Kyosuke Motomi Dengeki Daisy 08

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dengeki Daisy 08“ von Kyosuke Motomi

Seit ihrer verhängnisvollen SMS ist Kurosaki wie vom Erdboden verschluckt. Doch statt nach ihrem heiß geliebten Schulhausmeister zu suchen, sitzt Teru lethargisch rum. Da braucht es schon mal einen ordentlichen Schubser ihrer Freunde, um sie wachzurütteln. Endlich erfährt sie die volle Wahrheit über die Vergangenheit von Kurosaki und Soichiro. Doch wird es Teru auch gelingen, Kurosakis Taten zu akzeptieren?

Einer meiner TOP 10 Manga!! ich liebe es!!

— xlxn
xlxn

Endlich gibt es mehr Hintergrundinformationen über Kurosaki und Terus Bruder.

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Comic

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Endlich gibt es mehr Hintergrundinformationen über Kurosaki und Terus Bruder.

    Dengeki Daisy 08
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    28. December 2015 um 13:08

    Nachdem Akira mit Terus Handy Daisy eine SMS geschickt hat, in der er in Terus Namen behauptet, dass sie ihm den Tod ihres Bruders nicht verzeihen kann, ist Kurosaki wie vom Erdboden verschluckt und Teru scheint ihr geordnetes Leben aus den Händen zu gleiten. Nur mit Hilfe ihrer Freunde schafft sie es, wieder klar denken zu können. So erfährt sie von Riko die Wahrheit über Kurosaki und warum gerade er als Daisy immer an ihrer Seite war. Teru muss sich nun entscheiden, ob sie Kurosaki alles verzeihen kann oder ob sie ihn für immer gehen lässt. Dieser Band deckt endlich die Wahrheit über die Vergangenheit von Kurosaki auf. Wieder einmal erlebt der Leser ein Wechselbad der Gefühle. Man hat Mitleid mit der armen Teru, aber man leidet auch mit Kurosaki, dessen Beweggründe nun immer mehr aufgedeckt werden. Auch er hat keine einfache Kindheit gehabt und man versteht nach und nach, warum er zu dem geworden ist, der er nun heute ist. Dass die Schuld nicht nur allein bei ihm liegt, muss der Leser mit Teru bald feststellen. Teru zeigt wieder einmal, dass sie ein großes Herz hat und es ist immer wieder schön zu sehen, dass Teru Freunde hat, auf die sie sich immer verlassen kann. Der Manga ist so herzig, man kann einfach nicht genug davon bekommen.

    Mehr