Kyra Dittmann

 4.4 Sterne bei 109 Bewertungen
Autorenbild von Kyra Dittmann (©)

Lebenslauf von Kyra Dittmann

Kyra Dittmann wurde 1972 in Bonn geboren. Nach einer Schreinerlehre hat sie langjährige Berufserfahrung in Handwerk und Beratung gesammelt. Fesselnde Abenteuergeschichten haben seit jeher ihr Leben bereichert - sowohl die gelesenen, geträumten und gelebten. 2010 hat sie als freiberufliche Autorin ihre Weichen neu gestellt und den Sprung ins kalte Wasser gewagt. Sie absolvierte diverse Schreib- und Drehbuchseminare unter anderem am Filmhaus Köln. Ihr Debüt erschien 2013 im Bookshouse-Verlag. Nebenbei arbeitet sie als Reitlehrerin und Eventmanagerin für Kinder. Sie lebt mit ihrem Mann, den dreizehnjährigen Zwillingstöchtern, ihrer Katze und jeder Menge Romanfiguren in Bonn.

Alle Bücher von Kyra Dittmann

Cover des Buches Narrando - Pechschwarze Hoffnung9789963520787

Narrando - Pechschwarze Hoffnung

 (47)
Erschienen am 31.12.2013
Cover des Buches Narrando - Blütenweißer Hass9789963523313

Narrando - Blütenweißer Hass

 (22)
Erschienen am 29.08.2014
Cover des Buches Dark Horse Mountain9783649625261

Dark Horse Mountain

 (16)
Erschienen am 03.03.2017
Cover des Buches Wild Horse Valley9783649627746

Wild Horse Valley

 (13)
Erschienen am 16.03.2018
Cover des Buches Schneefeuer9783649627098

Schneefeuer

 (9)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Narrando - Silbergraue Freiheit9789963529667

Narrando - Silbergraue Freiheit

 (2)
Erschienen am 12.10.2015
Cover des Buches Flüsternacht9783649633976

Flüsternacht

 (0)
Erscheint am 01.01.2021

Neue Rezensionen zu Kyra Dittmann

Neu

Rezension zu "Wild Horse Valley" von Kyra Dittmann

Sorgt für spannende Lesestunden
Lales-Buecherweltvor 3 Tagen

Inhalt:
Abby ist alles andere als begeistert, als sie erfährt, dass ihre Mutter einen neuen Freund - ein waschechter Lord - hat und sie ihre Ferien auf seinem Schloss verbringen wird. Dort fühlt sie sich gar nicht wohl, aber immerhin kann Abby dort reiten, denn zu dem Anwesen gehört ein bekanntes Gestüt. Als sie kurz darauf ein verletztes Pony findet und einige Pferde des Gestüts erkranken, wird Abby verdächtigt etwas damit zu tun zu haben. Ausgerechnet Greyson, der unnahbare Sohn des Lords, setzt sich für sie ein. Doch dafür soll Abby ihm helfen, ein düsteres Verbrechen aufzuklären...


Meine Meinung:
Das recht dunkel gehaltene Cover wirkt mit der Großaufnahme des Mädchens auf einem Pferd und des gold-glänzenden Titels sehr düster und geheimnisvoll. Es spiegelt die teilweise mystische Stimmung auf jeden Fall gut wieder und ergibt mit dem Klappentext, eine gelungene Einheit.

Abby, die in der Stadt aufgewachsen ist, und eigentlich gar keine Lust auf Ferien auf einem Schloss in einem ländlichen Gebiet hat, reist nur ihrer Mutter zuliebe mit. Wie erwartet, fühlt sie sich dort überhaupt nicht wohl, allein der Pferdestall hat es ihr angetan.
Als sie eines Tages mit einem verletzten Pony aus dem Wald auf das Anwesen zurückkehrt und kurz darauf einige Pferde erkranken, wird Abby beschuldigt. Nur Greyson, der bisher distanzierte Sohn des Lords, nimmt sie in Schutz. Doch dafür verlangt er auch eine Gegenleistung: Abby soll ihm helfen, den rätselhaften Tod seiner Mutter aufzuklären.

Abby war mir als Protagonistin von Anfang an sympathisch. Sie wirkt sehr selbstsicher und stark, trotzdem steckt in ihr ein weicher Kern, der sie mir hat umso authentischer wirken lassen. Dadurch dass die Handlung aus ihrer Perspektive erzählt wird, kann man sich gut in sie hineinversetzen und ihr Abenteuer hautnah miterleben.

Auch die anderen Figuren sind sehr glaubhaft gestaltet. Insbesondere von Ambrose, dem Lord, hat man zu Beginn vielleicht eine etwas klischeehafte Vorstellung, doch er entpuppt sich ganz anders als erwartet. Greyson ist anfangs sehr distanziert und scheint fast etwas unnatürlich zu sein, doch als er endlich auftaut, entdeckt man auch in ihm einen interessanten Charakter.

Die Grundidee des Buches gefällt mir sehr gut, besonders toll finde ich, dass das große Thema Pferde mit weiteren, zahlreichen Themen - wie zum Beispiel Freundschaft, Liebe, Familie und Geheimnisse - verknüpft worden ist, die die Geschichte abwechslungsreich machen. Besonders der mysteriöse Tod von Greysons Mutter birgt viele Überraschungen, die die Handlung spannend gestalten.

Auch der flüssige und lockere Schreibstil, passend zu Abby, konnte mich überzeugen und schnell an die Seiten fesseln. Mit bildhaften Beschreibungen stellt die Autorin die Situation jeweils übersichtlich und nicht zu detailliert dar - genau richtig, um sich auf die Handlung konzentrieren zu können.


Fazit:
Wild Horse Valley ist ein gelungenes und abenteuerreiches Jugendbuch, das viele Facetten aufweist und spannende Lesestunden verspricht. Mich konnte dieses Buch einfach nur überzeugen und ich kann es wirklich nur empfehlen, selbst denjenigen, die mit Pferden vielleicht nicht so viel am Hut haben.

Geeignet ab etwa 12 Jahren.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schneefeuer" von Kyra Dittmann

Starke Geschichte über ein Mädchen, dass sogar ihre große Liebe riskiert, um ihr Pferd zu retten
doro_booklovevor 2 Monaten

Ich habe einige Leseempfehlungen bereits zu diesem Buch gesehen und wolltecdeswegen selbst diese einzigartige Geschichte lesen.

Das Cover finde ich wunderschön und mit der verschneiten Landschaft und den ezenten Farbakzenten hat es schon eine etwas geheinisvolle Ausstrahlung.

Da es mein erstes Buch von der Autorin war, hatte ich schon Erwartungen an die Geschichte, zumal sie nach dem Cover und dem Klappentext auch schon auf eine spannende Geschichte anspielt, allerdings wusste ich nicht viel über die Autorin, deswegen habe ich darauf geachtet, dass meine Erwartungen nicht zu hoch sind, damit ich hinterher nicht zu sehr enttäuscht bin.

Die Idee des Buches finde ich sehr schön, sie beschreibt die berührene Geschichte der jungen Ašlea, die, - auch wenn es Mädchen untersagt ist- unbedingt ihren Traum, am großen Eispferde-Rennen teilzunehmen, verwirklichen will.

Der lockere und flüssige Schreibstil von Kyra Dittmann hat mir wirklich gut gefallen, die Gedanken und Gefühle der Hauptprotagonistin Ašlea, sowie die Ausstrahlung anderer Charaktere waren meiner Meinung nach gut beschrieben und ich konnte auch mit Ašlea mitfühlen.

Ašlea hat eine starke Persönlichkeit und lässt sich auch nicht unterkriegen.
Sie würde alles dafür tun, am großen Eispferde-Rennen teilzunehmen, aber es ist Mädchen untersagt.
Als ihr Stiefvater sie vor die Wahl stellt, entweder für die Ration ihres geliebten Hengstes Dalibor aufzukommen, ansonsten würde er ihn verkaufen, tut Ash alles dafür, ihn zu behalten. In ihrer Verzweiflung bewirbt sie sich als Stallbursche am Kralshof und nimmt in Kauf, sich von nun an als Junge auszugeben, obwohl ihr der Sohn der berühmten Züchterfamilie, Kuba, nicht mehr aus dem Kopf geht.
Allein den Mut und die Verbissenheit, den sie aufbringt, um sich und ihr Pferd zu retten, hat mich sehr berührt und ihre Ausdauer, mit der sie sich gegen jegliche "Verbote" und Erniedrigungen wehrt und mit ihrem Job auch ihre große Liebe riskiert, ist bewundernswert.

Das Setting im Land des ewigen Schnees fand ich auch toll. Die Landschaft hat das Geheimnisvolle der Geschichte gut zum Ausdruck gebracht und mich beim Lesen förmlich verzaubert.

Das einzige, was mich beim Lesen etwas gestört hat, war, dass die Handlungsstränge zwischendurch etwas unterbrochen werden, an manchen Stellen dafür in die Länge gezogen und zu vorhersehbar sind. Dafür aber ein schönes Ende!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Narrando - Pechschwarze Hoffnung" von Kyra Dittmann

Fantasy wie ich es mag und immer wieder lesen kann
Lesewahnvor 9 Monaten

Um was geht es? Narrando ist eine Welt, in der es zwei große Gruppen gibt: Auf der einen Seite die Hot-Blood-Regierung und ihre Bezirke, welche die Befehlsgewalt über das gesamte Land haben. Die Bewohner (die meisten davon Regierungsbeamte, Wissenschaftler und Diener ) leben gesichert unter einem Schutzschirm, welcher die schädlichen und radioaktiven Strahlungen abhalten soll; denn nach verheerenden Atomkriegen und Naturkatastrophen sind viele Atomkraftwerke zerstört und das Ozonloch wird ebenfalls immer größer und damit bedrohlicher.

Auf der anderen Seite gibt es die Parias, welche in den Wäldern leben müssen, nie genug zu essen haben und im Krieg mit den Hot-Bloods sind. Sie kämpfen täglich ums Überleben - doch seit einiger Zeit verschwinden Männer aus den Dörfern oder erkranken auf seltsame Art und Weise. Jai, der Anführer einer Rebellengruppe, kann dem nicht mehr tatenlos zusehen und will den Präsidenten stürzen, denn er glaubt, dieser steckt hinter dem ganzen Geschehen.

Gleichzeitig flieht die Tochter des Präsidenten Vella mit ihrer Dienerin Marta aus dem Palast, denn sie hat ein Bild ihrer Mutter gefunden und will diese nun suchen - denn ihr Vater schweigt seit ewigen Zeiten über dieses Thema. Und als er sie auch nun ohne ihre Erlaubnis verheiraten will, rebelliert Vella und flieht - doch diese Flucht treibt sie in die Arme von Jai und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Wie hat es mir gefallen? Ich muss sagen, anfangs bin ich sehr schleppend in die Geschichte hineingekommen. Vielleicht lag es an der Kategorie "Dystopie", die auch auf dieses Buch zutrifft, aber von der ich mir irgendwie eine rasantere Geschichte vorgestellt habe. Ich finde, die Bezeichnung "Fantasy" würde es besser treffen, aber das nur am Rande.

Aber je länger ich gelesen habe, umso besser gefiel mir die Geschichte, umso mehr habe ich die ganze Welt und ihren Aufbau verstanden UND umso mehr habe ich die Charaktere in mein Herz geschlossen. Jai ist mir von Anfang an sympatisch gewesen - will er sich doch nur um seine Familie kümmern und das Wohl der Dorfbewohner wieder herstellen - denn diese verschwinden immer mehr oder erkranken.

Vella, die Präsidententochter, war mir bis zur Mitte des Buches ein zu unausgereifter Charakter, doch dann hat sie eine wahnsinnige Wendung genommen und mich von mal zu mal mehr beeindruckt. Und da gibt es noch Riva, die Exfreundin von Jai, welche auch noch eine große Rolle spielt, und wahrscheinlich niemandem sympatisch war, der dieses Buch gelesen hat! Aber zuviel verraten will ich auch nicht *grins*

Doch was ist nun mit den rätselhaften Erkrankungen, warum zieht es Vella immer mehr zu Jai hin und was hat es mit dem mysteriösen Amulett auf sich, dass Vella in dem Tresor ihres Vaters findet? Lest es selbst!

Mein Fazit:

Eine spannende Fantasygeschichte die in einer schönen Welt spielt und unvergesslichen Charaktere beinhaltet. Mir hat zwar das gewisse Etwas gefehlt, aber Spannung war vorhanden und eine Portion Liebe ebenfalls! 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Dark Horse Mountainundefined
"Dark Horse Mountain" ist ein innovativer Genre-Mix aus Pferde und Spannung über eine starke Heldin auf der Spur eines skrupellosen Verbrecherrings.

Verschwörung um einen mysteriösen Hengst

Na super. Wegen ihrer Fünf in Englisch wird Roxy in den Sommeferien zu ihrem bislang unbekannten Vater auf dessen Pferderanch in Amerika verbannt. Und Roxy HASST Tiere. Und Stallgeruch erst recht. Das wird kein bisschen besser, als sie Cale kennenlernt, der sich um die Pferde kümmert und verdammt gut aussieht, sie aber für eine komplette Idiotin hält. Dabei checkt Roxy als Einzige, dass auf der Ranch etwas nicht stimmt: Warum verschwinden immer wieder Pferde von den Weiden - und wieso verlaufen alle Vermittlungen im Sande?

Nur ein Wesen gibt es, von dem Roxy sich in dieser Einöde verstanden fühlt. Und das ist ausgerechnet der völlig unberechenbare Hengst Hot Coffee, der niemanden an sich heranlässt. Außer Roxy. Mit ihm an ihrer Seite deckt Roxy nach und nach die Machenschaften einer kaltblütigen Pferdemafia auf ... und gerät in große Gefahr.


Wir verlosen 10 x das Jugendbuch "Dark Horse Mountain". Schreibt uns einfach bis einschließlich 28.02. warum Pferde eure Lieblingstiere sind.
72 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Narrando - Silbergraue Freiheitundefined

Guten Morgen ihr fleißigen Türchenöffner ^^

Neuer Tag, neues Glück =D 

Jeder der mitmachen möchte ist <3-lich eingeladen. Weihnachten ist die Zeit der Liebe in der es heißt Freude zu schenken. Follower zu sein ist keine Bedingung, würde mich aber natürlich sehr freuen =3

Heute habt ihr die Chance auf vier tolle Gewinne von 2 tollen Autorinnen =D

Hinterlasst zur Teilnahme einfach einenn Kommentar unter dem Post auf meinem Blog und schon seit ihr dabei.

http://worldofbooks4.blogspot.de/2015/12/3-adventskalenderturchen-kyra-dittmann.html

Schaut doch mal vorbei =) Ich würde mich sehr freuen.

Habt einen schönen Tag und viele liebe Grüße

Blonderschatten

1 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Narrando - Blütenweißer Hassundefined

Guten Morgen ihr fleißigen Türchenöffner ^^

Neuer Tag, neues Glück =D 

Jeder der mitmachen möchte ist <3-lich eingeladen. Weihnachten ist die Zeit der Liebe in der es heißt Freude zu schenken. Follower zu sein ist keine Bedingung, würde mich aber natürlich sehr freuen =3

Heute habt ihr die Chance auf vier tolle Gewinne von 2 tollen Autorinnen =D

Hinterlasst zur Teilnahme einfach einenn Kommentar unter dem Post auf meinem Blog und schon seit ihr dabei.

http://worldofbooks4.blogspot.de/2015/12/3-adventskalenderturchen-kyra-dittmann.html

Schaut doch mal vorbei =) Ich würde mich sehr freuen.

Habt einen schönen Tag und viele liebe Grüße

Blonderschatten

0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Kyra Dittmann wurde am 28. Dezember 1972 in Bonn (Deutschland) geboren.

Kyra Dittmann im Netz:

Community-Statistik

in 133 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks