie immer noch am laufenden Band, trotzdem hat er auch eine andere Seite an sich. Man merkt wie Teru langsam Gefühle für ihn entwickelt. Nach einem Einbruch in ihrer Wohnung, zieht sie vor lauter Angst alleine zu sein zu Kurosaki.

In diesem Band kommt ein neuer Charakter mit hinzu und zwar eine alte Bekannte von Kurosaki. Sie ist gleichzeitig eine neue Lehrerin in ihrer Schule und besetzt den Platz als Vertrauenslehrerin. Riko ist eine Schönheit und Teru frägt sich schnell, was sie wohl mit Kurosaki am Hut hat. Vom Charakter her, hat sie mich aber ziemlich an Teru erinnert, denn Riko ist vorlaut, lacht gerne und macht automatisch bei verrückten Dingen mit. Zusammen haben sie schnell angefangen über den faulen Hausmeister herzuziehen und das war dann doch echt witzig. =D Was ich bei Riko aber auch total cool finde ist, dass sie zwar all diese charakterlichen Eigenschaften (ähnlich wie Teru) besitzen kann und trotzdem total auf Badass macht, wenn ihr etwas nicht passt. (Ihr Gesichtsausdruck, wenn sie jemand wütend macht ist zum schießen =D)

Dieses Mal gab es auch ein paar kleine Einblicke zu dem Bruder von Teru. Um ihn herum herrscht ja geradezu eine geheimnisvolle Aura und seine Vergangenheit ist ein Paket voller Geheimnisse schlechthin. Die wenigen Eindrücke, die ich von ihm bisher bekommen habe, machen ihn aber nicht wirklich sympathisch. ö.ö

Dann gibt es noch den Boss von Kurosaki. Er wäscht immer mal wieder Kurosakis Kopf und steht ihn mit gutem Rat zur Seite. Bisher scheint es, als würde er als Barmann arbeiten und inwiefern er Kurosakis Boss darstellt, ist natürlich eine sehr gute Frage! =D Man merkt, dass der Boss über ihn steht, aber er ist auch eindeutig ein gemütlicher, witziger Kerl.

Kurosaki scheint in diesem Band auch dieses Kopf waschen ständig nötig zu haben. Er ist ziemlich durch den Wind und ihn scheint etwas zu verfolgen, zu belasten. Außerdem hat er ja dieses Geheimnis gegenüber Teru und es fällt ihm immer schwerer dicht zu halten. 

♪ Zeichenstil ~

Das wesentliche dazu habe ich eigentlich schon in meiner Rezension zu Band 1 erwähnt, aber dieses Mal möchte ich auch aufs Cover eingehen. (Muss ja auch irgendetwas Neues geben, worüber ich hier schreiben kann. xD) Auf dem Cover vom 2. Band finde ich Teru viel besser getroffen. Sie sieht nicht mehr so ernst wie auf dem Cover vom ersten Band aus, sondern zeigt ihre etwas kindlichere Art. Zwar hat sie auch ihre ernsten Momente und (oh man) dann ist sie richtig cool, aber trotzdem ist sie eher kindlich. Dieses fiese Grinsen passt auch viel besser zu Kurosaki, als sein freundliches Lächeln in Band 1. Ganz ehrlich, er ist nicht freundlich. Das war alles Tarnung, lasst euch nicht täuschen!! =D Nein, Spaß beiseite. So ganz mein Geschmack ist dieses Cover nicht, aber es fängt den Charakter der Beiden einfach so gut ein, dass es mir doch irgendwie gefällt. Vor allem diese halbe Umarmung. *~*

♪ Handlung ~

Die Geschichte ist eindeutig nicht mehr so locker, wie im vorherigen Band. Terus Bruder war ein genialer Computermaniac und hat viele sehr gute Softwares entwickelt. Es gibt Einige, die daran zweifeln, dass er Teru nach seinem Tod komplett mittellos zurücklassen würde und somit haben sie es alle auf Teru abgesehen. Sie findet sich wieder in einem Strudel von Verrat, Täuschung und natürlich muss sie ja auch herausfinden wer diese Riko ist. So schön und wie nahe Riko Kurosaki ist, bereitet Teru das alles einige Sorgen. Auch in diesem Band sind Themen wie Familie, Freunde und Liebe stark vertreten und so ernst die Geschichte auch gehen mag, die Comedy ist nie weit entfernt.

Fazit:

Kyosuke Motomi führt hier völlig andere Geschütze auf, die Genre entwickelt sich etwas mehr der Dramatik entgegen und bekommt einen etwas ernsteren Touch. Dabei verliert sie nicht ihren Humor und man erkennt weiterhin eindeutig ihren Stil. Alles zusammen gefällt mir sehr gut und ich bin dieser Geschichte weiterhin sehr positiv gestimmt. =)) Mit Riko kam eine weitere ziemlich interessante und aus meiner Sicht, witzige Person hinzu.

Kommentieren0
136
Teilen
Ladylike0s avatar

Rezension zu "Dengeki Daisy 01" von Kyosuke Motomi

DAISY: Lebensratgeber to go
Ladylike0vor 3 Jahren


"Dengeki Daisy" von Kyosuke Motomi


Klappentext:

"Die süße Teru hat soeben ihren älteren Bruder verloren und ist nun mutterseelenallein. Bevor er starb, gab er ihr jedoch ein Handy, das sie mit einer Person verbindet, die sie nun anstelle ihres Bruders beschützt. Seitdem erhält sie regelmäßig SMS von dieser ihr unbekannten Person namens DAISY, die ihr Lebensmut gibt. Wird Teru hinter das Geheimnis der Identität von DAISY kommen?"

Meinung:

♪ Charaktere ~

Teru hat mit ihrem Bruder ihr letztes Familienmitglied verloren und kurz vor seinem Tod, gab ihr Bruder ihr eine Handynummer. Seitdem hat sie per Email Kontakt zu Daisy, den sie um Rat frägt und dessen Unterstützung, die Einzige ist die sie noch bekommt. Teru ist wirklich ein sehr liebes, aber auch leicht verrücktes Mädchen. ("leicht verrückt" ist untertrieben. Sie ist total Irre und total sympathisch =D) Ihre Freunde sind ihr sehr wichtig und für sie würde sie fast alles tun. Sie ist sehr mitfühlend, aber gleichzeitig total stark. Seit dem Tod ihres Bruders ist sie arm, weil sie noch zur Schule geht und somit hält sie sich durch Stipendien aufrecht, wird dadurch aber auch gemobbt. Davon lässt sie sich aber nicht unterkriegen und auch wenn die Attacken auf sie hart sind, erzählt sie Daisy davon nichts...

Bei Daisy hatte ich manchmal das Gefühl, dass er so etwas wie ein Lebensratgeber to go ist. Man schreibt ihn mal kurz an und erhält so Nachrichten wie "wenn er dich nicht so mag wie du bist, dann ist es keine wahre Liebe". (natürlich nicht GENAU diese Nachricht =D) Dennoch merkt man, dass er sich um Teru sorgt und sich Gedanken über ihre Probleme macht, auch wenn sie ihm nicht wirklich viel erzählt. Er ist immer für sie da.

Nachdem Teru mit ihrem "etwas" starkem Arm und einem Tennisball aus Versehen ein Fenster zerschlagen hat, muss sie dem Hausmeister bei der Arbeit aushelfen. (Aushelfen ist natürlich total untertrieben, sie macht alles alleine.) Den Hausmeister, Kurosaki Tasuku, würde ich glatt als Sadist einstufen. Was seine Arbeit angeht, ist er faul wie ein Sack Kartoffeln und steht dem "Probier's mal mit Gemütlichkeit" Balu Bär in nichts nach. Nebenbei piesackt er Teru ständig, bringt dadurch aber sehr viel Witz mit in die Geschichte. Auch wenn er so ein kleiner Griesgram ist, so steht er ihr doch in den richtigen Momenten auf seine eigene Art und Weise zur Seite. (Zum Beispiel mit einer Kreissäge, wenn ihr ein Typ unangenehm zu nahe kommt ^^') Er ist der typische Bad-Boy. =D (P. S. Er ist kein alter, langweiliger Hausmeister, sondern der auf dem Cover. Nur dass ihr hier nicht den falschen Eindruck bekommt ^^')

♪ Zeichenstil ~

Der Zeichenstil von Kyosuke Motomi hat einen eigenen Touch und würde man einen anderen Manga von ihr vor sich liegen haben, würde man direkt erkennen "Ah, das kenn ich doch! Das ist doch bestimmt von Kyosuke Motomi." Ich bin ja ein absoluter Fan von ihrer Chibi-Art. In den richtigen Momente, sehen die Charaktere aus wie Enten. =D (Ein toller Vergleich oder? xD) Auf jeden Fall ist das mal etwas anderes und ist auch ziemlich witzig anzusehen, aber in den ernsteren Momenten sind die Zeichnungen sehr Detailreich (aber auch nicht ZU Detailreich). Mein Geschmack wurde hier gut getroffen, auch wenn man merkt, dass der Zeichenstil schon etwas (ca. 6 Jahre; stand 2016) älter ist.

♪ Handlung ~

Die Idee wer Daisy ist beziehungsweise was hinter ihm steckt, finde ich sehr innovativ und die Umsetzung ist gut gemacht. Wer Daisy ist wird schon in diesem Band aufgelöst, auch wenn Teru nicht wirklich dahinter kommt. =') Allerdings bietet die Idee sehr viel Handlungsraum und dadurch wird die Geschichte erst so richtig interessant. Comedy, Romantik und Drama sind wohl die Hauptgenres, aber auch Freundschaft, Familie und Vertrauen sind im Augenmerk. Die Charaktere stehen aber eindeutig im Vordergrund und bilden bisher den größten Teil der Handlung. Viel mehr kann ich euch gar nicht zur Handlung sagen, weil alles andere vermutlich Spoiler wäre. =)

Fazit:

Die Charaktere sind vielseitig und oft nicht nur so, wie sie auf den ersten Blick hin erscheinen. Der Zeichenstil ist mal witzig gehalten, aber in ernsten Szenen gut und Detailreich gesetzt. An sich hat bisher alles sehr viel Potenzial und ich sehe noch viel Luft nach oben. Band 2 wird definitiv auch noch gelesen! =)

Kommentare: 1
69
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks